eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: Schloss Rochlitz wieder komplett
Regenwasser
20 Jahre war Schloss Rochlitz im Bau. Jetzt erstrahlt es im alten Glanz, aber mit modernem Innenleben und einer neuen Dauerausstellung - mit nacktem König.

Nach einer langen Sanierung ist Schloss Rochlitz wieder komplett öffentlich zugänglich. Die Ausstellungsfläche hat sich mit Quer- und Fürstenhaus dabei auf 2000 Quadratmeter verdoppelt, teilte die Schlossleitung mit. Zudem wurde Platz für Veranstaltungen und Tagungen gewonnen. Der Freistaat Sachsen investierte etwa 18,5 Millionen Euro. Freitag Abend wird eine neue Dauerschau eröffnet, am Samstag ist freier Eintritt.

Knapp 250 Exponate zeigen die Schlossgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Mit dem provokanten Titel „Fett, einäugig, revolutionär“ soll ins abgelegene Muldenstädtchen am Rochlitzer Berg gelockt werden. Marketingleiterin Carola Schwarze sagt dazu: „Man hat die Leute früher so betitelt.“ Gemeint sind Dedo der Fette (1130-1190), Wilhelm der Einäugige (1343-1407) und Elisabeth von Rochlitz (1502-1557), drei vergessene Wettiner, die im Schloss wohnten. Gegenstände, Bilder und Dokumente zeigen das Leben der drei und anderer Familienmitglieder.

Dedo starb angeblich bei einer Schönheitsoperation, weil er in seine Rüstung passen wollte und sich deshalb Fett aus dem Leib schneiden ließ. Wilhelm war einäugig und Elisabeth die Reformation trotz heftiger Widerstände ein. Ein Schwert aus dem 13. Jahrhundert ist das älteste Exponat. Auch Strichbilder aus dem 15. Jahrhundert, die unter Putzschichten gefunden wurden, unter anderem ein nackter König, sind zu sehen. Schloss Rochlitz, welches im 15. Jahrhundert durch Ausbau einer Burg entstand, hat bis zu 18.000 Besucher im Jahr. Dank der Schau „Drauf geschissen“ zur Geschichte der Toilette waren es 2012 sogar 2000 mehr.
aeon
Rochlitz befindet sich übrigens so ziemlich genau 75 Kilometer westlich von Dresden. Man erreicht die Stadt in einer 2.5h Fahrt mit Bus und Bahn und 3-maligem Umsteigen sowie einem 37-minütigen Aufenthalt in Chemnitz. Ob der Bus im Semesterticket enthalten ist, bezweifle ich. Nur falls es jemanden interessiert
Juri
​​
Euronymus
Zitat(Juri @ 28 Apr 2013, 20:07)
Rochlitz hat eine nervige Bimmeluhr auf dem Marktplatz, die jede Viertelstunde läuten muss. Ich würde ausrasten, wenn ich dort wohnen würde.
*


Ich hab 350m von mir entfernt auch so eine Uhr. Kenn das Fühl. sad.gif
Padex
ist das auch wieder aus der SZ - ohne Foto!