_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 106 gäste

Frauen in den Vorstand

Kolumne am Rande
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 21 Oct 2008, 10:14
avatar
Straight Esh
*********

Punkte: 14030
seit: 01.10.2003

Kolumne am Rande

Frauen in den Vorstand! So tönt es von überall und die Notwendigkeit scheint zu bestehen. McKinsey veröffentlicht einen Anteil von lediglich 11% in deutschen Vorständen. Deswegen wird gefördert um Frauen auf Trab zu bringen.

Aber wird auch am richtigen Ende gefördert? Laut Forsa-Umfrage würden nur 13% aller Frauen den Mann mit dem Aufziehen der Kinder beauftragen, um selbst Karriere zu machen. Da dies nur rund 7% der Gesamtbevölkerung sind, ist die Anzahl der Frauen in den Vorständen schon recht beachtlich. Weitere 62% würden sich gerne die Erziehung der Kinder teilen. Doch ich frage mich, welcher Mann mit solch einem Modell in die guten Positionen kommt. Warum sollte es für Frauen dann funktionieren? Müssen wir Frauen dafür speziell fördern oder sollten wir lieber anerkennen, dass einige auch keine Ambitionen auf den großen Posten haben? Dies kommt indes auch bei Männern häufig genug vor. Ohne, dass man ihnen spezielle Hilfe zukommen lässt. Wir haben ja schon genug. Doch nicht nur Betriebswirtschaftler, und nur diesen sagt man die Befähigung nach, können gut an Vorstandsposten kommen.

Allein ein gewisser Wille zur Qualifizierung muss schon vorhanden sein. Dieser ist - wie die nicht gerade rege Teilnahme am mittlerweile zum vierten Mal stattfindenden "Ready For The Job Programm" der TU Dresden belegt - gerade in Deutschland eher schwach ausgeprägt. Sehr häufig kann man dort Studierende aus Nachbarländern treffen, die in Deutschland ihr Studium absolvieren. Und doch sollten wir alle, und vor allem die Akademiker, dazu aufgerufen sein unsere eigenen Möglichkeiten für die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere zu schaffen. Was sonst passiert, daran erinnert uns die dunkle, wenn auch als Komödie formulierte, Dystopie "Idiocracy", die ein Aussterben der intelligenten Menschen vorhersagt.


--------------------


bonum agere et bonum edere,
sol delectans et matrona delectans

(Verlängere dein Leben indem du hier und hier und hier und hier klickst!)
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 11:32
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Bild kann nicht angezeigt werden.

Dieser Beitrag wurde von Stormi: 01 May 2018, 12:31 bearbeitet


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 12:03
avatar
verkwirtsch
*********

Punkte: 4565
seit: 09.04.2004

Gute Diskussions- oder auch Denkansätze gab es auch schon hier:

Warum gibt es Frauen?


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden

bild kann nicht angezeigt werden
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 13:32

runderneuert
*********

Punkte: 3813
seit: 01.10.2003

Zitat(Stormi @ 21 Oct 2008, 12:32)
...
Ich denke wir haben mittlerweile durchaus ein hohes Maß an Gleichberechtigung erreicht.
...
*



Da will ich mal wiedersprechen. wie waers mit reemanzipation? cool.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 13:47
avatar
Princeps Mortis, Fidei Defensor
*********

Punkte: 2329
seit: 14.04.2006

Wie wärs mit Wehrpflicht für Frauen? Es muss Schluss sein mit der Ungleichbehandlung! Auch Frauen haben das Recht im Krieg gegen der Terror zu verrecken!

Mal ernsthaft, "Nur wenige Frauen in den Vorständen" und schon schreien alle nach Gleichberechtigung. Bei der Schlagzeile "Keine einzige Frau bei der Müllabfuhr" wird nich geschrien. Warum nur?

Dieser Beitrag wurde von Euronymus: 21 Oct 2008, 13:49 bearbeitet


--------------------
Lay down your soul to the gods Rock'n'Roll !

bild kann nicht angezeigt werden

Zitat(phanatos @ 19 Nov 2008, 18:45)
@Me: Ich danke im Übrigen dafür, dass ich von einigen Leuten lange Zeit mit Euronymus verwechselt wurde... das hat mir viele nette Gespräche erspart. Nix für ungut Euro ;)
*



bild kann nicht angezeigt werden

Zitat(Chris @ 03 Jul 2010, 21:30)
Fürs Protokoll: Euro hat den Kuchenkontest gewonnen.
*



bild kann nicht angezeigt werden
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:04
avatar
makellos!
*********

Punkte: 9823
seit: 10.05.2005

weils nicht stimmt smile.gif


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden

Lore Inga Rick hat dem Wellensittich beigebracht "Hitler" und "Goebbels" zu sagen
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:06
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Also ich hab noch keine Frau bei der Müllabfuhr gesehen. Allenfalls als schlecht bezahlte Teilzeitkraft am Band.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:25
avatar
BettOma
********

Punkte: 1865
seit: 27.10.2005

Ein wenig kurzsichtig ist es schon mit bereichen wie "müllabfuhr" zu argumentieren, da frauen hier großteilig früh an ihre physischen grenzen stoßen (von kugelstoßerinnen abgesehen). Mit dem ursprünglichen thema "blubb blubb vorstände" hat das nicht viel zu tun.

Ich wünsche euch jedenfalls viel spaß - wir hatten schon lange keine frauen-gegen-männer-und-männer-gegen-frauen-hetze mehr. Mein besonderer dank richtet sich an chris.


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:27
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Ich hetze höchstens gegen kurzsichtigen Aktionismus Marke "Hm.. wir müssen paar Frauen hier reintun". Anstatt mal wirklich die Ursachen zu ergründen und nicht nur Symptome zu bekämpfen. Na is wie immer.

Dieser Beitrag wurde von Stormi: 01 May 2018, 12:31 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:34
avatar
makellos!
*********

Punkte: 9823
seit: 10.05.2005

Zitat(Stormi @ 21 Oct 2008, 12:32)
(...es GIBT Unterschiede zwischen Männern und Frauen!)
*



sagt niemand was anderes.

Ich möchte darum bitten, die Begriffe Emanzipation und Feminismus (vor allem ohne nähere Bestimmung) nicht inflationär zu benutzen, sondern sich darüber zu belesen und dann sinnvoll in die Diskussion mit einzubringen... smile.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:40
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Ich habe den Begriff durchaus bewusst gewählt. Niemand, der halbwegs bei Verstand ist, leugnet Unterschiede zwischen Frau und Mann. Bei Feministinnen (gibt es eigentlich Feministen?) habe ich da so meine Zweifel.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:44
avatar
makellos!
*********

Punkte: 9823
seit: 10.05.2005


Zitat(Stormi @ 21 Oct 2008, 15:40)
Ich habe den Begriff durchaus bewusst gewählt. Niemand, der halbwegs bei Verstand ist, leugnet Unterschiede zwischen Frau und Mann. Bei Feministinnen (gibt es eigentlich Feministen?) habe ich da so meine Zweifel.
*



Zitat
Ich möchte darum bitten, die Begriffe Emanzipation und Feminismus (vor allem ohne nähere Bestimmung) nicht inflationär zu benutzen, sondern sich darüber zu belesen und dann sinnvoll in die Diskussion mit einzubringen... smile.gif
*



??? -.-

ja es gibt Feministen...
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:52
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Ah ich verstehe. Meine persönliche Meinung ist weder wissenschaftlich fundiert, noch irgend wann einmal in einem Paper erwähnt worden und damit als Kommentar zum Thema absolut nicht tragbar. Werde mich fortan zunächst dem intensiven Studium der Fakten widmen. Nicht, dass noch einer hier im Internet Unrecht hat shocking.gif

Over and out mwah.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:52
avatar
makellos!
*********

Punkte: 9823
seit: 10.05.2005

ja, ich bin out... das war wohl nix lol.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 21 Oct 2008, 14:56
avatar
Automatix
*********

Punkte: 5196
seit: 09.11.2005

Also an dieser Stelle muss ich Stormi mal rechtgeben (in Bezug auf den #2-Post)

IMHO ist es mittlerweile so, dass einer Frau, genauso wie auch einem Mann jede Position offensteht, solange man beweisen kann, dass man dafür geeignet ist. Das gilt für den Aufsichtsratsvorsitz bei Schieß-mich-tot genauso wie für die KSK beim Bund oder von mir aus auch die Müllabfuhr.

Im Fernsehen gabs früher auch mal ne Quote (und gibts noch?). In jedem Film musste mindestens ein Schwarzer mitspielen, der sogenannte Quotenneger. Fakt ist, dass man ihn an dieser Stelle problemlos erkennt und deshalb auch der Film in gewisser Weise drunter leidet. Ich propagiere jetzt mal, dass es adaptiv genauso wäre, wenn man die Quotengeschichte weiter ausdehnt, praktisch genau wie Stormi sagte cool.gif

Dieser Beitrag wurde von Sigurd: 21 Oct 2008, 14:56 bearbeitet


--------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: