eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: Das Schicksal des Kenny Glenn
Pusteblumenkohl
Es begab sich dereinst letzten Sonntag, was im Internet eine lange Zeit ist. Ein 14 jähriger beschließt der Welt zu zeigen wie hart er ist. Ausgestattet mit Skimaske und Kamera beschließt er eine Katze zu quälen. Das Video wird dann auch zum Reputationsheischen in Youtube unter dem Namen Glennspam1 online gestellt. Youtube Kommentare und ein wenig hilflose Wut seitens Tierliebhabern wäre normalerweise die Folge.Nur sollte es anders kommen.Denn die Erfinder der lolcats, 4chan entdeckten das Video und beschlossen aktiv zu werden. Aufrufe die Katze Dusty zu Rächen verbreiteten sich wie ein Lauffeuer.

bild kann nicht angezeigt werden

Hassbekundungen und Morddrohungen gegen den anonymen Tierquäler überfluteten die Foren, haltlos möchte man meinen. doch es blieb nicht dabei. Soziale Netzwerke wurden durchforstet, Informationen verbeitet, Bildanalysen angefertigt, und bald war der Schuldige gefunden.

Kenny Glenn, 14 Jahre.

Schulanschrift, Arbeitsanschrift und Telefonnummern der Eltern, des lokalen Sherriff Departements, des Nachrichtensenders wurden nachgeliefert. Etwas worauf sich allgemeiner Hass der zumeist anonymen User fokussieren konnte war gefunden.
und die Reaktionen der Communitys liessen nicht auf sich warten:

bild kann nicht angezeigt werden

Tausende Ideen wurden durchgesetzt. DDOS Attacken auf die Firmenhomepage des Vaters, Anfordern von gratis UPS Paketen (circa 6.000 Stück allein von einer Person), Informieren der Lehrer seiner Schule, Registrierung bei Gayporn Newslettern, Anfordern von Gratis Bibeln, dem Koran, den Zeugen Jehovas, den Mormonen zur Heimatadresse, melden des Vorfalls beim Sherriff Departement, informieren des örtlichen Nachrichtensenders, konkretere Morddrohungen alles was die kumulierte Grausamkeit der Anonymen hergab wurde genutzt um Kenny in seine Schranken zu weisen.
Es zeigte Wirkung:


Direktlink


Eigentlich wäre jetzt Ende gut alles gut. Die ergriffenen Sanktionen, welche nicht von staatlicher Gewalt legitimiert waren, haben sogar einen Hauch anarchistischer Romantik.
Nur es gibt noch einen Kenny Glenn.

Ebenfalls 14. Wohnhaft im Staat New York, seine Daten kursierten für knapp 6h als die des Schuldigen durchs Netz. Auch er war damit diversen Schritten ausgesetzt. unschuldig. Nur Dank eines unglaublichen Rachdurstes gegenüber einem Tierquäler. Kolleteralschaden könnte man sagen, jedoch beunruhigt es mich. Jeder könnte aufgrund einer Verwechslung oder eines grausamen Streiches in den Mittelpunkt solcher aktionen geraten. Auch wenn sich diese als ungerechtfertigt erweisen wird massiv Schaden angerichtet. Ist somit nicht jede Preisgabe von persönlichen Daten als leichtfertig zu beurteilen? Sollte vor sozialen Netzwerken besser gewarnt werden?



Quellen:
youtube
4chan/b/
4chan/ak/
#catraid2 EFNet
http://kenny-glenn.com/
Magic_Peat
Soziale Netzwerke why not, aber dann einfach keine Reallifedaten dort angeben *zack* ausm Schneider sein.
Für den Originalkatzenquäler habe ich allerdings absolut kein Mitleid. Wenn ich sowas sehe wünsch ich mir ein Beil.
Pusteblumenkohl
naja so 14jährige bräuchten da eher ne gezielte aufklärung. Ich mein der soll sich jetzt mal irgendwo bewerben... das bekommt er nicht mehr weg. Und wenns ein grausamer Scherz wäre, wäre das Netz schlimmer als die Bild.

[attachmentid=23234]
Proxima
Man könnte den Gedanken jetzt noch weiterführen, eine Skimaske aufsetzen, selbst eine Katze quälen und durch "ungewollte" versteckte Hinweise im Video, dem Benutzernamen etc jemand anderen damit anschwärzen.
Kann mir gut vorstellen, dass es jetzt irgendwo da draußen Idioten gibt, die gern jemanden eins auswischen würden, man siehe nur das Internetmobbing, was gerade in Mode kommt.
Und leider gibts dann auch Leute, die glauben Civilcourage zu beweisen, indem sie sowas dann auch noch ins Rollen bringen..
Chris
Der eigentliche Brennpunkt in diesem Thema wird auch weiterhin solange niemanden interessieren, bis dieser "Niemand" auch zufällig mal so einen Mob abbekommt. Der Rest wird sich weiterhin an ihrer Moral überfressen.
Magic_Peat
Zählst du dich selbst auch zu dieser Gruppe von "Niemand"-Leuten die sich an ihrer Moral überfressen oder wolltest du mit diesem Post sagen dass du anders bist? (damit überfrisst du dich dann aber mit deiner Moral)
Chris
hmmmm ... interessanter Punkt ... ich bezog das "an der Moral überfressen" allerdings auf die Selbstjustiz und diese, die sie gut heißen.
Gasor
ich finde solche selbstjustiz attacken für äußerst extrem ud unangebracht, denn wie vorschreiber schon meinten, kann man schnell die fährte auf personen leiten denen man eins auswischen will. und ich würde mal die ermittlungen dieser sogennante community, die da robin hood spielen will, sehen dass die sich sicher sind die richtige person zu haben. ist ja wie im mittelalter die beweisführung ala "..das ist ne hexe, verbrennt sie!"
solche leuten sollten ihre energie mal lieber dafür verschwenden anstatt kleine kiddies fertig zu machen das mit leuten zu tun die kinder missbrauchen und das ins internet stellen.
(Ich will damit jetzt nicht das Kinder in schutz nehmen, denn was der abgezogen hat mit seiner tierquälerei ist auch unter aller sau, aber es gibt viel krankeres in der welt und leute die viel schlimmeres tun kommen manchmal besser weg)
justiz ist und bleibt sache des staates!
Polygon
Da muss man nicht bis in die USA gehen, derlei Fälle gibt's auch hier in der Nähe. Gab letztens einen bedenklichen Thread in einem bekannten Informatikerforum wo es um die Suche nach einem vermeintlichen Nazi ging. Seitdem weiß ich wieder warum ich keine Daten in soziale Netze stelle, da reicht ja schon der gleiche Vorname um in Verdacht zu geraten.
Pusteblumenkohl
es gab ja auch vor einigen jahren mal diese antifa plakate, die zur hetzjagd auf irgendwelche burschenschaftler aufriefen. Mit name, Studiengang und Foto der betreffenden personen.
Euronymus
Zitat(Pusteblumenkohl @ 17 Feb 2009, 13:07)
es gab ja auch vor einigen jahren mal diese antifa plakate, die zur hetzjagd auf irgendwelche burschenschaftler aufriefen. Mit name, Studiengang und Foto der betreffenden personen.
*


Präventivmassnahmen sind immer ein zweischneidiges Schwert. Wenn man einen unschuldigen slayt gibt das (zu Recht) ordentlich Haue. Wenn so einer allerdings was anstellt (Ausländer killn, Synagoge anzünden) dann wird immer gefragt warum niemand eher was getan hat.
Chris
Man kann leider - oder zum Glück - niemanden für etwas verurteilen, was er nicht begangen hat. Es wird zwar versucht genau dieses Prinzip mehr und mehr einzuführen, doch halte ich dies für bedenklich. Wie aber der Vorfall auf der Autobahnraststätte in Jena zeigt, wäre ein guter Anfang, die bestehenden Gesetze besser auszulegen. Ein noch besserer Anfang wäre aber dafür zu sorgen, dass kleine Jungs nicht auf die Idee kommen eine Katze zu quälen.
Aber mal unter uns: die Idee unter kleinen Jungs Tieren etwas anzutun ist so alt, wie das Zusammenleben zwischen diesen beiden Parteien. Und auch früher gab es durchaus das Motiv der Boshaftigkeit; nur eben noch kein Internet.
Sigurd
Minority Report rolleyes.gif
Stormbreaker
Der Typ ist von seinen Eltern geschlagen worden und wird in der wichtigsten Zeit seiner Entwicklung von seinen Eltern alleine gelassen. Verzweiflung, Zorn und Rekapitulation entladen sich auf die Katze!

Das online gestellte Video kann eigentlich nur ein Hilferuf sein. Ziemlich verzweifelt, der Bursche..
Pusteblumenkohl
woher hast du denn diese Information, Stormbreaker?
Stormbreaker
Man kann auf dem Video deutlich erkennen, dass er eine andere Person nachahmt ;D

Seine Eltern werden sich schämen, und das mit Recht!
chelys
In England wurde ein Mann von einem Mob überfallen, nachdem eine Zeitung Bilder von verurteilten Kinderschändern gezeigt hatte. Er war es natürlich nicht huh.gif

Zitat(Pusteblumenkohl @ 17 Feb 2009, 16:19)
woher hast du denn diese Information, Stormbreaker?


Laien, die sich als Psychiater versuchen... no.gif
Stormbreaker
So, ich versuche mich als Psychiater?

Denke nicht. Ich bin ein Mensch und werde wohl gewisse Grundzüge meiner eigenen Spezies verstehen ohne mich aktiv mit Psychologie beschäftigen zu müssen.

Er parodiert ganz klar ein Elternteil - das nennt man Menschenkenntnis. Ansonsten, zu der Frage woher er das denn hat: Wenn nicht von einem Elternteil, von wem denn dann? wink.gif
Pusteblumenkohl
soziokulturelles umfeld?
Fuchs
Zitat(chelys @ 17 Feb 2009, 16:36)
In England wurde ein Mann von einem Mob überfallen, nachdem eine Zeitung Bilder von verurteilten Kinderschändern gezeigt hatte. Er war es natürlich nicht  huh.gif
Laien, die sich als Psychiater versuchen...  no.gif
*



ich bin in der Tat überrascht, dass Kinderschänder im britischen TV gezeigt werden. Die verstecken auch ihr Gesicht nicht vor den Kameras...

Zitat(Stormbreaker @ 17 Feb 2009, 16:51)
So, ich versuche mich als Psychiater?

Denke nicht. Ich bin ein Mensch und werde wohl gewisse Grundzüge meiner eigenen Spezies verstehen ohne mich aktiv mit Psychologie beschäftigen zu müssen.

Er parodiert ganz klar ein Elternteil - das nennt man Menschenkenntnis. Ansonsten, zu der Frage woher er das denn hat: Wenn nicht von einem Elternteil, von wem denn dann? wink.gif
*



wow, du teilst bestimmt auch heimlich durch null (wie ich)
Chris
Ich würde gerne das Video sehen, aber es wurde scheinbar zensiert. sad.gif
So ist es - wieder einmal - nicht möglich sich ein eigenes Bild zu machen.
Pusteblumenkohl
hab mal nochmal auf 4chan gefragt... sollten die links zu den videos sein:

Zitat

Polygon
Zitat(Fuchs @ 17 Feb 2009, 16:56)
ich bin in der Tat überrascht, dass Kinderschänder im britischen TV gezeigt werden. Die verstecken auch ihr Gesicht nicht vor den Kameras...(wie ich)
*



Lynchjustiz wird ja nicht nur in England wieder salonfähig.

Was ich an den "Internetjagden" aber so lustig finde ist, wie einfach sich die Meute dort auf was einschießt. Ich warte ja nur auf den ersten großen JoeJob wo jemand der gar nix gemacht hat zum Ziel eines Internetmobs gemacht wird. Allzu schwer scheint das ja nicht zu sein.
Pusteblumenkohl
Beobachte mal gezielt /b/. Da gabs im kleineren Rahmen schon genügend Fälle. smile.gif
Sigurd
http://www.sueddeutsche.de/politik/160/502395/text/

Zitat
Wie Neda Soltani fälschlicherweise zur Ikone des iranischen Widerstandes wurde - und warum sie heute als Flüchtling in Deutschland leben muss.
xMASKx
hui die videos von kenny glenn sind ja nix für katzenliebhaber ....
wie war das mit den kindern, die tiere misshandeln und späterer laufbahn?! wink.gif
Juri
​​