eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: VSR Verlagsservice Abofalle
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21
Rana-Sapiens
Ich möchte euch allen erstmal ein großes Lob aussprechen, weil mir dieser Thread wirklich enrom weitergeholfen hat - war ne gute Inspiration für den Brief, den die heute von mir bekommen werden.
Aus dem Grund werde ich diesen Brief auchmal hier reinstellen, vielleicht hilft der anderen ja auch nochmal als eine Art Inspirationshilfe wink.gif

Zitat(Brief)
Stornierung eines Stern-Abonnements

Abonnement: Stern
Kundennummer: **************



Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich am 27.11.08 Ihr Schreiben vom 19.11.08 sowohl per Post (an die Adresse:VSR Verlag Service GmbH | Kistlerhofstraße 170 | 81379 München), als auch per e-mail (an die Adresse: info@pvz.de) widerrufen hatte, erhielt ich am 28.11.08 Ihre Antwort per e-mail von der o.g. Adresse. Darin war zu lesen, ich sollte bitte die Unterschrift auf der Kopie des Vertrages überprüfen und gegebenenfalls ihre Unechtheit nachweisen.
Bei dieser Überprüfung musste ich feststellen, dass auf der Vertragskopie ein Stern-Abonnement angekreuzt ist. Das war zum Zeitpunkt meiner Unterschrift aber nicht der Fall! Ganz im Gegenteil:
Der Angestellte Ihres Verlages wies mich am 23.10.08 deutlich darauf hin, dass ich nichts ankreuzen müsse, da man mir ja eine Übersicht all Ihrer Zeitungen zuschicken würde. Außerdem widersprechen sich die Angaben auf dem Vertrag mit den Versprechungen ihres Angestellten.

Demzufolge fechte ich erstens den Vertrag wegen arglistiger Täuschung gem. § 123 BGB an, denn ich sehe mich hier mit einem mutwilligen Betrug durch Ihren Mitarbeiter konfrontiert (Straftat nach § 263 StGB). Meine in meinem ersten Schreiben an Sie geäußerte Vermutung, dass hier ein Missverständnis vorliegen würde, ist offensichtlich falsch.
Außerdem weise Sie darauf hin, dass der o.g. Sachverhalt eine Urkundenfälschung darstellt! Dies ist nach § 267 StGB eine Straftat!

Der Verbraucherzentrale sind übrigens genügend Fälle bekannt, wie Sie Menschen mit ihren Tricks abzocken. Da ich von Ihnen am 23.10.08 weder einen Vertrag, noch eine Kopie/Durchschlag etc. erhalten habe, und zudem absichtlich falsch über Widerrufsregelungen informiert wurde (laut den Aussagen Ihres Angestellten würde es als Widerruf genügen, wenn ich mich nicht bei Ihnen melde), hatte ich außerdem keine Möglichkeit zur fristgerechten Kündigung. Das heißt, Ihre Widerrufsbelehrung wird den gestezlichen Erfordernissen der § 312 Abs. 2 BGB und des § 355 BGB nicht gerecht. Daher erlischt mein Widerrufsrecht nicht (§ 355 Abs. 3 Satz 3 BGB).
Demzufolge würde schon mein Widerruf vom 27.11.08 genügen, um mein (von mir nie gefordertes) Abonnement des „Stern“ stornieren zu lassen.


Abschließend fordere ich Sie hier noch einmal dazu auf, das auf mich laufende Abonnement des „Stern“ zu stornieren und meine personenbezogenen Daten zu löschen! Des weiteren bitte ich um eine Bestätigung dieser Kündigung in schriftlicher Form (per Brief).
Dabei setze ich Ihnen eine Frist bis spätestens zum 15.12.08.

Wenn Sie diesen Forderungen umgehend nachkommen, werde ich von einer Anzeige absehen. Andernfalls werde ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten!

Mit freundlichen Grüßen,


Ach und hier hab ich mal noch ein paar Links zu den Gesetzen, die für so'ne Sache relevant sein könnten:

§123 BGB
§263 StGB
§267 StGB (trifft nicht überall zu, aber beispielsweise in meinem Fall)
§312 BGB
§335 BGB
wimpus
Hätte hier auch nochmal was ....

http://www.verbraucher-tv.eu/2008/07/verla...abo-kundenfang/


MFG Wimpus


PS: Hab heut ne Mail von unserer Zeitung bekommen, dass mein Fall in die Rubrik "Tricks dubioser Firmen" aufgenommen wird (denen war auch die Firma Ranke nicht unbekannt) biggrin.gif
Xara
Hallo, ich bin es nochmal. smile.gif

Zur Erinnerung:
Ich war ja am 12.11.08 drauf reingefallen, sendete am 12.11.08 den Widerruf an beide Firmen über E-Mail, 14.11.08 über Brief mit Einwurf an PVZ und VSR = Antwort von PVZ kam am 19.11.08 (siehe Seite 70), 15.11.08 wieder über E-Mail, nochmal am 18.11.08 über E-Mail und zu guter letzt am 20.11.08 nochmal eine E-Mail. Bis jetzt hatte ich nur von der PVZ antwort bekommen. Beide Briefe hatte ich auf der Froum Seite 70 online gestellt (20.11.08).


Ich habe bis heute aber keine eindeutige Antwort bekommen, soll ich es jetzt als beendet sehen? Ich habe noch keine Zeitung oder anderwertige Post bekommen. Die 14 Tage sind ja schon um. pinch.gif
McFLy
So, bin der Scheiß Betrügerbande heute auch vor einem Supermarkt den Leim gegangen. Erst haben die auf meine Anfrage hin versichert, das Abo wäre 2 Monate kostenlos, und wenn ich mich dann nicht melde, würde ich keine Zeitschriften mehr erhalten.
Mir kam das ganze zwar gleich dubios vor, habe aber mal Straße und Hausnummer angegeben und unterschrieben. Kontonnummer und BLZ hab ich aber nicht hergegeben.
Auf dem Heimweg fiel mir dann auf dem Durchschlagsformular die Sache mit dem "2 Monate testen - 12 Monate bezahlen" auf. Tolle Wurst! Ich lief gleich zurück, um die beiden Damen zur Rede zu stellen und alles zu widerrufen, aber die waren natürlich längst weg.

Mittlerweile hab ich schon über dieses Formular hier gekündigt. Das scheint aber ja wohl kaum auszureichen.

Jetzt meine Frage: Können die mir ohne meine Kontodaten überhaupt was, oder finden die die auch so raus? Ich befürchte mal ja...
Lichte24
Dann will ich mich auch mal outen blush.gif

Am 24.10.2008 wurde ich an der Altmarktgallerie in DD mit der hier bekannten Methode angesprochen. Leider war mir bis dahin nichts von diesem Verein bekannt. Am 18.11.2008 bekam ich dann Post von VSR. Da ich keinen Durchschlag vom Vertrag bekam, wurde mir erst bewusst, in was ich da geraten war.
Nach kurzem Suchen, sties ich auf das Forum und schon nach den ersten Seiten war mir klar: Das wird kein Zuckerschlecken sad.gif
Ich befolgte die Ratschläge und setze einen Widerspruch auf. Dieser ging am Montag, den 24.11. per Einschreiben mit Rückschein an VSR in München.
Aus Wut schrieb ich noch am selben Tag eine Mail an info@pvz.de und info@vsr.cc mit folgendem Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24.10.2008 wurde mir von einem Ihrer Mitarbeiter in Dresden ein
zweimonatiges und kostenfreies Probe-Abo der Zeitschrift Hörzu
angeboten. Dieses Angebot nahm ich, unter der Bedingung, dass es ohne
Kosten für mich zustande kommt, an. Einen Kopie dieses Vertrages erhielt
ich an dem Tag nicht, weil diese mir angeblich mit einer Bestätigung
zugesendet werden sollte.
Am Samstag, den 22.11.2008 bekam ich ein Schreiben der Firma VSR
Verlagsservice Ranke und Co., welches auf den 18.11.2008 datiert war. In
diesem Schreiben wurde das zweimonatige Probeabo bestätigt. Weiterhin
wurde ein 12-monatiges kostenpflichtiges Abo der Hörzu bestätigt,
welches beim zustande kommen des Vertrages nie Gegenstand der Gespräche
war.
Ich sehe mich in diesem Vorgehen arglisig Getäuscht und mache von meinem
Widerrufsrecht gebrauch. Die 14-tägige Frist des Widerrufs beginnt mit
dem Schreiben der Firma VSR Verlagsservice Ranke und Co. in dem
erstmalig auf dis Widerrufsrecht verwiesen wurde.
Ihre Geschäftspraktiken sind mir seit kurzem bekannt. Daraufhin habe ich
Kontakt zu den ördlichen Behörden, der Presse und weiteren Geschädigten
aufgenommen.
Sollte mich diese Zeitschrift doch erreichen, werde ich die Annahme
verweigern. Forderungen ihrerseits werde ich keinesfalls nachkommen.

Sollten Sie dem nicht nachkommen, behalte ich mir vor, meinen Anwalt
hinzuzuziehen.


Hochachtungsvoll


Am 27.11. bekam im Post von VSR mit der Standartantwort:

...bitte wenden Sie sich an die zuständige Vetriebsfirma...

Heute hatte ich schon einen erneuten Brief an VSR und PVZ aufgesetzt und schaute auf dem Weg zur Post noch in meinen Briefkasten. Man glaubt es kaum aber es war ein Brief von PVZ in der Post in dem stand:

Sehr geehrter Herr xxxxxxxxx,

wir haben den Vetrag heute storniert. Gleichzeitig erklären wir, aus dem zugrundeligenden Bestellvetrag keinerlei Rechte mehr herzuleiten.


Ich bin echt froh, dass es nun eine Ende hat. Ich danke allen Usern hier im Forum für die vielen hilfreichen Tipps und wünsche allen die es noch vor sich haben viel Erfolg beim "Kampf" gegen diese Verbrecher.

Gruß
Lichte
claudiia
Hallo,

ich kanns nicht glauben, aber auch ich bin auf diese dämliche Masche hereingefallen. Hätte ich nie von mir gedacht, wirklich! Ich bin wirklich die dümmste Person auf dem Planeten...naja, hab heute in Recklinghausen also ein Abo, kostenlos für 2 Monate bestellt...soweit zumindest, wie ich es wollte. (Dass ich wirklich so dämlich war, und dem da meine Kontodaten gegeben habe, kann ich echt nicht begreifen!)
Dann hab ich auf meiner Kopie gesehen, dass ich zusätzlich noch 12 weitere KOSTENPFLICHTIGE Monate das Abo erhalten werde.
Ich werde nun morgen umgehend per Einschreiben einen Brief an "VSR Verlag Servive GmbH" senden, indem ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen werde. Meint ihr, es reicht, wenn ich folgendes schreibe?:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben mache ich von meinem Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen Gebrauch und widerrufe das Abonnement.

[Zitat der Widerrufsbelehrung: „Widerrufsrecht: Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) (…) widerrufen.“]

Mit freundlichen Grüßen
blabla"

Meine Mutter meinte, ich solle mir da nun nicht so Sorgen machen, doch hab ich bereits einige der Posts hier gelesen und die bringen mich da eher in die Verzweiflung. weeping.gif

Ich kann wirklich nicht glauben, was für Riesenarschlöcher es auf der Welt doch gibt. no.gif angry.gif

Lieben Gruß,
Claudia




Robinaka
@ McFly
Die brauchen keine Kontodaten die Rechnung kommt mit der Post, deine Adresse haben sie ja.
yakidango
Zitat(claudiia @ 01 Dec 2008, 21:24)
Ich werde nun morgen umgehend per Einschreiben einen Brief an "VSR Verlag Servive GmbH" senden, indem ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen werde.

Nicht an den VSR senden, die sagen dir nur, dass sie damit nichts mehr zu tun haben. Spar dir das Geld und sende den Widerruf besser direkt an die PVZ:
Pressevertriebszentrale für Abonnenten, Bahndamm 9, 23617 Stockelsdorf

edit:
Und vor allem: Ruhe bewahren und nicht kleinkriegen lassen, genau darauf zählen die Schweine doch. Aber wie hier an verschiedenen Stellen zu lesen ist: Die können uns gar nichts. Ha! Das würde ich gern mal einer dieser unfreundlicher Telefondamen erzählen... ach ne, da weiß ich doch besseres mit meiner Zeit anzufangen. wink.gif
claudiia
vielen vielen lieben dank
funrider2008
VSR Verlagsservice
Sehr geehrter Kunde,
es werden von uns keine Widerrufe bestätigt, da kein Vertrag zustande
gekommen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr VSR Team


VSR Verlag Service GmbH
Kistlerhofstraße 170
81379 München
Telefon: 01805 / 32 32 10
Telefax: 01805 / 32 32 90
E-Mail: aboservice@VSR.cc
WWW: www.VSR.cc


Ich hab heute das von denen per mail bekomm. Wie soll ich jetzt damit umgehen?
Sigurd
Zitat
Ich hab heute das von denen per mail bekomm. Wie soll ich jetzt damit umgehen?


Manche Leute merken es offenbar nicht, wenn der Dreck, den sie am Stecken zu haben glauben schon längst abgefallen ist
funrider2008
Zitat(Sigurd @ 02 Dec 2008, 14:56)
Manche Leute merken es offenbar nicht, wenn der Dreck, den sie am Stecken zu haben glauben schon längst abgefallen ist
*



Wie meinst du das? Ich glaube nicht, dass die Sache damit schon gegessen ist. Ich habe exakt die selbe Mail schon in einem anderen Forum gefunden. Darauf wurde aber nicht geantwortet. Außerdem sprechen sie mich immer noch mit Kunde an obwohl dies ja dann eigentlich nicht mehr der Fall sein dürfte. Aber klär mich auf. Ist dies ein rechtkräftiger Beweis, dass der Vertrag ( den ich ja leider unterschrieben habe) niemals zustande gekommen ist?
Stormi
"Mir kam das ganze zwar gleich dubios vor, habe aber mal Straße und Hausnummer angegeben und unterschrieben."

crying.gif
007499
also ich habe am freitag einen einschreibebrief an VRS geschrieben. Soll ich jetzt noch einen an PVZ schreiben?
aber eigentlich ist die sache eh klar... man MUSS diese schweine anzeigen.
hatte denselben scheis mit einem sms-anbieter im inet. 1-2-3sms.com oder so... es kamen briefe, mahnungen, inkasso... eiskalt ignoriert. und nix war ^^
aber hier ist es schon bisschen schwieriger. aber ganz ehrlich, wenn die mir blöd kommen, dann werden die noch ihr blaues wunder erleben... wenn es sein muss fahre ich nach münchen zu VRS und poliere denen allen die fresse!

lg
stoppelchen
Zitat(007499 @ 02 Dec 2008, 17:04)
wenns sein muss fahre ich nach münchen zu VRS und polliere denen allen die fresse!
*



Wundert mich nicht, dass du unterschrieben hast biggrin.gif
Stormi
Vergiss bitte nicht, ein paar Fotos zu machen. foto.gif
Juri
​​
007499
Zitat(stoppelchen @ 02 Dec 2008, 17:07)
Wundert mich nicht, dass du unterschrieben hast biggrin.gif
*




achso?
schnarch
greift euch nicht gegenseitig an.

Ich befürworte zwar nicht Gewalt als Erziehungsmaßnahme, aber als althergebrachtes Mittel der Läuterung würd ich es bei den VSR-Leuten mit Freuden auf einen Versuch ankommen lassen.


Um auch was zum Thema zu schreiben: ich hab' fristgerecht einen Widerruf an VSR und PVZ per Einschreiben geschickt. Meine 14 tägige Frist ist seit gestern Abgelaufen und ebenfalls seit gestern sollte ich auch meine Zeitschrift im Briefkasten gefunden haben.
Von der VSR hab' ich noch nichts gehört, noch garichts, auch auf meine email kam keine Reaktion UND es war auch keine Zeitschrift im Briefkasten.
Von der PVZ wurde mir mein schreiben zurückgeschickt, man habe kein Abo auf meinen Namen oder (so ähnlich).

Falls ich auch keine Zeitschriften zugestellt bekommen sollte, lass ich die sache beruhen, falls ich von der VSR noch irgendwas außer eine Bestätigung des Widerrufs höre, werd ich noch eine letzte email schreiben, dass ich auf keine Weiteren Schreiben eingehen werde da ich fristgerecht widerrufen habe, wie auf dem Durchschlag (und hier) beschreiben.


naja.. erstmal einen schönen abend noch
reckless
also ich und ein freund von mir waren am 15.09.08 in stuttgart einkaufen
bis wir plötzlich von einem typen angesprochen wurden ob wir nicht an einer umfrage teilnehmen wollten
das taten wir da er uns sagte das alles nur 2 minuten dauern würde
dann erzählte er uns er war früher mal drogenabhängig und bekommt keinen job usw... und will mit zeitungaustragen oder so ein bisschen geld verdienen
schön und gut dachte ich mir
dann holte er plötzlich diesen zettel raus und fragte nach unseren daten
so gutherzig wie ich war (das passiert mir nie wieder kommt davon wenn man mal was gutes tun will) habe ich ihm meine daten gegeben also name adresse und so
als er dann noch ne kontonummer von uns haben wollte habe ich gesagt das er meine kontonummer keinesfalls bekommt dann meiner er ok das kann auch per telefon geklärt werden

schön als ich mir den durchdruck genau durgelesen habe ist mir aufgefallen das das eine bestellung für ein zeitungsabo ist

natürlich hat er uns versichert das die zeitung kostenlos ist und das er auf der straße sowieso keine verträge abschließen kann

ein paar tage später kam ein anruf vom verlag und ich habe denen erklärt dass ich kein abo möchte da meinten die ich solle einen wiederruf schreiben, was ich auch tat ich habe den brief am 25.09.08 abgeschickt aber nicht als einschreiben da ich keine ahnung von solchen sachen habe -.-

nun bekam ich einen brief der auf den 1.10.08(1 tag nach ablauf der wiederrufsfrist)
datiert war in dem stand das sie meine unterlagen nicht mehr haben und ich solle das mit der zuständigen lieferfirma klären

so nun meine frage wer ist im recht?

-ich habe den brief 5 tage vor ablauf der frist abgeschickt
-ich war nicht alleine
-uns wurde versichert dass es nicht rechtskräftig ist da der typ keine verträge auf der straße abschließen kann
-ich habe keine kontonummer angegeben (die bekommen die auch nicht)
-das antwortschreiben ist mit dem folgetag nach ablauf der frist datiert (was meiner meinung nach eine totale frechheit ist da sie theoretischerweise meine daten am selben tag weitergegeben haben müssen) und ich schon davon gehört habe das die erst mit ablauf der frist antworten was meinen wiederruf demnach ungültig macht

was soll cih nun machen noch einen brief an die firma schreiben oder ne e-mail (habe nichtmal eine addresse)
oder soll ich zur polizei gehen da ich immerhin einen zeugen habe


ich hoffe auf schnelle antworten auf meinen fall

MFG Reckless
simpson
ich hab letztens nur beobachtet, wie sie hier mädelz regelrecht abschleppen.. ganz schön gruselig..mit antatschen etc
reckless
Zitat(simpson @ 02 Dec 2008, 19:54)
ich hab letztens nur beobachtet, wie sie hier mädelz regelrecht abschleppen.. ganz schön gruselig..mit antatschen etc
*




confused1.gif
simpson
na die ham hier ihr tischchen an nem einkaufszentrum aufgebaut..und quatschen bevorzugt junge frauen an..die unschuldig und "naiv" aussehen (ich guck die immer nur verächtlich an)..und beim anquatschen legen sie ziemlich fix den arm um die schultern..und drängen sie quasi zu ihrem tischchen..alledings auf so ne "nette" art und weise.. no.gif
phanatos
1. Bitte beim Thema bleiben
2. User nicht beleidigen, nur weil sie der dt. Sprache nicht mächtig sind
3. Der Thread wird erst geschlossen, wenn sich keiner mehr zu dem Thema meldet


Der Moderator


P.S.: Wer nach diesem Beitrag noch gegen 1 oder 2 verstößt wird ohne Weiteres mit einem Strafpunkt verwarnt.
Kore
kurz zum Thema biggrin.gif : (sry, wenn das schon mal jemand rein geschrieben hat)

Ihr könnt denen gar nichts. Das ist weder Betrug noch arglistige Täuschung. Ihr seid einfach mal selbst dran schuld. Es ist echt schon eigene Blödheit etwas zu unterschreiben, was man nicht komplett (!) durchgelesen hat. Hatte auch schon einmal so einen Zettel in der Hand und das mit dem Abo steht in dem ersten Absatz auf dem Flyer drauf... Gibts hier überhaupt mal jemanden, der einfach mal mitdenkt?!
phanatos
Zitat(Kore @ 03 Dec 2008, 11:28)
kurz zum Thema  biggrin.gif : (sry, wenn das schon mal jemand rein geschrieben hat)

Ihr könnt denen gar nichts. Das ist weder Betrug noch arglistige Täuschung. Ihr seid einfach mal selbst dran schuld. Es ist echt schon eigene Blödheit etwas zu unterschreiben, was man nicht komplett (!) durchgelesen hat. Hatte auch schon einmal so einen Zettel in der Hand und das mit dem Abo steht in dem ersten Absatz auf dem Flyer drauf... Gibts hier überhaupt mal jemanden, der einfach mal mitdenkt?!
*


Nun ja, so wie mir zugetragen wurde, versuchen einige Vermittler erstens zu vermeiden, dass man den kompletten Vertrag zu sehen bekommt. Dann werden oft Unterschriften gefälscht bzw. das Ganze als 2-Wochen Abo verkauft, was man auch bedenkenlos unterschreibt, nicht wissend, dass die Unterschrift dann munter auf ein anderes Formular kopiert wird.

Von daher, natürlich ist jeder selbst Schuld. Aber es gibt einige Dinge, die da absolut nicht kosher sind.
Kore
na wenn die die Unterschriften auf ein anderes Formular kopieren kannste da schon was machen. Ich hab halt bloß so einen Flyer gesehen und da stands halt drauf und drunter war das Feld für die Unterschrift.
chrissy90
Ich verstehe dein Argument es es stimmt auch! Ich will mich garnicht für meine Doofheit verteidigen. Am schlimmsten finde ich aber an der Sache, dass die die Widerrufe ignorieren und dich dann nochmal total verarschen indem sie das ganze an PVZ weiterleiten und so tun als hätten sie selber nichts damit zu tun. Ich hab meine Doofheit gleich zuhause am selben Tag gemerkt. Hätten die meinen Widerruf (der einen Tag später rausging) sofort angenommen, wäre ich sofort raus. Aber die lassen mich ja auf den heissen Kohlen seit einem Monat.
Kore
aber ein einschreiben/rückschein hast du geschickt oder?
chrissy90
Ja, habe ich. Ich "warte" immoment auf einen Brief von PVZ indem steht, dass ich dieses Abo angeblich abgeschlossen habe, damit ich nochmal einen finalen Brief schicken kann. PVZ über Email zu erreichen war für mich in meiner Situation unmöglich, da ich noch keine Abo-Bestätigung bekommen habe. Bekomme dann immer nur

"Bedauerlicherweise wurden in Ihrer Nachricht keine oder falsche
Daten bezüglich Ihres Abonnements angegeben.

Zwecks Bearbeitung Ihres Anliegens bitten wir umgehend um
Angabe der vollständigen Anschrift und Kundennummer des
Rechnungsempfängers (vorhanden auf Rechnungen, Lastschriften)."

Antworten weil ich ja keine Kundennummer habe usw.
Mir ist das zu nervig, da jetzt hinterher zu hetzen. Hab gemacht, was ich konnte und wenn die mir Zeitschriften schicken drohe ich mit Anwalt und der Rest ist deren Sache.
funrider2008
Zitat(chrissy90 @ 03 Dec 2008, 16:30)
Ja, habe ich. Ich "warte" immoment auf einen Brief von PVZ indem steht, dass ich dieses Abo angeblich abgeschlossen habe, damit ich nochmal einen finalen Brief schicken kann. PVZ über Email zu erreichen war für mich in meiner Situation unmöglich, da ich noch keine Abo-Bestätigung bekommen habe. Bekomme dann immer nur

"Bedauerlicherweise wurden in Ihrer Nachricht keine oder falsche
Daten bezüglich Ihres Abonnements angegeben.

Zwecks Bearbeitung Ihres Anliegens bitten wir umgehend um
Angabe der vollständigen Anschrift und Kundennummer des
Rechnungsempfängers (vorhanden auf Rechnungen, Lastschriften)."

Antworten weil ich ja keine Kundennummer habe usw.
Mir ist das zu nervig, da jetzt hinterher zu hetzen. Hab gemacht, was ich konnte und wenn die mir Zeitschriften schicken drohe ich mit Anwalt und der Rest ist deren Sache.
*



exakt die selbe mail habe ich heut auch bekommen ^^
Rana-Sapiens
Für alle, die's interessiert oder die meine Posts bisher gelesen haben: Ich habe heute einen Brief vom pvz - mein Abo wurde storniert!

Weil die Frage per PN aufkam: Natürlich dürfen alle hier meine Briefe gerne als Vorlage benutzen oder Zeug rauskopieren. Schließlich habe ich den zweiten Brief auch nur durch Vorlagen auf dieser Seite schreiben können - also: Bedient euch wink.gif

Und tretet diesen Pissern in den Arsch! tongue3.gif
misterZ
Robert Ranke ist übrigens auch der Chef von Starcom mit gleichem Firmensitz die offenbar ähnliches durchziehen:
http://www.teltarif.de/forum/a-starcom/
http://www.teltarif.de/a/starcom/

naja steht bestimmt schon irgendwo auf den letzten 70 seiten aber die werd ich jetzt nicht alle lesen^^
Kathi87
ich war ja leider am 3.11. so blöd wink.gif und hab am 4.11. sofort einen widerruf an pvz und einen an vsr per einschreiben geschickt, sowie per mail. auf meinem tollen formular stand als widerruf-adresse die vsr und die hörzu sollte mir ab dem 1.12. geliefert werden (auf rechnung).

gestern kam ein brief von der pvz.

Abonnement: widerruf
Kundennummer: nicht bekannt

sehr geehrte frau....

als Anlage übersenden wir ihr schreiben vom 3.11.2008 (sie sind auf die e-mail eingegangen, nicht auf das einschreiben).
Das Abonnemten konnten wir leider nicht ermitteln.

Bitte wenden sie sich an die firma, die ihnen inzwischen eine Auftragsbestätigung oder eine rechnung zugesandt hat.

mit freundlichen grüßen,
kundenbetreuung

bisher kam weder rechnung, noch hörzu, noch ein willkommen-brief.

jetzt bin ich mal seeehr gespannt
chrissy90
Freu mich für dich, Rana. Von meiner Seite gibts noch nichts neues. Starcom hat ja sogar den selben Sitz wie VSR. Frage mich, wie das da aussieht. Berge von Briefen?
Steffi67
Zitat(Kore @ 03 Dec 2008, 11:28)
kurz zum Thema  biggrin.gif : (sry, wenn das schon mal jemand rein geschrieben hat)

Ihr könnt denen gar nichts. Das ist weder Betrug noch arglistige Täuschung. Ihr seid einfach mal selbst dran schuld. Es ist echt schon eigene Blödheit etwas zu unterschreiben, was man nicht komplett (!) durchgelesen hat. Hatte auch schon einmal so einen Zettel in der Hand und das mit dem Abo steht in dem ersten Absatz auf dem Flyer drauf... Gibts hier überhaupt mal jemanden, der einfach mal mitdenkt?!
*



Was bin ich froh, dass die Polizei und das Gesetz DAS dann doch etwas anders sehen.

Mich nerven Unwissende, die glauben ihr Unwissen auch noch laut rumposaunen zu müssen... angry.gif

Ich konnte...und alle anderen hier können denen sehr wohl was...wie dieser wunderbar hilfreiche Thread doch zigfach beweißt. clap.gif
Spike08
Hallo Liebe Gemeinde :-)

Ich mag es kaum sagen, aber ich wurde genauso Verarscht, aber ich find es beruhigend, dass ich nicht alleine betroffen bin..

Kurz zu meiner Geschichte:
Bei mir war es in Hannover, direkt in der innen Stadt. Es kamen zwei Leute auf mich zu (sahen aus wie..naja egal) und fingen auch an mir die Story von den Drogenabhängigen Jugendlichen zu erzählen. Ich habs natürlich geglaubt pinch.gif
Auf meine Frag, ob dies wirklich keine einverständnis für ein Abo oder etwas derartigem sei, antwortete der "Wenn ich dir ein Abo aufschwatzen würde, dann würde ich nicht mit meinem richtigem Namen unterschreiben!"
Was mir dann auch die andere Tussi bestätigte.
Naja, im Nachinein ist man schlauer..
Natürlich auch die 2-Wochen frist nicht eingehalten, weil ich auf den "Wisch" von denen nicht weiter eingegangen bin.
Hab jetzt aber alles in Bewegung gesetzt, dass der "Vetrag" aufgelöst wird. meinetwegen bezahl ich auch das erste Heft der "PCgo" Hauptsache die lassen mich dann in ruhe. Ansonsten werd ich zu meinem Anwalt gehen! Womit ich auch "gedroht" habe im meinem schreiben. Bis jetzt hab ich es nur per E-mail verschickt, was ich aber heute per einschreiben noch nachholen werde.

Die Krönung an der ganzen Sache ist, meine Frau wurde jetzt vor kurzem an der Haustür genau auf die selber art und weise veräppelt, Hatz4 familien etc.
Auch so gutgläubig wie sie ist, Unterschrieben.
Als ich dann nach Hause kam und sie mir das erzählte, fiel ich erstmal aus allen Wolken lol.gif Aber naja, auch das haben wir jetzt angefochten, das komische bei ihrer sache ist, das das ganze über "Bauer Vetriebs KG" läuft..Hat da schon jemand mit bekanntschaft gemacht?

Ich halte Euch auf dem laufendem was weiter passiert :-)

Luzifer
sollteste nich bezahlen - damit bestätigste nur die Richtigkeit des Vertrags. Bei dem Bauer Verlag war ich auch schon. Bin damals allerdings recht einfach rausgekommen, weil ich denen ne Kopie meines Hartz4-Antrags geschickt hab, aber kein Plan, wie das sonst is.
Spike08
Nene, bezahlen werd ich da glaub ich auch nichts..

Die Krönung ist ja noch,dass meine Frau eine Rechnung von rund 45€ bezahlen soll.. pinch.gif
Spike08
Hab eben Antwort bekommen, 1 Tag später, respekt :-D

Stockelsdorf, den 11. Dezember 2008

Abonnement : PCgo Classic DVD
Kundennummer : xxxxxx

Sehr geehrter Herr xxxxxxx

wir nehmen Bezug auf Ihre Mitteilung.

Eine vorzeitige Kündigung ist aus den von Ihnen genannten
Gründen nicht möglich. Von Ihrem Widerrufsrecht haben Sie keinen
Gebrauch gemacht. Ihre Einwendungen erfolgen verspätet und
beruhen nicht auf außerordentlichen Umständen, die eine vor-
zeitige Vertragsaufhebung rechtfertigen.
Weiterhin möchten wir Ihnen mitteilen, dass Sie, wie vertraglich
vereinbart, die Zeitschrift für 2 kostenlose - und weitere
12 kostenpflichtige Monate bestellt haben.
Als Anlage übersenden wir Ihnen eine Fotokopie des Original-
bestellscheines.
Sollten Ihnen andere schriftliche Vereinbarungen vorliegen,
übersenden Sie uns bitte eine Fotokopie.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.

- Frau Pawils -


Was soll ichn jetz am besten machen?
Soll ich so einen Text wie schon vorgeschlagenmit ein paar Paragraphen verwenden?
lol.gif
wimpus
Wenn ich das Geld oder ne Ausbildung zum Juristen hätte würd ich dafür sorgen, dass diese betrügerische "Firma" für alle Zeit dichtgemacht wird und dieser Ranke Entschädigungen zu zahlen hätte bis er schwarz wird ..... angry.gif angry.gif angry.gif angry.gif

Man sollte mal darüber nachdenken für solche Leute die Schandgeige o den Pranger wiedereinzuführen ... smile.gif

MFG Wimpus
Sigurd
@Spike08:

Ein anwaltliches Schreiben sollte hier allerspätestens helfen. Andererseits findet man hier genug Musterbriefe, versuch einfach mal dein Glück smile.gif Das wird schon! Paragraphen schwingen hat hier oft geholfen smile.gif
phanatos
Zitat(phanatos @ 03 Dec 2008, 11:15)
1. Bitte beim Thema bleiben
2. User nicht beleidigen, nur weil sie der dt. Sprache nicht mächtig sind
3. Der Thread wird erst geschlossen, wenn sich keiner mehr zu dem Thema meldet


Der Moderator


P.S.: Wer nach diesem Beitrag noch gegen 1 oder 2 verstößt wird ohne Weiteres mit einem Strafpunkt verwarnt.
*



Wie angekündigt erhalten kore, 007499, chrissy 90 und valex22000 eine Verwarnung in Form eines Warnpunktes.

Der Moderator
Spike08
Ich werd bekloppt.. Bin ich nur vom Pech verfolgt?

Eben klingelts an der Tür. Ich mach auf..steht ein Mann im "Johanniter" Outfit da.
Er fing an zu erzählen, wir machen einmal im Jahr hier in der Stadt eine Spendenaktion und bitten jeden Bürger 3€ zu spenden. Ja ne is kla..
Hab gesagt, die hab ich nich, kaum hatte ich zuende gesprochen, zog er von dannen...
yakidango
So, ich hab nun gestern auch endlich die Bestätigung bekommen, dass mein Vertrag storniert ist. smile.gif
Vielen Dank nochmal für diesen Thread und besonders an Robinaka.
germiela
Hey ihr,

bin auch raus! Ich hatte sogar schon ein Schreiben vom Anwalt im Briefkasten, habe mich aber gewehrt und nun wurde es storniert.
Eine Anzeige habe auch ich gemacht. Bitte macht auch alle eine, gegen die Bande muss was getan werden!
angry.gif
Robinaka
Zitat(yakidango @ 17 Dec 2008, 08:41)
So, ich hab nun gestern auch endlich die Bestätigung bekommen, dass mein Vertrag storniert ist.  smile.gif
Vielen Dank nochmal für diesen Thread und besonders an Robinaka.
*



Gratuliere, freu mich echt riesig dass es geklappt hat und ich dir helfen konnte.

Gruß Robinaka
wehren
Hi, will mich nur auch hinzufügen als Opfer.
Pusteblumenkohl
krieg ich 2 strafpunkte wenn ich über wehrens posting n holocaust witz mache?
Crystal
Ich darf mich nun auch zu den Deppen zählen, die auf diesen mist reingefallen sind.
Bei mir wars in Nürnberg in der Innenstadt und mir wurde die Geschichte mit den Arbeitslosen erzählt ... die man ja jetzt schon oft genug gehört hat, denke ich.
Allerdings waren bei mir 3 Dinge anders:
1. wurde bei mir keine Zeitung angekreuzt, somit habe ich eigentlich gar kein abo bestellt!! und das ist ja mit dieser vertragskopie zu beweisen!
2. hat der idiot mir tatsächlich seine echte handynummer aufgeschrieben ( ich habe ihn vor ein paar stunden angerufen und zur sau gemacht, da ich ja nun weiß, dass es sich um betrug handelt, leider ist mien vertrag angeblich schon abgeschickt)
3. hat er mir schriftlich auf meine vertragskopie mitgeteilt, dass mein abo 2 monate kostenlos ist und danach automatisch beendet ist. dies hat er dann unterschrieben ...
das hat er gemacht, weil cih einfach extrem skeptisch war und das eigentlich nciht wollte ... irgendwie hat er mcih dann aber doch überredet!
außerdem wollte er mir seinen ausweis zeigen, weil ich eben gesagt ahbe, dass cih sehr unsicher bin. kontodaten hat er auch keine bekommen ...
wie ist es denn nun bei mir?
ich habe ja kein abo angekreuzt, das ich haben will ... von daher steht da die einwilligung zu gar nix, oder nicht?
was, wenn die mir einfach etwas schicken? irgendeine zeitschrift?
ich sehs eigentlich nciht mal ein, da was zu widerrufen ... denn ich habe nichts bestellt!
falls jemand die nummer will, ich geb sie gerne raus wink.gif
007499
Zitat(Crystal @ 18 Dec 2008, 23:25)
Ich darf mich nun auch zu den Deppen zählen, die auf diesen mist reingefallen sind.
Bei mir wars in Nürnberg in der Innenstadt und mir wurde die Geschichte mit den Arbeitslosen erzählt ... die man ja jetzt schon oft genug gehört hat, denke ich.
Allerdings waren bei mir 3 Dinge anders:
1. wurde bei mir keine Zeitung angekreuzt, somit habe ich eigentlich gar kein abo bestellt!! und das ist ja mit dieser vertragskopie zu beweisen!
2. hat der idiot mir tatsächlich seine echte handynummer aufgeschrieben ( ich habe ihn vor ein paar stunden angerufen und zur sau gemacht, da ich ja nun weiß, dass es sich um betrug handelt, leider ist mien vertrag angeblich schon abgeschickt)
3. hat er mir schriftlich auf meine vertragskopie mitgeteilt, dass mein abo 2 monate kostenlos ist und danach automatisch beendet ist. dies hat er dann unterschrieben ... 
das hat er gemacht, weil cih einfach extrem skeptisch war und das eigentlich nciht wollte ... irgendwie hat er mcih dann aber doch überredet!
außerdem wollte er mir seinen ausweis zeigen, weil ich eben gesagt ahbe, dass cih sehr unsicher bin. kontodaten hat er auch keine bekommen ...
wie ist es denn nun bei mir?
ich habe ja kein abo angekreuzt, das ich haben will ... von daher steht da die einwilligung zu gar nix, oder nicht?
was, wenn die mir einfach etwas schicken? irgendeine zeitschrift?
ich sehs eigentlich nciht mal ein, da was zu widerrufen ... denn ich habe nichts bestellt!
falls jemand die nummer will, ich geb sie gerne raus wink.gif
*



also pass auf. sofort widerruf schreiben. viele hier habe keine zeitung angekreuzt, und dennoch ein abo unterstellt bekommen (ich auch). die haben kein problem deinen "vertrag" im nachhinein zu bearbeiten. wurde übrigens auch in nürnberg angesprochen (da waren ein paar sachsen da). naja, insofern lieber widerrufen, und keine sorgen machen, als später im nachhinein der depp zu sein. viel glück

007499
Sunrise.1207
Hallöchen ich muss mich jetzt auch mal dazu zählen. Gestern in Bonn sprach mich auch ein netter Junger Mann an & fragte mich halt wie es aussieht ob ich 12 Monate eine Zeitschrift gratis bekommen möchte. Ich Idiot sag auch ja .. er also meine ganzen Angaben auf seinen schönen Zettel & ich DEPP geb auch noch meine Bankverbindung her .. -.- mhh zu meinem Glück habe ich nicht unterschrieben. Er drückt mir den Zettel in die Hand & sagte "schönen Tag noch" smile.gif & ich schau auf den Zettel & lese was von 2 Monate gratis & 12 Monate auf Rechnung. Öh nein dachte ich m ir nur & habe versucht den netten Jungen Herren wieder einzufangen aber er war natürlich nicht mehr da. sleeping.gif .. Mein Glück ist einmal ich habe den "Vertrag" nicht unterschreiben & ich mache gerade eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten ich bin also von Anwälten umgeben & ich Depp mach auch noch so nen Scheiß -.- .. naja wie gesagt habe mich dann ma hingesetzte & folgendes geschrieben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich den am 18.12.2008 geschlossenen Vertrag, an dessen Wirksamkeit ich allerdings meine Zweifel habe, da von mir keine Unterschrift geleistet wurde, bezüglich des Bezuges der Zeitschrift "OK!" mit einem Ihrer Anwerber mit sofortiger Wirkung.

Sicherhaltshalber erhält meine Rechtsanwältin das Original des Vorgangs sowie Kopie der Email.

Ich erwarte Ihre sofortige Kündigungsbestätigung.

Meine Ihnen - allerdings ohne Unterschrift - erteilte Abbuchungserlaubnis ist auch mit sofortiger Wirkung widerrufen. Sollten Sie trotz meines Widerrufs Abbuchungen von meinem Konto vornehmen, behalte ich mich rechtliche Schritte gegen Sie vor.

Mit freundlichen Grüßen


Ich habe in dem Forum mal was rumgeblättert & hab da so ne kleine Frage wo soll ich denn den Widerruf hinschicken? An die VSR oder diese PVZ? oder an beide?

Liebe Grüße & Danke schonmal im vorraus smile.gif
Sunrise.1207
:P ich meinte behalte ich MIR rechtliche Schritte gegen Sie vor .. pinch.gif
Juri
​​
Sunrise.1207
smile.gif Also nein das war kein Tippfehler er hat mir 12 Monate angeboten..

& danke das geht gleich raus an VSR & PVZ shifty.gif

Dann bin ich ja mal gespannt
Juri
​​
Desideriiaaa
Zitat(Moddin @ 19 Feb 2008, 16:25)
Ich wollte diesen Thread nochmal auffrischen, weil sich mittlerweile paar Opfer bei mir gemeldet haben. Weitere Betroffene: Schreibt mir bzw. in diesen Thread. VSR wird noch sein blaues Wunder erleben!
*





Hallo,
ich bin auch auf diese bande reingefallen..
und hab vorgestern das schreiben bekommen..
am 21.11.08 wurde ich in herford in der innenstadt
von einem mädchen angesprochen die hat mir
auch etwas von jugendlichen und harz 4 empfängern
erzählt..ich weiß nur nicht mehr was genau.
ich war so dumm und hab mir das auch nicht richtig
durchgelesen.
und als ich dann vorgestern das schreiben bekam
habe ich mich richtig erschrocken.
weißt du was ich machen könnte?
ich will dieses jahresabo nicht.
wäre echt lieb wenn du mir weiterhelfen könntest.
lieben gruß,
janina
007499
naja, ist ganz einfach. lies dir die letzten seiten des forums durch, da steht was du machen kannst.
und zwar musst du einen widerruf schreiben. vorlagen dazu findest du eben auf den vorhergehenden seiten.
ich habe meinen widerruf nur an die VRS geschrieben. ist schon einige zeit her, jedoch noch keine antwort bekommen. und wenn sie meinen widerruf ablehnen, werde ich keine weiteren briefe schreiben. ich werde mich danndirekt an die polizei wenden, und dann eben weiterschauen wie ich vorgehe.

viel glück wünsche ich dir
Lychee
Hallo,

mir ist dasselbe auch passiert und ich hab es genauso gemacht wie Moddin es beschrieben hat und es hat funktioniert!
Vergesst nur nicht in die e-mail eure Anschrift zu schreiben wink.gif
Juri
​​
MissSaigon
So, ich oute mich ebenfalls als (dummes) Opfer.

Wurde vor einem Monat zusammen mit einer Freundin in der Nürnberger Innenstadt von so einer blöden Tussi geködert. Uns hat sie garantiert, dass wir 2 Monate kostenlos die Zeitschriften beziehen, das Abo würde auch nur dann zustande kommen, wenn wir dem dann später auch zustimmen. (Nebenbei sei erwäht, dass um sie herum permanent so um die 5-8 Jungs standen, die zu ihr gehörten.)

Haha, Pustekuchen, Freitag war ein Brief in der Post nach dem Motto "Danke, dass Sie die Zeitschrift Brigitte abonniert haben." Ich dacht mir erstmal "scheiße, jetzt haben die Dich, die haben Dir mit der Unterschrift das Abo untergejubelt". Aber was mir dann aufgefallen ist....die Brigitte?! Na vielen Dank, dass war schon mal wieder gut, denn ich habe nie angekreuzt, dass ich die haben will. Die Tussi damals hat nur auf meinen "Bestellzettel" geschrieben, dass ich die Cosmopolitan gratis beziehen möchte. Von Brigitte war nie die Rede. Hab dann zum Glück dieses Forum hier entdeckt und war schon mal erleichtert, dass das nicht nur mir passiert ist und hab gleich mal eure Tipps befolgt von wegen Widerruf und dabei auf Paragraphen berufen. Wie gesagt, dass die mir die Brigitte angedreht haben, ist insofern toll, dass die meine Unterschrift gefälscht haben und jetzt kann ich sie anzeigen (hab ja eine Zeugin UND einen Durchschlag vom Bestellformular ^^). Werd jetzt gleich mal die Widerrufe zur Post bringen und via Einschreiben an PVZ und VSR schicken. Wenn die sich danach mucken, gibt's eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. cool.gif

Ich hoff jetzt wirklich mal, dass ich da wieder schnell raus bin aus der Sache, weil mir die erste Zeitschrift ja schon am 14.01. geliefert werden soll. Ich hab nur ein wenig Muffensausen, dass über Neujahr usw. keiner auf meinen Widerruf reagiert und ich dann da doch damit sitzen bleib :-\

Einige von euch haben ja schon geschrieben, dass sie aus der Sache raus sind. Sind hier auch ein paar, denen der Widerruf nichts gebracht hat und die sich jetzt mit dem Abo abfinden müssen???

Die Sache bzw. meine eigene Blödheit regt mich so dermaßen auf! Aber ich denke, dass geht hier wohl jedem so. Daraus lern ich aber (hoffentlich!)....

Gruß,

Miss Saigon
Desideriiaaa
Hallo nochmal,
ich hab heute ein schreiben von pvz bekommen.
am freitagmorgen rief ich dort an um zu kündigen,
die frau meinte dann ne ist nicht mehr möglich und
so..
naja und heute bekomme ich einen brief indem
drin steht, dass ein wechsel des titels möglich ist.
dabei hab ich bei dem telefongespräch kein wort
über einen wechsel ausgesprochen.dürfen die sowas?
meine frage ist..hab ich nachdem ich dieses schreiben
bekommen habe,indem die mir das mit der zeitschrieft
bestätigen 14tage zeit noch zu kündigen gesetzlich?
warum dürfen die sowas?und dann noch behaupten das
die was ür harz 4 familien machen wolln..
=(
chrissy90
Du hast sowieso länger als 14 Tage zeit zu kündigen, da die Widerrufsbelehrung auf dem Zettel ungenügend ist. Es gibt in diesem Thread sehr gute Schreiben, die du für dich abändern kannst und einfach hinschickst. Schau einfach mal.
evilsheep
Also ich hab ne Mail geschrieben -> keine antwort
dann hab ich n einschreiben geschickt. sie haben geschrieb -> sie sagen es sei zu spät
dann hab ich ne gesalzenes Fax geschrieben mit allem drum und dran.. anwalt gedroht.. verbraucherschutz gedroht.. gesagt dass es täuschung ar und es kein vertrag ist und ich es anfechte.. dann kam wieder etwas von wegen mein "widerruf" käme zu spät..

die lesens doch nich mal!! entweder ich schreib denen gar nichts mehr und zahl einfach nicht und schicke die zeitungen unter annahme verweigert zurück (wird aber nervig alle 2 wochen)

oder ich mach das mit den AGBS auch nochmal.. is aber scheiße weil ich ja chon gesagt hab dass es KEIN VERTRAG ist weil es unter Täuschung zu stande kam..

was nun? :/ hab mich schon quer durch den thread gelesen und die nerven mich so an.. vor allem bin ich jetzt auch umgezogen.. meine mutter kriegt die post
chrissy90
Entweder du gehst zum Anwalt oder du schickst die Zeitung konsequent zurück. (bzw. sagst deiner Mutter, dass sie es machen soll). Ich würde lieber immer Porto zahlen als denen die Zeitung.
Juri
​​
Möööp
Hallo ihrs,

Auch ich zähle zu den "Dummen", die auf den VSR reingefallen sind... Ich bin am 18.11.08 in der Hallenser Innenstadt von einem Typen überredet worden, ein "kostenloses Probeabo" vom Focus zu erhalten, das auch nicht automatisch verlängert werden sollte, wenn ich mich nicht melde ... das übliche bla bla... Ich gutgläubig meine Daten hingegeben. Dass ich auch bei meinen Kontodaten nicht halt gesagt habe, verärgert mich jetzt umso mehr.... Da ich erst gestern wieder, nachdem ich eine Woche lang nicht in Halle war, in meinem Briefkasten schaute, musste ich auch den Brief vom VSR lesen: Ich habe ein Abo über 14 Monate abgeschlossen, wobei ich nur 12 Monate zahle solle...

Daher meine Frage, wie muss ich vorgehen, damit auch ich aus der Sache rauskomme? Kann ich noch widerrufen? Gerade, weil ich auch einen Durchdruck des "Vertrages" habe, den ich im November unterschrieben habe und dort eine Widerrufsbelehrung drauf steht... Das Abo soll mit der Zeitschrift 02/2009 beginnen, die am 5. Januar erscheint. Außerdem ziehe ich gerade um und wohne ab 1. Januar nicht mehr bei der alten Adresse, die der VSR noch hat.

Ich danke euch schonmal für die Hilfe!
wombat1st
lies die ersten 10 seiten des threads, da ist alles erklärt.
MissSaigon
Oh Mann, langsam geht mir doch die Muffe. Hab die Briefe an PVZ und VSR am Montag (22.12.08) per Einschreiben + Rückschein weggeschickt. Hab aber bis heute keine Rückscheine erhalten. Und wenn die bis zum 13. meinen Widerruf nicht annehmen, hab ich ein Problem. g.gif
Vor allem wohin mit den Zeitschriften (ich will ja die Annahme verweigern), wenn keine Absenderadresse drauf ist, wie es Moddin passiert ist?! An VSR oder PVZ? Hätte ja kein Problem damit, damit zum Anwalt zu gehen (ooooh wie gerne würde ich diesen sch*** Verlag in Grund und Boden stampfen bash.gif ), wenn da nicht der finanzielle Aspekt wäre. War schon einer von euch deswegen beim Anwalt? Wombat, Du hast doch irgendwo am Anfang des Threads geschrieben, dass Deine Freundin dort war. Wie ist die Sache ausgegangen?
evilsheep
Zitat(Moddin @ 26 Dec 2008, 12:33)
Mir wurden die Zeitschriften ohne Absender geschickt. Nicht einmal verpackt waren sie.
*



Verpackt sind sie bei mir auch nicht. aber es is ein sticker drauf o.O da steht aber WIEDER ne andere adresse.. nicht stockelsdorf oder münchen.. nein diesmal hamburg o.O

grr ich will die loshaben ich hab heut ne rechnung bekommen
Möööp
So, habe mit Hilfe der Vordrucke hier und bei studiVZ ein Schreiben aufgesetzt, sowohl an VSR als auch an PVZ, das noch heute per Einschreiben raus ging... Ab jetzt ist Daumen drücken angesagt.
evilsheep
was hast du letztendlich gemacht? gesxagt der ihre belehrung is unzureichend oder dass sie betrogen haben??

eine mail ein fax ein einschreiben...
kootz ich komm nich voran
hhsjoe
Heyho,
ich wurde heute ebenfalls Opfer. Habe keine Lust, das alles nochmal hier zu schildern, ich habe mich durch blöde Geschichten gewühlt, die richtigen Antworten gefunden und bereits meinen Widerruf per Einschreiben verschickt. Danke schonmal an alle, die hier zur Hilfe der Opfer beitragen!

Allerdings bin ich mir unsicher, ob ich nicht zweimal meine Adresse angegeben habe bzw. auch zweimal unterschrieben habe. Ich habe bei einer Person angefangen, wurde dann aber zu einer anderen geschickt und bin mir unklar, ob ich bei der ersten Person auch unterschrieben habe. Habe auch nur einen Durchschlag, den von der zweiten Person. Somit würde ich mit dem jetzigen Einschreiben nur einen Vertrag kündigen.
Mir kommt nun die Idee, ob ich mit einem weiteren Einschreiben einfach ALLE Verträge, die am 30.12.08 abgeschlossen wurden, widerrufen soll? Oder ist das nicht möglich?

edit: Dass ich keinen Durchschlag des Vertrages habe, ist kein Grund, der das Ganze ungültig macht, oder?

Beste Grüße,
Johannes
Möööp
Hey!

also ich habe das meiste aus dem Schreiben genommen:

Zitat
Kundennummer: xxxxxxxxxx
Abonnement: Stern

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile Ihnen mit, dass unter der Kundennummer xxxxxxxxxx meinerseits kein Vertrag (Stern-ABO) eingegangen wurde. Sie berufen sich auf die Tatsache, dass Sie einen von mir unterschriebenen Zettel vorliegen haben. Diese Unterschrift ist unter Vortäuschung falscher Tatsachen zustande gekommen und somit nichtig. Ich berufe mich auf §123BGB und teile Ihnen mit, dass zwischen mir und Ihrer Firma zu keiner Zeit ein Vertragsverhältnis bestand oder noch besteht.

Ich berufe mich dabei auf das UWG §4 Abs. 3.1.1 sowie Abs. 3.1.3. Abs. 3.2 sowie UWG §7 Abs. 3.4 außerdem 357 Abs. 1 und 3 BGB, §§ 123 I, II S.2, 124 BGB, § 142 I BGB. Desweiteren weise ich Sie auf §§16ff UWG hin. Strafvorschriftenauszug: "ist Werbung strafbar, wenn der Werbende absichtlich durch unwahre Angaben beim Verbraucher einen falschen Anschein weckt; diese Werbung kann mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder Geldstrafe geahndet werden".

Weiterhin beziehe ich mich auf "Nichtigkeit und Anfechtbarkeit von Rechtsgeschäften".
Rechtsgeschäfte, die gegen die guten Sitten verstossen, sind nichtig. Ich beziehe mich auch auf Rechtsgeschäfte die gegen gesetzliche Verbote verstossen wie oben aufgeführt dem BGB und UWG zu entnehmen weiterhin einbeziehen möchte ich den Punkt Arglistige Täuschung.

Desweiteren mache ich Gebrauch von der Generalklausel, welche Ihre AGB als unwirksamm betrachtet, da diese mir nicht zum Einsehen vorlag und auch nicht ausgehändigt wurde. Dieses verstösst gegen das BGB, welches sich hierbei auf das AGB-Gesetz bezieht.

Sollten Sie trotz dieser reihe an Verstössen meinen Wiederruf ablehnen oder abweisen, werde ich umgehend meinen Rechtsbeistand aufsuchen und Strafanzeige stellen.

Diese wird durch das StGB §263 "Betrug" begründet:

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Der Versuch ist strafbar.
(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
2. einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,

Ich betrachte dies als den letzten Briefverkehr mit Ihnen.

Hochachtungsvoll




MfG
evilsheep
also bei mir kam da der gleiche brief zurück wie auf den ganz normalen widerruf... nur meiner war nich so lang
hhsjoe
Zitat(evilsheep @ 31 Dec 2008, 15:22)
also bei mir kam da der gleiche brief zurück wie auf den ganz normalen widerruf... nur meiner war nich so lang
*


Also eine Absage? Mit welcher Begründung wenn?
evilsheep
es kam halt sowas dass mein "Widerruf " zu spät käme.. obwohl ich ja geschrieben habe, dass es sich um Täuschung handle und ich den vertrag nich anerkenne und anfechte...

und dass meine kündigung zu heft 6 in 2010 bestätigt wirde -.- OMG
007499
also ich habe meinen widerruf schon vor einer weile gesendet, ca 1 monat, und bisher kam nix. weder eine antwort, noch eine zeitschrift. ist es gut? ^^
gitte2001
Zitat(007499 @ 02 Jan 2009, 15:52)
also ich habe meinen widerruf schon vor einer weile gesendet, ca 1 monat, und bisher kam nix. weder eine antwort, noch eine zeitschrift. ist es gut? ^^
*




Ja, das is gut! Haben sich bei mir auch das Porto gespart.
Freakey
Hallo Leute,
Anscheinend bin ich auch raus, naja bin ja irgend wie nie Drin gewesen in so einem Abo.
- hab am 13.10.08 denn Wisch unterschreiben
- am 14.10. Wiederruf an VSR München, VSR Osnabrück, PVZ Stockelsdorf
- am 17.11 Brief von VSR Osnabrück und PVZ das kein Abo vorliegt

seit dem hab ich nix mehr von den Vereinen gehört, keine Bestätigung, keine Rechnung und auch keine Zeitung.

Anscheinend hat der Typ vergessen die Zettel abzuschicken oder die sind nie angekommen. Bei einem Bekannten der an dem Tag dabei war und auch unterschreiben hat sieht es genauso aus.

was meint ihr, ist ja nun fast 3 Monate her und ich hab noch nichtmal eine Bestätigung bekommen.

mfg Freakey
kekc
Ich wurde genau wie die Meisten hier Betrogen. Und zwar mir wurden zwei Verträge für den Spiegel und den Stern, beide Zeitschriften die ich schätze und sehr gerne lese, aufgedrungen. Und das getarnt als Weihnachtsgeschenk auf einem Berliner Weihnachtsmarkt und auch zwei Monate kostenlos ohne jegliche Verpflichtungen, und mit richtig viel Werbematerial so das ich die fehlende Kopie des Vertrages nicht merke.

----------------- Jetzt mein Gedanke--------------------------------------------------------

Jeder Betroffene sollte sich bei den entsprächenden Verlagen beschweren!
Denn durch solche Partner wie VSR Verlagsservice Ranke verlieren Verlage
ihre Integrität und das Vertrauen ihrer Leser! Das ist das schlimmste was in der Presse Passieren kann.

DESWEGEN SCHLAGE ICH VOR DAS JEDER VOR UNS EIN LESERBRIEF AN DIE ENTSPRECHENDEN REDAKTIONEN RICHTET UND AUF DAS SITTENWIDRIGES VERHALTEN IHRER PARTNER HINWEIST!WER MÖCHTE EINE ZEITUNG LESEN FÜR DIE ER GEZWUNGEN WURDE ZU ZAHLEN!
Ich freue mich auf ihre Gedanken und Inhaltsvorschläge.
chrissy90
Ich denke, dass wenn man innerhalb der 14-tägigen Frist widerruft, sparen die sich einfach das Porto, wie Gitte schon meinte. Bei mir ists jetzt auch knapp 2,5 Monate her und ich sehe die Sache als erledigt an.
gitte2001
Zitat(kekc @ 06 Jan 2009, 23:54)

....
DESWEGEN SCHLAGE ICH VOR DAS JEDER VOR UNS EIN LESERBRIEF AN DIE ENTSPRECHENDEN REDAKTIONEN RICHTET UND AUF DAS SITTENWIDRIGES VERHALTEN IHRER PARTNER HINWEIST!WER MÖCHTE EINE ZEITUNG LESEN FÜR DIE ER GEZWUNGEN WURDE ZU ZAHLEN!
Ich freue mich auf ihre Gedanken und Inhaltsvorschläge.
*





Dein Idealismus in Ehren, aber:
1. Jeder der aus der Sache raus ist (und das sind letztendlich alle), interessiert sich nicht mehr für den Scheiß... war ja stressig genug. Ein "Uns" gibt’s deswegen nicht wirklich. Mehrere Betroffene haben sich bei den Verbraucherzentralen beschwert und wenige haben Anzeige erstattet. Erfolg gleich 0! Da helfen meiner Meinung nach nur noch Gesetzesänderungen was das Direktmarketing angeht.
2. Einige haben bereits Redaktionen angeschrieben oder zumindest so getan. Im Normalfall bekommst du keine Antwort. Selbst die "Adrem (Dresden)" hat sich nicht die Mühe gemacht auf Anfragen zu reagieren.
3. Unser Verlagsservice "Ranke&Co" lasst eine Vielzahl von unabhängigen Direktvermittlern, unter anderen auch "Drückerbanden", für sich arbeiten. Das Image der Firmengruppe ist zwar sehr schlecht, aber solange die Abozahlen stimmen und es offiziell nur wenige "Schwarze Schafe" gibt, werden die Verlange in relativ schweren Zeiten nicht darauf verzichten.
Zurzeit ist eh Flaute… wahrscheinlich sind die Drücker frühestens in der Prüfungszeit spätestens im Frühling wieder auf Dummfang. Du siehst ja, es gibt derzeit kaum noch Betrugsopfer.

Hilft alles nüscht!

evilsheep
Zitat(gitte2001 @ 07 Jan 2009, 15:30)
Jeder der aus der Sache raus ist (und das sind letztendlich alle),
*



schön wärs...
Sigurd
is ja auch verdammt kalt draußen, wer lässt sich da denn noch stundenlang auf offener Straße belatschern... leider wird auch den Drückebergern schnell kalt.
gitte2001
Zitat(evilsheep @ 07 Jan 2009, 15:41)
schön wärs...
*





ja gut. wer sich nicht informiert/kümmert, bezahlt oder aufgibt ist wahrscheinlich selbst schuld und wird nicht gezählt. Die bekommen nen Widerruf + kein Geld und fertig!
Nerven sind nur im Extremfall gefragt und vor Gericht würde R&Co ne Arschkarte ziehen.

nenn mal Fakten!!!

wie schon so oft geschrieben:

deine Rechnung zahlste jedenfalls nicht! Ich würde die Zeitschriften unangetastet irgendwo lagern. Alle Unterlagen aufheben (Durchschlag , Widerruf, Beleg des Einschreibens) und dann abwarten , cool bleiben, abwarten, cool bleiben ...... sollten Mahnungen kommen, nochmal kurz antworten und einen Termin nennen (max.2 Wochen) wann du zur Polizei gehst und Anzeige erstattest... wenn die dann weiter stressen wirklich Anzeige erstatten oder ignorieren! Ignorieren und vergessen! Drohungen und alles was die sich so einfallen lassen kannste dann mit nem Schmunzeln lesen!

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, das irgendwann mal was vom Gericht kommt, schließlich sind das Gauner! Also nochma: Cool bleiben! wink.gif
evilsheep
ich hab mich ja informiert und gekümmert..
aber die lesen ja die briefe nicht mal oder ignorieren den wahren inhalt und beziehen sich immer auf nen "Widerruf"... naja ich zahls au nicht aber ich hoff mal nich dass sie dann bei mir plötzlich einen auf Mahnung und Gerichtszeug machen.. ich hätte es halt einfach gern vom Tisch ohne immer noch Briefe, Rechnungen und son Quatsch zu kriegen.
Ich hab meine Briefe nach dem was hier im Forum steht formuliert und so. Bleibt wohl doch nur ignorieren.. is aber doof wenn ich weiter Zeitschriften beziehe oder? Können die mich dann nich damit drankriegen? weil die 12 Monate lang zurückschicken.. <.< no.gif
gitte2001
Zitat(evilsheep @ 07 Jan 2009, 23:18)
..



Du machst nix falsch, wenn du die Zeitschriften entgegen nimmst, nur würde ich diese nicht lesen bzw. benutzen, wie gesagt ordentlich lagern. Die Rechnung kommt sicherlich immer pro Quartal. Mal sehen ob du nach 3 Monaten noch Zeitschriften bekommst. Bei der ersten Mahnung schreibts du denen, dass du bereits widerufen hast und ein Betrungsfall vorliegt und du zur Polizei gehst. Das Spielchen kannste dann evt. noch ein Mal wiederhohlen, aber musste nicht.... die können dir doch nix!

Übrigens meine Oma hat von "megaload" zwei Mahnung und zwei Schreiben von einem angeblichen Inkassobüro bekommen, sie hat nur auf die erste Mahnung reagiert. Das ist über 6 Monate her , jetzt kommt nix mehr.



PS. Alle Dokumente aufheben.

so, und nu gut jetzt. smile.gif

zipzipzap
Morgen,
gehöre jetzt auch zu den glücklichen Geprellten.
bekam am 6.1.09 nen Brief, dass ich die Neon für 14 Monate abonniert hätte (am 27.11.08). Ich also gleich bei PVZ angerufen und gesagt , dass ich das nie Unterschrieben hätte. Nun haben die mir ne Kopie von dem Vertrag zugeschickt und bitten mich eine Kopie meines Persos hinzuschicken, damit sie schauen können, ob die Unterschrift gefälscht ist.
Und das ist sie 100%ig. Sehe diesen Wisch heute das erste mal und hab darauf auch nie unterschrieben. Habe nur auf einem anderen Zettel unterschrieben (von wegen, Bestätigung für sein Arbeitgeber und dass ich nicht von ihm bestochen wurde oder ähnliches). Und auf diesem Zettel hatte ich auch nicht den Anfangsbuchstaben meines Vornamen mit benutzt (auf meinem Perso ist die Unterschrift mit Anfangsbuchstaben)
.... also ist die Unterschrift gefälscht.

Jetzt ist nur die Frage... soll ich denen wirklich ne Kopie vom Perso zuschicken? Ich mein vermutlich landet es ehh im Müll, oder sie haben ne Vorlage um meine Unterschrift richtig gut zu fälschen.

Wie soll ich mich verhalten?

Bin für jeden Tip dankbar.

mfg
zipzipzap
Sunrise.1207
Hallöchen smile.gif

Also ich habe die Rückscheine von PVZ & VSR bekommen mit Unterschrift usw .. Habe von PVZ schon eine Antwort erhalten .. Das Sie keine Kundennummer hätten & das ich mich an die zuständige Firma wenden soll. VSR hat sich bisher noch nicht bei mir gemeldet .. bin ja mal gespannt ..

biggrin.gif
MissSaigon
Hey Zip,

ich würd die auf jeden Fall sofort anzeigen, einen Beweis hast Du ja (die Kopie von denen). Persokopie würd ich gar nicht schicken, wollten die von mir auch. Ich hatte denen ja einen Widerruf geschickt, im Brief erwähnt, DASS ich unterschrieben, aber nichts angekreuzt habe. Die haben bei meinem "Vertrag" nachträglich etwas angekreuzt und von mir dann gefordert, dass ich zur Stornierung eine Perso-Kopie schicken solle (obowhl ich 2x deutlich gemacht habe, dass es schon meine Unterschrift war, aber dass von den lieblichen Drückern im Nachhinein etwas verändert wurde). Wie gesagt, dass war mein zweiter Widerruf und ich habe, wie man das so macht bei offiziellen Schreiben, am Ende natürlich noch handschriftlich unterschrieben also hätten die da auch schon mal zwei Nachweise. Also schick denen auf keinen Fall Deinen Perso, das geht die nichts an! Sofort zur Polizei und anzeigen. Ich müsste das ja eigentlich auch tun aber ich warte jetzt erstmal ob die meinen Widerruf jetzt bestätigen, viel Zeit bleibt ja nicht mehr, am 13. soll die erste Zeitschrift geliefert werden und die Idioten lassen sich gewaltig Zeit mit ihrer Rückmeldung....

@ Sunrise: Bei mir war es genau anders rum, PVZ hat meine Daten, aber VSR angeblich nicht mehr kopfkratz.gif VSR könne sich auch nicht um mein Anliegen kümmern, dafür müsse ich mich an die zuständige Zentrale (die meinten wohl PVZ, aber haben das nicht geschrieben) wenden, sie hätten nämlich nicht die Befugnis, meine Daten weiterzuleiten (ahja interessant und wie kam dann PVZ da ran? ^^). Abgesehen davon hätte ich meine Kundenummer nicht dazu geschrieben (was ja mal sowas von nicht stimmt -.-) und da sie keine Daten mehr von mir haben, könnten sie mir auch nicht sagen, an welche Zentrale ich mich wenden muss. Zu blöd für die, dass es dieses Forum hier gibt.....

Hofft mal mit mir, dass der Postbote heute freudige Nachrichten bringt.....
Sigurd
Auf keinen Fall Kopien persönlicher Ausweisdokumente in fremde Hände geben!!
Sunrise.1207
Ja ich bin mal gespannt ob die sich melden. Ich hab bisher nichts von denen gehört (außer PVZ) .. habe keine Zeitschrift erhalten keine Rechnung .. usw.

Naja abwarten & Tee trinken yes.gif

zipzipzap
Anzeigen müsst ich die eigentlich echt.
Bin aber im Moment total im Prüfungsstress und hab eigentlich gar keine Zeit dafür.

Hatte denen, nachdem ich den ersten Brief erhalten habe gleich per eMail nen Widerruf geschickt. wurde auch prompt geantwortet, und zwar, dass sie das "Vertrags"-Datum bräuchten um meinen Widerruf zu bearbeiten. Hab dann nochmal geschrieben, dass ich das Datum nicht weiß, da ich ja keinen Vertrag habe. Hab auch gleich mal mit Strafanzeige und Anwalt gedroht. Da kam dann aber nix mehr von denen.
Hab ihnen nun heute nen Widerruf per Einschreiben geschickt. Hab denen klar gemacht, dass ich nie über das Widerrufrecht aufgeklärt wurde und somit meine Widerrufsfrist nicht mal begonnen hat, also mein Widerruf rechtskräftig ist.

Hab denen dann auch noch gleich dazugeschrieben, dass wenn sie meinen Widerruf nicht annehmen ich Anzeige wegen der Unterschrift erstatten werde, da ich jetzt ja einen Beweis in der Hand habe und dass ich auch eine Zeugin habe, die an dem Tag mit dabei war und bezeugen kann, dass ich den Wisch nie unterschrieben habe.

Mal schauen, wie schnell die drauf reagieren... erste Zeitschrift soll bei mir am 19.1. kommen.
Werd die dann eintüten und die Buchung zurückholen, ist ja soweit kein Problem... wenn se dann doch doof kommen, dann gibts halt wirklich ne Anzeige.
JenPenny
Ich könnte mich gerade selber treten! Ich hab diesen blöden Wisch eben gerade vor einer Stunde unterschrieben - und das wo ich doch sowas sonst nicht mahe no.gif

Na ja, ich war halt misstrauisch und hab das gleich mal gegoogelt ... und bin auch diese Seite gestoßen. Eigentlich hätte ich es mir ja auch denken können.

Jedenfalls hab ich dem VSR Verlag gleich mal ne Widerrufsmail geschrieben ... meint ihr, ich sollte das auch noch schriftlich per Einschreiben machen? Reagieren die auf E-mails?
miss.möhre
@JenPenny: ja machs nochma schriftlich, auf mails reagieren sie irgnedwie nich!
Sigurd
und dann, liebe JenPenny, ist es auch hilfreich, den Thread zu lesen, bevor man postet smile.gif
JenPenny
@Sigurd Uhm, ehrlich gesagt, ich bin noch ein wenig durch den Wind und hatte jetzt nicht die Geduld die gesamten 80 Seiten zu lesen (hab einige Seiten überflogen) - Sorry sad.gif

@miss.möhre Okay, das werd ich dann wohl auch machen. Danke dir
wombat1st
dann lies die ersten 10 seiten, da ist schon alles erklärt.
evilsheep
ok also ich hab ja annahme verweigert..
jetzt kommt ein brief von pvz ein brief

"sie haben die annahme verweigert, teilen sie uns den grund mit"

... was nun? ich hab ja wie gesagt schon 2 mal briefe geschrieben, dass es kein vertrag ist und ihc meine ruhe will

was würdet ihr tun