_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 144 gäste

> Suchergebnisse

 
Geschrieben am: 24 Oct 2006, 15:26 in Roland Kaiser Party
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


ich seh überall flyer und plakate. aber von einem veranstalter steht da nirgendwo etwas.
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218939 · Antworten: 38 · Gelesen: 7629
Geschrieben am: 24 Oct 2006, 00:21 in Vergiss mein nicht
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


ich ziehe die aussage meines letzten satzes zurück und behaupte genau das gegenteil.
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218796 · Antworten: 8 · Gelesen: 4559
Geschrieben am: 24 Oct 2006, 00:04 in NIGHT OF THE SHORTS - RAN AN DEN SPECK
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Eigentlich sollte es für die Veranstaltung Freikarten geben, ich hab sogar n Banner gebastelt. Schade. weeping.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218794 · Antworten: 3 · Gelesen: 3648
Geschrieben am: 23 Oct 2006, 17:28 in [suche] Ad Rem Kalender
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


In der Mensa Reichenbachstraße lagen heute im Flyerregal ziemlich viele einzelne Kalender.
  Forum: Trödelmarkt · Zum Beitrag: #218634 · Antworten: 21 · Gelesen: 2690
Geschrieben am: 23 Oct 2006, 00:18 in Vergiss mein nicht
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


sonne.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218429 · Antworten: 2 · Gelesen: 2605
Geschrieben am: 23 Oct 2006, 00:17 in Vergiss mein nicht
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Ich hab heute zwischen dem Umschalten nochmal genau hingesehen, ich hab keine unpassenden Grimassen gesehen. Und mir fallen auf Anhieb zwei Schauspieler ein (beide mit Mc im Namen), die gar keine Mimik haben und das ist dann richtig langweilig. noexpression.gif
Ich werd den Mondman mal fürs nächste Semester vorschlagen, vielleicht ist es auch nur zu lange her, dass ich den gesehen habe.
Aber für die Resonanz hier zum dem Film find ich die Besucherzahl recht dünn. noexpression.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218428 · Antworten: 8 · Gelesen: 4559
Geschrieben am: 23 Oct 2006, 00:09 in Der Weihnachtswunschfilm
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Ich glaube, der Underground hier ist doch noch recht gut ausgeprägt. Im Schnitt lief "Dänische Delikatessen" dreimal besser als bisher "Vergiss mein nicht". Obwohl ich das irgendwie schade finde, ich hab den Film Donnerstag selber zum ersten Mal gesehen und er ist sehr gut. cool.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #218421 · Antworten: 17 · Gelesen: 11132
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 16:32 in Der Weihnachtswunschfilm
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Abstimmen könnt Ihr auf unserer Hompage! g.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217985 · Antworten: 17 · Gelesen: 11132
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 16:23 in Mein kleines Kind
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Mein kleines Kind
Kino im Kasten
am Donnerstag den 11.01.2007
angehängtes Bild
Deutschland 2001, 35mm, Farbe, 88 min

Regie: Katja Baumgarten
Kamera: Gisela Tuchtenhagen

Durch eine Ultraschalluntersuchung erfährt Katja Baumgarten in der Mitte ihrer Schwangerschaft, dass ihr ungeborenes Kind mit seinen schweren Entwicklungsstörungen nicht lange leben wird. Ihr wird eine dramatische Entscheidung abgefordert: Sie hat zu wählen, ob ihr Kind in den kommenden Tagen durch die "sofortige Beendigung der Schwangerschaft" zu sterben hat oder ob es nach seiner natürlichen, zeitgerechten Geburt auf einer Kinderintensivstation im Krankenhaus sein kurzes Leben verbringen wird. In ihrem Bauch strampelt das Ungeborene bereits seit einigen Wochen.

Obwohl in diesem Fall ein Schwangerschaftsabbruch die übliche Lösung ist, entschließt sich die Mutter von drei weiteren Kindern ihren Sohn zu Hause zur Welt zu bringen - mit dem Rückhalt ihrer Geburtshelfer. Dreieinhalb Stunden lang lebt Martin in ihren Armen – seine Familie, vor allem seine Geschwister sind bei ihm. In Zusammenarbeit mit ihrer Freundin, der erfahrenen Kamerafrau Gisela Tuchtenhagen, dokumentiert sie Momente aus der Zeit von der Not der Entscheidung bis zur Geburt und dem friedvollen Abschied ihres Kindes.

Der autobiografische Dokumentarfilm weist über das Persönliche hinaus: nicht nur als selbst betroffene Mutter, auch als erfahrene Hebamme und künstlerisch ausgebildete Filmemacherin bearbeitet Katja Baumgarten die existentiellen Fragen, die diese Lebenskrise für sie und ihre Familie aufwirft. Es sind Fragen, die in der Gesellschaft ungelöst bleiben.


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217980 · Antworten: 2 · Gelesen: 3068
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 16:21 in Dancer in the Dark
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Dancer in the Dark
Kino im Kasten
am Donnerstag den 18.01.2007
angehängtes Bild
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217979 · Antworten: 7 · Gelesen: 3718
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 16:00 in Kops
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Kops
Kino im Kasten
am Donnerstag den 25.01.2007
angehängtes Bild
Schweden/Dänemark, 35mm, Farbe, 90 min
Regie: Josef Fares
Drehbuch: Josef Fares, Mikael Håfström, Vasa
Kamera: Aril Wretblad
Musik: Daniel Lemma, Bengt Nilsson
Darsteller: Fares Fares, Torkel Petersson, Göran Ragnerstam, Sissela Kyle, Eva Röse, Christian Fiedler

In der schwedischen Kleinstadt Högsboträsk hat die Polizei ein grosses Problem: es gibt praktisch keine Kriminalität. Prompt will die Zentrale in Person der hübschen Jessica das beschauliche Revier schliessen. Doch die vier Cops haben einen cleveren Plan. Plötzlich gibt es einen ersten Diebstahl im Tante-Emma-Laden zu beklagen. Hauswände werden besprüht. Die örtliche Würstchenbude geht in Flammen auf. Sogar eine Geiselnahme mischt die Kriminalstatistik gehörig auf.

Mit der Multikulti-Komödie JALLA! JALLA gelang ihm der ganz grosse Überraschungserfolg. Nun folgt mit KOPS der zweite Comedy-Coup des im Libanon geborenen Schweden Josef Fares.

In seiner schwedischen Heimat dominierte diese charmante Komödie mit ihren lakonischen Dialogen und den spezialeffektvollen „Matrix“-Einlagen wochenlang die Kinocharts und konnte am Ende eine Million Besucher in die Kinos locken.

„Zugegeben, eine schlichte Story: Doch die Umsetzung ist brillant. Und die Idee von Kops ist so nahe liegend und hart am Zeitgeist allgegenwärtiger Rationalisierungsmaßnahmen, dass es erstaunt, dass bisher noch kein aufstrebender Drehbuchautor darauf gekommen ist. So ist es ganz das Verdienst des schwedischen Jungregisseurs Josef Fares, mit Kops das Urbild eines neuen Subgenres geliefert zu haben, der Einsparungskomödie.“ (Der Tagesspiegel)


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217969 · Antworten: 2 · Gelesen: 2499
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 15:50 in Die Klavierspielerin
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Die Klavierspielerin
Kino im Kasten
am Donnerstag den 04.01.2007
angehängtes Bild
La Pianiste, Frankreich/Österreich 2001, 35mm, Farbe, 130 min

Regie: Michael Haneke
Kamera: Christian Berger
Musik: Francis Haines
Darsteller: Isabelle Huppert, Benoît Magimel, Annie Girardot, Anna Sigalevitch, Susanne Lothar, Udo Samel, Cornelia Köndgen, Rudolf Melchiar, Philipp Heiss, Thomas Weinhappel

Wien. Erika Kohut (Isabelle Huppert), Klavierlehrerin am Konservatorium, ist Anfang vierzig und lebt immer noch bei ihrer Mutter (Annie Girardot), von der sie streng kontrolliert wird. Sexualität erlebt sie nur als Voyeurin im Pornokino und in Peepshows, oder wenn sie sich im Bad mit dem Rasiermesser verletzt. Bis ihr Student Walter Klemmer (Benoît Magimel) sich in den Kopf setzt, sie zu verführen.

Nach dem gleichnamigen Roman (1983) von Elfriede Jelinek. Regisseur Michael Haneke (Funny Games 1997, Code: Unbekannt 2000) schrieb auch das Drehbuch zu dem Film, der beim Filmfestival in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet wurde. Auch die Preise für die besten Darsteller gingen an Isabelle Huppert (Süßes Gift, 2000) und Benoît Magimel (Der König tanzt, 2000).


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217964 · Antworten: 13 · Gelesen: 7529
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 15:43 in Der Weihnachtswunschfilm
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Der Weihnachtswunschfilm
Kino im Kasten
am Donnerstag den 14.12.2006
Zur Auswahl stehen:




Gremlins
bild kann nicht angezeigt werden



Ronja Räubertochter
bild kann nicht angezeigt werden



Die fabelhafte Welt der Amélie
bild kann nicht angezeigt werden
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217959 · Antworten: 17 · Gelesen: 11132
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 15:38 in Der schweigende Stern feat. Prof Groh
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Der schweigende Stern feat. Prof Groh
Kino im Kasten
am Donnerstag den 07.12.2006
angehängtes Bild



mit einführenden Worten von Prof. Rainer Groh vom Lehrstuhl Mediengestaltung an der TU Dresden



Milcząca Gwiazda, DDR/Polen 1960, 35mm, Farbe, 94 min

Regie: Kurt Maetzig
Drehbuch: Jan Fethke, Wolfgang Kohlhaase, Günter Reisch, Günther Rücker, Alexander Graf Stenbock-Fermor, Kurt Maetzig
Kamera: Joachim Hasler
Musik: Andrzej Markowski
Darsteller: Yoko Tani, Oldrich Lukes, Ignacy Machowski, Julius Ongewe, Michail N. Postnikow, Kurt Rackelmann, Günther Simon, Tang Hua-Ta

1970, in der Zukunft, wird bei Ausgrabungen in der Wüste Gobi eine Spule entdeckt, die von einem 1908 in der Tunguska niedergegangenen Raumschiff stammt und eine Botschaft von der Venus enthält. Sofort versuchen Wissenschaftler von der Erde, Kontakt zur Venus aufzunehmen, erhalten aber keine Antwort. Ein sowjetisches Raumschiff mit internationaler Besatzung wird losgeschickt, um das Geheimnis des schweigenden Sterns zu lösen.

Auf Basis der Geschichte Astronauci von Stanislav Lem entstand ein ambitionierter Science-Fiction-Film, der die Gefahren von Atomwaffen thematisiert.

„Der erste und zugleich bedeutendste und erfolgreichste Science-Fiction-Film der DEFA, dessen aufwendig produzierte humanistische Utopie hauptsächlich eine deutliche Warnung vor der Selbstvernichtung der Menschheit durch Atomwaffen war, betonte die Verantwortung des Wissenschaftlers und - in Gestalt der internationalen Crew - die Möglichkeiten der friedlichen Koexistenz. (...) Die einschlägigen Genremuster werden mit damals bemerkenswerten Spezialeffekten und Trickaufnahmen entwickelt.“ (reclams lexikon des deutschen films)


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217953 · Antworten: 9 · Gelesen: 6611
Geschrieben am: 21 Oct 2006, 01:04 in American Beauty (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Deutsch, die Originalversion gabs leider nicht.
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217817 · Antworten: 5 · Gelesen: 3509
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:32 in NIGHT OF THE SHORTS-GERMAN SHORT PIECES
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


NIGHT OF THE SHORTS-GERMAN SHORT PIECES
Kino im Kasten
am Dienstag den 28.11.2006
angehängtes Bild
eXma verlost 5x2 Freikarten für dieses Event, einfach eine E-mail mit Betreff "Kurzfilmnacht KIK" und als Inhalt euren bürgerlichem Namen an freikarten@exmatrikulationsamt.de schicken und mit etwas Glück gewinnen! Gewinner werden einen Tag vor der Veranstaltung per E-mail benachrichtigt.
Hinweise zu Verlosungen

Rechtsweg ausgeschlossen, Mitarbeiter des Veranstalters und des Studentenforum Dresden e.V. dürfen nicht teilnehmen.


Langeweile kommt bei diesen Kurzfilmen keine auf! Neben Arbeiten von international etablierten Regisseuren und Schauspielerin werden in der Night of the Shorts auch die Werke von Newcomern gezeigt. Die Themen sind bunt und vielfältig wie das Leben selbst: In Ralf Westhoffs Drama Der Plan des Herrn Thomascheck zum Beispiel gibt 1961 das seltsame Verhalten des Briefträgers Thomascheck den Bewohnern eines thüringischen Grenzorts Rätsel auf. Mysteriös geht es in Natja Brunckhorsts und Frank Griebes La Mer mit Franka Potente und Wotan Wilke Möhring weiter. Und Jophi Ries Drama Immer wurde 2000 für den deutschen Kurzfilmpreis nominiert.
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217681 · Antworten: 2 · Gelesen: 3102
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:30 in Martha
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Martha
Kino im Kasten
am Donnerstag den 23.11.2006
angehängtes Bild
Deutschland 1973, 35mm, Farbe, 116 min

Buch und Regie: Rainer Werner Fassbinder
Kamera: Michael Ballhaus
Musik: Manfred Oelschlegel, Beethoven, Palestrina, Donizetti
Darsteller: Margit Carstensen, Karlheinz Böhm, Gisela Fackeldey, Ingrid Caven, Barbara Valentin, Günter Lamprecht

Martha lernt Helmut in Rom kennen. Für sie ist er die große Liebe. Doch irgendwie ist Martha nicht so sophisticated wie es Helmut gern hätte. Da hilft nur eins: Helmut bringt Martha „Benehmen“ bei. Als sie schließlich im Rollstuhl landet, ist sie seiner sadistischen Umerziehung endgültig ausgeliefert.

Besonders bestechend sind zum einen Hauptdarsteller Karl-Heinz Böhm in der Rolle des eleganten Sadisten und die Kameraarbeit von Michael Ballhaus. Zwar wurde Martha bereits 1973 gedreht, fand aber aufgrund rechtlicher Probleme erst 1994 seinen Weg in die Kinos.

„Die meisten Männer können nur nicht so perfekt unterdrücken wie die Frauen es gerne hätten.“ (R. W. Fassbinder)

„Legendär wurde die Kamerafahrt, mit der Michael Ballhaus die Unabwendbarkeit der Katastrophe bereits in der ersten gemeinsamen Einstellung auf Martha und Helmut festgezurrt hat. Beide gehen sich entgegen über den Innenhof der deutschen Botschaft, drehen sich umeinander und gleichzeitig um die je eigene Achse, während in gegenlaufender Richtung die Kamera einen Kreis vollzieht. Gefangene Eleganz, umzingelter Schwindel. Und betonte Ausformulierung eines Stilwillens, den Fassbinder im Lauf seines Schaffens zu immer artifiziellerer, beizeiten großartiger, beizeiten kaum erträglicher Manieriertheit getrieben hat.“ (Urs Richter)


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217680 · Antworten: 1 · Gelesen: 2380
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:28 in Merry Christmas (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Merry Christmas (OmU)
Kino im Kasten
am Freitag den 17.11.2006
angehängtes Bild
Präsentiert von AEGEE

bild kann nicht angezeigt werden



Joyeux Noël, Frankreich/Deutschland/Großbritannien/Belgien/Rumänien 2005, 35 mm, Farbe, 115 min

Drehbuch und Regie: Christian Carion
Kamera: Walther Van den Ende
Musik: Philippe Rombi
Darsteller: Diane Krüger, Benno Fürmann, Guillaume Canet, Daniel Brühl, Gary Lewis, Dany Boon

Weihnachten 1914 an der Westfront: Die französischen, britischen und deutschen Truppen liegen sich schon seit Monaten in einem tödlichen Kampf gegenüber. Nach der anfänglichen Kriegsbegeisterung sind die Männer müde und ausgelaugt und haben auf beiden Seiten eigentlich nur noch den Wunsch nach Frieden. Die dänische Sopranistin Anna Sörensen will sich diesen Wunsch erfüllen, indem sie Kronprinz Wilhelm von Preußen zu einem Konzertabend in der Nähe der Westfront überredet, an dem auch ihr Geliebter teilnehmen soll: der Berliner Tenor Nikolaus Sprink, der zu dieser Zeit ebenfalls im Schützengraben liegt. Als er nach dem Konzert mit Anna zu seinen Kameraden zurückkehrt, um auch mit ihnen Weihnachten zu feiern, ereignet sich ein kleines Wunder: Die einfachen Soldaten auf beiden Seiten haben sich per Zettel und Zeichen verständigt und einen inoffiziellen Waffenstillstand verabredet: „We not shoot, you not shoot!“, so die Parole.


bild kann nicht angezeigt werden
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217677 · Antworten: 1 · Gelesen: 2760
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:24 in American Beauty (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


rose.gif
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217674 · Antworten: 5 · Gelesen: 3509
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:23 in American Beauty (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


American Beauty (OmU)
Kino im Kasten
am Donnerstag den 30.11.2006
angehängtes Bild
USA 1999, 35mm, Farbe, 117 min

Regie: Sam Mendes
Drehbuch: Alan Ball
Kamera: Conrad L. Hall
Musik: Thomas Newman
Darsteller: Kevin Spacey, Annette Bening, Thora Birch, Wes Bentley, Mena Suvari, Chris Cooper, Peter Gallagher

American Beauty erzählt von Entfremdung, Einsamkeit und verlorenen Träumen. Im Mittelpunkt steht Lester Burnham (Kevin Spacey), der sein Leben von Grund auf ändern will. Als er die junge Angela kennen lernt, schmeißt Lester Familie und Job hin. Endlich kann er seine kühnsten Träume ausleben. Doch von Beginn an ist klar, wie die Geschichte enden wird.

Sam Mendes Debut ist ein Meisterwerk der Gesellschaftskritik und führt uns in die Abgründe einer „gutbürgerlichen“ Famile. Wer darüber hinaus nicht vergisst, dass es auch Happines und Der Eissturm gibt, darf sich diesen Film gern ansehen.

„Dieser Film ist komisch und todtraurig, brutal und zärtlich, beißend und zutiefst weltversöhnt, kalt und warm, überraschend und von fast stoischer Ruhe, aufbrausend und melancholisch, böse und gut, scharf und süß. Mit einem Wort: ungenießbar. Und doch ein Genuß.“ (Der Tagesspiegel)

„Das Regiedebüt des 40-jährigen Londoners Sam Mendes, bislang ein begehrter Theatermacher, ist schlichtweg überragend, ebenso das Drehbuch von Alan Ball. American Beauty hält mit stilistischer Feinpräzision genau jene Balance zwischen bissiger Komödie, saftiger Satire und zeitkritischer Tragödie, die auf der Leinwand so leicht daherkommt, aber so schwer zu erreichen ist.“ (Wolfgang Hübner, AP)


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217673 · Antworten: 5 · Gelesen: 3509
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 18:08 in Vergiss mein nicht
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Wie jetzt "obwohl"? yeahrite.gif

hast du "Man on the Moon" gesehen?
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217655 · Antworten: 8 · Gelesen: 4559
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 17:23 in My Brother Tom (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


My Brother Tom (OmU)
Kino im Kasten
am Donnerstag den 16.11.2006
angehängtes Bild
GB 2001, 35mm, Farbe, 110 min

Regie: Dom Rotheroe
Drehbuch: Dom Rotheroe, Alison Beeton-Hilder
Kamera: Robby Müller
Musik: Annabelle Pangborn
Darsteller: Jenna Harrison, Ben Whishaw, Adrian Rawlins, Judith Scott, Richard Hope, Jonathan Hackett, Honeysuckle Weeks

Aus einem brennenden Baum fällt Tom in Jessicas Leben. Beide sind Außenseiter. Beide haben ein Geheimnis, das sie teilen ohne darüber sprechen zu müssen. In den Wäldern finden sie zueinander, finden die Geborgenheit, die die Welt ihnen nicht mehr geben kann. Der Wald wird zu einem zweiten zu Hause - zurück im Leib der Mutter werden beide zu Zwillingen. Doch wie in jedem Drama, das das Leben bildet, hält auch diese Geborgenheit nicht ewig.

My Brother Tom ist ein intensiver Film über sexuellen Missbrauch und den Versuch, das Leben wieder zu finden.

„Ein meisterhafter, bewegender und verstörender Film... Großen Anteil an der Wirkung hat die Kamera von Robby Müller.“ (3Sat)

My Brother Tom beschäftigt sich mit einem Aspekts des Erwachsenwerdens, der von den Mainstream-Filmen üblicherweise übersehen wird: Die Grenze zwischen Treue und Verrat ist ein dünner Faden. Wenn er reißt, zerreißt auch das Herz.“ (Inside Out)

„Jenna Harrison wird mit ihrer unglaublich kraftvollen Darstellung zum eigentlichen Star des Films.“ (Empire)

„Ein im besten Sinne verstörender Film, mit beeindruckenden Schauspielern.“ (The Guardian)

„Einfühlsam gefilmt, rauh und kraftvoll, mit herausragenden Schauspielerleistungen… Ben Whishaw ist eine echte Entdeckung. Er kann selbst die ungewöhnlichsten Momente wirklich und berührend erscheinen lassen.“
(Daily Express)

„Rotheroe nutzt gekonnt die gängigen Assoziationen, die sich mit dem dunklen Wald verbinden, ein ebenso magischer wie mysteriöser und bedrohlicher Ort. Die beiden jungen Hauptdarsteller überzeugen mit ihren schmerzhaften, sehr körperlichen Darstellungen, verstärkt durch Müllers rastlos suchende – buchstäblich in den Gesichtern suchende – Kamera.“ (Variety)


IMDb Link
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217610 · Antworten: 1 · Gelesen: 2833
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 17:22 in Der Tiger und der Schnee (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Der Tiger und der Schnee (OmU)
Kino im Kasten
am Freitag den 10.11.2006
angehängtes Bild

Präsentiert von AEGEE

bild kann nicht angezeigt werden



La tigre e la neve, Italien 2005, 35 mm, Farbe, 114 min

Regie: Roberto Benigni
Drehbuch: Roberto Benigni, Vincenzo Cerami
Kamera: Fabio Cianchetti
Darsteller: Roberto Benigni, Jean Reno, Nicoletta Braschi, Tom Waits

Italien 2003: Der Beginn des Irak-Krieges steht unmittelbar bevor. Alle Welt spricht darüber, aber Attilio de Giovanni (Roberto Benigni), ein kleiner römischer Dichter, hat nur seine von ihm angebetete Vittoria (Nicoletta Braschi) im Kopf. Jede Nacht träumt er von einer romantischen Hochzeit mit ihr.
Unglücklicherweise erwidert sie seine Zuneigung nicht, ganz im Gegenteil, sie versucht ihn abzuwimmeln, hält ihn für zudringlich. Vittoria arbeitet gerade an einer Biographie über den bedeutenden irakischen Dichter Fuad (Jean Reno). Sie reist mit ihm zusammen in den Irak und wird dort bei einem Bombenanschlag schwer verletzt. Als Attilio davon erfährt, setzt er Himmel und Hölle in Bewegung, um in den Irak zu kommen.



bild kann nicht angezeigt werden
Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217608 · Antworten: 1 · Gelesen: 2202
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 17:21 in Karbid und Sauerampfer
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


Karbid und Sauerampfer
Kino im Kasten
am Donnerstag den 09.11.2006
angehängtes Bild
DEFA 1963, 35mm, Schwarz/Weiß, 85 min

Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Frank Beyer, Hans Oliva
Kamera: Günter Marczinkowsky
Musik: Joachim Werzlau
Darsteller: Erwin Geschonneck, Marita Böhme, Margot Busse, Kurt Rackelmann, Rudolf Asmus, Hans-Dieter Schlegel, Manja Behrens


Damit der Stengel wieder glimmt. Eine deutsche Irrfahrt anno 1945 in einem Film von Frank Beyer

Das DDR-Road-Movie führt den Arbeiter Kalle (Erwin Geschonnek) auf der Suche nach Karbidfässern, die er für den Wiederaufbau einer Dresdner Zigarettenfabrik benötigt, nach Wittenberg. Auf dem Weg zurück trifft er verschiedene Menschen, die ihn ein Stück des Weges mitnehmen. Schließlich gelangt er mit seiner Fracht wieder nach Dresden.

Der Film basiert auf wahren Ereignissen und zeigt wie kein anderer die Zeit nach dem Krieg. Nur war die Reise des echten "Karbid-Kalle" Richard Hartmann damals nicht ganz so aufregend.

„Regisseur Beyer und Kameramann Günter Marczinkowsky entdecken so etwas wie den „optischen Witz“, wenn sie meist vom „Detail“ in die Totale gehen, wenn sie komische Situationen als Ganzes erfassen, den Schauspieler stets in Beziehung zur Umwelt zeigen, dabei aber ganz knapp bleiben, die Pointen oft durch den Schnitt oder die Klappblende setzen.“ (Christoph Funke, Der Morgen)

„Hier wird Komik nicht als Surrogat aus der Traumfabrik geboten, sondern ist aus einer Realität gewonnen, die die meisten Zuschauer noch miterlebt haben, damals aber kaum zum lachen fanden. Hinzu kommt als weiteres Plus ein komischer Held, mit dem Identifikation wiederum möglich ist: ein Arbeiter dessen scheinbar unerschütterlicher Gleichmut und schlauer Witz sich in allen Situationen bewähren und der in der Darstellung von Erwin Geschonneck [...] echtes Lustspielformat erhält.“ (Heinz Kersten, Der Tagesspiegel)


IMDb Link

Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217604 · Antworten: 5 · Gelesen: 3717
Geschrieben am: 20 Oct 2006, 16:15 in 19 (OmU)
avatar

Kino im Kasten
*******

Punkte: 1145
seit: 12.09.2006


19 (OmU)
Kino im Kasten
am Donnerstag den 02.11.2006
angehängtes Bild
Japan 2001, 35mm, Farbe, 82 min

Buch und Regie: Kazushi Watanabe
Kamera: Masakazu Oka
Musik: Knockers Records, Guitar performed by Octabeer
Darsteller: Daijiro Kawaoka, Kazushi Watanabe, Takeo Noro, Ryo Shinmyo, Masahi Endo, Nachi Nozawa

Auf dem Heimweg von der Universität wird der Student Usami ohne ersichtlichen Grund von drei jungen Männern gestoppt und in ihr Auto gezerrt. Sie zwingen ihn auf eine Reise, die verblüffende Ähnlichkeit mit einem Familienausflug hat: ein Einkaufsbummel im Supermarkt, ein Zoobesuch, Erinnerungsfotos. Die anfänglichen Versuche Usamis, seinen Entführern zu entkommen, schlagen fehl. Nach und nach entwickeln sich zwischen Usami und den einzelnen Mitgliedern der seltsamen Reisegruppe eigene, intensive Beziehungen, bis sich die Rollen zu verschieben scheinen.

Eine scheinbar sinnlose Entführung, eine Autofahrt ans Meer, die Verwirrung der Wirklichkeit bis zu ihrer Umkehrung... 19 erzählt mit lakonischem Humor und in fast beiläufiger Radikalität von einer ebenso surrealen wie wirklichen Reise – ein Roadmovie irgendwo zwischen Jim Jarmusch und Takeshi Kitano, das mit einer ganz eigenen Ästhetik fasziniert. Basierend auf einer authentischen Begebenheit, berichtet 19 von einer Jugend, deren Rebellion sich in scheinbar sinnloser Form äußert – die die Regeln bricht und sie gleichzeitig widerspiegelt. Regisseur Kazushi Watanabe, der auch den Anführer der Entführer-Dreierbande spielt, hat für diese Erzählung eine filmische Form gefunden, die ebenso stringent wie unbekümmert ist; ein überraschendes Abenteuer, klug und unterhaltsam, spannend, berührend und subversiv.

„Kazushi Watanabes Filmerzählung ist ebenso dicht wie klug. Aber sein wichtigstes Anliegen ist noch etwas anderes: 19 ist ein Film der Gesten, der Farbe und des Lichts. Sein visueller Look ist absolut neu.“
(Toronto Film Festival)

„Dead Man auf Japanisch, ein Wechselspiel aus surrealen und wirklichen Momenten...
Der sparsam eingesetzte Soundtrack geht unter die Haut und unterstützt die zwischen Aggressivität und Beiläufigkeit stehende Ästhetik dieses wundersam ruhig dahinfliessenden Filmes. Ein kleines Juwel inmitten der nach neuen Erzählformen suchenden Kinolandschaft!“ (Programmkino.de)


IMDb Link

Eintritt: 3.00 €
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Kino im Kasten www.kino-im-kasten.de
Adresse: August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
  Forum: Veranstaltungen · Zum Beitrag: #217572 · Antworten: 6 · Gelesen: 3624