_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 183 gäste

> Suchergebnisse

 
Geschrieben am: 27 Oct 2020, 16:02 in ABGESAGT – Edgar Knecht Trio


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


ABGESAGT – Edgar Knecht Trio
Jazzclub Tonne
am Samstag den 14.11.2020
angehängtes Bild
2019 erschien nach turbulenten und ereignisreichen Jahren der langerwartete dritte Streich der an Volkslieder angelehnten Trilogie des EDGAR KNECHT TRIOS. Mit „Personal Seasons“ veröffentlichte der Pianist ein Album mit seiner Band, das uns emotional durchs Jahr begleitet. Mit Songs, die zum einen direkt von der Schönheit und Vitalität alter deutscher Volkslieder inspiriert sind, zum anderen von der reichen Stimmungswelt des inneren und äußeren Jahreszeitenzyklus. Wer Knechts Art, seine Musik mit klassischen Kompositionstechniken zu verfeinern, kennt, dem wird beim Stichwort „Jahreszeiten“ als erstes „Vivaldi“ in den Kopf schießen. „Wie Knecht“ trifft die Sache hingegen deutlich besser.

Bei seinen persönlichen Jahreszeiten geht es dem Musiker nicht nur um Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Seine „Personal Seasons“ kann man durchaus als individuelle Rückblende verstehen, eine Reise durch Zeiten und ureigene Erlebnisräume.

Schon auf dem Album erfreut uns Edgar Knecht wieder mit der Erweiterung seines Trios durch einen illustren Gast, nämlich den vielfach ausgezeichneten Trompeter FREDERIK KÖSTER (Nils Landgren, Michael Wollny, Wolfgang Haffner, Trilok Gurtu, Biréli Lagrene u.v.a.m.), den der WDR als „eine der größten Trompeten-Entdeckungen der letzten Zeit“ nannte. Köster wird jetzt auch beim Live-Konzert des Edgar Knecht Trios dabei sein.

Ob traumschöne Balladen, ausgelassene Sommertänze oder stürmische Herbstfantasien – Edgar Knechts ausgeprägter Personalstil, sein Sinn für Melodiebögen und rhythmische Finesse und die hochkarätige Besetzung seiner Band garantieren ein virtuoses und unverwechselbares Musikereignis.
Eintritt: 20.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125761 · Antworten: 0 · Gelesen: 82
Geschrieben am: 27 Oct 2020, 13:29 in ABGESAGT – Falk Zenker & Florian Mayer


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


ABGESAGT – Falk Zenker & Florian Mayer
Jazzclub Tonne
am Freitag den 13.11.2020
angehängtes Bild
Der Weimarer Gitarrist und Komponist FALK ZENKER darf mit seiner fantasievollen und assoziativen Musik zur ersten Liga deutscher Soloakustikgitarristen gezählt werden, tourt mit seinem Ensemble Nu:n, das sich der modernen Betrachtung frühester Musik verschrieben hat, durch In- und Ausland und realisiert außerdem diverse Klangkunstprojekte und Musik für Film, Fernsehen, Theater und Hörbücher. Zum gemeinsamen temperamentvollen „Musikgespräch“ hat er sich seinen hochgeschätzten Musikerfreund Florian Mayer eingeladen.

FLORIAN MAYER hat in Dresden bis zum Meisterstudium Violine studiert. Nach Abschluss begab er sich neben der Klassik auf die abenteuerlichen Pfade der improvisierenden Folk-, Jazz- und Weltmusik. Als Geiger beim „Blauen Einhorn“ ebenso wie mit seinem Soloprogramm „Mein Paganini“, im Duo mit Harfe oder Klavier, einer eigenen Dresdner Veranstaltungsreihe „Mayer trifft“, zahllosen Schauspiel- und Tanzproduktionen als auch als Studiomusiker brilliert er in vollendeter Virtuosität, mit herzzerreißenden und gleichzeitig augenzwinkernden Melodien und diabolischen Improvisationen, ergänzt mit seiner legendären Mundperkussion.

Falk Zenker und Florian Mayer verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, denn wenn eine Geige bei Zenkers CD-Aufnahmen oder Filmmusikproduktionen zu hören ist, dann ist es die von Mayer. Und wenn die beiden Musiker auf der Bühne zusammentreffen, dann entfesseln sie ein wahnwitzig virtuoses Zusammenspiel, schwelgen im nächsten Moment in verträumten Fantasien und würzen das Ganze mit spontanem humorigen Entertainment. Auf dem Programm stehen Mayers grandiose Paganini-Bearbeitungen und natürlich Falk Zenker Kompositionen oder Bearbeitungen zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco und abgedrehter Weltmusikmoderne.

Von meditativer Stille bis zum klangrauschenden Gewittergrollen holen die beiden Musiker aus ihren eher zart besaiteten Instrumenten klanglich alles heraus, was möglich ist. Das ist überraschend und originell, von erfrischendem Witz und mit musikalischer Verve gepaart.
Eintritt: 15.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125757 · Antworten: 0 · Gelesen: 71
Geschrieben am: 27 Oct 2020, 12:45 in ABGESAGT – ADHD


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


ABGESAGT – ADHD
Jazzclub Tonne
am Donnerstag den 12.11.2020
angehängtes Bild
Der Bandname ADHD (Attention Deficit Hyperactivity Disorder) mag angesichts der geradezu hypnotischen Wirkung der musikalischen Verläufe innerhalb der Formation mit diesem Namen ein wenig verwirrend sein, aber die Musiker räumen auch eine therapeutische Wirkung auf die Gruppe selbst ein. Wie bei einem Vulkan konzentriert sich die Energie zunächst nach innen, um daraufhin mit umso mehr Wucht und Nachdruck nach außen zu dringen. Die Isländer klingen rauer und direkter als je zuvor. Ihre Musik bleibt im jazzigen Flow kontemplativ, und doch sind da plötzlich Störgeräusche, Umleitungen und Ablenkungen. Radikale Bewusstheit, mit der sie diese ebenso monolithische wie holistische Musik spielen.

Was ADHD von sich hören lassen, geht über ein bloßes biochemisches Reagieren auf Sphärenharmonik und rhythmische Kompressionen, Verschiebungen und Überlagerungen weit hinaus. Sie sind die unangefochtenen Meister der psychoakustischen Tiefenmystik.

Dieser hemmungslose Strom menschlicher Schwingungen, der sich über alle Genregrenzen hinwegsetzt und den Jazzhörer ebenso in seinen Bann zieht wie den Rock-Fan und den Raver, setzt sich auch auf ihrem aktuellen Album „ADHD7“ fort, auch wenn die Band eine neue Form dafür gefunden hat. Die Weite des Kosmos und die beidseitige Unendlichkeit der Zeit kulminieren in diesem Happening der totalen Musik genauso wie die rätselhafte Unberührtheit der freien Imagination und die schonungslose Konfrontation mit den Brennpunkten des aktuellen Zeitgeschehens. Das Gesamtkunstwerk ADHD lässt sich nicht in Worte fassen, denn der Buchstabe ist zu banal, um ein Ereignis wie diese Band tatsächlich zu beschreiben.

Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125756 · Antworten: 0 · Gelesen: 172
Geschrieben am: 22 Oct 2020, 14:22 in ABGESAGT – chuffDRONE


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


ABGESAGT – chuffDRONE
Jazzclub Tonne
am Donnerstag den 05.11.2020
angehängtes Bild
Seit mehreren Jahren ist das junge Quintett chuffDRONE bereits mitten drin im Kreis der experimentierfreudigen österreichischen Jazzszene und hat mit Auftritten bei renommierten Jazzfestivals im In- und Ausland auf sich aufmerksam gemacht (Moers-Festival, Jazzfestival Buenos Aires, 12 Points Festival Aarhus, Jazzfestival Saalfelden u.a.).

Die Band bündelt fünf musikalische Persönlichkeiten, jede mit einem eigenständigen Zugang zum Jazz – fünf wache Teamplayer, die sich mit voller Intensität aufeinander einlassen.

So intelligent wie intuitiv schaffen sie in ihren Kompositionen wohldosierte Ventile für unkontrollierte Ausbrüche, rhythmisieren die Ekstase und orchestrieren die Stille.

chuffDRONE vereint Energie und Poesie, Übermut und Perfektion.

Auf die Kraft des Kollektivs vertrauend, verschwinden die Grenzen von Komponiertem und Improvisiertem, verschmelzen die verschiedenen Instrumente zu einem pulsierenden, energetisch aufgeladenen Klangkomplex, dessen Anziehungskraft man sich kaum entziehen kann.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125740 · Antworten: 0 · Gelesen: 73
Geschrieben am: 01 Oct 2020, 11:08 in LBT


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


LBT
Jazzclub Tonne
am Freitag den 06.11.2020
angehängtes Bild
Handgemachter Techno und feinste Improvisation: Das dem Jazz entspringende Klaviertrio LBT hat in den letzten Jahren seine wundersame Wandlung zum gefeierten Techno-Act erfolgreich vollzogen. Das macht Musikkritiker genauso glücklich wie das spätestens nach dem dritten Track tanzende Publikum jeglicher Altersgeneration. Ihr unverkennbarer Sound mit treibender Kickdrum, irrlichterndem Klavier und fettem Bass lässt definitiv niemanden stillsitzen. Wie die drei perfekt eingespielten Jungs ihren akustischen Instrumenten darüberhinaus die ungeheuerlichsten Klänge entlocken, bleibt so geheimnisvoll wie faszinierend. Mit ihrem neuen Programm "Stereo" (ENJA Records) bringen sie Modern Jazz und Techno an einem Abend zusammen.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125638 · Antworten: 0 · Gelesen: 73
Geschrieben am: 24 Sep 2020, 15:04 in LCD Connection


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


LCD Connection
Jazzclub Tonne
am Samstag den 31.10.2020
angehängtes Bild
Die vier Musiker der LCD CONNECTION sind seit Jahrzehnten musikalisch miteinander verbunden. Sie trafen in verschiedensten Projekten immer wieder aufeinander, als Quartett aber noch nicht vor 2019. Da endlich bot sich diese Gelegenheit beim Dresdner Elbhangfest – der Start für mehr.

Das Quartett spielt ausschließlich eigene Kompositionen, die zum großen Teil neu entstanden sind und zu denen jeder der vier seinen kompositorischen Beitrag leistet. Darin sind die musikalischen Handschriften des Einzelnen zwar immer hörbar, doch der gemeinsame Klang steht immer im Vordergrund.

Und so hören wir nun gemeinsam in dieser Leipzig-Chemnitz-Dresden-Verbindung den sagenhaften "deutschen Jimi Hendrix" Joe Sachse an der Gitarre, den – neben vielen anderen Formationen – aus dem Andreas-Altenfelder-Quintett oder dem Manfred-Schulze-Bläserquintett bekannten Bassklarinettisten Heiner Reinhardt, den fantasiereichen Cello-Meisterimprovisator Peter Koch und den Magier des Percussion-Instrumentariums Wolfram Dix.
Eintritt: 20.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125603 · Antworten: 2 · Gelesen: 273
Geschrieben am: 24 Sep 2020, 13:42 in Lylit


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Lylit
Jazzclub Tonne
am Samstag den 24.10.2020
angehängtes Bild
Zu sagen, Eva Klampfer alias LYLIT hätte eine der größten Soul-Stimmen, die Österreich je hervorgebracht hat, wäre eine unnötige Untertreibung. Sie spielt Klavier seit sie fünf war, sang bald darauf schon Gospels im eigens gegründeten Chor, veredelte mit ihrem Talent eine Unzahl von Bands und fand sich mit Mitte zwanzig plötzlich in einem New Yorker Studio wieder, um für Kedar Massenburg, den früheren Boss von Motown Records, zu singen. Der Mann, der schon Erykah Badu, India.Arie oder D'Angelo groß herausgebracht hatte, nahm auch Lylit unter Vertrag. Das war 2012. Eigentlich sollte bald die ganze Welt von ihr hören, doch Massenburg ging pleite, ließ seine Künstler aber nicht aus ihren Verträgen. Erst 2018 durfte Lylit wieder eigene Musik veröffentlichen: ihr Album "Inward Outward" erschien und nun also startet die Frau, die Sängerin der Parov Stelar Band war und mit renommierten Künstlern wie Ty, Blumentopf, SK Invitational und vielen anderen aufgetreten ist, als Künstlerin unter ihrem eigenen Namen richtig durch. Lylit verschafft sich nicht nur durch ihre Virtuosität Gehör, sondern auch durch die Intensität, die Innerlichkeit und die Verletzlichkeit, die in ihren Songs liegen.
Eintritt: 20.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125602 · Antworten: 0 · Gelesen: 108
Geschrieben am: 22 Sep 2020, 13:26 in Benar & Freya Arde


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Benar & Freya Arde
Jazzclub Tonne
am Freitag den 16.10.2020
angehängtes Bild
Cello! Was assoziiert man beim Hören dieses Wortes? Die menschliche Stimme? Spiegel der Emotionen? Klänge des Lebens?

BENAR begibt sich in seinen Kompositionen auf die Suche: nach Studium und Orchester heraus aus bekannten Rollen, entgegen Konventionen auf den Weg zur eigenen, eigentlichen Aussage. Was möchte ausgesprochen, was verschwiegen werden; was wird geahnt und was gefühlt? Zu Wort kommt das Cello, gelegentlich mit Loops und Effekten zeigt es seine Facetten: melodiös, solierend, zelebrierend, rhythmisch, wabernd, schreiend, kämpfend, sich entblößend, zerfallend, klagend, neu aufbauend, vorwärtstreibend, jubelnd und seufzend. Es umhüllt den Hörer, sucht und schenkt Empfindsamkeit.

FREYA ARDE ist eine preisgekrönte Filmkomponistin und Gitarristin. Für ihr Kinodebüt "Nellys Abenteuer" erhielt sie 2016 den Deutschen Filmmusikpreis als beste Newcomerin. Seitdem hat sie fast 20 Filme vertont, darunter "Das geheime Leben der Bäume" und "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess", der aktuell im Kino läuft. In diesem Jahr noch erscheint ihr Debüt als Solokünstlerin, in dem die European-Guitar-Award-Gewinnerin zu ihren Wurzeln als Instrumentalistin zurückkehrt. Ihre melancholisch-experimentellen Klangflächen eröffnen Räume, geben dem Zuhörer Platz für eigene Bilder. Eine minimalistische Musik der wenigen Töne - ehrlich und tief. „Freya Arde als Komponistin, Interpretin und DJane in Personalunion. Was sich nun bot, ist von der Konzeption an Kreativität kaum zu überbieten. […] Es entstanden sphärische, gläserne Klänge, mitunter elektronisch, hypnotisch, strukturell fast wie Minimal Music. […] ein spannender, horizonterweiternder Beitrag.” Daniel Huschert, auftakt
Eintritt: 15.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125587 · Antworten: 0 · Gelesen: 106
Geschrieben am: 22 Sep 2020, 12:35 in Reentko Dirks


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Reentko Dirks
Jazzclub Tonne
am Freitag den 09.10.2020
angehängtes Bild
REENTKO DIRKS ist ein Grimme-Preis nominierter Gitarrist und Komponist. Er schrieb und produzierte Musik für Künstler des Cirque du Soleil sowie die Semperoper Dresden und ist Mitglied im European Guitar Quartet. Seit 2019 ist er der Gitarrist in der Band Masaa. Einem breiten Publikum ist Reentko vor allem als Gitarrist an der Seite von Giora Feidman oder auch Ben Becker bekannt. Er ist sowohl in der Klassik (u.a. mit Ksenija Sidorova, Yo Yo Ma) als auch in der Popmusik aktiv (Bosse, Max Mutzke u.a.).

1979 in Bad Gandersheim (bei Göttingen) geboren, erhielt Reentko seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von sieben Jahren. Im Jahr 2000 ging er für das Studium “Gitarre Worldmusic” nach Dresden, wo er seit 2007 selbst als Dozent tätig ist. Er entwickelte eigene unorthodoxe Spieltechniken auf der Gitarre und setzte sich intensiv mit Flamenco und außereuropäischer Musik auseinander - hierfür lebte er u.a. ein halbes Jahr in Jerusalem, um sich verstärkt mit der dortigen arabischen Musik auseinanderzusetzen.

Einige seiner Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet (u.a. Sonderpreis "European Guitar Award 2006ʹʹ und dem Deutschen Kleinkunstpreis 2008). Seine CD "Sounds for the silver screen" entstand teilweise in Zusammenarbeit mit dem Hollywood- Komponisten Richard Horowitz, sein Nachfolger "Le Cirque" wurde 2013 für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert. Die von ihm co-arrangierte und eingespielte CD "Carmen" mit Ksenija Sidorova erhielt 2017 den Klassik-Echo.

Seine Konzertreisen und Workshops führen ihn in Konzertsäle und Länder auf nahezu allen Kontinenten (u.a. Carnegie Hall/New York, Concertgebouw/Amsterdam, Tchaikovsky Hall/Moskau).

“In seiner Musik erzählt uns Reentko Geschichten - von weit entfernten Orten und denen tief in uns selbst. Und er ist ein außergewöhnlicher Geschichtenerzähler.” (YoYo Ma)

“Deeply touching and unique... phenomenal.” (Chicago Tribune)

“He is fantastic”(Al di Meola)
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125586 · Antworten: 0 · Gelesen: 124
Geschrieben am: 14 Sep 2020, 12:40 in Scary Foreigners


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Scary Foreigners
Jazzclub Tonne
am Samstag den 03.10.2020
angehängtes Bild
Die SCARY FOREIGNERS sind eine vierköpfige Dresdner Band aus drei verschiedenen Ländern. Mit der Kombination aus schottischem, amerikanischem und deutschem Hintergrund decken Scary Foreigners eine Reihe von Melodien und Stilen ab und mit politischen Humor beweisen sie, dass Ausländer überhaupt nicht wirklich beängstigend sind … Wir sind alle scary foreigners.
Eintritt: 15.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125561 · Antworten: 0 · Gelesen: 150
Geschrieben am: 31 Aug 2020, 12:25 in Manu Delago Ensemble - Zusatzkonzert


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Manu Delago Ensemble - Zusatzkonzert
Jazzclub Tonne
am Montag den 31.08.2020
angehängtes Bild
Der Grammy-nominierte Hang-Spieler, Perkussionist und Komponist MANU DELAGO ist zurück mit einem neuen Album und seiner bisher größten Liveshow. Circadian (One Little Indian Records, Sep. 2019) ist eine akustische Reise durch die verschiedenen Schlafzyklen, von REM über Leicht- und Tiefschaf bis zu einem abrupten Erwachen – inspiriert vom zirkadischen Rhythmus des Menschen und Delagos persönlichem Schlafentzug während seiner zahlreichen internationalen Tourneen mit Björk, Olafur Arnalds, Cinematic Orchestra und Anoushka Shankar.

Erst 2018 veröffentlichte Manu Delago seinen mehrfach ausgezeichneten Berg- und Musikfilm "Parasol Peak", in dem er und sein Ensemble bei extremen Bedingungen am Berg live performten und gemeinsam mit einer Film- und Audiocrew diese Expedition zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügten. Diese besondere Erfahrung in Sachen Team Spirit und das gemeinsame Musizieren in schwindligen Höhen motivierten Manu Delago, für "Circadian" ein neues Ensemble zusammenzustellen, um das Album und die Live-Show zu einer einzigartigen akustischen Reise zu machen.

Nach seinen elektronisch-verspielten Vorgängerwerken "Silver Kobalt" und "Metromonk" sind es immer noch die urbanen Klangwelten, die Manu Delago inspirieren, jedoch finden sich diese immer mehr und mehr in akustischen Formen wieder.
Eintritt: 22.00 €
Beginn: 15:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125533 · Antworten: 0 · Gelesen: 143
Geschrieben am: 31 Jul 2020, 12:25 in Floex featuring Josef the Robot & Never


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Floex featuring Josef the Robot & Never
Jazzclub Tonne
am Freitag den 30.10.2020
angehängtes Bild
Der Multimediakünstler FLOEX ist der Mann hinter dem Soundtrack des legendären Computerspiels "Machinarium", das sich weltweit über 5 Millionen Mal verkaufte. Anlässlich des 10. Jubiläums des Spiels ließ Floex den Hauptcharakter aus "Machinarium", JOSEF THE ROBOT, als lebensgroße Figur bauen und lässt ihn jetzt bei seinen Konzerten Schlagzeug spielen. Mensch und Maschine stehen gemeinsam auf der Bühne und entfalten das einzigartige, atmosphärische Universum der elektro-akustischen Musik, für die Floex international bekannt und geschätzt ist. Ein höchst ungewöhnliches und besonderes Konzert erwartet uns, das zusätzlich noch von der Mitwirkung der Sängerin NEVER SOL gekrönt wird.
Zu hören sein werden Stücke aus "Machinarium" und dem Album "Machinarium Remixed", das im vergangenen Jahr u.a. mit dem britischen Electronic-Duo Orbital entstand, großen Fans von Floex' Musik. Präsentiert werden außerdem Stücke des sensationellen Albums "A Portrait of John Doe", das Floex mit dem englischen Keyboarder Tom Hodge und dem Prager Radio Symphonieorchester eingespielt hat und das mit dem Angel Award – dem tschechischen Grammy – ausgezeichnet wurde.
Eintritt: 15.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125472 · Antworten: 0 · Gelesen: 322
Geschrieben am: 28 Jul 2020, 13:49 in Clarinet Factory


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Clarinet Factory
Jazzclub Tonne
am Samstag den 17.10.2020
angehängtes Bild
Die unkonventionelle CLARINET FACTORY gehört zu den außergewöhnlichsten Ensembles der tschechischen Musikszene der letzten 25 Jahre und ist weltweit bekannt. Sie spielten in gemeinsamen Projekten mit dem ultrahippen Hidden Orchestra ebenso wie mit Bobby McFerrin. Die Band begeisterte das Publikum bei der WOMEX gleichermaßen wie bei Classical: NEXT 2019 oder auf Jazzfestivals.

Seinen besonderen Status hat sich das Quartett aus vier exzellenten Musikern durch sein nach vielen Seiten offenes, genreübergreifendes Konzept erspielt. Moderne Klassik, Jazz, World, Minimal und Electronic Music finden hier nahtlos zueinander und ergeben ein berauschendes Ganzes.

Im Juni 2020 erschien das neue Album der Band, "Pipers". Akustisches und elektronisches werden hier clever kombiniert (sogar eine Electro-Klarinette kommt zum Einsatz), Special Effects und Loops innovativ verwendet und Soundmagier MILAN CIMFE verlieh den neuen Stücken eine gewisse Rock-Energie. Der bekannte Produzent und Tonmann wird beim Konzert der Clarinet Factory nun sogar dabei sein – als Sounddesigner dieser einzigartigen Band.
Eintritt: 20.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125467 · Antworten: 0 · Gelesen: 297
Geschrieben am: 24 Jul 2020, 13:36 in Bára Zmeková – Lunaves


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Bára Zmeková – Lunaves
Jazzclub Tonne
am Freitag den 02.10.2020
angehängtes Bild
Die Komponistin, Sängerin und Multiinstrumentalistin BÁRA ZMEKOVÁ bewegt sich in ihren Liedern schwebend zwischen Jazz, Folk, Klassik und elektronischer Musik.

Bára singt auf Tschechisch. Doch selbst, wer die Sprache nicht versteht, wird ihr und ihrer außergewöhnlichen Band fasziniert in deren traumgleiche Welt folgen. Ihre zerbrechlichen, sehr intensiven Songs entführen, verführen, nehmen unweigerlich gefangen. Leichtfüßiger Humor und eine unvergleichliche Performance lassen die Poesie der Stücke sanft und beständig leuchten. Man kann gar nicht anders, als Bára Zmekova zu mögen.

2013 begann Báras unaufhaltsamer Aufstieg in Tschechien. Inzwischen wurde sie mit Preisen überhäuft, trat als Support für Sophie Hunger auf und war Jury- und Publikumssiegerin des wichtigsten internationalen Showcase-Festivals des Nachbarlandes Czech Music Crossroads.
Eintritt: 15.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125463 · Antworten: 0 · Gelesen: 289
Geschrieben am: 20 Jul 2020, 13:33 in Manu Delago Ensemble


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Manu Delago Ensemble
Jazzclub Tonne
am Sonntag den 27.09.2020
angehängtes Bild
der Grammy-nominierte Hang-Spieler, Perkussionist und Komponist MANU DELAGO ist zurück mit einem neuen Album und seiner bisher größten Liveshow. Circadian (One Little Indian Records, Sep. 2019) ist eine akustische Reise durch die verschiedenen Schlafzyklen, von REM über Leicht- und Tiefschaf bis zu einem abrupten Erwachen – inspiriert vom zirkadischen Rhythmus des Menschen und Delagos persönlichem Schlafentzug während seiner zahlreichen internationalen Tourneen mit Björk, Olafur Arnalds, Cinematic Orchestra und Anoushka Shankar.

Erst 2018 veröffentlichte Manu Delago seinen mehrfach ausgezeichneten Berg- und Musikfilm "Parasol Peak", in dem er und sein Ensemble bei extremen Bedingungen am Berg live performten und gemeinsam mit einer Film- und Audiocrew diese Expedition zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügten. Diese besondere Erfahrung in Sachen Team Spirit und das gemeinsame Musizieren in schwindligen Höhen motivierten Manu Delago, für "Circadian" ein neues Ensemble zusammenzustellen, um das Album und die Live-Show zu einer einzigartigen akustischen Reise zu machen.

Nach seinen elektronisch-verspielten Vorgängerwerken "Silver Kobalt" und "Metromonk" sind es immer noch die urbanen Klangwelten, die Manu Delago inspirieren, jedoch finden sich diese immer mehr und mehr in akustischen Formen wieder.
Eintritt: 22.00 €
Beginn: 22:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125454 · Antworten: 0 · Gelesen: 221
Geschrieben am: 20 Jul 2020, 12:31 in The 10String Orchestra


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


The 10String Orchestra
Jazzclub Tonne
am Freitag den 25.09.2020
angehängtes Bild
Tom Götze und Stephan Bormann spielen mit berührender Intensität, prägnanter Leidenschaft und mitreißender Dynamik. Nur mit Bass und Gitarre schaffen sie den Eindruck einer orchestralen Dimension. Ihre Musik ist eine fesselnde Mischung aus Pop, World Music und Jazz. Dabei bewegen sie sich stilsicher zwischen wunderschönen Melodien und virtuosem Saitenzauber. Bass und Gitarre führen ein Zwiegespräch und beziehen sich aufeinander wie Yin und Yang. Zahlreiche Konzerte und Einladungen zu verschiedenen Festivals folgten ihrem erfolgreichen Debütalbum "Pearls", das 2013 bei Acoustic Music erschienen ist. Mit "Clouds" erschien im Januar 2020 endlich der Nachfolger des THE 10STRING ORCHESTRA. In ihren Konzerten sorgen die beiden Ausnahmemusiker regelmäßig für atemloses Staunen.

Tom Götze zählt zu den herausragenden deutschen Bassisten. Er arbeitet u.a. mit Adam Rogers, Mike Stern, den Pet Shop Boys, Armin Mueller-Stahl, Günther Fischer u.v.a. zusammen. Seit 1989 spielt er in der Dresdner Kultband Dekadance. Als Gründungsmitglied der Dresdner Sinfoniker ist er regelmäßig auch als Solist an deren Projekten beteiligt. Gastspiele und Tourneen führten ihn nach Kanada, Skandinavien, England, Spanien, Italien, Österreich, Russland, China, in die Schweiz und nach Tschechien. Seit 2006 unterrichtet er an der Dresdner Hochschule für Musik und ist dort Professor für Kontrabass & Bassgitarre.

Stephan Bormann zählt zu den viel*saitig*sten deutschen Gitarristen. Mit seinen Projekten, dem Cristin Claas Trio, Hands On Strings, Jule Malischke oder als Solist bestreitet er ca. 100 Konzerte im Jahr. Er ist nicht nur erfolgreicher Musiker, sondern auch Komponist mit Veröffentlichungen im AMA-Verlag und bei Schott Music. 2013 erschien dort sein "Solo Guitar Book".

Als Sideman hat er mit diversen Künstlern gearbeitet und war im Konzert mit Nils Landgren, Till Brönner, der Leipzig Big Band, Günther Fischer u.v.a. zu erleben. Er leitet seit 1995 eine Hauptfachklasse an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop. Workshops führten ihn in zahlreiche Städte Deutschlands sowie nach Italien, Österreich, Frankreich und in die USA.
Eintritt: 22.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125453 · Antworten: 0 · Gelesen: 203
Geschrieben am: 17 Jul 2020, 17:00 in Baby Sommer & die Brüder Lucaciu


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Baby Sommer & die Brüder Lucaciu
Jazzclub Tonne
am Freitag den 18.09.2020
angehängtes Bild
Der umtriebige Dresdner Weltbürger BABY SOMMER ist auch nach Jahrzehnten, die er als Schlagzeuger den deutschen Jazz ein ganzes Stück weit mit revolutioniert hat, immer noch auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Hier kommt seine neueste: DIE BRÜDER LUCACIU. Er formt ein Quartett mit dem Saxofonisten Antonio Lucaciu [Udo Lindenberg, Clueso], dem Bassisten Robert Lucaciu [Eva Klesse, Arne Jansen, Plot u.a.] und deren jüngstem Bruder, dem Pianisten Simon Lucaciu [Das Runde Dreieck]. Spannend wird sein, wie die Vier mit ihren je eigenen musikalischen Ansätzen eine gemeinsame Erzählstruktur finden. Mit Blick auf ihre je unterschiedlichen Lebens- und Erfahrungshorizonte ist das Konzert eine Begegnung besonderer Art und – hoffentlich – der Beginn von etwas Dauerndem: in der Tradition wurzelnd und die musikalischen Horizonte unterschiedlicher Generationen in ein neues, zukunftsweisendes Ganzes einbringend.
Eintritt: 25.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125445 · Antworten: 0 · Gelesen: 248
Geschrieben am: 17 Jul 2020, 15:04 in BSG 9 – Bert Stephan Group


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


BSG 9 – Bert Stephan Group
Jazzclub Tonne
am Freitag den 11.09.2020
angehängtes Bild
In der BERT STEPHAN GROUP – BSG9 improvisieren die Musiker ohne Absprachen und Vorgaben. Das Konzert wird so zur einmaligen und nicht reproduzierbaren Performance. Mit den Jahren hat sich dadurch ein gewisser musikalischer Style entwickelt – und dieser bewegt sich irgendwo zwischen Ambient und Chill, immer wieder durchbrochen von jazzigen Passagen und kraftvollem Psychedelic Rock. Die siebziger Jahre haben die Band sehr beeinflusst, aber auch Bands und Musiker wie Miles Davis, Frank Zappa, CAN und Nils Petter Molvaer.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125444 · Antworten: 0 · Gelesen: 304
Geschrieben am: 16 Jul 2020, 12:35 in Johanna Summer – Record-Release-Konzert


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Johanna Summer – Record-Release-Konzert
Jazzclub Tonne
am Freitag den 04.09.2020
angehängtes Bild
„Ihre Musik ist voller Phantasie und ohne Kategorie. Von der europäischen Klassik kommend, mit wundervollem Anschlag, hat sie etwas Vollkommenes, Eigenes geschaffen. Wunderschöne Musik von A - Z. Ein neuer Stern am Pianohimmel.“ schreibt Klavier-Ikone Joachim Kühn über seine junge Kollegin JOHANNA SUMMER. Und Piano-Poet Malakoff Kowalski schwärmt: „Skandalös gut. Ich bin hingerissen und verblüfft von Johanna Summer. Eine Künstlerin, die furchtlos der Musik zu folgen scheint.“

Selten hat ein Debütalbum einer jungen Instrumentalistin derart schnell derart begeisterte Reaktionen hervorgerufen, wie „Schumann Kaleidoskop“ der bereits mehrfach ausgezeichneten Wahl-Berlinerin Johanna Summer. Auf dem Album spannt sie einen weiten, improvisatorischen Bogen über Stücke aus Robert Schumanns „Kinderszenen“ und „Album für die Jugend“ – Stücke, die ihr, und den allermeisten Pianisten, tief vertraut sind, die sie als Ausgangspunkt für komplett freie Improvisationen nutzt und so bei jedem Anlauf ganz neue Musik entstehen lässt.

Dass sich Johanna Summer für ihr Debüt gleich der Königsdisziplin, dem Solo-Piano annimmt, zeigt, dass sie eine ist, die nie den einfachen Weg geht. Egal, ob mit klassischen Stücken, Eigenkomposi-tionen oder Jazz-Standards – immer schafft sie es in ihren Improvisationen, eine weite, dynamische Erzählung zu entwickeln, mal zart und zerbrechlich, mal spannungsreich, rhythmisch zupackend oder unwiderstehlich melodisch. Zugleich hat man nie den Eindruck, es ginge ihr darum, möglichst viele Ideen abzufeuern, oder sich als Virtuosin zu präsentieren. Alles passiert im Sinne des musikalischen Storytellings, mit einem äußerst reifen, weitsichtigen Blick für Dramaturgie, Dynamik, Spannung und Atmosphäre. Die Süddeutsche Zeitung findet das schlicht „eine kleine Sensation“, das Klassikmagazin Fono Forum „faszinierend feinsinnig“ und Jazz thing konstatiert: „eine Pianistin ganz eigenen Charakters, virtuos, subtil und filigran“. Jazz, Klassik und freies Spiel – Johanna Summer kreiert aus dem Moment heraus ihre ganz eigene Musik, und es ist ein Erlebnis, ihr dabei zuzuhören.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125440 · Antworten: 0 · Gelesen: 339
Geschrieben am: 12 Jun 2020, 13:23 in Lammel Lauer Bornstein


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Lammel Lauer Bornstein
Jazzclub Tonne
am Freitag den 17.07.2020
angehängtes Bild
Für ihr Ende 2016 veröffentlichtes Album „Look At Me“ (Traumton Records) erhielten LAMMEL | LAUER | BORNSTEIN eine „Jazz-Echo“-Nominierung und viel Lob von allen Seiten. Der Jazzredakteur des Deutschlandfunks Kultur begeisterte sich für den „unglaublich schönen Sound“, Concerto erkannte „hohe intuitive Improvisationskunst.“ Und in der FAZ war zu lesen: "[LLB] wissen, wie man ein Publikum bei Laune halten kann, ohne in plakatives Entertainment zu verfallen. [Live] laden sie ihre Stücke mit mehr Energie auf, die sich in größerer Dynamik und weitläufigeren Improvisationen zeigt."

Rechtzeitig zum 10. Bandjubiläum erschien im Oktober 2019 mit „Field“ (Traumton) das neue Werk der weit gereisten Mittdreißiger. Hier loten sie noch entschiedener die Spanne zwischen lyrischen Balladen und kraftvollen Stücken aus. Dynamisch vereinen LLB traumverlorene Melodien und harmonische Vielfalt, ansteckende Grooves und rhythmisch ausgefeilte Strukturen zu ihrer persönlichen Klangsprache.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125333 · Antworten: 0 · Gelesen: 336
Geschrieben am: 12 Jun 2020, 13:21 in Jo Aldingers Downbeatclub


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Jo Aldingers Downbeatclub
Jazzclub Tonne
am Freitag den 10.07.2020
angehängtes Bild
Der DOWNBEATCLUB groovt. Rockige, Blues-basierte Riffs lassen einen an Bands aus den 70ern wie “The Meters” denken, der über allem stehende lässige funky Groove auch an “Scofield Medeski Martin and Wood”. Meist mit Geschichten und Bezügen zu Kunst und Film garniert, erzeugen die drei Clubmitglieder mit ihren Songs in höchstem Maße mitreißende Stimmungen. Die extrem kurzweiligen Songstrukturen, in denen sich immer wieder auch in den Gesamtklang eingebettete Soli ergeben, lassen ein einzigartiges Konzerterlebnis entstehen, das an Intensität seinesgleichen sucht. Pulsierende Beats lösen Raum und Zeit auf hypnotische Weise auf. Chamäleonartig passen sie ihre musikalischen Farbgebungen einander an und erschaffen so ein einzigartig homogenes und klares Klangbild. Energiegeladen. Treibend. Bewusstseinserweiternd. Die flirrende Weite, die diese Band erzeugt, lässt tatsächlich mehr als drei Musiker vermuten. Ein beeindruckendes Zusammenspiel, erzeugt durch die ausgereifte Balance von Präzision und individueller Freiheit. In vier Worten? “Down, Dirty and Funky”. Das sagte der US Gitarren-Star Will Bernard schon 2012 zum Downbeatclub. Dieses Motto haben die drei Musiker konsequent weiterentwickelt. Die Konzerte sind zu hypnotischen Feuerwerken geworden.

Mit dem 2019 erschienenen, neuen Album "Turkey" hat sich die Fangemeinde der Band erneut erheblich vergrößert. Denn der "James Bond der Hammondorgel" und seine Mannen wissen sehr genau, wie das Publikum "geschüttelt, nicht gerührt" wird.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125332 · Antworten: 0 · Gelesen: 367
Geschrieben am: 12 Jun 2020, 13:18 in Olicía


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Olicía
Jazzclub Tonne
am Freitag den 03.07.2020
angehängtes Bild
Es klingelt, surrt und dröhnt. Es klirrt, summt und tanzt.

Wenn zwei Frauen mehr als zwei Stimmen haben, möchte man in der Regel Reißaus nehmen.

Doch im Falle von OLICÍA ist das anders. Kopfnicken ist hier angesagt. Was als Minisetup mit nur zwei kleinen Loopstations begann, erweiterte sich im Laufe der Zeit um neue Instrumente, Aufbauten und Songstrukturen. In einer Zeit, in der Stilgrenzen immer mehr aufbrechen, platziert sich Olicía im eigens begründeten Genre "electronic handmade loopjazz". Alles was auf der Bühne zu hören ist, entsteht im Moment, nichts ist vorproduziert. So spielen die beiden auch komplett improvisierte Stücke in ihren Liveshows und umarmen den Augenblick des spontanen Eintauchens, Austauschens und Überraschtwerdens.

Während Anna an allen möglichen Tasten zu hören ist, harmonische Wendungen anzettelt und an Synthesizerknöpfen dreht, sprudeln bei Fama Percussionsounds aus Drumpad, Händen oder Mund und dieser formt auch mal einen richtig dicken Bassound.

Mit Loop Stations, ihrem Instrumentenarsenal und den teils verfremdeten Stimmen entstehen Soundlandschaften voller Suggestion und meditativer Energie.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125331 · Antworten: 0 · Gelesen: 352
Geschrieben am: 12 Jun 2020, 13:13 in Jan Heinke & Demian Kappenstein


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


Jan Heinke & Demian Kappenstein
Jazzclub Tonne
am Freitag den 26.06.2020
angehängtes Bild
Jan Heinke baut Klangskulpturen und Musikinstrumente aus Stahl, gründete das Stahlquartett, studierte Saxofon und untersucht seit etwa 30 Jahren die musikalischen Möglichkeiten der menschlichen Stimme, vor allem des Obertongesangs. Meist reist Heinke mit einem von ihm selbst entwickelten, Stahlcello genannten Streichinstrument, einer Zeitlupe für Klänge. Er arbeitet europaweit für Projekte mit Jazz, klassischer, Welt-, alter, zeitgenössischer, elektronischer Musik in Produktionen für Theater, Tanz, Oper, Ambient, Zirkus, Film, Galerien, Funk und Festivals, oft zusammen mit Chören, Bands, Orgeln, Bahnhöfen, Streichquartett, Stadtklängen, Computern, Schrottplätzen, Vögeln, Turbinen, Orchestern, Ozeandampfern, Musikmaschinen ...

Heinke ist Förderpreisträger der Stadt Dresden.

Demian Kappenstein hat an der Dresdner Musikhochschule bei Baby Sommer und Eric Schaefer Jazzschlagzeug, freie Improvisation und zeitgenössische Musik studiert. In der Jazzreihe ‹Feature Ring› im Europäischen Zentrum der Künste HELLERAU bringt er seit 2007 beeindruckende nationale und internationale Künstler nach Dresden, welche er mit seinem Trio begleitet. Kappenstein gewann mit seinem Ensemble Masaa den Bremer Jazzpreis, den Weltmusikpreis RUTH und den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Mit dem Duo Ätna ist er seit 2019 international erfolgreich unterwegs. In seinen Konzerten für Soloschlagzeug arbeitet er an der Verbindung elektronischer und akustischer Musik und deren visueller Wahrnehmung.

Gemeinsam verflechten die beiden außergewöhnlichen Musiker sphärische Klänge mit geheimnisvollen, brüchigen Grooves in Zwiegesprächen mit Tiefe und Kraft.
Eintritt: 18.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048125330 · Antworten: 0 · Gelesen: 218
Geschrieben am: 18 May 2019, 17:24 in ADHD [is]


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


ADHD [is]
Jazzclub Tonne
am Samstag den 01.06.2019
angehängtes Bild
Das isländische Gesamtkunstwerk mit seiner magischen Mischung aus Beschwörungstanz und Naturereignis … und einem neuen Album!

Es gibt Bands, bei denen jedes Album ein neuer Schritt ins Ungewisse ist, und andere, deren Entwicklung die ebenso zuverlässige wie über lange Zeiträume konsequente Ausweitung ihres Terrains beschreibt. Zu letzteren gehört das isländische Musikerkollektiv ADHD. Seine Konzerte lassen sich mit herkömmlichen musikalischen Parametern kaum beschreiben. Ein Auftritt der vier Wikinger ist immer ein allumfassendes Ritual, eine magische Mischung aus Beschwörungstanz und Naturereignis. Wenn Keyboarder Thómas Jónsson, Gitarrist und Bassist Ómar Gudjonsson, Saxofonist Óskar Gudjonsson und Schlagzeuger Magnús Trygvason Eliassen gemeinsam auf der Bühne stehen, erhält der normalsterbliche Mitteleuropäer zumindest eine vage Ahnung davon, wie das Inselvolk im hohen Norden über all die Jahrhunderte ihre langen, kalten Winter überstehen konnte. Sie produzieren ihre Energie einfach selbst. Dieser hemmungslose Strom menschlicher Schwingungen, der sich über alle Genregrenzen hinwegsetzt und den Jazzhörer ebenso in seinen Bann zieht wie den Rock-Fan und den Raver, folgt einem uralten menschlichen Trieb, dessen nonverbaler Impuls älter ist als alle Sprachen und trotzdem ganz und gar in der Gegenwart verortet ist. Die Weite des Kosmos und die beidseitige Unendlichkeit der Zeit kulminieren in diesem Happening der totalen Musik genauso wie die abgrundtiefe Mystik der freien Imagination und die schonungslose Konfrontation mit den Brennpunkten des aktuellen Zeitgeschehens. Das Gesamtkunstwerk ADHD lässt sich nicht in Worte fassen. Diese unvergleichliche Zeitlosigkeit im Hier und Jetzt kann man nur selbst erleben.
Im Gepäck hat die Band ihr neues Album "ADHD 7".



eXma verlost 2x2 Freikarten für dieses Event, einfach eine E-mail mit Betreff "ADHD" und als Inhalt euren bürgerlichen Namen an freikarten@exmatrikulationsamt.de schicken und mit etwas Glück gewinnen! Gewinner werden einen Tag vor der Veranstaltung per E-mail benachrichtigt.
Hinweise zu Verlosungen
Rechtsweg ausgeschlossen, Mitarbeiter des Veranstalters und des Studentenforum Dresden e.V. dürfen nicht teilnehmen.
Eintritt: 16.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048123283 · Antworten: 0 · Gelesen: 1111
Geschrieben am: 18 May 2019, 17:22 in JUNGLE BY NIGHT [nl]


1. Schein
*

Punkte: 32
seit: 09.10.2018


JUNGLE BY NIGHT [nl]
Jazzclub Tonne
am Freitag den 31.05.2019
angehängtes Bild
Die neunköpfige Live-Sensation aus Holland mit ihrer "explosive dance music"

Vor knapp zehn Jahren kamen neun Freunde aus Amsterdam zusammen, um aus ihren höchst unterschiedlichen musikalischen Interessen und Einflüssen ein Kollektiv zu formen, dessen sich ständig wandelnder Sound so verblüffend wie mitreißend ist. In der Musik von JUNGLE BY NIGHT treffen westafrikanischer Funk auf äthiopischen Jazz, türkische Psychedelic-Sounds auf Dub und Hip-Hop-Beats, High Life auf Afrobeat. Sie selbst nennen ihren atemberaubenden Stilmix "explosive dance music". Was tatsächlich irgendwie die perfekte Beschreibung von dem ist, was diese jungen Holländer da entfesseln. Die Begeisterung, die die Band bei ihren Live-Shows auslöste, verschaffte ihnen Auftritte auf Festivals rund um den Erdball. Dabei spielte es keine Rolle, ob sich das Festival an den Trends der Musikwelt orientierte, elektronische Musik in den Vordergrund stellte oder sich dem Rock verschrieben hatte. Zu ihren Stationen zählten in der Vergangenheit etwa Lowland, Fuji Rock und Sziget, North Sea Jazz, Jazz a Vienne und Montreal Jazz – und überall wurden sie gefeiert. Die Band zelebriert den unendlichen Raum der musikalischen Möglichkeiten und hat sich längst die Anerkennung der ganz Großen verdient. Ebo Taylor, Mulatu Astatke und Seun Kuti zählen zu ihren Fans, und von New York über Istanbul bis Tokio bringen Jungle by Night die Tanzsäle und Festivals dieser Welt regelmäßig zum Kochen. Auf ihrem kürzlich erschienenen fünften Album "Livingstone" erweitern sie ihr faszinierendes Klangspektrum um Krautrock und elektronische Sounds, und es ist sicher kein Zufall, dass die Platte auf dem einflussreichen House-Label Rush Hour erschienen ist. Dass Jungle by Night sich darüber hinaus vortrefflich darauf verstehen, in ihren wirbelnden Live-Shows eine ganz besondere Verbindung zu ihrem Publikum herzustellen, werden sie nun auch in der Tonne unter Beweis stellen.



eXma verlost 2x2 Freikarten für dieses Event, einfach eine E-mail mit Betreff "Jungle by Night" und als Inhalt euren bürgerlichen Namen an freikarten@exmatrikulationsamt.de schicken und mit etwas Glück gewinnen! Gewinner werden einen Tag vor der Veranstaltung per E-mail benachrichtigt.
Hinweise zu Verlosungen
Rechtsweg ausgeschlossen, Mitarbeiter des Veranstalters und des Studentenforum Dresden e.V. dürfen nicht teilnehmen.
Eintritt: 16.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Jazzclub Tonne
Adresse: Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #1048123282 · Antworten: 0 · Gelesen: 848