_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 93 gäste

Kampagne für ein Freies Radio in Dresden

Wer hört schon gerne PSR und R.SA ....
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 15 Nov 2005, 17:21
avatar
2. Schein
**

Punkte: 65
seit: 11.04.2005

[liebes tagebuch.]

heute morgen ist etwas schlimmes passiert. schlaftrunken wankte ich m einer tasse heissem kakao auf meinem bett. ich tanzte gerade ein wenig zu diesem schoenen italienischen lied, welches gerade im radio gespielt wurde. ich glaube, es war ein quintett.

ploetzlich fiel mir meine tasse aus der hand und der leckere kakao ergoss sich ueber mein radio. dann war es still. einen moment lang ueberlegte ich, was mich trauriger macht: der verlust des kakaos oder die unterbrechung des liedes. ich stellte dann fest, dass der dudelkasten nicht mehr funktioniert: kakao und transistoren scheinen nicht gut miteinander auszukommen.

ich hoere sehr gern radio. nun ist es tot und dieses klitzekleine schwarze fenster hier mein einziger kontakt zu der angeblich so grossen welt.

irgendwie ist es schade, dass man eine kampagne machen muss, um das raadio zu befreien. wuerde ich ein eigenes radio haben, das waere toll! dann duerfte jeder mitmachen und wir koennten uns lustige hoerspiele ausdenken. wir wuerden uns gegenseitig gute nacht-geschichten vorlesen oder unsere lieblingslieder singen. aber das glaubt mir wahrscheinlich niemand, weil es zu fern ab der sogeannten realitaet waere. traumtaenzerin, sagen sie.

die naechsten tage werde ich jedenfalls nicht tanzen koennen.

[in stille, deine anna]
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 07:29
avatar
~~~27~~~
*********

Punkte: 4328
seit: 30.08.2005

So wie es aussieht, bekommt coloRadio ab dem nächsten Frühjahr die Chance 4-6 h täglich auf der Frequenz von NRJ zu senden. Die Verhandlungen laufen noch, aber es sieht gut aus, wurde mir gesagt.
Die Sendezeit wäre dann von 18 - 24 Uhr (oder 20 - 24 Uhr) allerdings nur im Kreis Dresden über 100,2 MHz erreichbar (aber es gibt ja auch den live-stream)

Quelle: Sebastian & Astrid von coloRadio


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden
Eines Tages Du wirst ihn vergessen Du trittst aus dem Schatten und siehst Dich verlassen es war'n keine Geister. Du schließt Deine Augen um Dich zu beschützen Dir schwinden die Sinne ein Zerfall, kein Verschwinden Du stürzst und versteinerst und sinkst ohne Frage durch schlaflose Nächte in grundlose Tage niemand versteht Dich nichts mehr wird kommen Deine innere Stimme niemand hat sie vernommen sie wollte nicht klingen Du suchst Dich zu finden in den Stimmen der ander'n.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 08:19
avatar
1. Schein
*

Punkte: 47
seit: 16.11.2005

Also ich wär für nen Sender, wo net nur der ganze Kommerzkram kommt, sondern auch unbekannte Künstler eine Chance bekommen, eine große Masse mal ansprechen zu können. Ich wär auch für mehr Rock im Radio. Seit dem ich in Dresden wohne höre ich kaum Radio, weil die Musikauswahl absolut net zusagt!!!
In Sachsen Anhalt wo ich ursprünglich herkomme, gibt es einen Radiosender der sich Rockland nennt, sowas bräuchte man auch hier, dort werden auch unbekannte Künstler eingeladen und vorgestellt!

Mfg Alex
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 08:50
avatar
Straight Esh
*********

Punkte: 14030
seit: 01.10.2003

Der DJ gemeinhin hat die Aufgabe seine Musik selbst auszusuchen und der Menge anzupassen. Kein Wunder also, dass es schon lange keine DJs mehr beim Radio gibt. Die heissen jetzt Moderatoren. Was allerdings ein Wunder ist, weil die Aufgabe eines Moderators ist das Vermitteln zwischen beiden Seiten. Eigentlich sollten die Arbeiter bei den meisten Radiosendern "industriegepushte Müllquatscher" heissen, was ihrem Job am ehesten nahekommt.

Was ich aber nicht verstehe ist, warum coloRadio unbedingt auf der Frequenz von NRJ senden muss, wenn es sowieso nur in Dresden auf dieser Frequenz empfangen wird. Sachsenweit könnte ich das ja noch verstehen, aber in Dresden müssten doch eigentlich genügend Frequenzen frei sein, die man brav verchecken könnte. Z.B. die Frequenz von Radio Fritz, das man leider nicht empfangen kann.


--------------------


bonum agere et bonum edere,
sol delectans et matrona delectans

(Verlängere dein Leben indem du hier und hier und hier und hier klickst!)
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 10:50
avatar
Anti-Gegner
******

Punkte: 802
seit: 25.11.2005

So, wie ich das vor Jahren von Martin D. (von Anfang an bei ColoRadio + Angesteller der Sächsischen
Landesmedienanstalt) mal erklärt bekommen habe, holt Radio Energy Dresden mit ColoRadio den
nötigen Wort-Anteil ins Programm. Im "Rundfunkstaatsvertrag" gibt's wohl die Pflicht zu einer
bestimmten Mindest-Minuten-Menge an Infos (Bildungsauftrag?) für den Sender. ColoRadio wiederum
muss jeden Dönerstach zwei seiner vier Stunden mit "wortlastigen" Sendungen füllen.

Die Rundfunk-Frequenzen hier werden vom Freistaat Sachsen ausgelobt und an Bewerber darum
vergeben. Übrigens gibt's auch einen Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK), dessen
Aufgabe es ist, die Bürger des Freistaats in Medienkompetenz zu bilden (etwa den Umgang mit Radio-
wie TV-Technik vermitteln). Googlet am besten mal danach.


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 10:53
avatar
Anti-Gegner
******

Punkte: 802
seit: 25.11.2005

Radio Fritz gibt's es bestimmt deshalb nicht auf sächsischen Frequenzen, weil das ein Sender des
Bundeslandes Brandenburg (ORB in Potsdam) ist, vermute ich.

Dieser Beitrag wurde von Kagge MC: 30 Nov 2005, 10:57 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 11:13
avatar
٩(●̮̮̃•̃)۶
********

Punkte: 1712
seit: 16.11.2005

Coole sache... hab schon oft Sendungen bei offenen kanälen und so gemacht.. würd mich reizen auch hier mit zu machen... also wenn bedarf da ist... biggrin.gif


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 30 Nov 2005, 12:25
avatar
~~~27~~~
*********

Punkte: 4328
seit: 30.08.2005

coloradio sendet auf der frequenz von NRJ weil die landesmedienanstalt keine weiteren frequenzen vergibt, außerdem regelt NRJ für coloradio solche sachen wie GEMA und weiteres.
und is doch ganz praktisch wenn dann täglich für 4 h das verblödungsprogramm dass von NRJ ausgestrahlt wird mal abgestellt ist!

smile.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 01 Dec 2005, 08:01
avatar
Anti-Gegner
******

Punkte: 802
seit: 25.11.2005

@ tuesday:

Bedarf is' da ümma beim SAEK (TV + Hörfunk) und @ ColoRadio, das hört man doch...!

sh_lame.gif sleep.gif sleeping.gif toipain.gif zipped.gif blowup.gif crutch.gif crying.gif jawdrop.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 01 Dec 2005, 22:28
avatar
Anti-Gegner
******

Punkte: 802
seit: 25.11.2005

Ich hör' gerade wieder ColoRadio: Oh, du meine Güte...!!

Eben erst eine halbe Stunde Chinesen-Rundfunk (in chinesischer Sprache), direkt danach jetzt noch 1x
30 min Kurden-Radio: Zwischen den Dönerbuden-Hits labert ein Typ auf kurdisch. (Ab und zu versteh'
ich Fetzen wie "Demokratia".)

Welch eine unglaubliche Vergeudung kostbarer Sendezeit! Das einzige Bürgerradio der
Landeshauptstadt hat pro Woche lediglich mikroskopische 4 h zur Verfügung - und dann solch ein
Multikulti-Minderheiten-Mist!! angry.gif Wieviele Chinesen gibt es denn bitte in DD?! Nicht einmal die
Vietnamesen haben eine eigene Sendung, und davon gibt's ja wohl selbst für Blinde deutlich mehr.

Da läuft einiges ganz entschieden falsch bei ColoRadio. yeahrite.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 02 Dec 2005, 01:20
avatar
h0uSe NoT HoUsE
*********

Punkte: 3751
seit: 03.12.2003

multikulti-minderheiten-mist?

dann hör doch wieder jump oder nrj..und schalte dein radio donnerstags abends aus...

dann können wir uns aus deine hirnlosen, rassistischen kommentare sparen

denk mal genau darüber nach was du hier gerade eben von dir gelassen hast


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 02 Dec 2005, 06:40
avatar
~~~27~~~
*********

Punkte: 4328
seit: 30.08.2005

@ kagge: Informier dich bitte erstmal unter coloradio.org wie die programmstruktur ist, bevor du hier alles so schlechtmachst, kurdisches radio kommt nicht wöchentlich, die chinesische sendung och nicht.
außerdem ist es der sinn und zweck eines FREIEN radios dass jeder der ideen hat hinkommen kann und eine sendung gestalten kann.
und wenn dir die jeweilige sendung nicht gefällt kannste ja zu dieser zeit was anderes hören, dazu gibt es schließlich dies hier... !

Mir gefallen bei Coloradio auch nicht alle Sendungen, aber ich mecker nicht drüber.
ich denke aber dass man über coloradio vorallem mal mitbekommt was in DD so passiert (Magazin 20 Uhr) und dann hat man ab 22 Uhr meist tolle Musiksendungen mit Musik die man nicht überall hört.

ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 02 Dec 2005, 13:46
avatar
Anti-Gegner
******

Punkte: 802
seit: 25.11.2005

Zitat(nappunk @ 02 Dec 2005, 01:20)
multikulti-minderheiten-mist?

dann hör doch wieder jump oder nrj..und schalte dein radio donnerstags abends aus...

dann können wir uns aus deine hirnlosen, rassistischen kommentare sparen

denk mal genau darüber nach was du hier gerade eben von dir gelassen hast
*



Möchtest du mir etwa gern verwehren, hier meine Meinung zum gestrigen Programm zu äußern?
So klar, dass prompt jemand das Wort im Munde herumdreht, einen provokanten Begriff aus dem
Kontext herausreißt, in einen anderen Zusammenhang hineininterpretiert und dann "Rassismus"
vorwirft. Standard. Überleg lieber du einmal, was ein Pawlowscher Reflex ist, nappunk. Es ging ganz
eindeutig darum, dass die knappen wöchentlichen 4 h Sendezeit nicht für Sendungen in chinesischer (!)
oder kurdischer (!) Sprache verplempert werden sollten.
Davon hat doch wirklich niemand was, außer dass ColoRadio sich ganz doll subversiv gegen "die uns
überwachende SLM" gebärden kann, wie es gestern von Paule zu hören war. Die daran anschließenden
30 min sprach dann übrigens noch ein Afrikaner im für diese Herkunft typischen Englisch, eben nicht
gerade Oxford English. Das hat null,nix mit Rassismus, Hitler, den Juden oder Auschwitz zu tun: Mir
liegen diese wenigen wöchentlichen Stunden - und wie sie genutzt werden - eben sehr am Herzen, und
daher wurmt es mich ungemein, wie diese kostbare Sendezeit verschleudert wird. Ich rege mich ja
auch auf, wenn bei ColoRadio eine halbe Stunde lang Gedichte genuschelt werden, schon echt unhöflich
unverständlich, während dazu Seeed (kein Instrumental!) lauter als der Nuschelkopp am Studiomikro
gespielt und die kaputte Stimme des Typen mit einem Delay versehen wird, als läge er bäuchlings in
der Ecke einer Echokammer.
Was mir als Hörer und den anderen Hörern hier oft zugemutet wird, obwohl ich der Idee Offener Kanäle
u.ä. eigentlich sympathisiere, darum geht's!
Also lenk nicht billig ab, denn dass ich eher noch eine vietnamesische statt der jetzigen chinesischen
Sendung nachvollziehen könnte, weil es hier eben vielfach mehr Vietnamesen als Chinesen gibt, ist ja
auch ein ziemlich klarer Hinweis, dass es mir nicht "hirnlose, rassistische Kommentare" geht. Sind
nämlich beides Asiaten. Und überhaupt: Sind Kurden denn eine andere Rasse als Deutsche? Wie
kommst du da eigentlich auf Rassismus? Würde in diesen vier Stunden nur sorbisch gesprochen, fände
ich das genauso sinnlos, und Sorben sind sogar Sachsen.
Dass man sich und alles bis ins Kleinste aufschlüsselnd erklären muss, liegt an solchen Internet-Antifas
wie nappunk und ihrer bescheuerten politischen Korrektheit: Überall Neonazis.
Dabei will ich nur ein besseres freies Bürgerradio in meiner Stadt. yes.gif

Es gibt übrigens auch einen Begriff dafür, dass in jeder Internet-Debatte irgendwann einem
Diskussionsteilnehmer "Faschsismus" vorgeworfen wird. Leider fällt er mir gerade nicht ein. secret.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 02 Dec 2005, 14:01
avatar
h0uSe NoT HoUsE
*********

Punkte: 3751
seit: 03.12.2003

nein..du willst ein besseres freies "deutschsprachiges" bürgerradio...
dann bleibt mir nur der vorschlag: geh hin und mach deine sendung selbst!!!

julschn hat mir da schon vorgegriffen...
ich sehe keinen zusammenhang zwischen chinesischen und kurdischen radiosendungen und verschwendung..tut mir leid

und das ist eben alltags-rassismus was du von dir gibst...
denk mal drüber nach wieso die "ach so vielen" vietnamesen (komisch, ich sehe immer nur ein paar) keine eigene sendung bei coloradio haben..einfach und allein aus dem grund weil keiner der "ach so vielen" vietnamesen dort eine sendung produziert

freies radio ist ein sprachrohr für minderheiten...und das ist auch gut so...
und da kann kein kagge mc was daran ändern, es sei denn er engagiert sich...
aber damit ist es imho bei dir eher weit hergeholt

btw: http://de.wikipedia.org/wiki/Godwins_Gesetz
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 02 Dec 2005, 14:15
avatar
4. Schein
****

Punkte: 467
seit: 07.12.2004

Zitat
holt Radio Energy Dresden mit ColoRadio den
nötigen Wort-Anteil ins Programm.

Kann nicht sein, NRJ distanziert sich ja jedesmal ausdrücklich von Coloradio. NRJ und Coloradio sind 2 völlig voneinander unabhängige Sender.

Freies Radio gut und schön, mir würde es aber auch schon reichen wenn die vorhandenen kommerziellen Sender mal ihr beschissenes Programm ändern. Wenn ich hier in DD das Radio anmache könnt ich (abgesehen von DLF) permanent KOTZEN!! Jeder Sender hat seine Playlist in der immer die selben Lieder hoch und runter genudelt werden. Sie unterscheiden sich zwar zum Teil voneinander, aber dennoch kommt überall nur SCHROTT, wie ich finde.

Wenn ich da an früher denke, wo der Begriff "Radioshow" noch zu gebrauchen war... Das war noch Radio mit Qualität. Sowas wünsche ich mir wieder. Ein Moderator der die Titel auf kreative Art und Weise an- oder abmoderiert, Sendungen zu bestimmten (musikalischen) Themen, mit Stücken die noch nicht jeder Depp kennt und keine permanente Penetrierung duch immer die gleichen Jingles und Slogans. Das geht einem einfach nur sowas von auf den SACK!!! Da bin ich wirklich froh das es wenigstens noch den DLF gibt wo ab und zu wirklich gute Sendungen kommen (vor allem nachts).

Freies Radio finde ich absolut unterstützenswert, allerdings ist mir ein professionelles, niveauvolles Radio lieber.

Zu Coloradio speziell muss ich sagen das mir das Programm wirklich zu politisch geprägt ist. Was interessiert mich das Punk sowieso daundort von demunddem Nazi soundso gekloppt wurde... Es gibt wie ich finde auch sehr gute Musiksendungen von kompetenten Leuten, das aber leider zu selten. Aber dafür isses ja ein freies Radio, da kann jeder seinen Mist verzapfen wink.gif

Edit: Was Kagge hier ablässt is echt nich besonders helle... Erklär mir ma woher du weisst ob der Asiate den du grad erspäht hast nun ein Vietnamese oder ein Chinese ist... Freies Radio ist Sprachrohr für Minderheiten, so seh ich das auch Nappi...

Dieser Beitrag wurde von Hanno: 02 Dec 2005, 14:18 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: