_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 226 gäste

Jim & The Schrimps

Sa., 18.03.2023 - Jazzclub Tonne
off JazzclubTonne | post 06 Mar 2023, 13:26 | Themenlink
Jim & The Schrimps
Jazzclub Tonne
am Samstag den 18.03.2023
angehängtes Bild
Der Schlagzeuger, Komponist und Pädagoge JIM BLACK hat sich zu einem der gefragtesten Avant-Jazz- und Experimental-Rock-Schlagzeuger der Welt entwickelt, seit er in den 1990-ern zu den Schlüsselfiguren der New Yorker Downtown-Szene gehörte.
Geboren 1967 in Kalifornien und aufgewachsen in der fruchtbaren Musikszene von Seattle, WA, zog er nach Boston und absolvierte 1989 das Berklee College of Music. Während dieser Zeit gründeten Black und seine Kollegen in Seattle Chris Speed und Andrew D’Angelo mit dem Gitarristen Kurt Rosenwinkel die Band Human Feel.
1991 zogen Black und die anderen Mitglieder von Human Feel nach Brooklyn, NY, gezogen, wo sie eine Heimat in der Downtown-Musikszene und deren wichtigstem Venue Knitting Factory fanden. Schnell wurden sie zu den geschäftigsten Sidemen der Stadt. In seinen frühen Jahren in New York spielte Black Hauptrollen in einigen der am meisten gefeierten Bands der Zeit – Tim Berne's Bloodcount, dem Ellery Eskelin Trio, Pachora und dem Tiny Bell Trio von Dave Douglas. Es begannen dreißig Jahre fast ununterbrochener Tourneen und Aufnahmen, mit diesen Bands sowie Künstlern wie Uri Caine, Dave Liebman, Lee Konitz, Steve Coleman, Tomasz Stanko, Nels Cline und Laurie Anderson.

Im Jahr 2000 gründete Black das vom Rock inspirierte Quartett AlasNoAxis, für das er sechs Alben mit seinen Kompositionen aufnahm. 2010 gründete er mit dem Pianisten Elias Stemeseder und Thomas Morgan am Bass das Jim Black Trio, das bislang vier Alben aufgenommen hat.

Im zweiten Coronajahr begann JIM BLACK, bereits vor einiger Zeit aus Brooklyn nach Berlin umgezogen, sich unruhig zu fühlen. Auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen versammelte er einige der aufregendsten Musiker der jungen Berliner Jazz-Szene um sich: Asger Nissen am Altsaxofon, Julius Gawlik am Tenorsax und Bassist Felix Henkelhausen.

Gemeinsam sind sie JIM & THE SCHRIMPS – ein rhythmisch explosives Jazz-Quartett, das sein Publikum mit energetischen Improvisationen und unbändiger Spielfreude fesselt.

Inspiriert von musikalischen Vorbildern wie Elliot Smith, Stina Nordenstam und Ornette Coleman interpretieren die vier Musiker von Black geschriebene Originalstücke. Diese sind merklich von den vielfältigen Erfahrungen des New Yorker Schlagzeugers geprägt, leben aber vor allem von der Energie und Individualität jedes einzelnen Bandmitglieds. So entsteht ein rauschhaft energetischer Sound, der sowohl die Band selbst als auch ihre Zuhörer herauszufordern weiß.
Eintritt: 20.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
ProfilPM
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: