eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: Bundespräsident tritt zurück
kiecko
Horst Köhler ist als Bundespräsident zurückgetreten.

http://www.tagesschau.de/inland/koehlerruecktritt100.html



Proxima
och nö..
fiend force
na endlich!
tuesday
Da ist endlich mal jemand ehrlich und dann tritt er zurück...
NEO.POP
Nichts von Wert ging verloren.
iggi
Klasse, jetzt können, Tauss, Koch, Gysi und Lena kandidieren...
fiend force
nö! gesine schwan war von vorn herein die geeignetere kandidatin gewesen.
Doomsn
Was war schlecht an Horst Köhler?
Socres
ja, oder margot honecker...

http://daserste.ndr.de/panorama/media/panorama360.html

no.gif
Somerset
Zitat(Doomsn @ 31 May 2010, 17:27)
Was war schlecht an Horst Köhler?
*



Was war gut an Horst Köhler?
Doomsn
Die Frage war schon ernst gemeint und ich würde mich über eine Antwort freuen, die nicht Spam ist. :>
NEO.POP
Zitat(fiend force @ 31 May 2010, 17:25)
nö! gesine schwan war von vorn herein die geeignetere kandidatin gewesen.
*



Stimmt, eine Person die nichts besseres zu tun hat als permanent einen Bürgerkrieg in Deutschland vorauszusagen ist eine ideale Besetzung für das Bundespräsidentenamt.

Nichtsdestotrotz: Pest vs Cholera
Padro
Zitat(Somerset @ 31 May 2010, 18:29)
Was war gut an Horst Köhler?
*



Meiner Meinung nach, hat er das Amt des Bundespräsidenten sehr ehrenhaft und gewissenhaft verstanden. Hat Gesetze nicht einfach unterschrieben sondern auch mal unbequem gesagt "Nein, so wie es ist, unterschreibe ich nicht".
Ich habe bei ihm immer das Gefühl gehabt, er dient wirklich Deutschland und es ist ihm auch eine Ehre.
Er selbst hat sich auch nicht so wichtig gemacht und in den Vordergrund gespielt sondern halt das Amt, das er inne hatte.
stabilo
Zitat(Doomsn @ 31 May 2010, 17:31)
Die Frage war schon ernst gemeint und ich würde mich über eine Antwort freuen, die nicht Spam ist. :>
*



Seine Reden war eine einzige Peinlichkeit. Und mehr als die Macht des Wortes hat der Bundespräsident nicht. Einen Richard von Weizäcker bräuchten wir wieder. Der den Angelas und Guidos mal die Leviten liest.

Er hat Gesetze abgesegnet, bei denen er sich nicht richtig wohl fühlte und beschwert sich später darüber, dass Menschen ihr Recht wahrnehmen gegen Gesetze vor dem BVerfG anzugehen.

Also nach meinem DAfürhalten hätte er wegen seiner Äußerung zur Militärdoktrin nicht zurücktreten müssen. Zumal die im Weißbuch der Bundeswehr steht.

Er hätte wegen DIESES Angriffs auf die Grundfesten unserer Demokraite zurücktreten müssen. Aber das ging seinerzeit sang- und klanglos unter.
Digger
Zitat(stabilo @ 31 May 2010, 17:45)
Er hätte wegen DIESES Angriffs auf die Grundfesten unserer Demokraite zurücktreten müssen. Aber das ging seinerzeit sang- und klanglos unter.
*




rolleyes.gif rolleyes.gif rolleyes.gif
TheNeedle
Zitat(stabilo @ 31 May 2010, 17:45)
Seine Reden war eine einzige Peinlichkeit.

[snip]

Also nach meinem DAfürhalten hätte er wegen seiner Äußerung zur Militärdoktrin nicht zurücktreten müssen. Zumal die im Weißbuch der Bundeswehr steht.

Er hätte wegen DIESES Angriffs auf die Grundfesten unserer Demokraite zurücktreten müssen. Aber das ging seinerzeit sang- und klanglos unter.
*



Hm... ich fand den ganz und gar nicht peinlich. Im Gegenteil. Ich fand die meisten seiner Äußerungen recht treffend.

Und das mit dem Angriff auf die Grundfesten der Demokratie ist doch Blödsinn. Er hat doch nicht das System an sich kritisiert, sondern den entarteten Gebrauch der Teilsysteme...
stabilo
"entarteten" Gebrauch.

yeahrite.gif
Stormi
Also gegen diese "Landstraße" Gesine Schwan, war der Köhler dann doch die schicke "Autobahn".

Ansonsten: Gute Arbeit, letzte Rede verkackt. Hätte nicht gehen müssen, aber er hat schon leicht Recht: So richtig Respekt hatte keiner vor dem was er gesagt hat und vor dem Amt. Von daher verständlich. Macht eiren Dreck allene!
Socres
Zitat(stabilo @ 31 May 2010, 19:29)
"entarteten" Gebrauch.

yeahrite.gif
*


oh gott er hat entartet gesagt! noexpression.gif
ulli
Zitat(iggi @ 31 May 2010, 17:18)
Klasse, jetzt können, Tauss, Koch, Gysi und Lena kandidieren...
*



lena kann erst in 21 jahren präsidentin werden, scheiß grundgesetz lol.gif
und man wird vorgeschlagen, und kann nicht selber kandidieren, hat mir würde und so was zu tun.

Zitat(fiend force @ 31 May 2010, 17:25)
nö! gesine schwan war von vorn herein die geeignetere kandidatin gewesen.
*


zustimm

Zitat(stabilo @ 31 May 2010, 17:45)
Seine Reden war eine einzige Peinlichkeit. Und mehr als die Macht des Wortes hat der Bundespräsident nicht. Einen Richard von Weizäcker bräuchten wir wieder. Der den Angelas und Guidos mal die Leviten liest.

Er hat Gesetze abgesegnet, bei denen er sich nicht richtig wohl fühlte und beschwert sich später darüber, dass Menschen ihr Recht wahrnehmen gegen Gesetze vor dem BVerfG anzugehen.

Also nach meinem DAfürhalten hätte er wegen seiner Äußerung zur Militärdoktrin nicht zurücktreten müssen. Zumal die im Weißbuch der Bundeswehr steht.

Er hätte wegen DIESES Angriffs auf die Grundfesten unserer Demokraite zurücktreten müssen. Aber das ging seinerzeit sang- und klanglos unter.
*



zustimm, war eher ein schwacher präsident und hat sich zu sehr von der partei bestimmen lassen.

Zitat(Stormi @ 31 May 2010, 19:34)
Also gegen diese "Landstraße" Gesine Schwan, war der Köhler dann doch die schicke "Autobahn".
*



gesine wär mal ne frau gewesen, was mal spannend gewesen wäre, ist politikwissenschaftlerin und mal aus ihrer eigenen partei geflogen, weil sie nicht soldatin spielen wollte (sie durfte dann aber doch wieder mitmachen) und kann exzellent reden, hab ich selbst erlebt. die frau ist zu groß für ne autobahn.

Zitat(Stormi @ 31 May 2010, 19:34)
Ansonsten: Gute Arbeit, letzte Rede verkackt. Hätte nicht gehen müssen, aber er hat schon leicht Recht: So richtig Respekt hatte keiner vor dem was er gesagt hat und vor dem Amt. Von daher verständlich. Macht eiren Dreck allene!
*



respekt muss man sich verdienen. spätestens mit der rücktritt hat er den aber verloren. es tut mir leid für ihn, da er tatsächlich klartext über unsere einsätze geredet hat. dann wegen ein bißchen kritik zurückzutreten ist doch herzlich unsouverän. ich glaub der hat keinen bock mehr gehabt auf diese lächerlichen konterparts westerwelle, merkel usw., wenn er das gesagt hätte, dann hätte er platz an meiner pinnwand bekommen.
Somerset
Hier nochmal das Zitat von H.Köhler aus dem Deutschlandradio, welches ihm das Genick gebrochen hat:

Zitat
Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ, bei uns durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern. Alles das soll diskutiert werden, und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg.

Quelle

Wirklich erschütternd ist das nicht und natürlich ist es jedem Menschen, der nur minimal bei Verstande ist auch klar, dass Deutschland nicht ohne wirtschaftliche Interessen in Afghanistan ist, aber wenn unser Präsident so etwas äußert und durch die Blume rechtfertigt, dann muss Kritik erlaubt sein. Deswegen verstehe ich nicht, warum hier viele von euch ihn dafür loben, dass ja "endlich mal einer die Wahrheit gesagt hat".
Er hat das nicht nüchtern analysiert oder gar kritisiert, sondern er spricht von einer NOTWENDIGKEIT. Tut mir Leid, aber da gehe ich nicht mit...

Genug für einen Rücktritt? Eher nicht, aber wir werden es überleben...
stabilo
ad sinistram wie immer genau ins Schwarze.
Socres
los und jetzt noch indymedia hinterher... no.gif
zausel
Sehr sehr schade, obwohl man meiner Meinung nach zu wenig von ihm gehört hat. Sitzt diese "Lena" dann in der Bundesvollversammlung?
Da wir hier ja aber Quoten durchdrücken müssen, wie wäre es mit ner Türkin als Bundespräsident?
Frauen- und Ausländerquote erfüllt!
Euronymus
Zitat(zausel @ 01 Jun 2010, 00:16)
Sehr sehr schade, obwohl man meiner Meinung nach zu wenig von ihm gehört hat. Sitzt diese "Lena" dann in der Bundesversammlung?
Da wir hier ja aber Quoten durchdrücken müssen, wie wäre es mit ner Türkin als Bundespräsident?
Frauen- und Ausländerquote erfüllt!
*


Besser eine mit afrikanischer Abstammung. Die wäre dann die erste schwarze Bundespräsidentin. Am besten die, die ich in dem Gina-Wild-P0rn gesehn hab:
- Migrationshintergrund für Ausländerquote
- Frau für Frauenquote
- lesbisch für Homosexuellenquote
- Behindertenquote ... ok, da kannse sich noch nachqualifizieren
Socres
kopptuch, unbedingt nen kopptuch!
Maxe
hmmm wie wärs noch zusätzlich mit....jüdischen glaubens
Mr_T
Mir fällt gerade beim schreiben auf: das ist ja schon der zweite BP der diesen Monat unter geht <.<

€: Schade.
Juri
​​
Replicant
Es mag talentiertere Kandidaten (ge)geben (haben) als Horst Köhler, aber wenn man bedenkt, dass die Person auf seinem bisherigen Posten eher ein kleinster gemeinsamer Nenner, als ein wirklicher Kompromiss zwischen den Parteien ist, hätts auch vieeeeeeeeeeeel schlimmer kommen können.

Eins muss ich ihm lassen - ich halte ihn grundsätzlich für einen redlichen Menschen und finde es ähnlich wie bei Zeitgenossen a la Rudi Seiters oder Margot Käßmann etc. schade, dass immer nur die Leute freiwillig ihre Posten räumen, die es eigentlich nicht müssten, während dickfelligere Zeitgenossen selbst beim Schießen größerer Böcke an ihren Sesseln noch kleben bleiben, wenn man ihnen diese schon vor die Tür rollt.

Wenn immer nur die Ehrbareren die Konsequenzen ziehen, sind wir bald nur noch von schmerzfreien Dilettanten umzingelt.
NEO.POP
Roland Koch ist leider auch so ein Beispiel, es ist sehr schade dass er die politische Manege verlassen hat. sad.gif
Giovanni
Zitat(Replicant @ 01 Jun 2010, 10:40)
Es mag talentiertere Kandidaten (ge)geben (haben) als Horst Köhler, aber wenn man bedenkt, dass die Person auf seinem bisherigen Posten eher ein kleinster gemeinsamer Nenner, als ein wirklicher Kompromiss zwischen den Parteien ist, hätts auch vieeeeeeeeeeeel schlimmer kommen können.

Eins muss ich ihm lassen - ich halte ihn grundsätzlich für einen redlichen Menschen und finde es ähnlich wie bei Zeitgenossen a la Rudi Seiters oder Margot Käßmann etc. schade, dass immer nur die Leute freiwillig ihre Posten räumen, die es eigentlich nicht müssten, während dickfelligere Zeitgenossen selbst beim Schießen größerer Böcke an ihren Sesseln noch kleben bleiben, wenn man ihnen diese schon vor die Tür rollt.

Wenn immer nur die Ehrbareren die Konsequenzen ziehen, sind wir bald nur noch von schmerzfreien Dilettanten umzingelt.
*



Diese Logik hat in der Tat etwas schmerzliches.
Fuchs
Zitat(zausel @ 01 Jun 2010, 00:16)
Sehr sehr schade, obwohl man meiner Meinung nach zu wenig von ihm gehört hat. Sitzt diese "Lena" dann in der Bundesvollversammlung?
Da wir hier ja aber Quoten durchdrücken müssen, wie wäre es mit ner Türkin als Bundespräsident?
Frauen- und Ausländerquote erfüllt!
*



lol, du bist so'n spast (lieb gemeint)

ich hörte, dass schäuble im gespräch sei lol.gif
lovehina
@alles vorhergehende: tl;dr

Ich bin für Herrn Lübke. Der war lustig. Der muss exhumiert werden.
und Guido darf seine Stimme sein.
HansiBargeld
Mir ist jeder Bundespräsi recht, bei dessen Reden man nicht prompt wegnicken will. huh.gif
xMASKx
Zitat(HansiBargeld @ 01 Jun 2010, 15:36)
Mir ist jeder Bundespräsi recht, bei dessen Reden man nicht prompt wegnicken will.  huh.gif
*


der post konnte nur da stehen, bevor es hieß, dass von der leyen die favoritin der koalition ist lol.gif
Dr_NickRiviera
Ich wäre für Peter Scholl-Latour.
NEO.POP
oder Guido Knopp!
Euronymus
Zitat(xMASKx @ 01 Jun 2010, 17:51)
der post konnte nur da stehen, bevor es hieß, dass von der leyen die favoritin der koalition ist  lol.gif
*


Is doch gut. Wäre doch jemand, der politische kastriert ist, gegen den man aber gut demonstrieren kann.

Zitat(Dr_NickRiviera @ 01 Jun 2010, 20:39)
Ich wäre für Peter Scholl-Latour.
*


Is der nich schon fast 90? Und seine Aussprache ist in den letzten Jahren auch immer undeutlicher geworden. no.gif
tarzan
Zitat(spon.de)
[...]Favoritin ist nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). "Das verdichtet sich", heißt es in Unionskreisen.[...]

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,698110,00.html
Bitte nicht Zensursula pinch.gif
tingel
Ich schlage Helge Schneider vor!
Sowjet
Oder Guildo Horn..der hat uns alle lieb. >.<
ulli
Zitat(tarzan @ 01 Jun 2010, 21:34)

Bitte nicht Zensursula  pinch.gif
*



zustimm
http://www.youtube.com/watch?v=PCt1DI5dBTI
Stormi
Eh können die mal aufhören, ernstahft über Zensuschi nachzudenken? Da kriegt man ja das kalte Grausen.
simpson
sie wird als Mutter der Nation gehandelt..und was is dann mit Inge Meisel und Helga Beimer yeahrite.gif
Sowjet
Bisher hätte sie aber nur das Mutterkreuz zweiter Stufe verdient. >.<

[attachmentid=31346]

Wie kann man auf die wahnwitzige Idee kommen solch eine aufhetzende, in ihrer kleinen heilen religiösen Welt verhafteten, Frau zur Bundespräsidentin machen zu wollen?
Diese Frau wäre der schlimmste Imageschaden für das höchste Amt des Staates. Dann könnte sich Herr Köhler erlauben zu sagen, man hätte keinen Respekt mehr.
Giovanni
Ämter können auch ihre Inhaber erziehen.
bsf
Zitat(Sowjet @ 01 Jun 2010, 23:31)
Oder Guildo Horn..der hat uns alle lieb. >.<
*



Guildo heißt mit bürgerlichen Namen ja auch Horst Köhler - er wäre also der geeignete Kadidat!
saltuarius
alle aber nicht die ursel!!!
ulli
Zitat(saltuarius @ 02 Jun 2010, 14:18)
alle aber nicht die ursel!!!
*



sieht nur leider sehr danach aus.
Mr_T
bild kann nicht angezeigt werden

btw: den Vorschlag der seite, Joschka Fischer zum BP zu machen, find ich erst mal überlegenswert.
Stormi
Laut SPON hat Uschi tatsächlich große Chancen bei CDU/CSU und FDP*. Allerdings behauptet er auch, sie sei beliebt bei der Bevölkerung.
iggi
bild kann nicht angezeigt werden

"Repräsentative" Online-Umfrage unter 1000 Leuten...
Silenzium
In der BILD-Schnellumfrage gibt es nur die Wahl zwischen Lammert, Schäuble und Zensursula...
stabilo
Falscher Thread.

edit:
Zitat(Silenzium @ 02 Jun 2010, 19:21)
In der BILD-Schnellumfrage gibt es nur die Wahl zwischen Lammert, Schäuble und Zensursula...
*


Dann Lammert.
Silenzium
Dein Link ist wohl im falschen Thema, da geht es um Israel, nicht um den Bundespräsidenten.

Vielleicht meinst du den hier. (via Spiegelfechter)
ulli
Zitat(stabilo @ 02 Jun 2010, 19:22)
Falscher Thread.

edit:

Dann Lammert.
*



dann: Und
tarzan
Jetzt soll's wohl doch der Wulff werden:
Zitat
[...]Er muss mächtige Unterstützer aus den Landesverbänden auf seiner Seite wissen. Offenbar hat er sich mit anderen Ministerpräsidenten verbündet. "Wir setzen ihn durch", heißt es aus der Staatskanzlei eines wichtigen unionsregierten Bundeslandes.

Nun soll sich Merkel entschieden haben, heißt es in Unionskreisen. In der Spitze der CDU-Fraktion ist zu hören, dass es mit "überwiegender Wahrscheinlichkeit" auf Wulff als Kandidaten hinauslaufen werde.[...]
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,698548,00.html

Heute hü, morgen hott.... aber besser als Ursula!
Stormi
Damit könnte man leben.
stabilo
Jo. Wenn man Hardcore-CDU'ler ist.

Ich kann mit dem nicht leben. Das Bundespräsidentenamt soll scheinbar zu einer Postenverschiebungsstelle für das Gruselkabinett degradiert werden. Ja, ich weiß, dass Wulff kein Mitglied der BR ist. Zu Merkels Gruselkabinett gehört er jedoch allemal. Wer einen Schünemann zum Innenminister macht, kann meiner Meinung nach kein das Volk einender BP sein.
Stormi
Man sollte schon so realistisch sein und sich damit abfinden, dass es wohl kein Nicht CDU Mitglied werden wird. Von daher ist Wulff noch das geringste Übel.
stoppelchen
Zitat
Nach Informationen der F.A.Z. haben sich SPD und Grüne auf einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten verständigt: Sie wollen den früheren DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck nominieren. Der hat schon zugesagt.


Link
Sowjet
Mir kommt Lammert noch als kompetentester unter den CDU-Kandidaten vor.
Wolfgang Thierse gefiele mir.
fiend force
regierungsfraktion=cristian wulff
spd+grüne=joachim gauck

--> beides idioten!

da wäre mir ja noch die käßmann lieber gewesen. naja besser als von der leyen oder peter sodann lol.gif
rakete
genau die Käßmann wär gut... aber man braucht ja wen der gefügig ist... der Köhler hat das wahrscheinlich einfach nichtmehr ausgehalten die ganze Zeit beim Kriegführen und soziale Errungenschaften aus der Adenauer Zeit abbauen, zuzuschauen... wink.gif
Socres
kandidat gauck ist hoffentlich ein nachhaltiges signal der spd in richtung linksradikalpartei...

lammert wär mir am liebsten gewesen
ulli
die cdu hat einfach keine leute, die sie ins rennen schicken können. eigentlich kann man nur mitleid mit merkel und ihrer partei haben. leider wird wulff präsident. ich weiß noch nicht ob ich lachen oder weinen soll.
stabilo
Zitat(rakete @ 03 Jun 2010, 22:31)
der Köhler hat das wahrscheinlich einfach nichtmehr ausgehalten die ganze Zeit beim Kriegführen und soziale Errungenschaften aus der Adenauer Zeit abbauen, zuzuschauen... wink.gif
*


Denkste. Lies dir mal die Reden von Köhler durch. Eins zu eins das neoliberale Mantra. Was willst du auch vom ehemaligen Präsidenten des IWF anderes erwarten?
fiend force
Zitat(ulli @ 04 Jun 2010, 00:30)
die cdu hat einfach keine leute, die sie ins rennen schicken können. eigentlich kann man nur mitleid mit merkel und ihrer partei haben. leider wird wulff präsident. ich weiß noch nicht ob ich lachen oder weinen soll.
*



stimmt so nicht. sigmar gabriel hat in einem inteview gesagt, die SPD hätte auch einen guten Kandidaten der CDU unterstützt (jaja ich weiß, hinterher kann man viel erzählen) und hat dabei Klaus Töpfer vorgeschlagen. den ehemaligen bundesumweltminister hätte ich auch für eine gute wahl gehalten. sehr gängiger und kompetenter typ mit guten ansichten und der richtigen distanz zur tagespolitik.

meine lieblingskandidaten allerdings wären helmut schmidt oder heiner geisler gewesen, aber die sind beide leider zu alt und würdens auch nicht machen.

naja wenn man unter den heutigen politikern einen mit format und ausstrahlung sucht, hat mans echt schwer. so richtige typen wie wehner, schmidt, barzel, strauß oder brandt gibt es in der berliner republik leider nicht mehr. nur noch diese aalglatten typen ohne rückrat und eigene meinung.... bäh
Stormi
bild kann nicht angezeigt werden
absalom
Martin Oetting macht derzeit in seinem Blog eine kleine Umfrage, Zwischenergebnis unter Weglassung von Joschka Fischer (weil der mit Abstand führt und man sonst nix mehr erkennen würde):

Zum Vergrößern klicken:
Zum Vergrößern klicken
Link zum Bild in voller Größe

#a
Stormi
Was wollen wir mit nem Bundespräsidenten, der besoffen über rote Ampeln fährt und an die unbefleckte Empfängnis glaubt?
Chris
Es geht doch nicht darum, ob der Bundespräsident gesetzestreu ist. Hauptsache er hat auf das Parteibuch geschworen.
Socres
Zitat(Stormi @ 04 Jun 2010, 11:26)
Was wollen wir mit nem Bundespräsidenten, der besoffen über rote Ampeln fährt und an die unbefleckte Empfängnis glaubt?
*


wir können bald besoffen auto fahren....
mcnesium
Der Herr Gauck scheint ne ganz gute Fangemeinde unter den Digital Natives zu haben...

Tagesschau-Umfrage

facebook gruppe

http://twitter.com/mein_praesident

http://www.mein-praesident.de/

http://www.wir-fuer-gauck.de/

Stormi
Mal von fefe abgesehen*
NEO.POP
[attachmentid=31437]
hullbr3ach
Schramm kandidiert:


Direktlink