_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 89 gäste

Literatur

Hier gehts um Bücher usw...
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 22 Mar 2008, 20:15
avatar
Mondanbeterin
*******

Punkte: 1138
seit: 19.03.2008

Ich lese eigentlich alles was mir unter die Finger kommt, abgesehen von den schnöden Liebesromanen und Groschenromanen.
Mein Favoriten sind Marion Zimmer-Bradley (Avalon-Saga), Trudi Canavan und Anne Rice. smile.gif


--------------------
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. (Albert Einstein)
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. (Mark Twain)
Liebe: Das charmanteste Unglück, das uns zustoßen kann.
helllilablaudunkelgelb
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
Wusel
post 23 Mar 2008, 09:01
Dieser User ist abgemeldet. Abgemeldet





* Gibt es zwischen diesem Thread und dem "Now reading"-Thread nen Unterschied?
AntwortenZitierenTOP
post 25 Mar 2008, 18:27
avatar
mäh
*******

Punkte: 1331
seit: 03.08.2005

Ja, da man in diesem Thread auch Buchempfehlungen reinstellen kann, die man gerade evtl. nicht ließt bzw. auch nebenbei noch ein bisschen über Literatur reden kann, etc..

Dies werde ich jetzt auch machen.

Am Montag habe ich einen Film namens "Das Geheimnis von Green Lake" gesehen, den ich sehr spannend fand.
Nach einer kleine Recherche fiel mir auf, dass der Film auf einem Buch basiert, und zwar von Louis Sachar "Holes", auf deutsch natürlich "Löcher".
Obwohl es ein Kinderbuch ist und ich es noch nicht gelesen habe, kann ich diese Lektüre wirklich empfehlen. wink.gif Ich werde jedenfalls mal die nächste Bibliothek aufsuchen, oder hat evtl. auch wer dieses Buch in seinem Regal zu stehen?


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
Wusel
post 25 Mar 2008, 18:34
Dieser User ist abgemeldet. Abgemeldet





aha, vielen dank für die erklärung
AntwortenZitierenTOP
post 03 Jan 2009, 17:58
avatar
.o0o.
*******

Punkte: 1328
seit: 20.01.2004

ich bin für bucherwähnungen mit empfehlung, beschreibung und/oder wenigstens kurzer zeile dazu. deshalb grabe ich diesen thread mal wieder aus biggrin.gif

ja, ich hätt auch ne idee.. ein buch für leute, die gern reisen, anderen auf reisen folgen oder das gefühl von freiheit lieben. ein mann, der mit ehefrau und 1,5 jähriger tochter in die wildnis zieht. verantwortungslos oder mutig? die frage stellt er sich selbst immer wieder..
gibt es auch als bildband, wie ich letztens im buchladen festgestellt habe. und DAS war nocheinmal beeindruckender, weil die fotos einfach fantastisch sind biggrin.gif

bild kann nicht angezeigt werden

Das Schneekind: Eine Familie unterwegs in den Schneewüsten von Kanada und Alaska

"Die Geschichte von der Erfüllung eines Lebenstraums: Der weltberühmte Abenteurer Nicolas Vanier zieht mit seiner Frau Diane und der kleinen Tochter Montaine für ein Jahr in die Wildnis von Kanada und Alaska. Sie bauen sich ein Blockhaus und ernähren sich wie die Menschen früherer Zeiten: vom Jagen, Fischen und Sammeln. Es ist ein Leben im Einklang mit der gewaltigen Natur des hohen Nordens, voller Einfachheit, Klarheit und Poesie. – »Nicolas Vanier ist ein ebenso unerschrockener Abenteurer wie einfühlsamer Chronist seiner Erlebnisse. Bei Vanier wird aus dem Trip eine große Liebeserklärung an die Natur.« (Vogue)"

Dieser Beitrag wurde von Wanda: 03 Jan 2009, 17:58 bearbeitet


--------------------
° Wer will, findet Wege. Wer nicht will, Gründe! °
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 15 Apr 2011, 21:24

2. Schein
**

Punkte: 79
seit: 09.06.2009

Nach "Die Farbe blau", einem Kriminalroman im alten Amsterdam zu Zeiten Rembrands, der durch seiene genialen Charaktere und sehr einprägsam beschriebenen Orte ein lesespass war, den Klassikern von Jules Verne "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" und " Die Reise um den Mond" und dem berühre den Schicksal aus "Das zufällige Leben des Homer Idlewild" suche ich schon fast verzweifelt nach einem Buch, welches dem Homer das Wasser reichen kann.

Es sollte viel Herz, ein wenig Humor, Idealismus und Lebensmut/Lust ein Quäntchen Ironie und Schicksalsschlag haben, eine große Geschicht von kleinen Menschen erzählen erzählen und etwas zum nachdenken anregen.


"Hektor" und "Der kleine Prinz" kenn ich schon.

Für Tipps bin ich dankbar.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Oct 2018, 01:09
avatar
Glaube.Liebe.Hoffnung.
*********

Punkte: 9290
seit: 22.10.2004

angehängtes Bild

Habe hier gerade ein kleines Büchlein vor mir liegen, in dem es um SEX! geht.

Aber es ist kein Buch zum Lesen, sondern eher ein Arbeitsbuch. Es ist geeignet für Einzelgänger, noch mehr jedoch für Paare. Es ist eine lustige Alternative zu Gruppenspielen wie "Leichen im Keller" unter Freunden. Man kann es nur einmal verwenden oder aber über Jahre hinweg immer wieder.

Von scobel (3sat) gibt es eine kleine Video-Rezension (keine 3min),
kürzlich wurde es auch im Deutschlandfunk nochmal vorgestellt (inkl. Audio).

lo_love.gif


Es ist nur 10 x 15 cm groß und hat gar nicht viel Text, dafür aber viele Fragen und es ist interaktiv, man braucht also einen Stift!

"Das indiskrete Fragebuch", von Ulrich Clement erschienen im "kein & aber - Verlag",
erhältlich für 14 Euro beim lokalen Buchhändler eures Vertrauens (kaufe nicht bei amazon!).

#abd


--------------------
[PSYOPS] Capture their minds - and their hearts and souls will follow. www.scl.cc
*zwitscher
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
2 Nutzer liest/lesen dieses Thema (2 Gäste)
0 Mitglieder: