_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 44 gäste

Offener Brief an die ad rem

Abs.: Dresdner Studentenclubs
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 14 Dec 2008, 04:53
avatar
h0uSe NoT HoUsE
*********

Punkte: 3751
seit: 03.12.2003

way to go...fight the machine!


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 05:41
avatar
De Puta Madre
*******

Punkte: 1001
seit: 01.10.2003

Die Erasmusabende sind eigentlich im Club Countdown... aber gibt ja kein Patent drauf.


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 12:42
avatar
Hockeyprophi
*********

Punkte: 2765
seit: 22.01.2005

Zitat(Bibero @ 14 Dec 2008, 02:37)
zusammenfassend: der adrem artikel ist eine überzogene polemik, und in seiner einseitigkeit übertrieben. aber übertreibung ist nunmal auch ein stilmittel.
*


Stil? In diesem Artikel? Der Artikel hat weder Wortwitz, Ästhetik noch Sprachlogik, geschweige denn ließe sich hier Übertreibung gar als Stilmittel einordnen (einzelne Anstöße an den Kommata ganz unbeachtet). Gut, der Artikel ist recht klein - so wie es die Gedanken der Dahinterstehenden wohl offenbar waren blink.gif
Ganz schön frech einen solchen Artikel abzudrucken (ob sie nun recht hätten oder nicht), aber scheinbar hat man jedes Jahr ähnliche Auseinandersetzungen mit der adRem zu meistern.


--------------------
Nichts ist schöner als der eigene Geist!

Sp..T...A...Ges
8 .. 6.. 6 .. 12
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 12:58
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Ich plauder mal etwas aus dem Nähkästchen:

Um das mal deutlich zu sagen: Der gemeine Student, der sich nie sonderlich um die Clubs geschert hat, hat i.d.R. die Assoziation Studentenclub==saufende Langzeitstudenten oder manchmal auch Studentenclub==Studentenverbindung im Kopf. Dazu kommt noch, dass die ein oder andere Großveranstaltungen, die wir z.B. im Potthoff Bau durchführen, gern mit weniger liebevoll gemachten "Massenparties" verwechselt wird, was zur Folge hat, dass die Leute einfach nicht mehr zu uns kommen, wenn man sie da schon einmal abgefuckt hat.
Außerdem ist es mit der Kultur so eine Sache und das kam auch im Brief zu sprechen, hier ein kleines Beispiel:

Bei der Demo gegen das Sächs. HG drückte ich jemandem einen unserer Monatsflyer in die Hand (das war keine gezielte Werbung, sondern hatte sich einfach so ergeben, damit er weiß worums geht). Sein Kommentar war ungef. "Hey ist das nicht etwas arm, nur mit Trinkveranstaltungen zu werben?"
Dies offenbart zwei Probleme:

1. Der Flyer war nicht nur mit "Trinkveranstaltungen" bestückt, er hat ihn also nicht richtig gelesen
2. Er hat trotzdem nicht ganz unrecht. Daraufhin habe ich mich mit einem anderen Clubmitglied unterhalten und der meinte ungef. "Jo, ich wollte ja mal ein Schachturnier oder einen Schachabend durchziehen, Problem dabei: Mit nem Schachturnier aufm Flyer ziehste keine Leute."
Er meinte damit, dass ein Club ohne Gäste bzw. Umsatz irgendwann in Schwierigkeiten kommt bzw. in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Das studentische Publikum scheißt zu einem großen Teil auf Kultur und co. und möchte, danke Marvin für die Bemerkung, tatsächlich billig saufen.

Außerdem raffen die meisten Leute das mit der ehrenamtlichen Arbeit nicht. Als ich mal in der Mensa flyern war, fragte mich einer, was ich denn so fürs Flyern kriege. Ich entgegnete, dass ich hier für meinen Club flyer. Das verstand er nicht sofort und ich sagte ihm, dass man dafür i.d.R. nichts kriegt, wie auch für die andere Arbeit im Club. Daraufhin shocking.gif weshalb ich ihm lieber nicht erzählte, dass hier grad der Vorstand selber und für umme flyert smile.gif

Gerade gestern Abend wurde bei uns wieder von irgendwelchen Trotteln (vmtl. keine Gäste unserer Vermietung) ein Feuerlöscher gezündet. Die Vermietung an sich war zu dem Zeitpunkt recht gediegen und niemand war in irgendeiner Weise betrunken oder niveaulos. Aber am Ende warns wieder wir.

Die Clubs arbeiten mittlerweile gut zusammen und treffen sich regelmäßig zu Sitzungen, um diese Probleme gemeinsam anzugehen. Dabei wurde und wird natürlich auch die Imageverbesserung und Öffentlichkeitsarbeit angesprochen, weshalb z.B. an der Neuauflage des Clubheftes gearbeitet wird und das Alte zu Beginn des WS vielfach verteilt wurde. Auch Infostände in der Mensa gab es und Veranstaltungskonzepte werden überdacht, sowie an einem gemeinsamen Auftritt gearbeitet (na wer weiß noch, wer oder was die vdsc ist). Dieser Prozess dauert natürlich eine Weile. Von daher ist es imho verständlich, wenn wir uns über so einen Kopfschuss in der Presse aufregen.

Btw. regt sich jeder Arsch über saufende und pöbelnde Studenten auf. Wenn das allerdings während der Unity Night passiert, ist alles cool, denn dort gibts ja erstens keine Studenten und man kann zweitens mit der zweitgrößten Veranstaltung dieser Art prima Werbung machen. Geht natürlich mit 50000 Studenten in der Stadt nicht so gut. Wers glaubt und so..

Danke für die Aufmerksamkeit.


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 13:40
avatar
d00fk0pp
*****

Punkte: 710
seit: 09.05.2005

Bevor ich hier weitere Troubletickets erhalte - mal 1-2 statements:

1.) Meine Meinung ist bitte nicht in Zusammenhang mit meiner ehemaligen Tätigkeit im Bärenzwinger zu bringen.

2.) Nein - den offenen Brief habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Der ad rem- Artikel zielt für mich darauf ab, dass bei 13 Studentenclubs in DD, gerade mal 2 eine Veranstaltung anbieten, bei der es sich vielleicht nicht um eine Semestereröffnungs-, Cocktail- oder Tequila-Party handelt.

3.) Exma ist für mich Kultur. Kleine Wohnheimclubs stellen für mich auch eine gewisse Kultur dar. Es sind Anlaufpunkte an denen sich Leute treffen, kommunizieren, interagieren und dadurch einen Nährboden für Diskussion und Erfahrungsaustausch darstellen.

Soviel Kultur in Punkt 3.) Dabei habe ich noch nicht mal einen Bezug zu Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Konzerte hergestellt.

So, für diesen und meinen letzten Beitrag möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen, besonders für die Abwertung der großartigen Arbeiten der in Wohnheimen befindlichen Studentenclubs durch Reduktion auf einen "Kiosk".
Weiterhin klinke ich mich an dieser Stelle aus der Diskussion aus. "Wir wollen nichts so werden, wie die Leute die wir hassen..." So, oder so ähnlich lautete mal ein Songtext. Und damit ich durch diesen Thread nicht in eine gemeinsame Schublade
mit *******13 oder nein, nennen wird ihn Michael**
gesteckt werde, überlasse ich euch das Feld für weiterführende Diskussionen.

Dieser Beitrag wurde von CoolSun: 14 Dec 2008, 17:44 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 13:53
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Hinweis an die lieben Forenuser: Es empfiehlt sich den Toppost eines Threads bzw. den Gegenstand des Threads (das ist in diesem Fall der offene Brief, wie der Threadtitel schon erahnen lässt) zunächst zu lesen und zu verstehen, bevor man seine Meinung dazu postet. Dies macht es euch leichter, ernst genommen zu werden smile.gif

Im Falle meines Vorposters hätte er damit bzgl. Punkt 2 verstanden, warum das so ist bzw., dass das gar nicht so ist. Ich bitte das zu beachten.

Dieser Beitrag wurde von Stormi: 14 Dec 2008, 13:55 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 14:00
avatar
schräger Vogel
*********

Punkte: 8117
seit: 09.12.2003

Bei den Großveranstaltungen sollte eindeutiger erkennbar sein, wer sie organisiert. Bei der Vogtlandfete ist es erkennbar, bei anderen aber nicht unbedingt.
War nichtmal sowas wie eine Imagebroschüre für Studentenclubs geplant? Der gemeine Student bekommt ja höchstens durch persönlich Kontakte mit, welche Arbeit hinter eine Studentenclub steckt.
Wir, also das KiK, würden uns gerne beteiligen. Das Imageproblem trifft uns zwar nicht, allerdings ist unsere Presse auch nicht viel besser bzw. kaum vorhanden.


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 14:02
avatar
~~~27~~~
*********

Punkte: 4328
seit: 30.08.2005

man man man....so ein gemecker hier!

(auf der startseite gabs sonst immer n bildchn mit link zur vogtlandfete, und jetz nich mehr.... lol.gif )


Dieser Beitrag wurde von Julschn: 14 Dec 2008, 14:02 bearbeitet


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden
Eines Tages Du wirst ihn vergessen Du trittst aus dem Schatten und siehst Dich verlassen es war'n keine Geister. Du schließt Deine Augen um Dich zu beschützen Dir schwinden die Sinne ein Zerfall, kein Verschwinden Du stürzst und versteinerst und sinkst ohne Frage durch schlaflose Nächte in grundlose Tage niemand versteht Dich nichts mehr wird kommen Deine innere Stimme niemand hat sie vernommen sie wollte nicht klingen Du suchst Dich zu finden in den Stimmen der ander'n.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 14:04
avatar
d00fk0pp
*****

Punkte: 710
seit: 09.05.2005

So...habs gelesen..und finde den Brief gut. Eine all umfassende Darstellung der Probleme der Clubs aber auch der realisierten kulturellen Höhepunkte des studentischen Schaffens.

@ stormi - alles wieder gut?

Dieser Beitrag wurde von CoolSun: 14 Dec 2008, 14:18 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 14:16
avatar
Automatix
*********

Punkte: 5196
seit: 09.11.2005

@stormi+ Co.: Kompliment! Der Brief ist wirklich gelungen. Das Wesentliche ist imho erfasst.


--------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 15:01

1. Schein
*

Punkte: 16
seit: 22.11.2008

Naja..

Der offene Brief ist für mich eher ein schwacher Erklärungsversuch warum die Parties in besagten Lokalitäten grotten schlecht bis sterbens langweilig sind... Bei 5 euro mehr für bessere Dj´s und mal 30 min mehr Gedakenschmalz für ein besseres Motto + evt. Deko im Club könnte man schon wesentlich mehr reißen... Der Adrem Artikel beschreibt nunmal die Meinung der breiten Öffentlichkeit... Halt Boulevardjournalismus...

Aber trotzdem richtig...
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 15:21
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Du bist gern eingeladen, einem Club beizutreten und es besser zu machen.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 15:23
avatar
makellos!
*********

Punkte: 9823
seit: 10.05.2005

du bist gern eingeladen, überhaupt mal vorbei zukommen... ich wage mir zu sagen, dass das, was du schreibst schlichtweg flasch ist smile.gif


--------------------
bild kann nicht angezeigt werden

Lore Inga Rick hat dem Wellensittich beigebracht "Hitler" und "Goebbels" zu sagen
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 15:25
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Wie wäre es denn, wenn du mal konkrete Vorschläge machst, was wir denn alles besser machen sollen. Auf welcher Veranstaltung und wo und wann hast du denn deine schlechten Erfahrungen gemacht? Man möchte ja aus den Fehlern der Vergangenheit lernen.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 14 Dec 2008, 15:26
avatar
Straight Esh
*********

Punkte: 14030
seit: 01.10.2003

@VanDango:
du gehst ganz schön generell über das ganze hinweg. Was bedeutet für dich ein besserer Djs und besseres Motto + Deko? Welche Partys gefallen dir? Was bedeuten 5 Euro mehr für Djs? Sollen die Clubs pauschal 5 Euro Eintritt nehmen und sich jedes Mal ein Top-Dj einfliegen lassen?


--------------------


bonum agere et bonum edere,
sol delectans et matrona delectans

(Verlängere dein Leben indem du hier und hier und hier und hier klickst!)
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: