eXma » Diskutieren » Studieren
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: Die neue Alte
abadd0n
Wenn man die sanierte Alte Mensa betritt, riecht es noch gänzlich nach "neu", große kugelige Lampen hängen von der Decke, und überall ist es von Licht erfüllt...

Wie lange haben wir gewartet, gehofft, es herbeigesehnt? Jetzt endlich, nach dem zweieinhalbjährigen Umbau (der sich vor allem durch ungewisse Grundwasserstände und ein Abrutschen der Südhöhe verlängert hatte), sollen ab diesen Montag wieder die Leckereien über die Theke gehen. In Zahlen ausgedrückt: es werden in den vier Sälen täglich 4.000 Essportionen in hungrige Studentenmünder wandern.


Umwerfendes Ambiente


Betritt man seitens der Mommsenstraße die Mensa und durchquert das Foyer, so findet man sich im Alten Speisesaal wieder: ein umwerfendes Ambiente. "Schön", denkt man sich und wird sogleich - fast wie magisch - von dem hell erleuchteten Raum dahinter angezogen. Der alte Innenhof wurde überdacht und bildet nun das Herzstück der Mensa: Die zentrale Speiseausgabe. Schaut man nach oben, stellt man überrascht fest, woher die Helligkeit des Raumes herrührt: das Dach – auch die tragende Struktur – besteht gänzlich aus Glas, eine technische Innovation. Einen offiziellen Namen hat dieser Raum noch nicht, aber das soll bald geändert werden: Bei einem Namenswettbewerb (ähnlich wie bei den Zeltmensen) dürfen die Dresdner Studenten wieder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.


[attachmentid=11211]


Man erfährt hier auch sogleich, welche Köstlichkeiten man sich einverleiben kann. Schon beim Lesen des Essenangebotes läuft einem das Wasser im Munde zusammen: Neben drei traditionellen Mahlzeiten (z.B, der obligatorisch Fleischlosen), gibt es verschiedene Theken, wo man sich sein eigenes Menü zusammenstellen kann. Jeder findet von Pizza und Pasta (auch zum Mitnehmen), über Aufläufe und Gratins bis hin zu Suppen und Eintöpfen, alles, was sein hungriges Studentenherz begehrt. Die Grill- und Wok-Theke wird sicher umwimmelt sein und auch die Salat-Liebhaber können ihrem knurrenden Magen etwas Gutes tun, denn für sie gibt es ebenfalls eine eigene Bar. Experimentierfreudige können sich am "Tipp & Hipp"-Thresen austoben, welcher ganz besondere Speisen bietet. Oft hat man sogar die Wahl zwischen kleinen und großen Portionen. Es ist nicht leicht, sich zu entscheiden, was man auf seinen mit "Lieber mensen gehen!" beschrifteten Teller packt. Doch hat man es schließlich geschafft, sorgen sechs Kassen mit E-Meal- und Barzahlung dafür, die Warteschlangen möglichst kurz halten.



[attachmentid=11219] [attachmentid=11220]



Mehr als ein Fresstempel

Den größten und auch imposantesten Speisesaal bildet der "Säulensaal", der durch seine Säulen (wie der Name schon sagt), der ausgefeilten Beleuchtung, sowie durch den Parkettfußboden beeindruckt und das Wort Fresstempel bekommt hier eine völlig neue Bedeutung. Man darf sich geradezu geehrt fühlen hier als Student dinieren zu dürfen, eignet sich dieser Saal doch bestens für weitaus festlichere Anlässe als das tägliche "große Fressen"*.



[attachmentid=11221] [attachmentid=11222]


Eine Platz zu finden sollte in der Alten Mensa nicht schwer sein, denn es stehen ja schließlich 759 Sitzplätze bereit. Im Innenbereich! Weitere 392 Sitzplätze bieten die (erst bis zum Sommer fertiggestellten) Terrassen, von denen eine im Norden liegt und somit in den ganz heißen Monaten als Fluchtmöglichkeit genutzt werden kann.

Im Untergeschoss versteckt sich die Großküche, bei der vor allem das praktische Spülsystem hervorzuheben ist, durch welches man, wie bei anderen Mensen, nur noch das Tablett auf ein Fließband stellen muss. Hier unten ist auch der hauptsächliche Arbeitsplatz der insgesamt einhundert Mitarbeiter (davon 12 Koch-Azubis), denen wir das "täglich Brot" verdanken.



[attachmentid=11223] [attachmentid=11224]



Der Architekt der neuen Alten Mensa, Prof. Maedebach, hat, wie fast überall, ganze Arbeit geleistet, indem er den Charme des alten Gebäudes erhalten und es dennoch modernisiert hat. Daher dürfen wir uns auf hoffentlich viele kommende gutschmeckende Mahlzeiten in den neuen Fresshallen freuen. Und es heißt schließlich: Was lange währt, wird endlich gut...

Oder wie gefällt Euch die neue Alte?

[eXma berichtete]
[calypso, phanatos, Fuchs, abadd0n -> ~J~
abadd0n
Öffnungszeiten:

Im Semester: 10:45 bis 15:00 Uhr
Vorlesungsfreie Zeit: 11:00 bis 14:30 Uhr

Öffnungszeiten Cafeteria

Im Semester: 8:00 bis 20:00 Uhr
Vorlesungsfreie Zeit: 8:00 bis 15:30 Uhr

Am 27. Januar ist Tag der offenen Tür.

#a
Fuchs
Ganz wichtig ist auch die "Zebra-Diele" - eine angrenzende "Lounge", die nach ihrem Vorbild aus den 20er Jahren wieder hergestellt worden ist. Wirklich schick das ganze. An den Wänden hängen historische Fotografien des Gebäudes, man möchte dadurch "den historischen Blick der Studierenden schärfen". In der Cafeteria gibt es in den Sommermonaten sogar ein Kugel- und Softeisangebot! smile.gif Auf den drei Terrassen kann man's sich dann also so richtig gut gehen lassen... und ich weiß jetz schon, welche meine Liebste werden wird: Die Nordterrasse. Für die Kunst am Bau sorgte nämlich ebenfalls ein Wettbewerb und das Ergebnis ("eine kinematische Plastik") wird ab der Fertigstellung der Terrassen zu bewundern sein. Kunst war nötig, denn alles in allem ist die Mensa WEIß und wirkt daher - zumindest ohne Studenten darin - etwas steril. Der Eingangsbereich der TU-Verwaltung hingegen ist sehr farbenfroh ausgefallen...

Bleibt nur zu hoffen, dass die Preise erschwinglich sind! Los schnell, alle die schon da waren, gebt Kommentare!!!

LG,
Fuchs|E-Meal-los
simpson
Zitat(abadd0n @ 13 Jan 2007, 11:49)
Im Untergeschoss versteckt sich die Großküche, bei der vor allem das praktische Spülsystem hervorzuheben ist, durch welches man, wie bei anderen Mensen, nur noch das Tablett auf ein Fließband stellen muss. Hier unten ist auch der hauptsächliche Arbeitsplatz der insgesamt einhundert Mitarbeiter (davon 12 Koch-Azubis), denen wir das "täglich Brot" verdanken.


na ich bin ja mal gespannt, wie das in der praxis dann wirklich is..aber winken kann ich niemandem mehr sad.gif
der platz hinter der essensausgabe is phänomenal..und auch so..sieht krass aus alles. urteil gibts bald
1tein
Das sieht ja echt Hammer aus! Geil ist, dass sie die alten dreieckigen Leuchtstoffröhren gelassen haben .. biggrin.gif
qetap
Jupp, fetzt ... Schicke neue alte Mensa.

Das einzige, ich werde die Entspannung vermissen ...
abadd0n
Zitat(1tein @ 13 Jan 2007, 15:04)
Das sieht ja echt Hammer aus! Geil ist, dass sie die alten dreieckigen Leuchtstoffröhren gelassen haben ..  biggrin.gif

Es sind freilich neue Lampen, die aber von der gleichen Firma nach altem Vorbild gefertigt wurden: Neon-Müller.

#ababiba
Fuchs
so geil, Neon-Müller rofl.gif rofl.gif rofl.gif
mcnesium
Zitat(1tein @ 13 Jan 2007, 15:04)
Das sieht ja echt Hammer aus! Geil ist, dass sie die alten dreieckigen Leuchtstoffröhren gelassen haben ..  biggrin.gif
*


ich find die eigentlich echt selten hässlich. das schreit doch nach ddr-pseudoprunk im stile von erichs lampenladen. und auf dem foto siehts aus als ob sich da nüscht verändert hat in dem großen saal. ostalgie bitteschön, aber man kanns auch übertreiben.
yocheckit
weiß gar nicht was du hast - immerhin gibt's die tische mit sprelakart nicht mehr! wink.gif

ich sehe jedenfalls auch keine großen veränderungen zu früher.
Fuchs
Zitat(mcnesium @ 13 Jan 2007, 17:12)
ich find die eigentlich echt selten hässlich. das schreit doch nach ddr-pseudoprunk im stile von erichs lampenladen. und auf dem foto siehts aus als ob sich da nüscht verändert hat in dem großen saal. ostalgie bitteschön, aber man kanns auch übertreiben.
*



lol, naja geht mal hin!
sodi
Zitat(1tein @ 13 Jan 2007, 15:04)
Geil ist, dass sie die alten dreieckigen Leuchtstoffröhren gelassen haben ..  biggrin.gif

huh.gif
wie jetzt? wo denn?
mcnesium
da oben anner decke...

bild kann nicht angezeigt werden

sodi
dacht mir schon, dass ihr die meint.
die ca. 12 stück, die kreisförmig voneinander weggehen? die sind dreieckig?

find die aber ziemlich geil! manches "ddr-design" oder "50er-jahre-design" sieht einfach nur mega aus.
Die nikki
ehrlich gesagt, finde ich sie von den fotos her eigentlich okay...werd es mir demnächst mal in live ansehen...aber der weg ist ja jetzt viel weiter, komm doch meistens von der slub...hm...sad.gif

stabilo
Hach ick freu mir druff. smile.gif
Fuchs
Wer geht'n morgen?
michael1902
Ich war schon biggrin.gif

.... und kann mich fuchs und so nur anschließen - sehr schick geworden. Das zentrale und auch herausragende Element ist natürlich die Speiseausgabe in der Mitte. Hat ein tolles Ambiente. Hab da auch erst mal mehrere Runden gedreht und alles inspiziert lol.gif

Was ich viiieeeelleicht als Problem erachten würde ist, dass der Raum letztlich doch etwas klein geraten sein könnte. Wenn der Andrang mittags doch etwas größer ist, könnte es einige unangenehme Begegnungen geben. Muss nicht, aber ich kann es mir durchaus vorstellen. Ansonsten sag ich nur: TOP gelungen smile.gif
Hoffi
und gab es irgendwas besonderes
michael1902
Wat meinst'n jetzt? lol.gif

Also zu essen gabs heute nix besondres - auch die Grill-Bar hatte nix, was mich sofort umwerfen würde. Aber das kann sich ja noch ändern. Was ich jedoch ganz witzig fand war das Riesen-Desert für 2€ sowie den Bierzapfhahn. Ja, es gibt nun auch Bier in der (alten) Mensa (Feldschlößchen) biggrin.gif

Überraschungen gabs keine großartigen (aber das sollte man auch nicht unbedingt erwarten): am Eingang nen Becher Sekt und teilweise rannten welche rum und verteilten Schlüsselanhänger sowie Kulis.

Aber das nur so nebenbei ...
Hoffi
ich meinte es so wie du meine frage beantwortet hast danke
stth
Zitat(michael1902 @ 15 Jan 2007, 12:11)
am Eingang nen Becher Sekt und teilweise rannten welche rum und verteilten Schlüsselanhänger sowie Kulis.
*


yes.gif
plebs
Sekt hin oder her, die Essensausgabe sollte nochmal überdacht werden, da ist ja nur Chaos angesagt. Keiner weiß wo es was gibt oder wo man sich dafür anstellen soll. Fazit: Es gibt jetzt Warteschlangen, deren Ende mal da mal da ist.

Ein Witz ist auch das Management mit den Tabletts und Besteck. Besteck gibts jetzt hauptsächlich am Eingang zusammen mit den Tabletts und die trägt man dann erstmal rum bis man Essen bekommt. Die Laufschienen für die Tabletts sind auch lustig. Mit Freiräumen. Zufälligerweise passt da genau ein Tablett durch. Wenn das nicht super durchdacht ist! Bei der Cafeteria ist das auch nicht besser, da wäre eine geschlossene Fläche besser. Dann könnte man auch mal seinen Kaffeebecher auf dem Weg zur Kasse absetzen.

Mülleimer sind in der Cafeteria übrigens selten. Den Müll gibt man am Besten gleich bei der Kassiererin ab. Die Freut sich, nach dem Sie selber keinen Mülleimer findet lol.gif

P.S. Es wurden schon stimmen laut, die meinen, dass das Konzept von Kunststudenten entwickelt wurden. Stil: Modernekunst.
drölf
da gabs kulis?! dreck pinch.gif

sieht ganz nett aus, wenn auchn bissl klein
cantrella
ja irgendwie hab ich das gefühl , der architekt hat mal so gar nich daran gedacht, wieviele Menschen auf einma essen wollen. So ein Chaos und wenn man Glück hat, steht man dann aus versehen an der salatbar obwohl man pizza wollte. Und die lieben Essensfrauen müssen sich auch ganz schön kuscheln um 4 Sachen auf n Teller zu hauen.

Achja und der Säulensaal is nich schön ..der is HÄSSLICH. Grün-gelb-kombis gehören ja sowieso verboten, aber diese Holzverkleidung an der Seite mit den Orginallüftungsschlitzen aus der DDR hätten ja nun echt nicht sein müssen. Die "Kronleuchter" ebenso.

Und nur EINE Geschirrabgabe ???

Naja ich bin dafür, dass sich da mal ein Verkehrswissenschaftler ransetzt wink.gif Mein Vorschlag wären ja diese lustigen Geländer zum einschlängeln wie an der Achterbahn lol.gif
Julschn
also ich war heut früh zum frühstücken da gewesen und ich fands schön...es is halt grösstenteils noch wie früher...die säulen die lichter....ich find das schick!

aber das kennt ihr ja alles gornich mehr
plebs
Zitat(cantrella @ 15 Jan 2007, 13:55)
Und nur EINE Geschirrabgabe ???
*



Ne es gibt schon 2 Rückgaben.

Zitat(Julschn @ 15 Jan 2007, 14:11)
also ich war heut früh zum frühstücken da gewesen und ich fands schön...es is halt grösstenteils noch wie früher...die säulen die lichter....ich find das schick!

aber das kennt ihr ja alles gornich mehr
*



Doch tun wir yes.gif Aber der Stilmix ist nicht das ware. Gemütlich ist das jetzt jedenfalls nicht.

Und das Schild "Stammgäste" in der Cafeteria ist auch ein Witz
Mr_T
Ich hab auch nichts gegen den großen Saal im DDR-Charme. Im Gegenteil, fand es richtig gut das die Lampen geblieben sind und die Holzwände an den Seiten! Wie früher als ich im 1. Semester immer da war smile.gif, halt nur neu. Außerdem bietet es einen guten Kontrast zur modernen Essensausgabe mit den lustigen Lampen über/neben den Kassen. Nur das die Kassiererinnen in eine Neonröhre neben ihrem Bildschirm schauen ist sicher aus Arbeitswissenschaftlichen Gründen suboptimal (wie es ein Kommilitone passend fand).

Die Schlangenbildung muss ich allerdings auch ziemlich kritisieren. Ich hab dann einfach das genommen was mir als erstes gereicht wurde weil ich den Überblick verloren und auch kaum Zeit hatte. Außerdem hatte unsere Schlange 3 Enden und wer sich nicht mal an einem von den 3 sondern in der Mitte angestellt hatte, hat auch nichts zu hörnen bekommen weil eh keiner wusste wer grad wo warum und wie ansteht.
Ich hoffe das bessert sich wenn sich die Menschenströme wieder normalisieren in 2 Wochen.

Zur Auswahl: Sehr gut, das mag ich schon an der ReiBa und hier ist ja noch mehr. Außerdem hat man jetzt endlich mal einen Überblick wie das Essen aussieht und kann sich mit einer Runde um die Insel leicht entscheiden. Ein riesiges Plus dafür!
Chris
Naja, die Tatsache, dass es das Besteck schon vor dem Essen gibt, liegt sicherlich in der Hoffnung begründet, dass die meisten Studenten sich vorher ein Bild darüber machen, was sie zum Essen haben wollen und nicht erst 3 Stunden herumirren.

Ich muss zugeben, heute war es wirklich etwas chaotisch. Das lag aber daran, dass ungefähr 4000 Studenten heute die 3te Stunde geschwänzt haben, nur um den Freisekt abzugreifen und dann die Essensausgabe zu belagern. Das wird sich sicher, ändern, wenn die Mensa etwas bekannter ist.

Trotzdem muss ich sagen, dass die Ausgabe schnell vonstatten ging. Das Essen war übelst lecker, und das Angebot kann sich, im Gegensatz zu der Aussage von Michael1902 sehr wohl sehen lassen. Ist allerdings mehr an die Elitestudenten unter uns gerichtet, mit 2,63 für das WOK-Essen und 2,80 für die Pizza (die übrigens sehr geil aussah) liegen die Preise für solche Gerichte weit über dem, was sich der normale Student zum Mittagessen leistet (Erfahrungswert aus der alten Mensa).

Im Gegensatz zum Warten (was nicht allzulang gedauert hat), ging es an der Kasse so flott, dass man schon bezahlt hatte, bevor man das Essen (das sehr liebevoll zubereitet war, ich war beeindruckt) überhaupt auf dem Teller hatte. wink.gif

Die Lücken in den Umlaufschienen erkläre ich mir so, dass an dieser Stelle die Schlange ansetzen sollte. Denn die Lücken befinden sich klassischerweise immer am Ende einer Essensausgabe, wer da rüber rotieren will, der gehört eigentlich zu den Leuten, die andere gerne stören. Man muss ja schließlich sein Tablett nicht einmal die volle Runde machen lassen, bevor man sich entscheidet, was man isst.

Das Ambiente ist auch nicht schlecht, obwohl ich es etwas schade finde, dass es keine kuscheligen 4erTische mehr im Säulensaal gibt. Das hatte noch ein bisschen mehr Flair, als die heutige Aneinanderreihung von gefrässigen Studenten.

Im Übrigen hab ich gar nichts gegen DDR Romantik, soweit man auch mal bedenkt, dass in der BRD in diesen Jahren ähnliche Baustile verzapft wurden. Der Säulensaal ist ein Klassiker, und diejenigen die jetzt dagegen wettern, sollen mir ein modernes Gebäude zeigen, dass ein vergleichbares Flair rüberbringt. Sicherlich kann man anmerken, dass es besser gestaltete Räume gibt, aber ein größeres Flair kann man eigentlich nur noch erreichen, wenn man in einem Saal aus der Klassik oder einer gotischen Kirche tafelt.
lusch3
vielleicht wars heut auch nur so schlimm, weil ALLE hin sind?
simpson
die vorzeitige besteckauswahl führt dazu, dass dann jeder alles aufm tablett hat..also bei ner suppe auch messer und gabel..kennt man doch alles schon..
ich gugg mir das freitag mal von unten an
Binhpac
Also ich muss sagen, das hat mir gefallen alles.

Der Architekt hat wohl nicht die Priorität darauf gelegt, dass alle schnell was zu Essen kriegen, sondern, dass das Essen schnell und problemlos von der Küche aufs Tablett kommt.

Es wird nicht immer so voll sein wie heute und es gibt nur ein Erstes Mal in der Alten "neuen" Mensa, so dass jeder beim nächsten Mal weiss, wo er was zu finden hat.

Übrigends gabs die Tabletts nicht nur am Haupteingang sondern auch auf der gegenüberliegenden Seite wo das China-Essen heute ausgeteilt wurde. An der Kasse wiederum ging es erstaunlich schnell sofern man nicht am Haupteingang war.
Karezza
Also ich sag mal, so an sich isses echt net geworden, weiß jetzt zwar nicht, wie's vorher aussah...jedenfalls Essen schmeckt, Portionen sind groß genug und Ambiente is auch i.O.

Das mit der Essensabgabe (mir is auch nur eine aufgefallen) wird sich denke mal nicht so drastisch auswirken, weil das mit dem Ansturm wird sich ja auch irgendwann hoffentlich mal legen.

so far...Alles im Allem, bin ich vollens zufrieden yes.gif


plebs
Es wird sich sicher alles etwas normalisieren, aber der Ansturm wird weiterhin so bleiben. Früher war auch mehr los zu den Stosszeiten und heutzutage sind mehr Studierende in der Gegend (z.B. Größere ET-Jahrgänge plus Informatiker). Derzeit ist zum Glück noch das Kompott, das etwas entlastet.

Die Lenkung der Hungrigen zu ihren essen ist jedenfalls schlecht gelöst, Erstankömmlinge wissen in keinsterweise wo man sich anstellt für welches Essen (besonders heute) und die Reihen stehen wild im Raum. Ich denk aber da werden die Verantwortlichen noch was machen

Zitat(Chris @ 15 Jan 2007, 14:48)
Die Lücken in den Umlaufschienen erkläre ich mir so, dass an dieser Stelle die Schlange ansetzen sollte. Denn die Lücken befinden sich klassischerweise immer am Ende einer Essensausgabe, wer da rüber rotieren will, der gehört eigentlich zu den Leuten, die andere gerne stören. Man muss ja schließlich sein Tablett nicht einmal die volle Runde machen lassen, bevor man sich entscheidet, was man isst.
*


Nunja die Lücke , die ich mein ist 1 m vor der Ausgabe 4. Genau zwischen der Ausgabe und den Desserts. Ich denk nicht dass dort sowas hin sollte.
hullbr3ach
War gegen 14h dort, so dass es schon wieder ziemlich leer war. Ambiente und Architektur absolut top! cool.gif Gibt echt nichts zu klagen in dieser Hinsicht und ich glaube viele andere Unis in Deutschland wuerden uns um diese Mensa beneiden.
Einziges Manko heute: Die Live-Musik war schon zu Ende um die Zeit...
michael1902
Zitat(Chris @ 15 Jan 2007, 14:48)
Trotzdem muss ich sagen, dass die Ausgabe schnell vonstatten ging. Das Essen war übelst lecker, und das Angebot kann sich, im Gegensatz zu der Aussage von Michael1902 sehr wohl sehen lassen. Ist allerdings mehr an die Elitestudenten unter uns gerichtet, mit 2,63 für das WOK-Essen und 2,80 für die Pizza (die übrigens sehr geil aussah) liegen die Preise für solche Gerichte weit über dem, was sich der normale Student zum Mittagessen leistet (Erfahrungswert aus der alten Mensa).
*


Neee, so war das doch net gemeint. Für MICH gab es heute nicht so viel Besondres im Angebot zu entdecken - einfach mein eigner subjektiver Eindruck. Jeder hat halt andre Geschmäcker. Aber das Angebot an sich war schon sehr groß und reichhaltig.

Das mit den Preisen für die Pizzen und andrem finde ich schon gerechtfertigt. Sowas kann man nun einfach nicht für unter 2€ anbieten - trotz Subventionierung. Und letztlich ist es auch nur ein zusätzliches Angebot, welches man nutzen kann, aber nicht muss. Ab und zu kann man es sich schon leisten ...
onkelroman
*staun
simpson
mich iritiert eher..dass die vorschau bei der studentwerkseite trotz wochenlangem testessen für morgen zweimal sauerbraten anzeigt..mittwoch fibts zweimal gyrospfanne..unbd so weiter..
stabilo
Also ich war recht zeitig da. Von daher ging das mit dem Ansturm - auch wenn schon um 1120 recht viel los war.

Zwei Dinge sind mir ausgefallen:
An den Ausgaben weiß man nicht, von welcher Seite man sich anstellen soll - das sorgt bei größerem Andrang sicher für Durcheinander.
Und zwischen den Kassen gibt es riesige Türen, durch die man scheinbar einfach so durchgehen kann, ohne an den Kassen vorbeizumüssen. Das könnte manchen verleiten...

Ansonsten hatte ich aber keine Probleme herauszufinden, wo es was gibt. Ich bin eben zu Anfang einmal komplett herum gegangen und habe mir alles angesehen. Somit ist das für die Zukunft klar smile.gif

@simpson
Kinderkrankheiten smile.gif
marco
0, 3 bier für nur 88ct und das zu selber zapfen...

ein traum...


ich denke man is wohl über das ziel hinausgeschossen... wie so oft bei heutigen bauten...

man sollte immernoch daran denken, dass es eine mensa ist... und lecker essen mit kontrolliertem ablauf geht ohne probleme siehe reichenbachstraße...

das problem in der alten mensa ist nun, dass die schlangen unkontrolliert im raum stehen...
dann wurde schon das "problem" mit den kassen angesprochen - viel zu viel raum zum schmuggeln...

nun ist noch die frage zu klären, ob der wenige platz dem ansturm standhält... immerhin kommen nun noch die informatiker...

man sollte das ganze evtl. nochmal in 2 wochen anschauen...

oder man macht ne feldstudie über einen zeitraum von den zwei wochen und schaut, wie es sich verändert...

ich würde mich dafür bereit erklären und auf exma-kosten jeden tag so ein nettes 0,3er glas holen... boah war das geil...
aber was ich komisch fand: ich war der einzige an dem zapfhahn...
sodi
Zitat(cantrella @ 15 Jan 2007, 13:55)
Mein Vorschlag wären ja diese lustigen Geländer zum einschlängeln wie an der Achterbahn  lol.gif
*


hatten die das nicht sogar früher in dem kleinen saal, glei wenn man vom eingang mommsenstr. gekommen ist? g.gif
yocheckit
nee, das war an der cafétaria, damit man nicht einfach so mit dem essen durchspaziert ohne zu bezahlen.. also quasi so ein kleiner hindernisparcours.. wink.gif
cantrella
Zitat(simpson @ 15 Jan 2007, 18:04)
mich iritiert eher..dass die vorschau bei der studentwerkseite trotz wochenlangem testessen für morgen zweimal sauerbraten anzeigt..mittwoch fibts zweimal gyrospfanne..unbd so weiter..
*



es gibt 2mal gleiche essen .. einmal bei 2 und bei 4 .... praktisch für den, der das will, da da die schlange nur halb so lang is wink.gif
sodi
Zitat(yocheckit @ 16 Jan 2007, 07:46)
nee, das war an der cafétaria, damit man nicht einfach so mit dem essen durchspaziert ohne zu bezahlen.. also quasi so ein kleiner hindernisparcours.. wink.gif

oder so wink.gif
serano
War heute auch mal da.. 13.50 Uhr, da war gemäßigter Andrang und die Band hat noch gedüdelt.

Sehr .. sehr sehr schickes Ambiente. Ausgezeichnete Pommes und sehr schmackiges Essen, sah ringsrum alles lecker aus - hoffentlich bleibt das so.

Aaaber.
1. Vieeel zu weit weg :/
2. Besagtes Orientierungschaos. (ich find das Argument hinfällig, dass sich die (~15.000?) Studenten erst mal dran gewöhnen müssen.. intuitive Führung geht vor Design - form follows function)
2. Besagte Lücken in den Tablettführungen hätten mich beinahe die Sauberkeit meiner Schuhe gekostet. (an die zwischengeschobene Glasscheibe, auf der dann augentäuschenderweise der Teller steht, bin ich natürlich dann auch noch drangescheppert)
3. Im Haupteingangsbereich ganze ZWEI Emeal-Automaten? Mutig. blink.gif
4. Viel zu weit weg.
bibritz
und wie seiht das heute aus? nun gibt es ja diese mensa auch schon wieder ne ganze weile? in den ferien is dort bestimmt nichts los, oder? da könnt ich ja die gelegenheit ma nutzen
dachluke
kannst du gerne machen wink.gif