eXma » Diskutieren » Kunst und Kultur
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: "Ficken, Saufen, Dynamo"
mibi
"Ficken, Saufen, Dynamo"

<div style="float:right;margin:''0px 0px 10px 10px'';padding:10px;border:4px solid #F2F2F2;background:white;">[attachmentid=24222]</div>
"Männer" ist der schlichte Titel des neuen Stückes im Theater Wechselbad, und dieser verrät schon, um was es geht, nämlich um Männer. In einer schummrigen Kneipe nach gemeinschaftlichem Wetteifern beim Fußballgucken beginnen die sieben vollkommen unterschiedlichen Männer, über sich und ihre Probleme zu singen, sich aufzumuntern und ihr Seelenleben preiszugeben. Dabei wird jedes Klischee bedient, ob Bürohengst, Gigolo, Rocker oder Naturliebhaber. Sie alle haben eines gemeinsam: Probleme mit Frauen! Während des Männerabends werden der Situation bzw. des Problems entsprechend altbekannte Titel, wie „We will rock you“ gemischt mit „Mama“ von Heintje, „Flugzeuge im Bauch“ von Grönemeyer oder „Sexy“ von Westernhagern, neu interpretiert, umgetextet und herrlich vom einzelnen Mann oder vom gesamten Männerhaufen vorgetragen. Zwischendurch werden Würstchen gegessen, die Bar gekapert, wird das Männerklo benutzt und sogar gestrippt. Doch immer wieder werden die Männer durch die „Frauen“( allesamt gespielt durch Rita Schremm) auf den Boden der Tatsachen zurück geholt oder in ihren Grundfesten erschüttert, wenn z.B. die Prostituierte das Männerklo entweiht oder die Bauarbeiterin den vollen Bierkasten mit einer Hand auf ihre Schulter stemmt.
Das Stück beeindruckt vor allem durch die stimmliche und musikalische Klasse der Schauspieler. Der Witz und die Dynamik der Szenerie in dieser Männerdomäne „Bar“ gibt dem Stück „Männer“ eine ganz besondere Note. Das direkt auf der Bühne installierte Pissoir sorgt bei seiner Benutzung immer wieder für Lacher. Auch die Einbeziehung des Publikums erlaubt den Zuschauern noch zusätzlich mit den Männern mitzufiebern. Ausgesprochen lustig ist der immer wiederkehrende Wunsch nach einer kleinen Nymphomanin. Alles in allem ist dieses Stück wirklich empfehlenswert für alle, die einen lustigen, nachdenklichen und musikalisch-psychologischen Abend über Männer erleben möchten.



MÄNNER
von Franz Wittenbrink

mit Hans-Georg Pachmann, Ireneusz Rosinski, Marc Boadu, Simon van Parys, Raphael Kübler, Reinhart Gröschel, Christian Mock, Ansgar Schäfer und Rita Schrem
Musikalische Begleitung: Rolf Schinzel und Uwe Fink

Regie: Renat Safiullin
Musikalische Leitung: Rolf Kühn
Bühne und Kostüm: Ella Späte
Choreografie: Angelika Forner


Theater
wechselbad der Gefühle
Maternistraße 17, 01067 Dresden

http://www.theater-wechselbad.de
dachluke
das will ich auch sehn ^^
mibi
es war auf jeden fall sehr amüsant smile.gif
Zottelfisch
ich habs schon gesehen = ) Kann es auch empfehlen
I.I
da gehen doch nur Frauen hin die keine Ahnung von Männern haben um Ahnung zu bekommen die sie schließich im wahren Leben doch nicht umsetzen können.
maximAL
Hmm...klingt nach dem typischen immer gleichen Geschlechter-Klischee Mist, mit dem deutsche "Comedians" versuchen lustig zu sein.
Oder liege ich da falsch?
I.I
Zitat(maximAL @ 10 Apr 2009, 00:56)
Hmm...klingt nach dem typischen immer gleichen Geschlechter-Klischee Mist, mit dem deutsche "Comedians"  versuchen lustig zu sein.
Oder liege ich da falsch?
*



da liegst du wahrscheinlich richtig. Pissoirhumor ist ja nun wirklich unteres Niveau aber unterhaltsam stell ichs mir trotzdem vor, ne gute Show machen die ja meistens im Wechselbad.
krauti
Zitat(I.I @ 10 Apr 2009, 11:40)
da liegst du wahrscheinlich richtig. Pissoirhumor ist ja nun wirklich unteres Niveau aber unterhaltsam stell ichs mir trotzdem vor, ne gute Show machen die ja meistens im Wechselbad.
*


Eigentlich hat es wenig mit "Pissoirhumor" und "Geschlechter-Klischee Mist" zu tun.
Ihr kennt sicherlich den Spruch: Wenn man keine Ahnung hat, besser mal Klappe halten. pinch.gif