_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 104 gäste
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 08 Mar 2018, 19:00
avatar
Exmatrikulator
*********

Punkte: 2073
seit: 06.10.2006

So richtig hat es wohl noch keiner mitbekommen, aber durch die derzeitigen Planungen der Wiederbebauung des Königsufers (zwischen Finanzministerium um Narrenhäusel) ist die Zukunft der Filmnächte akut gefährdet!

angehängtes Bild

Situation
Derzeit ist die Fläche "Wiesentorstraße" zwischen dem Finanzministerium Biergarten "Narrenhäusel" unbebaut. Oberhalb des "Feldherrenhügels" befindet sich lediglich ein Wohnmobilparkplatz und ein Flachbau. Doch hier soll einiges passieren...

Planung
Auf dem Gebiet die Neubebauung mit Wohnbauten geplant. Wobei sich dann schon die Geister scheiden. Zum einen werden große Klötze in der Bautiefe des Finanzministeriums diskutiert, die Sandstein-Terroristen von der GHND wollen lieber historisierend - dann vmtl. nicht ganz so tief...

angehängtes Bild

angehängtes Bild

angehängtes Bild

Klar ist die Fläche ein Filetstück mit dem man im Luxuswohnungsbau Millionen machen könnte. Aber andererseits wäre es auch ein guter Platz für eine dem Gemeinwohl zukommende Nutzung - so wurde hier z.B. auch in den letzten Jahren schon der Neubau für ein Konzerthaus (statt Kulti-Umbau) diskutiert.

Problem
Die Filmnächte unterliegen dem Lärmschutzrecht (TA Lärm). Darin sind Richtwerte für die nächstgelegenen Wohnbebauungen festgelegt. Derzeit sind dies nur das Altenheim am Bärenzwinger und die Plattenbauten am Neustädter Markt. Wird nun das beknackte Narrelhäusel und die Fläche Wiesentorstraße bebaut, rückt die Wohnbebauung deutlich näher heran.

Praktisch wären Konzerte oder Kino hier dann nach 22:00 nur im Ausnahmefall möglich - dies aber nur am wenigen Terminen im Jahr, viel zu wenige für die Filmnächte!

Generell wäre das zwar Auslegungsfrage, aber Käufer/Mieter mit gehobenen Anspruch haben da im Normalfall nur wenig Toleranz.

Zum Areal Neumarkt/Königsufer fand nun immerhin eine Bürgerwerkstatt statt, aber da wurde das Thema scheinbar nur ganz knapp angeschnitten.

weiterführend
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Einmischung-erwuenscht
http://www.sz-online.de/nachrichten/wettbe...ai-3858984.html
http://www.dresden.de/de/stadtraum/brennpu...edter-markt.php

2015: http://www.sz-online.de/nachrichten/wird-d...ut-3241355.html
GHND: http://www.neumarkt-dresden.de/keine-kloetze-am-koenigsufer/
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: