eXma » Diskutieren » Kunst und Kultur
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: Shake it, baby!
phanatos
Wenn beispielsweise Tequila, Orange und Grenadine zusammentreffen, nennt man das Ganze im Allgemeinen einen Cocktail.
Stellt man ihnen noch entsprechende Austrüstung zur Verfügung und gibt diese in fähige Hände, so kann man davon ausgehen, dass diese einem Bartender zu deutsch „Barmixer“ gehören.

Nun trafen sich am Dienstag, dem 22.01.08 um 18 Uhr in der Bar-Loft (Industriegelände) ein paar muntere Gesellen um eben jener Kunst des „Cocktail mixen“ zu fröhnen und einem Wettbewerb ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, die sie nicht etwa in einer langjährigen Ausbildung sondern im harten Alltag des studentischen Barbetriebs oder dem vergnüglichen privaten Mixen von Cocktails erworben hatten.
<div style="float:right;margin:''0px 0px 10px 10px'';padding:10px;border:4px solid #F2F2F2;background:white;"><img height="300px" width="200px" src="http://helios.wh2.tu-dresden.de/~club-wu5/galerie/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=7517&g2_serialNumber=1" style="size:300px;"/><br />"Shake it, baby!"</div>
Die Bedingungen für die Teilnahme am Wettbewerb in der Bar-Loft sahen wie folgt aus: Teams zu 1-3 Mann, mindestens 4 Zutaten zu insgesamt 16-25cl, davon 1 Spirituose, ein Sirup und vorallem entsprechender sicherer Umgang mit dem Equipment.
Weiterhin nützlich sind ohne jeden Zweifel: Sicheres Auftreten, anhaltende Freundlichkeit, Kommunikation mit den Gästen und ein wenig Hokus Pokus.

Dass diese Notwendigkeiten alle Teams mit sich brachten, steht außer Frage. Allerdings, dass war ja auch der Sinn des Wettbewerbs, konnte man schon deutliche Unterschied zwischen den Teams ausmachen.
Wo der Eine noch mit dem Drehverschluss kämpfte, hatten andere schon bereits die Deko mundgerecht und optisch ansprechend auf dem fertigen Cocktail plaziert.
Faux-Pas wie das „maßlose“ Einschenken von Alkohol, Sirup & Saft führte auch zur Abzügen in der B-Note.
Pluspunkte hingegen gab es bereits, wenn man die Unterschiede zwischen Martini- und Fancyglas auf Anhieb kannte und sie stilgerecht dem eigens kreiertem Cocktail zuordnete.

Der Ablauf war dann wie folgt: Es traten immer zwei Teams parallel an um innerhalb von 5 Minuten zweimal ihren Cocktail herzustellen. Dabei wurde von der dreiköpfigen Jury, bestehend aus dem Barinhaber, einer renommierten Köchin und einem Herrn aus der Großgastronomie, auf jedes Detail geachtet.
Seien es der Umgang mit der Eiszange, das Shaken und Abseien des Cocktails oder auch die reine Präsentation Cocktails.
Danach wurde ein Cocktail der Jury zur Verkostung übergeben, während der Andere als Anschauungsobjekt auf einem Tisch plaziert wurde.
Nachdem das Team aufgeräumt hatte, konnte nach einer Pause dass nächste Team mit der Bestückung der Wettkampfbar beginnen.

Nachdem alle Teams gegen um 10 fertig waren, sollte jeder aus dem Publikum einen Stimmzettel abgeben auf denen er jeweils den Teams 1 bis 6 Punkte zuordnen konnte. Ohne jedoch die Cocktails gekostet zu haben!

Die Jury entschied sich jedoch kurzerhand, aufgrund der sehr starken Unterstützung einzelner Teams die Stimmzettel nur als eine Art „Bestätigung ihres eigenen Urteils“ mit in die Bewertung einfließen zu lassen.

Danach wurde die Platzierung verkündet:
Platz 7 und 8 gingen an die Teams „Frag mal...“ (Aqua) und „die winterfesten Steckenbleiber“(Aqua), Platz 6 an die „Frozen TT's“, Platz 5 an "Mix Desaster" , Platz 4 an den Einzelkämpfer „Hernhaiser, der 3. Platz an „unabfüllBAR“ (wunderBar), Platz 2 an die „magic-bar“ und Platz 1, nomen est omen, an die: „unschlagBAR“ (ebenfalls wunderBar).
<div style="float:right;margin:''0px 0px 10px 10px'';padding:10px;border:4px solid #F2F2F2;background:white;"><img height="180px"" width="250px" src="http://helios.wh2.tu-dresden.de/~club-wu5/galerie/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=7538&g2_serialNumber=1'" style="size:300 px;;"/"/><br />"die ersten Drei: v.l.n.r. magic-bar, unschlagBar, unabfüllBar"</div>
Reine Frauenteams waren zur Freude aller Beteiligten übrigens gut vertreten mit 3 von 8 Teams.

Persönlich, als jemand der eher eine Cocktailbar als Gast aufsucht, fand ich den Wettbewerb ein gelungenes Ereignis, da jedes Team auf die eine oder andere Art einen guten Eindruck hinterließ.

Seien es die Frozen TT's mit ihren Engelsflügeln, oder das souveräne Syncroneinschenken der Cocktails seitens unschlagBar & unabfüllBar.

Geschmacklich tendierten die meisten Cocktails nach mehrfachen Bekunden eher im süßen Bereich, was wohl daran lag, dass man sich zu sehr auf die Sirup als die feine Abstimmung aller Zutaten konzentrierte.

Insgesamt jedoch ein rundum gelungener, wiederholBarer Abend.

Großen Dank auch an die professionellen Barkeeper die uns durchweg mit ebenfalls leckeren Cocktails und ein wenig zu wenig Bier versorgt haben wink.gif



phanatos, für eXma

Fotos mit freundlicher Genehmigung der Wu5
simpson
hehe..dank dir hab ich mich jetz endlich mal über den unterschied zwischen longdrink und cocktail informiert..
schön geschrieben smile.gif
Fuchs
interessant, dass das aqua so "schlecht" abgeschnitten hat...
Mr_T
...

Fuchs
???

na die haben doch so viiiele Cocktails...
Stormi
Am interessantesten war der Cuba Libre mit Rohrzucker. Übrigens hat Lars sein Team nur so schlecht abgeschnitten, weil der Knollo den im Shaker verbliebenen Rest selber getrunken hat. Dass der Mossad seinen IM Geisel im Vorfeld dazu angestiftet hat, ist nur ein unbestätigtes Gerücht, denn niemand hatte die Absicht und Widerstand war ohnehin zwecklos.
trannoc
wenn man keine Kunden hat, hat man auch keine Übung im Cocktail-mixen...
Fuchs
Zitat(Stormi @ 26 Jan 2008, 12:18)
Übrigens hat Lars sein Team nur so schlecht abgeschnitten,...
*




heißt es nicht dem Lars ihm sein Team???

trannoc: ???
Stormi
Ja aber "dem X sein" ist die sächsische (und damit offiziell amtsdeutsche) Abkürzung für "dem X ihm sein". Jedenfalls bin ich für die Abschaffung des Genitiv für Substantive oder Eigennamen, die mit s enden.
Chris
Die Abschaffung ist doch schon vollzogen. Kein Mensch in Deutschland sagt Lars' Team ... höchstens "das Team von Lars"
wunderbar
Danke an die Barloft, war ein super Arbeiten bei Euch, ebenso herzlichen Dank an die CAZ - sind ja mal auf den Artikel am Montag gespannt.

Hier unsere beiden Teams nebst wunderbarem Support:
[attachmentid=17214]

jeanluc
unicum
Zitat(simpson @ 25 Jan 2008, 11:43)
hehe..dank dir hab ich mich jetz endlich mal über den unterschied zwischen longdrink und cocktail informiert..


im klassischen sinne gesehen ist erstmal so ziemlich alles 'n cocktail. dann gibt's halt viele verschiedene untergruppen, ja, sogar arten von gruppierungen (nach basisalkohol oder nach aperitiv/digestiv/etc. oder halt nach fancy drink/longdrink/etc usw usf)

auf jeden fall ist ein longdrink eigentlich immer auch ein cocktail, aber ein cocktail ist nicht immer ein longdrink wink.gif

@ die geschichte mit lars' team (@ chris, doch, die leute gibt's noch): das liegt nicht an der haeufigkeit der anwendung.. das aqua hat mehr als genuegend gaeste. das geht um dieses pochende, blut pumpende element in der mitte des brustkorbs yes.gif
schnatterinchen
*rrrrrrrrrr* cat.gif
ich find die 6 männer einfach nur geil wenn sie hinter der bar stehn

....schickes foto

No Name
Zitat(wunderbar @ 31 Jan 2008, 19:39)
Danke an die Barloft, war ein super Arbeiten bei Euch, ebenso herzlichen Dank an die CAZ - sind ja mal auf den Artikel am Montag gespannt.

Hier unsere beiden Teams nebst wunderbarem Support:
[attachmentid=17214]

jeanluc
*



ey wer isn die Sexy dame da ganz links shocking.gif
Julschn
und da waren so hübsche bilder dabei shocking.gif
Stormi
Wer sich die Tage keine caz besorgen will/kann, der kann die aktuelle Ausgabe feat. unschlagBAR und unabfüllBAR, sowie caz Connys Erleuchtung in der Wu5 gerne hier als pdf begutachten.

Kleine Richtigstellung von mir: Das Siegerteam war weder professionell, noch erfahrener, als manch anderer Mitbewerber. Z.B. waren die 2. Platzierten m.E. nebenberufliche Barkeeper und hatten auch Flairtending (fliegende Flaschen und so.. war aber verboten) drauf. Auch der 4. Platzierte sah recht routiniert aus und die zwei Teams vom Aqua haben bekannter Weise auch eine ständig geöffnete Cocktailbar mit (nach eigener Aussage) 130 Cocktails in der Hinterhand. War also kein ungleiches Duell.
unicum
Zitat(Stormi @ 04 Feb 2008, 13:16)
Wer sich die Tage keine caz besorgen will/kann, der kann die aktuelle Ausgabe feat. unschlagBAR und unabfüllBAR, sowie caz Connys Erleuchtung in der Wu5 gerne hier als pdf begutachten.


macht das lieber nicht! stormi & ich sind in der ausgabe jeweils 2 mal vorhanden - das kann nicht gut sein

/CAZicum