_
toggle menu eXmatrikulationsamt.de
online: 215 gäste

Google stellt eigenen Browser vor

Google Chrome ab heute verfügbar
Themen Layout: [Standard] · Linear · Outline Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
post 02 Sep 2008, 23:07
avatar
Vordiplom
*****

Punkte: 739
seit: 22.06.2005

Zitat
Anyone bother reading the EULA? Congratulations to our commenters commenting using Chrome. While you still
own your comment, google owns the right to use it.
Content license from you
11.1 You retain copyright and any other rights you already hold in Content which you submit, post or display on
or through, the Services. By submitting, posting or displaying the content you give Google a perpetual,
irrevocable, worldwide, royalty-free, and non-exclusive license to reproduce, adapt, modify, translate, publish,
publicly perform, publicly display and distribute any Content which you submit, post or display on or through, the
Services. This license is for the sole purpose of enabling Google to display, distribute and promote the Services and
may be revoked for certain Services as defined in the Additional Terms of those Services.
11.2 You agree that this license includes a right for Google to make such Content available to other companies,
organizations or individuals with whom Google has relationships for the provision of syndicated services, and to
use such Content in connection with the provision of those services.
11.3 You understand that Google, in performing the required technical steps to provide the Services to our users,
may (a) transmit or distribute your Content over various public networks and in various media; and (b) make
such changes to your Content as are necessary to conform and adapt that Content to the technical requirements
of connecting networks, devices, services or media. You agree that this license shall permit Google to take these
actions.
11.4 You confirm and warrant to Google that you have all the rights, power and authority necessary to grant the
above license.

Q

ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:02
avatar
3. Schein
***

Punkte: 175
seit: 29.11.2005

^ist das nicht die normale google-apps-eula? der browser ist doch open-source.


*zu chrome:

ja, sehr flink. ich mag auch die simple und funktionale oberfläche. sehr ansprechend (im
gegensatz zu opera z.b.).

die omnibar finde ich im vergleich zur awesomebar (was geht eigentlich hier ab? die
haben die adressleiste ja auch nicht neu erfunden) etwas schlechter. so haben meine
lesezeichen keinen vorrang wie das beim ff3 der fall ist und einmal hatte ich auch einen
werbeeintrag da stehen....hmmm. aber sonst bisher sehr gut. mit plugins (mausgesten,
suchfelder hinzufügen, etc.) könnte es mein primärer browser werden.

ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:12
avatar
Nu, so isser halt.
******

Punkte: 801
seit: 06.12.2005

Gibt es auch auf deutsch wink.gif EULA

Auch schön:
Zitat
8.3 Google behält sich das Recht vor (ist aber nicht verpflichtet), über einen Service verfügbare Inhalte sowohl vollständig als auch teilweise im Vorfeld zu analysieren, zu überprüfen, zu kennzeichnen, zu filtern, abzuändern, abzulehnen oder zu entfernen.


Bevor nun jemand rummeckert "Das braucht man zum anzeigen..." und so: In den Firefox EULAs steht es nicht drin. Die hab ich mir (zugegebe das erste mal) durchgelesen und sie sind erstaunlich kurz (3 Seiten statt 11 Seiten bei Google).

€:noodles: nein, ist die EULA für Chrome, was man u.a. an der Überschrift: "Google Chrome – Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die ausführbare Codeversion von Google Chrome. Der Quellcode für Google Chrome ist unter Open-Source-Softwarelizenzvereinbarungen unter http://code.google.com/chromium/terms.html kostenlos erhältlich." erkennbar ist.

€2: Mal noch ein Artikel der Süddeutschen: http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/computer/744/308687/text/

Dieser Beitrag wurde von Mr_T: 03 Sep 2008, 00:27 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:14
avatar
Automatix
*********

Punkte: 5196
seit: 09.11.2005

Hmm, in der gegenwärtigen Browserwüste kommt mir doch schon ab und an mal der Gedanke auf den guten alten w3m wieder umzusteigen noexpression.gif


--------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:16
avatar
Herr Dachs
*********

Punkte: 8394
seit: 15.12.2004

läuft grad im ard nachtmagizin.... pinch.gif

das ist so die werbemasche... naja morgen uff arbeit probier ichs ma
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:16
avatar
Automatix
*********

Punkte: 5196
seit: 09.11.2005

tu ich auch! happy.gif
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 00:39
avatar
fuk da hataz
*********

Punkte: 15000
seit: 27.05.2003

bild kann nicht angezeigt werden


schick und schnell.
auffällig: die titelleise fehlt.. alles ist aufs nötigste reduziert. der rest kommt im xp-stil.
der taskmanager enthält "statistiken für computerfreaks" ^^
es gibt einen inkognito-modus.. mal sehen, wie inkognito das wirklich ist.
der zoom vergrößert nur text, keine bilder..
keine moz-border-radius-interpretation.. alles ist wieder eckig.

aber ansonsten gefällt er mir.. sieht so schön schlank aus..


--------------------
onkelroman war hier
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 01:01
avatar
3. Schein
***

Punkte: 175
seit: 29.11.2005

Kennt er bei Euch auch deutsche Rechtsschreibung?
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 01:39
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Würde mal sagen, Google versucht hier 3 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

1. Kundennepp für die ganzen DAUs, die sich die Windows Binary (evtl. auch andere Binaries für andere OS) runterladen und damit obige EULA akzeptieren.

2. Kostenlose Weiterentwicklung und schnelle Verbreitung über OpenSource

3. Microsoft eins aufn Deckel gegeben.

Ich persönlich würde lieber ein OpenSource SpinOff sehen, anstatt den original Google Browser zu benutzen, auch wenn der unter einer BSD Lizent steht.

Das ganze Brimborium um den Browser zeigt aber, wie groß Googles Macht heutzutage schon ist und imho wird es nicht mehr lange dauern (wenn es nicht sogar schon so weit ist.. datenschutztechnisch sowieso), bis das für uns alle ein echtes Problem wird, denn Google ist auf dem besten Wege nicht nur Informationen anbieten, filtern, leiten und verstecken zu können (Stichwort: Was Google nicht findet, gibt es nicht), sondern auch noch die entsprechenden Informationsverarbeitungsprogramme zu liefern.
Google ist nicht nur groß wie es IBM bis in die 80er war, sondern hat im Gegensatz dazu auch noch sehr viel meinungsbildende Macht. Mir graut es ehrlich gesagt..

Dieser Beitrag wurde von Stormi: 03 Sep 2008, 01:40 bearbeitet


--------------------
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 08:58
avatar
Straight Esh
*********

Punkte: 14030
seit: 01.10.2003

-moz-border-radius ist eine propietäre Erweiterung und jeder Browser der das nutzt ist genausowenig standardkonform wie der IE. So etwas darf man nicht unterstützen.


--------------------


bonum agere et bonum edere,
sol delectans et matrona delectans

(Verlängere dein Leben indem du hier und hier und hier und hier klickst!)
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 10:41
avatar
Automatix
*********

Punkte: 5196
seit: 09.11.2005

sleeping.gif Da haben wirs mal wieder...

Zitat
Google Chrome für Linux befindet sich noch im Entwicklungsstadium. Ein Team von Technikern arbeitet unermüdlich daran, es so schnell wie möglich fertigzustellen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald Google Chrome für Linux erscheint.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 10:42
avatar
Nu, so isser halt.
******

Punkte: 801
seit: 06.12.2005

Zitat(Stormi @ 03 Sep 2008, 01:39)
Würde mal sagen, Google versucht hier 3 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

1. Kundennepp für die ganzen DAUs, die sich die Windows Binary (evtl. auch andere Binaries für andere OS) runterladen und damit obige EULA akzeptieren.

2. Kostenlose Weiterentwicklung und schnelle Verbreitung über OpenSource

3. Microsoft eins aufn Deckel gegeben.

Ich persönlich würde lieber ein OpenSource SpinOff sehen, anstatt den original Google Browser zu benutzen, auch wenn der unter einer BSD Lizent steht.

Das ganze Brimborium um den Browser zeigt aber, wie groß Googles Macht heutzutage schon ist und imho wird es nicht mehr lange dauern (wenn es nicht sogar schon so weit ist.. datenschutztechnisch sowieso), bis das für uns alle ein echtes Problem wird, denn Google ist auf dem besten Wege nicht nur Informationen anbieten, filtern, leiten und verstecken zu können (Stichwort: Was Google nicht findet, gibt es nicht), sondern auch noch die entsprechenden Informationsverarbeitungsprogramme zu liefern.
Google ist nicht nur groß wie es IBM bis in die 80er war, sondern hat im Gegensatz dazu auch noch sehr viel meinungsbildende Macht. Mir graut es ehrlich gesagt..
*


sh_goodpost.gif

Ich will auch nicht gleich von einer Verschwörung oder dem kommerziellen BigBrother reden und einen auf Weltuntergangsstimmung machen, aber gerade im Informationsbereich, Programme und Service verschiedener Unternehmen zu nutzen, halte ich für sehr vorteilhaft.
Beispielsweise gibt es einige recht gute Meta-Suchmaschinen, die sowohl die "ach-die-finden-am-meisten"-Ergebnisse von Google, aber eben auch die Ergebnisse anderer Suchmaschinen enthalten. (Bsp. IXquick)
Beim Browser würde ich auch auf den von Google verzichten. Google Earth dagegen z.B. hat zur Zeit kein besseres Gegenstück. Ebenso wie youtube. Aber hin und wieder kann man ja gern auf das Unternehmen aus CA zurückkommen. smile.gif
Die Mischung macht es meiner Meinung nach.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 11:53
avatar
Herr Dachs
*********

Punkte: 8394
seit: 15.12.2004

So mal installiert:
Sieht ja schonmal schick aus, so stelle ich mir einen Browser vor.
Schnell isser auch...
Ob er mich vom Firefox weglockt... kann ich noch nicht sagen...


Zitat(Sigurd @ 03 Sep 2008, 10:41)
sleeping.gif Da haben wirs mal wieder...
*


keine Angst, da Google auch ihr eigenes Linux haben werden sie sich sicher nicht lange
bitten lassen ihren Browser darin zu benutzen, schon allein um ihre GoogleApps darin
auszuführen...

Uns wird noch einiges bevorstehen!
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 12:04
avatar
Straight Esh
*********

Punkte: 14030
seit: 01.10.2003

Google arbeitet wenigstens konsequent an einer besseren Welt. Im Grunde ist Google eigentlich das,
was die ganzen Sozialbolschewisten und Konservativenwähler immer fordern:

Die Großen bezahlen und dafür werden Leistungen für die Allgemeinheit erbracht. Niemand wird
gezwungen es zu nutzen, jeder der es nutzt wird gefordert. Google setzt alles daran seine Produkte so
perfekt wie möglich zu machen.

Weiß nicht was ihr habt. Google ist die konsequente Zusammenführung von Sozialstaat, Kapitalismus
und Kommunismus. Und ihr malt wieder den Teufel an die Wand, bloss weil ihr ein bisschen was dafür
tun müsst.
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
post 03 Sep 2008, 12:10
avatar
eXma Poltergeist
*********

Punkte: 6729
seit: 20.10.2004

Die Vergangenheit hat nunmal gezeigt, dass insbesondere Wirtschaftsunternehmen ab einer gewissen Größe und Marktmacht dazu neigen, ihre Stellung nicht nur zum Wohle der Konsumenten zu benutzen. Ich denke nicht, dass Google der edle Ritter in strahlender Rüstung ist, denn bekanntlich haben Wirtschaftsunternehmen ein wirtschaftliches Interesse bei dem was sie tun. Seltsamerweise werde ich bei der Nutzung von "richtiger" OpenSource Software nicht "gefordert". Die einzige Forderung dort, besteht darin nicht zu fordern.

Dieser Beitrag wurde von Stormi: 03 Sep 2008, 12:11 bearbeitet
ProfilPM
AntwortenZitierenTOP
1 Nutzer liest/lesen dieses Thema (1 Gäste)
0 Mitglieder: