eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: VSR Verlagsservice Abofalle
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21
Steffi67
Du kannst die Zustellung deines Einschreibens auch selber überprüfen um dich abzusichern.

Auf dem Beleg von der Post steht eine Servicenummer National. Wenn du die anrufst (0,14 €/Minute) kommste direkt an einem Menschen, der dir da Auskunft geben kann. Er fragt die Sendungsnummer ab, die auch auf dem Beleg steht und kann dir dann auf die Minute sagen, wann dein Einschreiben zugestellt wurde.
auchReingefalle
Hey cool danke, gleich mal angerufen und wurde einen Tag nach Vertragsabschluss zugestellt. Meint ihr die VSR kann mir einen Strick drehen, wenn der Widerruf zugestellt wurde, bevor die den Durchschlag des Vertrags bekommen haben?

EDIT: @sigurds EDIT: Den zweiten Brief habe ich ja nun 16 Tage nach dem ersten versendet und darauf hingewiesen, dass ich bereits am 29.07 einen Widerruf geschickt habe, der laut Post bei VSR am 01.08 einging.
TheUsed
Also Leute.... in Wolfsburg waren sie auch schon. Wieder mal die "2 Monate gratis ohne weitere Kosten-Tour"!:-) Tja, und manchmal muss man auch mal dämlich sein im Leben, damit man was lernt. Ich habe es natürlich gemacht xD+

Naja, aber da euer Thread hier so genial ist und man ihn sofort bei Google findet, wenn man nur "VSR" eingibt, habe ich jetzt natürlich auch einen netten Brief geschrieben. Der bezieht sich ebenfalls auf das BGB und alle anderen Gesetze, die man noch in so einem Fall anwenden kann, wie schon in dem Thrad vorhanden.

Und jetzt hoffe ich mal, dass mir meine Rechtskenntnisse weiterhelfen werden :-)

In meinem Fall haben sie das Abo sogar nicht mal auf meine gewünschte Zeitschrift ausgestellt, obwohl diese eindeutig auf dem Wisch den man bekommt vermerkt war (Wollte Jolie, Abo war für Glamour. VSR führt die Jolie nicht mal! Und trotzdem wurde sie mir angeboten) Demnach ist der Vertrag sowieso ungültig, da er nicht auf den zugestimmten Bedingungen basiert und ich den Änderungen zustimmen müsste, was ich natürlich nicht tue.

Aber danke noch mal an Alle, die so fleißig hier ihre Geschichten gepostet haben und man sich einfach nur alles durchlesen musste und genau wusste, was Sache ist. happy.gif

LG,
TheUSed
Fabian1985
Hallo erstmal...bin auch auch auf diesen VErein reingefallen habe es aber ziemlich schnell gemerkt.

Zur Geschichte:
Am 1.8.2008 sprach mich eine Dame im Marktkauf/Nordhausen (Thüringen) an, selbe Masche mit 2 Monate kostenlos, danach endet es automatisch. Zuhause hab ich mir alles nochmal durchgelesen und gemerkt das ich anscheinend ein volles Abo abgeschlossen habe.

2.8.2008: 2 Faxe raus, einmal an den Kundenservice, einmal an VSR direkt (Nummern von der Homepage entnommen)

15.8.2008: Post vom VSR erhalten...blala...14 Monate Zeitung erhalten...

Das dumme ist nämlich, ich hab bei dem einen Fax an VSR nen Zahlendreher am Ende, gesendet wurde es aber trotzdem (Wahrscheinlich hats intern einer weitergeleitet).

Und der "Kundenservice" hat gar nix mit VSR zu tun.

...habe dann heute nochmal ein Fax an die richtige Nummer beim VSR verschickt.


Meine Frage daher: Ist die Frist noch gewahrt?
Weil Beginn ist ja der 1.8.2008 (mit Erhalt), Ablauf nach 14 Tagen: Also 15.8.2008 um 24:00Uhr??
reggae-girl
Zitat(TheUsed @ 15 Aug 2008, 14:27)
In meinem Fall haben sie das Abo sogar nicht mal auf meine gewünschte Zeitschrift ausgestellt, obwohl diese eindeutig auf dem Wisch den man bekommt vermerkt war (Wollte Jolie, Abo war für Glamour. VSR führt die Jolie nicht mal! Und trotzdem wurde sie mir angeboten) Demnach ist der Vertrag sowieso ungültig, da er nicht auf den zugestimmten Bedingungen basiert und ich den Änderungen zustimmen müsste, was ich natürlich nicht tue.

*



das war bei mir auch so, ich wollte die NEON haben, aber sie haben mir erst die focus geschickt und jetzt leider auch die hörzu

un ich hab jetzt gestern eine hörzu bekommen =( und ich brauch jetzt mal eure hilfe!
hat jemand von euch schon 2 ABOs angedreht bekommen ? und das ist doch nicht rechtens, oder?
also ich werde den jetzt auch noch mal ein einschreiben schicken und das kündigen, aber ich bin grad mal wieder am ende mit meinem latein...
Steffi67
Zitat(reggae-girl @ 15 Aug 2008, 23:14)
das war bei mir auch so, ich wollte die NEON haben, aber sie haben mir erst die focus geschickt und jetzt leider auch die hörzu

un ich hab jetzt gestern eine hörzu bekommen =( und ich brauch jetzt mal eure hilfe!
hat jemand von euch schon 2 ABOs angedreht bekommen ? und das ist doch nicht rechtens, oder?
also ich werde den jetzt auch noch mal ein einschreiben schicken und das kündigen, aber ich bin grad mal wieder am ende mit meinem latein...
*



Hey, ich denk du warst raus? Wieso jetzt noch ne Zeitung? Hattest du nur das eine Ding storniert?

Ansonsten würd ich mal die Ruhe bewahren und das zweite Ding genauso, mit den gleichen Argumenten kündigen wie das Erste. Steht ja auch in dem Thread, dass es manchmal zwei Kündigen braucht, ehe die das annehmen oder kapieren.


Chris
Es kommt Bewegung in die Sache. Mittlerweile hat man erkannt, dass solche Drückerjobs auch über
die Bundesargentur für Arbeit vermittelt werden.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/jobboerse100.html
SaltAndVinegar
Hallo,

ich bin etwas verwirrt. Ich habe weder eine Bestätigung auf mein Einschreiben bekommen (dass der Vertrag nicht rechtens ist, dass ich damit kündige, etc. Das volle Programm..) Noch habe ich eine Zeitung bekommen und Gott sei Dank auch keine Rechnung.. Ich frage mich ob sich "Die Zeit" mit eingeschaltet hat und diese Machschaften nicht unterstützt.

Mehr als Abwarten kann ich nicht.. Hat jemand ne Idee? Hab nichts dagegen wenn die sich nciht mehr melden! ;-)

BTW: heute habe ich gepflegte Jungspunte vor dem Magdeburger Allee Center gesehen. Ich frage mich, ob die wissen, was sie da tun und ob die schon mit den Lügen geschult werden..

blink.gif

LG
Sigurd
Da bin ich mir ziemlich sicher, lies auch meinen Post weiter oben, möglichwerweise waren es die selben Jugendlichen
Steffi67
Kann es eigentlich möglich sein, dass der Rückschein des Einschreibens, welches ich letzten Dienstag abgeschickt habe, immer noch nicht zurück ist? Wieso dauert das denn eine ganze Woche?
gitte2001
Zitat(Sigurd @ 14 Aug 2008, 17:23)
Soooo... popcorn.gif

Kampf dem VSR

Nichtsahnend schritt ich heute von der Prager Straße zur Altmarktgalerie als ich vor letzterer von einem mir unbekannten deutschstämmigen Türken angequatscht wurde. Dieser wollte mich für ein Gewinnspiel begeistern, bei dem es eine Reise in die Karibik zu gewinnen gab. Ich dachte mir, machste da mal mit und hörst dir an, was der Kollege zu sagen hat. Dann fing er an und meinte, das Ganze geht nur in Verbindung mit der Abnahme eines Gratis-Zeitungsabos. In diesem Moment ging mir der Thread hier durch den Kopf, ich lies ihn erstmal seinen Text abspulen, die Geschichte von den armen asozialen Kindern und Jugendlichen, die die Zeitung austragen sollen, damit sie nicht im Drogen- oder WoW-Sumpf versinken. Nach zwei Monaten bekäme ich dann eine Postkarte und einen Telefonanruf ob ich denn noch weiter das Abo beziehen will... blahblah.gif
Nachdem er mir dann einen blauen Gewinnspiel-flyer in die Hand gedrückt hat zückte er seinen Notizblock und ich sah das hier auch schon beschriebene Blatt, dass der VSR verwendet. Nun wendete ich die Geschichte zu meinen Gunsten. Ob er denn schon mal vom VSR gehört hat, fragte ich ihn. Er grübelte kurz, sagte dann ja, man hätte ihm das erzählt und er wüsste bescheid, versuchte aber, mich wieder zum Thema zurück zu bringen, als er sagte, der VSR habe viele "Unterunternehmen" und es wären ja nicht alle so dubios. Ich antwortete ihm, dass das kompletter Schwachsinn ist, da die armen Schweine die sich haben breitschlagen lassen doch ihre Kündigung alle an die gleiche Anschrift senden sollen. Dann beschrieb ich ihm den Ablauf der ganzen Ich-geb-dir-n-Gratisabo-Geschichte wie sie auch hier mehrfach im Thread erwähnt wurde nebst der Tatsache, dass ich berechtigt bin, ihn und seine Kollegen zur nächsten Ploizeidienststelle zu schleppen und wegen arglistiger Täuschung festzusetzen.
Nach und nach gesellten sich auch noch andere Typen von deren Drückerbande um mich herum, ein großer Kerl, etwa 25 Jahre alt, mit einer etwas demolierten Visage und ein komischer kleiner Zwerg im Karohemd. Die zwei Mädels, die auch noch mit dazugehörten, hielten Abstand, hörten sich aber dennoch interessiert meinen Monolog an.
Die Folge war, die VSR-Leute sahen sich mehr oder weniger ratlos an, und fingen an miteinander rumzudiskutieren, dass es, wenn es stimmt was ich sage, doch völliger Müll ist, was sie dort treiben. Ergo wollten sie sich mal genauer bei ihrem Drückerchef erkundigen, was daran stimmt, denn schließlich waren sie laut eigener Aussage erst zwei Wochen mit der Abowerbung beschäftigt. Wers glaubt...
Ich ließ sie dann einfach stehen und postierte mich in der Menschenmasse an der Haltestelle Prager Str. um das weitere Vorgehen der Drücker zu beobachten. Sie standen dann einfach nur da im Schatten unter einem Baum und diskutierten. Das reichte mir aber nicht, da ich davon ausging, dass sie nach 5 min weiter werben würden. Also hab ich mich zum Haus des treuen Freund und Helfers aufgemacht, zur Polizeidienststelle am Pirnaischen Platz.
Der etwas gelangweilt wirkenden Beamtin beschrieb ich erst einmal die Situation, sie machte sich Notizen und hielt fest, dass ich in bester Absicht für das Wohl meiner Mitmenschen gekommen war. Sie versprach, Beamte zum Ort des Geschehens zu schicken, um dem ganzen Zirkus Einhalt zu gebieten und die jugendlichen Werber doch zumindest zu ihrem Vorgehen zu befragen.
Ich bedankte mich, schwang mich wieder auf mein Rad und fuhr zurück zur Altmarktgalerie, wo schon wieder kräftig weitergeworben wurde. So einen Spaß wollte ich mir nicht entgehen lassen und schließlich wollte ich auch wissen, ob die Beamtin ihrem Versprechen nachkam. Nun denn, keine 10 min später tauchte eine Streife auf busted_blue.gif, zwei Beamte zu Fuß, die den Platz vor der Altmarkt-Galerie mal etwas genauer unter die Lupe nahmen. Und siehe da...
Die Leute vom VSR waren schlagartig mit allem anderen beschäftigt, nur nicht mit werben... der türkischstämmige Kerl schlenderte mit der Jacke über der Schulter richtung Maredo, die zwei Mädels saßen sich unterhaltend im Schatten eines Baumes auf dem Asphalt und die anderen beiden Kerle schlenderten in Richtung Haltestelle Prager Str.
An dieser Stelle tat es mir leid für die Polizisten, die bestimmt dachten, ich hätte sie verarscht. Also bin ich zu denen hin, wollte sie auf die Leute aufmerksam machen, zu dem Zeitpunkt war aber keiner in meiner Sichtweite. Sie versprachen, sich in Zukunft nach den VSR-Leuten umzusehen, nachdem ich grobe Personenbeschreibungen abgegeben hatte. Nun zog ich von dannen in dem guten Gewissen, doch mal etwas gegen den VSR unternommen zu haben...

Mein Rat:

Lasst euch ja nie auf ein Geschäft ein, das auf der Straße gemacht wird, auch wenn euch irgendetwas versprochen wird, immer alles kategorisch ablehnen! Sonst werdet ihr übern Tisch gezogen und das sicherlich nicht nur vom VSR...

MfG und trotzdem viel Glück an alle Betroffenen,

der Sigurd horse.gif
*





Du hast meinen vollen Respekt. Ähnlich lief es bei mir vor ca. einem Monat auch ab, nur konnte ich (sicherheitshalber)nicht mehr beobachten ob die Polizei da war bzw. die Leute erwischt hat. Mit dem Drücker-Chef könnte ich noch vernünftig diskutieren, aber die anderen wären am liebsten handgreiflich geworden. In Zukunft gehe ich sofort zur Polizei… irgendwann nehmen die das „Problem“ auch wirklich wahr.
gitte2001
Zitat(Steffi67 @ 19 Aug 2008, 14:09)
Kann es eigentlich möglich sein, dass der Rückschein des Einschreibens, welches ich letzten Dienstag abgeschickt habe, immer noch nicht zurück ist? Wieso dauert das denn eine ganze Woche?
*




bei mir hat es auch über eine Woche gedauert bis der Rückschein zurück kam! Allerdings ist der Beleg des Einschreibens (schön aufheben!) ausreichend, die Rückantwort nur ne "zweite" Bestätigung!
gitte2001
wer den Video-Stream des Frontalbeitrages nicht öffnen kann, hier das zugehörige Skript :

http://frontal21.zdf.de/ZDF/download/0,5587,2004128,00.pdf
Sepp84
gerade eben stehen sie wieder vorm hauptbahnhof in leipzig.
Steffi67
Weil mir die Zeit nun doch bissel lang vorkam, seit Abschicken des Einschreibens mit Rückschein, hab ich eben mal bei der Post angerufen. Und siehe da....mein Einschreiben vom letzten Dienstag ist nicht zugestellt worden.

Wo es ist, war jetzt allerdings auch nicht nachvollziehbar. Jetzt wird ne Nachforschung gemacht. Toll...da freut man sich doch, wenn man über 4 euro für so´n Teil bezahlt und es dann weg kommt.

Gerade könnt ich bissel brechen puking.gif
lene8613
hi ihr!gut, dass ich das forum hier gleich gefunden habe!
hab mich nämlich heute auch bequatschen lassen, was mir ehrlich gesagt zeimlich peinlich ist! blush.gif
der hat ziemlich net ausgesehen und hat auch ordentlich mit mir geflirtet!
und was macht man da als mädel, man setzt die rosa brille auf!
hab aber gleich heute noch meinen widerspruch per einschreiben geschickt und hoffe, dass das damit gegessen ist!LG rolleyes.gif
saureBohne
hey Leute

ich bräuchte mal einen guten Rat von euch.
Wie ihr euch sicher denken könnt bin ich auch auf diesen Quatsch mitVSR reingefallen.
Ich war leider so blöd das ich mir nicht nochmal dieses Blatt angeguckt habe und dann...
Naja, jedenfalls habe ich, als mir dann ein Licht aufging, bei diesem Kundenservice mal angerufen und mich beschwert. Was aber keinen wirklichen Sinn hatte, weil die Frau mich für dämlich erklärt hatte und die Vertreter auf der Straße "gehören gar nicht zu dem Unternehmen". Danach hab ich mich mal in dem Thread hier erkundigt und noch am selben Tag mit einem Vorschlag den hier wer reingestellt hat den Widerruf geschrieben und abgeschickt.

(...einem „Probelesen einer Zeitschrift meiner Wahl“ überredet. Der Herr des VSR – Verlagsservice gab an, dass ich nach geleisteter Unterschrift den „Stern“ 2 Monate kostenlos beziehen würde und danach, mit dem Erhalt der ersten Rechnung, entscheiden könne, ob ich die Zeitschrift für 12 Monate auf Rechnung abonniere. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt für ein 12-monatiges Abonnement dieser Zeitschrift entscheiden. Laut Auskunft des Mitarbeiters der VSR wurde mir versichert, dass ich an keinerlei Vertrag gebunden bin...Nach Erhalt ihres Briefes am 22.Juli 08 und nach zahlreichen Gesprächen mit weiteren Opfern, welche mit genau den gleichen Aussagen zu einer Unterschrift überredet wurden, sowie einem Gespräch mit der Verbraucherzentrale Sachsen, sehe ich mich mit einem mutwilligen Betrug durch ihre Mitarbeiter konfrontiert.

Des Weiteren wurde mir von der Verbraucherzentrale Sachsen mitgeteilt, dass die Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Erfordernissen des §312 Abs. 2 BGB und des § 355 BGB gerecht wird. Daher erlischt das Widerrufsrecht nicht (§ 355 Abs. 3 Satz 3 BGB).

Aus diesen Gründen widerrufe ich diese Abo-Bestellung vom 26.06.08 (Kundennummer) und wünsche eine sofortige Löschung meiner Daten. ...)


Nun habe ich aber einen Brief in der Hand in dem steht:
"Wir nehmen Bezug auf Ihre Mitteilung. Als Anlage übersenden wir Ihnen eine Fotokopie des Bestelscheins. Auf diesem ist keine Probelieferung schriftlich festgehalten worden, aus diesem Grund gelten lediglich die Vereinbarungen, die auf dem Vertrag stehen. ..."
Und nochmals der Hinweis das der 'betreffende Vertreter nicht in ihrem Auftrag tätig war'
Als Anlage die Kopie von diesem Zettel.

Wahrscheinlich hat die gute Frau sich gemerkt, das ich nich allzu nett am Telefon war ^^ Was sollte ich jetz weiter machen um da raus zu kommen
stoppelchen
Zitat(lene8613 @ 21 Aug 2008, 18:29)
der hat ziemlich net ausgesehen und hat auch ordentlich mit mir geflirtet!
und was macht man da als mädel, man setzt die rosa brille auf!
*



Also wenn einer mit mir flirtet, der dafür bezahlt wird, setz ich die lmaa-brille auf.
lene8613
Zitat(stoppelchen @ 21 Aug 2008, 20:24)
Also wenn einer mit mir flirtet, der dafür bezahlt wird, setz ich die lmaa-brille auf.
*



Ja ich weiß, ist mir ja auch peinlich, wie gesagt! blush.gif
war naiv! aber da kann ich jetzt auch nix mehr dran rütteln!
hoffe nur, dass das jetzt keine nachwirkungen mehr hat!
Juri
​​
Steffi67
Was mich mal interessieren würde, wie können die denn behaupten, dass die Leute auf der Straße nicht in ihrem Auftrag unterwegs wären. Hieße das doch im Endeffekt, dass wenn niemand für mich arbeitet, dann kann auch niemand für mich Verträge abschließen.

Wieso bestätigen die dann die angeblich geschlossenen Verträge. Wenn die doch angeblich gar nicht in ihrem Interesse geschlossen wurden?

Bin ich zu blöd diese Argumentation zu verstehen? blush.gif
neuni
Bin auch so ei Opfer. Allerdings habe ich auf der Straße nichts unterschrieben oder so. Bekam auch Post über ein Abo vom "Stern" shocking.gif habe dann per Mail geschrieben, was das soll, da ich nichts abgeschlossen hab. Da haben sie mir auch dieses schöne Bestellvormular(Kopie) geschickt, wo dan "meine" Unterschrift drauf war. Die sah vielleicht aus rofl.gif Wie von nem Dr. - also absolut nicht identisch mit meiner. Ich soll jedenfalls ne Ausweiskopie mit meiner Orig.Unterschr. schicken, zum Abgleich. Hab ich dann auch per Einschreiben mit Rückschein gemacht- der auch unterschrieben zurückkam, hatte noch ne nette Stellungnahme geschrieben:

Sehr geehrte Frau xxxxxxx,


vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Hiermit möchte ich Stellungnahme auf Ihr Schreiben vom 14.08.2008 nehmen.

Wie Sie sehen können, ist die Unterschrift auf dem Bestellschein in keinster Weise identisch mit meiner Originalunterschrift auf meinem Ausweis.

Es liegt wohl eindeutig auf der Hand, dass es sich hierbei um Unterschriftenfälschung und somit um Betrug handelt. Auch wenn die anderen Daten, wie Ausweisnummer und Bankdaten stimmen, brauch ich Sie wahrscheinlich nicht darauf hinweisen, dass es heutzutage kein Problem ist, an derartige Daten zu gelangen. Zumal man im Internet viel über so manche Machenschaften liest.

Des weiteren fordere ich Sie höfflichst auf, meine Unterschrift auf der Ausweiskopie nicht als „Grundlage" für weitere Geschäfte zu verwenden, da ich sonst gezwungen bin, rechtliche Schritte einzuleiten.

Abschließend bitte ich Sie um sofortige Stornierung des Abonnements und um Löschung meiner Daten, ansonsten werde ich eine Anzeige wegen Betrug vollziehen.

Ich bitte um Ihre schriftliche Stellungnahme.

MfG ....



Gestern kam mein erster "Stern". Hab ihn schön verpackt zurück geschickt- Adresse war ja drauf.


Mal schauen wie sie antworten

neuni
valex
Ich wurde auch (in Stuttgart, wohlgemerkt) von diesen Heinis (ist das nun eine Beleidigung) von VSR Ranke usw. angesprochen.

Ich steige aus meinem Auto, mach keine 2 Schritte, da sind schon zwei Mädels zur Stelle.

"Hallo, der Herr... dürfen wir Sie mal kurz aufhalten?"

Ok, ich trage einen Anzug (leider) und steige aus einer E-Klasse aus, aber ich bin immer noch 26 und eher ein Kind, damn it, also nix da mit Herr und so weiter... biggrin.gif

Na ja, Spass beiseite... Fakt ist, dieselbe Masche, es gibt einen Gutschein über 100 Euro, wenn ich ein Gratis-Abo abschließe. Gutschein über 100 Euro? Wofür denn? Was kann ich dadurch Schönes erwerben?

Ich krieg' einen Flyer in der Hand gedrückt, und irgendwie, oh Wunder, soll ich auf der Stelle 100 Euro gutgeschrieben bekommen, dann nochwas freirubbeln und 'ne 0180-Nr anrufen, dann gewinne ich noch einen Audi A5... Beim Nachlesen in das Kleingedruckte seh' ich aber, dass die 100 Euro als Rabatt bei Neubuchung einer Reise in Wert von über 3000 Euro gewährt werden, und lache mich tot...

Aber hier geht's um Ranke. Ich lass' die Mädels, wie gesagt, aussprechen, dann erzähl' ich ihnen von dem Thread, von der Masche... und auf einmal war ich für die Gören nicht mehr "Herr", sondern die fahren mich tatsächlich an, mit einer Attitude a la "Viva Bitches on Tour": "Ja, komm jetzt, willstu unser Geschäft hier verderben, menno?"

Völlig überrascht und verdutzt habe ich dann doch noch 10 Minuten mit denen geredet, und die haben mir erklärt wieso sie das machen, dass die den Job von der Jobvermittlung des Arbeitsamtes haben (kann das sein? dann ist was im System falsch gelaufen) und so weiter.

Und irgendwann hatte ich keine Lust und Zeit mehr. Polizei habe ich nicht geholt. Und die Mädels zur Einsicht bringen, dass die was Illegales und Unmoralisches machen, konnte ich leider auch nicht.

Na ja, mir tun die Leute leid, die darauf reinfallen. Und mir tut unsere Gesellschaft leid, es kann doch nicht sein, dass man hinter jeder Ecke betrogen wird.
saureBohne
Zitat(Steffi67 @ 21 Aug 2008, 23:47)
Was mich mal interessieren würde, wie können die denn behaupten, dass die Leute auf der Straße nicht in ihrem Auftrag unterwegs wären. Hieße das doch im Endeffekt, dass wenn niemand für mich arbeitet, dann kann auch niemand für mich Verträge abschließen.

Wieso bestätigen die dann die angeblich geschlossenen Verträge. Wenn die doch angeblich gar nicht in ihrem Interesse geschlossen wurden?

Bin ich zu blöd diese Argumentation zu verstehen?  blush.gif
*



Jetz wo dus sagst.
Ach das is sone Verbrecherbande...Ohne worte
Sepp84
wenn man sie direkt auf die VSR-Machenschaften anspricht, legen die tatsächlich ein sehr aggressives verhalten an den tag... rofl.gif
sodi
Zitat(valex22000 @ 22 Aug 2008, 10:15)
... aber ich bin immer noch 26 und eher ein Kind, damn it, also nix da mit Herr und so weiter... biggrin.gif

lol.gif

Zitat(valex22000 @ 22 Aug 2008, 10:15)
... die haben mir erklärt wieso sie das machen, dass die den Job von der Jobvermittlung des Arbeitsamtes haben (kann das sein? dann ist was im System falsch gelaufen) und so weiter.

ja, is so. genauso wie die vermittlung an unseriöse callcenter.

aber wen juckt´s in unserem land, wenn daten nicht nur von dubiosen firmen sondern auch vereinen und behörden munter hin und her gereicht werden.

klick
onkelroman
also ich bin mal hin und hab den opfern, die schon zur unterschrift bereit waren, erklärt, dass sie das lieber nochmal überdenken sollten und warum. zuerst hat sich das vsr-mädel noch mit "hö das stimmt gar nicht!" versucht, bis es kurz danach eingesehen hat, dass es zu spät ist und uns allen noch sehr freundlich (wirklich) einen schönen tag gewünscht hat ^^
neuni
Heute habe ich Post von der PVZ Stockelsdorf erhalten:

Sehr geehrte xxxxx
wir haben den Vertrag heute storniert. Gleichzeitig erklären wir, aus dem zugrundeliegenden Bestellvertrag keinerlei Rechte mehr herzuleiten.

Sollten aus verlagstechnischen Gründen noch weitere Exemplare zugestellt werden, so bitten wir diese als kostenlose Werbeexemplare zu betrachten. Auf eine Rücksendung gelieferter Hefte wird ausdrücklich verzichtet.
Vorliegende sowie evtl. noch eingehende Rechnungen oder Mahnungen sind gegenstandslos. Sollten Sie uns eine Bankeinzugsermächtigung erteilt haben, widerrufen Sie bitte die Lastschrift bei Ihrem Kreditinstitut.

Mit freundlichen Grüßen
-Kundenbetreuung-


Geht doch!!! yes.gif Ich bin froh, dass ich die Zeitung noch nicht zurückgeschickt habe.
Nochmals allen vielen Dank, für die hilfreichen Antworten!
neuni
Steffi67
So, nun hat´s also den Zweiten aus der Gruppe um meinen Sohn auch erwischt. Heute bekam er das Abo der Zeitschrift Stern bestätigt.

Er ist erst 16 und hat noch kein eigenes Einkommen. Der Thread ist fast nicht mehr zu durchschauen....kann mir mal jemand den Link schicken, wo wir uns drauf berufen können in den Widerspruch. Wie war das mit der Taschengeldklausel? yeahrite.gif
Valandriel
Hallo alle zusammen,
ich bin gestern auch reingefallen in Hamburg vor der U-Bahn Mönckebergstraße!
Ist mir natürlich sehr schnell aufgefallen, bloß leider doch zu spät (haben alle! Daten von mir)!
Nun ja, bin dann auch schnell auf diesen Thread gestoßen und war äußerst unglücklich. Aber ich habe
umgehend eine Mail geschrieben und heute per Einschreiben nach München (ohne Rückschein)
widerrufen. Da das aber wohl bei einigen hier im Forum nichts gebracht hat, habe ich vorsichtshalber
noch beim Verbraucherzentrum angerufen. Die meinten, alles was ich geschrieben habe, ist korrekt
und die müssen das anerkennen! Wenn VSR also antworten sollte: "Leider falsche Adresse" o. ä., so ist
das laut Verbraucherzentrale nichtig und könne folglich ignoriert werden. Sollte Ranke dennoch die
Dreistigkeit besitzen, etwas von meinem Konto abzubuchen, soll ich laut Verbraucherzentrum einfach
bei meiner Bank anrufen und das rückgängig machen. Da passiert einem nichts.

Daraus folgt: FALLS ihr fristgerecht abgesandt! habt an die auf dem Vertrag stehende Adresse in
München, und die euch trotzdem weismachen wollen, dass das leider die falsche Adresse war, so seid
ihr DENNOCH aus dem Schneider. Um das zu beweisen, reicht eigentlich die Quittung der Post,
Rückschein wäre nur noch ein Bonus!

Ich hoffe, damit konnte ich zumindest denjenigen, die noch "in der Frist" liegen, helfen. Bei Bedarf
stelle ich auch gerne mein Schreiben online!!!

Valandriel
Witzig...
Ich bin gerade von dem Leiter (Initiator) der Straßenbande angerufen worden:
"Sie haben gestern ein Abonnement bei einer unserer Mitarbeiterinnen bestellt... Wollen Sie in der Liste
bleiben?" Ich: "Nein, ich möchte widerrufen, habe Ihrer Firma auch ein Einschreiben zukommen lassen
und wünsche, dass alle meine persönlichen Daten gelöscht werden." Der Mann: " In Ordnung, kein
Problem, dann entfernen wir Sie wieder von der Liste" (er hat mich von der Stimme her sehr an
Kerkelings Horst Schlämmer erinnert lol.gif )

Wie gut, dass ich trotzdem ein Einschreiben geschickt habe, denn solche Gespräche sind ja leider nie
nachweisbar. Aber ich glaube, die haben in letzter Zeit gemerkt, dass sie mit ihrer Schiene nicht mehr so
gut fahren und versuchen deshalb, mit dieser Nachfrage seriöser zu wirken. Kein Plan...
hasstler
Tach auch!

Ich habe das gleiche Problem...
14 monate Stern die ich nicht will.
Ich war bei Vertragsabschluss genauso wie heute auch noch keine 18 jahre.
Dieser Umstand müsste doch eigentlich reichen um den Vertrag als nichtig zu erklären oder?
mfg hasstelr
dima1990
Wenn du noch nicht 18 bist, dann bist du nur beschränkt Geschäftsfähig, d.h. du darfst zwar Kaufverträge abschließen, jedoch nur mit dem Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten. Wenn du den Kaufvertrag abgeschlossen hast, ohne deinen Erziehungsberechtigten davon zu Erzählen, dann benötigst du eine Genehmigung (kann sowohl mündlich, als auch schriftlich oder durch schlüssiges Handeln geschene). Sollten deine Erziehungsberechtigten nicht einverstanden sein, ist der Kaufvertrag unwirksam.
Das heißt, du kannst sagen, dass deine Erziehungsberechtigten mit dem Kaufvertrag nicht einverstanden sind und er deshalb unwirksam ist.

Bin auf die Masche ende Juli dieses Jahres auch reingefallen, hab bestätigung für ein Abonnement bekommen, welches eine mindestlaufzeit von einem Jahr hat. Hab eine Kündigung geschrieben, wurde abgelehnt, da ich dem Vertrag zugestimmt habe. Jedoch habe ich nur für eine Laufzeit von 2 Monaten, welche kostenlos zur Verfügung gestellt wird) unterschrieben. Die "und weitere 12 Monate" waren auf dem DIN-A5 Zettel durchgestrichen. Bei denen war es natürlich nicht durchgestrichen und somit kann ich kaum was dagegen machen, da sie sagen können, ich habe es selber durchgestrichen (kommt jemand mit ? biggrin.gif). Hab gerade nochmal eine E-Mail geschrieben und Druck ausgeübt, ich denke sie stornieren die Bestellung, wenn nicht, werde ich wohl vors Gericht gehen müssen.

Mfg
schennster
Zitat
Sollten deine Erziehungsberechtigten nicht einverstanden sein, ist der Kaufvertrag unwirksam.

Stimmt nur zum Teil: Alles was mit Geld bezahlt wird, welches dem Minderjährigen zur freien Verfügung steht, kann grundsätzlich auch ohne Zustimmung der Eltern wirksam sein (sog. "Taschengeldparagraf", § 110 BGB). Allerdings wird der Vertrag ERST MIT Bezahlung wirksam (entscheidendes Wort im Gesetz "bewirkt"), so dass sich beim Abo-Fall nix ändert (Vertrag unwirksam).

Was mich aber insgesamt wundert:

Warum fallen so viele darauf rein (kann bei Täuschung passieren) und geben bei einem (vermeintlich) kostenlosen Abo ihr Kontodaten an (das darf nicht passieren!).

Und wundern sich dann noch über Datenklau etc...(einem "Ex-Junkie" Kontonummer, Anschrift, Telefonnummer verraten...tststs)
saureBohne
Zitat(dima1990 @ 27 Aug 2008, 19:02)
Hab eine Kündigung geschrieben, wurde abgelehnt, da ich dem Vertrag zugestimmt habe. Jedoch habe ich nur für eine Laufzeit von 2 Monaten, welche kostenlos zur Verfügung gestellt wird) unterschrieben. Die "und weitere 12 Monate" waren auf dem DIN-A5 Zettel durchgestrichen. Bei denen war es natürlich nicht durchgestrichen und somit kann ich kaum was dagegen machen, da sie sagen können, ich habe es selber durchgestrichen (kommt jemand mit ? biggrin.gif). Hab gerade nochmal eine E-Mail geschrieben und Druck ausgeübt, ich denke sie stornieren die Bestellung, wenn nicht, werde ich wohl vors Gericht gehen müssen.

Mfg
*



Also ich wart auch noch auf eine eventuelle antwort ob die das nun endlich stornieren. Falls nich komm ich mit biggrin.gif

Is aber echt komisch dass das so vielen passiert. Wo man eigentlich immer denkt, das es einem selbst nie passiert und dann...
dima1990
Also jetzt, 2 Tage später, ist immernoch nichts gekommen. Das Blöde ist, dass ich ab Montag für eine Woche auf Klassenfahrt bin und die Sache somit nicht weiter verfolgen kann und die erste Zeitschrift schon zum 5.9. geliefert werden soll.
Lohnt es sich zur Verbraucherzentrale zu gehen und kostet die Beratung dort etwas ?

Mfg
rannilein
Zitat(dima1990 @ 29 Aug 2008, 14:13)
Also jetzt, 2 Tage später, ist immernoch nichts gekommen. Das Blöde ist, dass ich ab Montag für eine Woche auf Klassenfahrt bin und die Sache somit nicht weiter verfolgen kann und die erste Zeitschrift schon zum 5.9. geliefert werden soll.
Lohnt es sich zur Verbraucherzentrale zu gehen und kostet die Beratung dort etwas ?

Mfg
*




Mir ist wohl das gleiche passiert. Ich war mit 2 Freundinnen in Dresden unterwegs und da standen da 2 Frauen, die meinten, bei ihnen gäbs was umsonst. Da hab ich mir das ganze einfach mal angeschaut. Die beiden meinten ich könnte mir eine beliebige Zeitschrift (in meinem Fall den Stern) für 2 Monate kostenlos liefern lassen. Danach würde ich angerufen werden, ob ich ein Abo möchte oder nicht. Ich war ein wenig gutgläubig und sagte zu. Ich hab halt nix böses geahnt.
Gestern bekam ich dann einen netten Brief, wo drin stand, das ich den Stern für 14 Monate abonniert hätte. 8 ausgaben würd ich umsonst bekommen. Das entspricht einer Gutschrift von 22,40€. Was wohl auch diesen 2 Monaten entspricht. Allerdings würde nach der 1. Ausgabe eine Rechnung kommen. Blöde abzocke. Mittlerweile muss man wohl hinter jeder Ecke irgendwen vermuten, der einen belügt ~.~

Ich hab jetzt erstmal ne Mail los geschickt. Ich glaub zwar nicht, das dass was bringt, aber naja. Mal schauen, wann ich eine antwort bekommen werde.
aber eins weiß ich, auf sowas fall ich nie wieder rein no.gif

Im übrigen hab ich jetzt mal auf ne Rechnung geguckt (ich hab mir am selben Tag in Dresden was gekauft). Das war am 01.08. Und ich hab erst jetzt den Brief bekommen. Somit sind ja die 14 Tage lange überschritten (wie konnt ich auch nur so dämlich sein @_@) Aber Gott sei dank haben die nicht meine Kontodaten
Sigurd
Widerrufe dein Abo trotzdem unter dem Vorwand der arglistigen Täuschung... lies dir den Thread mal durch, jeder hier ist bisher aus der Geschichte rausgekommen smile.gif
rannilein
durchgelesen hab ich mir das bereits. was ich mich frage, wenn alle bisher so einfach rausgekommen sind, wieso versucht der verlag es trotzdem immer wieder? Oó is ja irgendwo schwachsinnig.
ich bin ja ganz froh, das ich denen nicht meine kontodaten gegeben hab. aber ich glaub, hätten die genau danach gefragt, wär ich auch nicht reingefallen. denn meine kontodaten würd ich niemals weitergeben. aber so hab ich denen blindlinks vertraut.

notfalls, wenn die sich bockig stellen, weiß ich ja, das ich denen nur mitn Anwalt drohen muss und das die dann locker lassen. steht ja jedenfalls hier so im forum.
ich bin ganz froh, das es das forum gibt. sonst hätt ich nicht ganz so recht gewusst wie ich was zu tun habe
Juri
​​
saureBohne
Also ich bin bis jetz noch nicht rausgekommen weeping.gif

hab schon meinen 2. Brief geschickt mit einem Widerspruch und heute kam die nächste Antwort das der Widerruf zu spät kam bla bla bla...
Die wollen einfach nicht locker lassen. sad.gif
Was meint ihr soll ich noch mal bei der Verbraucherzentrale vorbei schauen oder zum anwalt oder nochmal n Brief schreiben?
wombat1st
lies doch mal den thread. du darfst auf keinen fall einen widerspruch schreiben, da du damit einen exitierenden vertrag anerkennst, dem du widersprichst. du mußt mitteilen, daß kein vertrag existiert und du getäuscht, betrogen, bla wurdest. es gibt nun schon einige beispiele und lange ausführliche erklärungen in diesem thread.
rannilein
ich habe den Leuten geschrieben, das ich meines Wissens keinen Vertrag eingegangen bin und das ich darauf bestehe, das sie mich aus ihren Daten löschen, da ich nicht einsehe die rechnung zu bezahlen, da ich getäuscht wurde.
mal schauen
saureBohne
Naja, ich hab auch sowas geschrieben.
Das ich halt von meiner seite aus keinen Vertrag eingegangen bin und somit kein vertrag besteht/ bestand, was auch immer und wegen arglistiger Täuschung und das der typ auf der straße mir versichert hat das das kein vertrag is (was sich ja als lüge rausgestellt hat aber wir kennen das ja alle) und sowas hab sogar n 'Muster' hier aus dem Thread genommen und ich bin immer noch nicht draußen. Die Verbraucherzentrale hat mitlerweile zu und ne rechtsschutzversicherung hab ich nich (falls die überhaupt was bringt in dem Fall)

Hab aber grad im Netz rumgestöbert und was gefunden von wegen wird der verbraucher erst nach Vertragschluss über AGBs und sowas aufgeklärt verlängert sich das Widerrufsrecht auf einen Monat.
Den 1. Widerruf habe ich geschrieben nachdem die mir da geld von Konto abgebucht haben noch bevor ich die 1. Zeitung in der Hand hielt. Leider wurde ich erst da richtig helle. Den Brief mit der Abo-Bestätigung kam ja erst einen Monat nachdem ich diese Wisch unterschrieben hab

Diesen thead hab ich mnir schon mehrmals durchgelesen und das einzige was noch neu is das alle rauskommen und neue hereinfallen und ich immer noch kämpfe angry.gif
rannilein


Hab aber grad im Netz rumgestöbert und was gefunden von wegen wird der verbraucher erst nach Vertragschluss über AGBs und sowas aufgeklärt verlängert sich das Widerrufsrecht auf einen Monat.
Den 1. Widerruf habe ich geschrieben nachdem die mir da geld von Konto abgebucht haben noch bevor ich die 1. Zeitung in der Hand hielt. Leider wurde ich erst da richtig helle. Den Brief mit der Abo-Bestätigung kam ja erst einen Monat nachdem ich diese Wisch unterschrieben hab

gott bin ich froh, das die nich meine kontodaten haben @_@ so krieg ich "nur" ne Rechnung, die ich selbständig bezahlen müsste. Am Donnerstag soll dann wohl der stern bei mir einflattern und danach nen Vertrag. Na die können mich mal kreuzweise, ich hab nich umsonst 2 jahre wirtschaftsausbildung gehabt. ein bisschen was is noch hängen geblieben, was verträge angeht @_@

Stormi
Das Wichtigste offensichtlich aber nicht, oder gilt das Unterschreiben ungelesener Verträge neuerdings als ABM?
schizon0ia
schönen guten tag
ist ja wirklich interreasant das nicht nur ich so dumm war
bei mi8r wars gleiche masche prager straße dresden : ich hatte noch ne stunde zeit bis der zug kommt und hab mich halt berieseln lassen was ich erstaunlich finde weil ich sowas normal nicht mache aber ich hatte halt langeweile. bei mir wars die geschichte mit den asi-kids die ne chance brauchen, hab mir so gedacht na klar kein ding. ich wohne in einem kleinen kaff in der provinz deshalb hab ich gefragt kommen die den auch dahin? antwort ja na klar shifty.gif ich habe extra nachgefragt ob das danach zum abo wird und die olle hat mir versichert das ich nach dem probemonaten mit der letzten ausgabe einen brief bekomme in dem ich mir ein abo bvestellen kann . schön die hats die ganze zeit inna hand gehalten dann wollte se meine adresse (hmm okay logisch) dann die telefonnummer [mache ich gruundsätzlich nicht und hab den irgendeine zusammengesponnene gegeben] dann bankverbindung yeahrite.gif hab gefragt für was ihr die braucht ,antwort: damit wir abklären können ob ich schonmal rechnungen nicht bezahlt habe bei dem verein [so ein schwachsinn für was brauchen die da die bankverbindung] hab ich nicht angegeben und war dann gut bin dann gegegangen in der hoffnung die haben eh nur meine adresse was solls. im zug hab ich mir das dann nochmal durchgelesen und mich gefragt wie dumm ich und wie dreist die sind steht ja oben JA ICH MÖCHTE 2 MONATE KOSTENLOS SOWIE[U] 12 MONATE GEGEN RECHNUNG ... habe dann am abend gleich einen widerruf geschrieben laut der widerrufsbelehrung in der unteren rechten ecke per email. bisher kam keine antwort

deshalb zwei fragen :
1. reicht es denn aus per email zu widerufen?
2. soll ich mich überhaupt drum kümmern da die außer der adresse keine anderen daten hab?

danke im voraus mfg
rannilein
Zitat(schizon0ia @ 02 Sep 2008, 11:14)
schönen guten tag
ist ja wirklich interreasant das nicht nur ich so dumm war
bei mi8r wars gleiche masche prager straße dresden : ich hatte noch ne stunde zeit bis der zug kommt und hab mich halt berieseln lassen was ich erstaunlich finde weil ich sowas normal nicht mache aber ich hatte halt langeweile. bei mir wars die geschichte mit den asi-kids die ne chance brauchen, hab mir so gedacht na klar kein ding. ich wohne in einem kleinen kaff in der provinz deshalb hab ich gefragt kommen die den auch dahin? antwort ja na klar  shifty.gif ich habe extra nachgefragt ob das danach zum abo wird und die olle hat mir versichert das ich nach dem probemonaten mit der letzten ausgabe einen brief bekomme in dem ich mir ein abo bvestellen kann . schön die hats die ganze zeit inna hand gehalten dann wollte se meine adresse (hmm okay logisch) dann die telefonnummer [mache ich gruundsätzlich nicht und hab den irgendeine zusammengesponnene gegeben] dann bankverbindung  yeahrite.gif hab gefragt für was ihr die braucht ,antwort: damit wir abklären können ob ich schonmal rechnungen nicht bezahlt habe bei dem verein [so ein schwachsinn für was brauchen die da die bankverbindung] hab ich nicht angegeben und war dann gut bin dann gegegangen in der hoffnung die haben eh nur meine adresse was solls. im zug hab ich mir das dann nochmal durchgelesen und mich gefragt wie dumm ich und wie dreist die sind steht ja oben JA ICH MÖCHTE 2 MONATE KOSTENLOS SOWIE[U] 12 MONATE GEGEN RECHNUNG ... habe dann am abend gleich einen widerruf geschrieben laut der widerrufsbelehrung in der unteren rechten ecke per email. bisher kam keine antwort

deshalb zwei fragen :
1. reicht es denn aus per email zu widerufen?
2. soll ich mich überhaupt drum kümmern da die außer der adresse keine anderen daten hab?

danke im voraus mfg
*




Wus? dir haben die nen Zettel gegeben wo alles drauf stand? Oo boah, sauerei, so einen hätt ich auch gewollt, dann hätt ich noch am selben abend denen nen Brief geschrieben X_x
ich hab von denen garnix bekommen.
Sigurd
@schizon0ia:

Thread lesen könnte eventuell helfen, selbige Fragen wurde hier schon mehrfach gestellt und mehrfach beantwortet! happy.gif
death-grimmel
3x mal dürft ihr raten was mir passsiert ist... angry.gif

diesmal im schönen brandenburg...

ja das typische...vor einem monat angelabert worden.
das peinliche...mir wurde nix von irgendwelchen drogenkindern oder sonstigem erzählt..
mir wurde einfach nur das kostenlose abo für 2 ausgaben einer zeitschrift meiner wahl präsentiert..bla bla danach würde es sofort verfallen und ich müsse mich melden für eine verlängerung!
ich weiß auch nicht was an dem tag in meinem kopp vorsichging das ich den echt alles servierte... auch bankverbindung, denn sie wollten ja nur wissen ob ich bei der firma schon schulden hab... blush.gif
leider habe ich nicht mal einen abdruck meines ausgefültten scheines bekommen...so das mir
nicht einmal die kündigungsfrist auffallen konnte...trotzdem bereute ich es einige zeit späte schon..............

so heut war es dann so weit...ein brief...haha "stern" für 24 monate...obwohl ich eigentlich metal hammer wollte... pinch.gif

dadurch das ich ja meine bankdaten hinterlegte stand nix von einer rechnung oder einer überweisung...

(ich habe diesen thread bis seite 15 gelsen und es waren sehr heilfreiche tipps dabei)


nun gehe ich davon aus das die sich ihre kohle per bankeinzug holen...
meine frage dazu:

ich überlege mein konto sperren zu lassen oder wenigstens die einzug-funktion(wenn das überhaupt geht) sperren zu lassen....

da diese leute ja nun nicht wirklich legale methoden betreiben, denke ich das sie dann schwer den rechtlichen weg gehen könnten oder? wäre es dann damit gegessen?

ich weiß ja nicht wie wie VSR vorgehen wenn sie einfach ihr geld nicht bekommen...und ich würde dann die zeitung einfach nciht annehmen von der post!
Sigurd
Zitat(death-grimmel @ 02 Sep 2008, 22:45)
(ich habe diesen thread bis seite 15 gelsen und es waren sehr heilfreiche tipps dabei)
nun gehe ich davon aus das die sich ihre kohle per bankeinzug holen...
meine frage dazu:

ich überlege mein konto sperren zu lassen oder wenigstens die einzug-funktion(wenn das überhaupt geht) sperren zu lassen....

da diese leute ja nun nicht wirklich legale methoden betreiben, denke ich das sie dann schwer den rechtlichen weg gehen könnten oder? wäre  es dann damit gegessen?

ich weiß ja nicht wie wie VSR vorgehen wenn sie einfach ihr geld nicht bekommen...und ich würde dann die zeitung einfach nciht annehmen von der post!
*



Hast du den Thread wirklich gelesen?!
Dort steht, dass man eine Einzugsermächtigung problemlos widerrufen kann und das ist auch korrekt so. Eine von dir ausgeführte Überweisung dagegen nicht! Ansonsten der übliche Kram, Widerruf an die angegebenen Adressen schicken und abwarten. Das Konto sperren macht dir nur noch mehr Arbeit

@all:
Bitte stellt nicht immer die gleichen Fragen!! Lest lieber einmal konzentriert, denn das sollte es euch wert sein, wenn ihr aus der Sache heil rauskommen wollt!
death-grimmel
okay ich bedanke mich...

da ich im momentan weder zeit noch nerven hab durch arbeit etc., den kompletten thread zu lesen hab ich noch eine frage....

da diese prozedur mit dem widerufen ja nun anscheind ja ein weilchn dauern kann....
was tue ich mit den zeitungen die ich ab nächste woche erhalte???

mit gummihandschuhen anfassen und in tüten packen oder einfach nciht annehmen?
Sigurd
Schreib direkt Annahme verweigert auf den Adresszettel und schaff sie wieder zur Post, die senden sie dann gratis zurück an den Absender
rannilein
Zitat(Sigurd @ 03 Sep 2008, 10:25)
Schreib direkt Annahme verweigert auf den Adresszettel und schaff sie wieder zur Post, die senden sie dann gratis zurück an den Absender
*



ah, dann weiß ich ja, was ich morgen direkt zu tun habe. Denn morgen soll der stern ja bei mir ins haus flattern. Bin mal gespannt. Auf Mails scheinen die ja nicht zu reagieren, nichtmal drauf, wenn man dieses besch...eidene Kontaktformular auf der Homepage ausfüllt
saureBohne
das werd ich auch gleich mal machen ich hoffe es is nich schlimm wenn ich schon eine weggeschmissen hab XD
Juri
​​
rannilein
Zitat(Moddin @ 03 Sep 2008, 15:56)
Bei meinen Zeitschriften stand weder Absender drauf noch waren sie verpackt.
*



hm, das is ja doof, dann wird das nix mit zurück schicken @_@ aber auf anderen zeitschriften steht das ja auch meist auf der Rückseite drauf hrmpf >o<
omega6
Hallo Leute,

bin neu hier, habe nur gegoogelt und so diese Forum gefunden. Ich möchte euch nur sagen, ich bin im Januar dieses Jahres auch der PVZ-Masche reingefallen. Jetzt es ist schon September, und nach 3 Briefen (meinerseits) - und 9 von PVZ) bin ich immer noch nicht raus.
Sie drohen schon mit Anwalt etc., deshalb gehe ich morgen zur Vebraucherzentrale. Falls es euch interessiert, was sie da zu meiner Geschichte sagen, berichte gerne davon morgen.

omega6


P.S: Habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber wie sieht's aus, wo sind gerade die nette PVZ-Menschen tätig? Ich möchte sie mal soooo gerne wieder vor meiner Haustür haben, dass ich die Tür so richtig zuknallen darf bash.gif
rannilein
bei einigen scheinen die wohl hartnäckiger zu sein, als bei anderen. Ich drück dir mal die daumen, das du da bald rauskommst und mir drück ich die daumen, das es bald vorbei sein wird @_@

bringt es eigentlich viel, wenn man zeugen vorweisen kann? ich war an dem tag, wo ich auf die halunken reinfiel mit 2 freundinnen unterwegs, die neben mir standen, als ich den Fehler schlecht hin begang >o<
wombat1st
Zitat(omega6 @ 03 Sep 2008, 19:15)
wo sind gerade die nette PVZ-Menschen tätig?
*


Mittwoch, 20.oo, Dresden, Albertplatz
rannilein
Zitat(wombat1st @ 04 Sep 2008, 02:11)
Mittwoch, 20.oo, Dresden, Albertplatz
*



ich glaub, ich sollt mal wieder nach dresden fahren >o< irgendwie würd ich denen gerne mal die tour versauen
Steffi67
Ich war letztes Wochenende auch wieder in Dresden und wir haben mal geschaut, ob wir jemanden von dem Verein sehen. Leider war nix.

Was mich allerdings wundert ist, dass wir außer Anfang August dieses Schreiben vom VSR Verlagsservice noch nichts weiter bekommen haben.

Mein Neffe, der viel später die Abounterlagen bekam hat bereits die erste Zeitung zugestellt bekommen. Die 3. Beteiligte hat noch gar nichts bekommen. Die zwei Jungs haben beide auch Anzeige erstattet. Wir hier in Mönchengladbach, mein Neffe in Radeberg. Dort sagte man ihm auch, dass Stockelsdorf bereits schwer bekannt sei. rolleyes.gif

Die Polizei in Mönchengladbach hat das auch erstaunlich ernst genommen. Wir wurden bereits zweimal nochmal hinbestellt. Die haben jetzt den gesamten Vorgang. Auch unseren Widerspruch, sogar die Einschreibenquittung wurde von ihnen kopiert.

Im Gegensatz zu dem Schreiben, was mein Neffe bekommen hatte, war unseres hier regelrecht ein Witz. Ich weiß zum Beispiel bis heute nicht, was dieses Abo eigentlich gekostet hätte. Keinerlei Preisangaben oder Terminangaben standen darauf. Der Polizist, der die Anzeige aufgenommen hatte, hat auch recht verdutzt geschaut.

Am 18. August ist unser Einschreiben zugestellt wurden. Wir haben seither nichts mehr von denen gehört. Auch noch keine Zeitung bekommen. Was ich davon halten soll, weiß ich auch nicht so richtig... yeahrite.gif
omega6
Hallo,

also, gute Nachrichten: Ich war heute bei der Verbraucherzentrale hier in Nürnberg (gibts fast überall) und die nette Frau da hat mir wirklich geholfen. Sie hat mich auch beruhigt, dass der Vertrag wegen der mangelnden Widerrufsbelehrung überhaupt nicht gültig ist und sie hat sich sowieso über die Briefen von PVZ regelrecht kaputt gelacht (für Juristen es ist wohl wirklich lustig, mit was für schwachsinnigen Argumenten sie die Leute einschüchtern wollen).
Sie hat mir außerdem einen Brief diktiert, den ich morgen der netten PVZ und VSR schicken werde, und danach können sie mir Mahnung oder Anwalt oder Inkasso oder egalwas schicken, die Sache ist meinerseits legal beendet.
Aber da die Formulare, die PVZ oder VSR oder wie sie auch immer heißen, benutzen, öfters anders ist, empfehle ich euch zur Verbraucherzentrale zu gehen und da die Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Hat mir 10€ gekostet, ich war aber nachhinein so erleichtert, dass ich gerne das 5fache bezahlt hätte.

Also ein großer Lob an die Verbraucherzentrale in Nürnberg! groupwave.gif

omega6
death-grimmel
Zitat
Pressevertriebszentrale für Abonnenten
Bahndamm 9
23617 Stockelsdorf


Abonnement: Stern
Kunden-Nr.: **********

Kündigung der o. g. Bestellung

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom 29.08.08, das ich am 02.09.08 erhalten habe, mache ich
hiermit  von meinem Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen Gebrauch und kündige
die o. g. Bestellung.
Ich habe kein Abonnement der Zeitschrift ,,Stern“ bei Ihnen bestellt und auch keinen Vertrag von Ihnen ausgehändigt bekommen. Ich wurde lediglich vor einiger Zeit von 2Vertretern Ihres VSR-Verlagsservice auf der Strasse angesprochen und zu einem Probelesen einer Zeitschrift meiner Wahl überredet. Ich sollte diese Zeitschrift für 2 Monate kostenlos beziehen und könne danach entscheiden, ob ich die Zeitschrift weiterhin beziehen möchte. Laut Auskunft der Mitarbeiter der VSR wurde mir versichert, dass ich an keinen Vertrag gebunden bin. Sollten plötzlich andere Angaben auf dem Vertrag, den ich garnicht erst erhalten habe, enthalten sein, so hat dies nichts mit meiner Einwilligung zu tun.
Nach Rücksprache mit der Verbraucherzentrale und unserem Rechtsanwalt sind von Ihnen dies-
bezüglich genügend Fälle bekannt, wie Sie unschuldige Bürger mit Ihren Tricks abzocken.
So sehe ich mich auch mit einem mutwilligen Betrug durch Ihre Mitarbeiter konfrontiert.
Da dieser sogenannte Vertrag mir nicht ausgehändigt wurde, hatte ich keine Möglichkeit zur sofortigen Kündigung.

Von der Verbraucherzentrale wurde mir nun mitgeteilt, dass die Widerrufsbelehrung
nicht den gesetzlichen Erfordernissen des § 312 Abs. 2 BGB und des § 355 BGB gerecht wird.
Daher erlischt das Widerrufsrecht nicht ( § 355 Abs. 3 Satz 3 BGB ).

Aus diesen Gründen widerrufe ich die Abobestellung vom 29.08.08 (Datum Ihres Schreibens)
Kunden-Nr. ********** und verlange die sofortige Löschung meiner Daten.

Wenn Sie dieser Forderung nicht nachkommen und Abbuchungen oder Zeitungslieferungen er-
folgen, werden  rechtliche Schritte gegen Sie eingeleitet. Gleichzeitig werde ich einen
entspechenden Artikel über Ihre Betrügereien in der Tagespresse veröffentlichen, um weitere
Opfer vor Ihnen zu schützen.
Sollten mir durch diese Angelegenheit weitere Kosten entstehen, so werde ich Ihnen diese in Rechnung stellen.

Ich bitte um Bestätigung der Kündigung.

                                                                                                          Mit freundlichen Grüßen


und könnte das klappen?...ist ürigens mein erster brief an die.
schicke gleich 2 an pvz und vsr
onkelroman
joar.. das sollte hinhauen..
SaltAndVinegar
Hallo,

ich habe damals den Ruecktritt verpennt, einen Brief bekommen, dass ich 14 Monate die Zeit bekomme und daraufhin natuerlich einen saftigen Brief geschickt. Seit dem habe ich NIE WIEDER von denen gehoert und auch keine Zeitung bekommen!

Am besten ihr schiesst mit Kanonen auf Spatzen!!!

Eine weitere gute Vorlage fuer einen Brief findet ihr hier im Forum: /index.ph...st&p=1047874350

Ausserdem das ganze als Einschreiben mit Rueckantwort schicken und zwar an VSR UND der Zeitschrift/Zeitung eurer Wahl!!

Vllt bringt es Euch ebenso viel Gluekc/Erfolg wie mir?!

Liebe Gruesse
SaltAndVinegar
Zitat(wombat1st @ 04 Sep 2008, 02:11)
Mittwoch, 20.oo, Dresden, Albertplatz
*



Die stehen seit Ewigkeiten auch in Magdeburg am Bahnhof und in der Innenstadt..
Steffi67
Zitat(death-grimmel @ 04 Sep 2008, 15:47)
und könnte das klappen?...ist ürigens mein erster brief an die.
schicke gleich 2 an pvz und vsr
*



Hm...gut formuliert. biggrin.gif

Mein Brief war sinngemäß fast identisch. Viele der Infos hatte ich aus dem Thread hier.

Nun warte ich auf die Reaktion von denen.

Teil hier mal mit, wenn du Antwort hast. flowers.gif
rannilein
ich schick morgen auch nen Brief ab. mal schauen, was dabei rauskommen wird
death-grimmel
Zitat(Steffi67 @ 04 Sep 2008, 18:54)

Teil hier mal mit, wenn du Antwort hast.  flowers.gif
*



mach ich.... yes.gif
bin mal gespannt wie lange das dauerd bis was passiert sleeping.gif
TheTrooper1138
Hi!
Mich hat's auch erwischt. Wurde am 4.8. hier in Berlin von so 'nem Typen angequatscht (bedrängt triffts ja schon eher!), der mir was von wegen Lieferservice mit Jugendlichen Hartz-IV Opfern erzählt hat und dass sie deren Zuverlässigkeit testen wollen. Naja, ich war da grad etwas gestresst und kann eh nicht so gut nein sagen und nach etwa 3 mal nachfragen, ob ich da auch wirklich nichts machen muss, wenn ich nach der Probezeit nicht verlängern will, hab ich das dann halt unterschrieben.
Gestern (3.9.) krieg ich dann so 'nen Brief, dass ich für 14 Monate die "PCgo" abonniert hab. Ich dachte erstma, die haben da bestimmt nur 'nen Fehler gemacht und hab nichtsahnend angerufen und der unfreundlichen Tusse die Geschichte geschildert. Sie hat dann nur was von wegen "Nebenabsprachen haben keine Gültigkeit" etc. gefaselt und ich sei ja quasi selber Schuld blabla. Irgendwann wurde's mir dann zu blöd und ich hab aufgelegt (davor hab ich sie dummerweise im Affekt noch blöde Kuh genannt, aber egal blush.gif ). Danach war ich erstma ziemlich ratlos und hab dann halt ma gegoogelt und das Forum hier gefunden. Gestern Abend hab ich dann noch 'ne Mail an info@pvz.de geschickt, nach dem Vorbild des Threadstarters hier (leicht verändert natürlich):

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich das Abonnement der Zeitschrift "PCgo Classic DVD" (Kunden-Nr. 23XXXXXXX) gemäß der Widerrufsbelehrung in Ihren AGB innerhalb der gegebenen Frist von 14 Tagen.

Ich bitte um Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht.

MfG,
XXXXXXXXXXXXXX


hab auch gleich eine Auto-Mail bekommen, dass die Nachricht angekommen ist. Da ich im Moment aber durch Schule (jetzt 3tes Sem. - also auch schon über 18 sad.gif) ziemlich gestresst bin, will ich da natürlich auch keine Probleme mehr bekommen, also soll ich da jetzt noch was machen oder erstmal warten? Das belastet mich jetzt auch total, weil ich hab auch nicht so viel Geld zur Verfügung, dass ich da noch so ein blödes Abo von bezahlen kann! weeping.gif

Ach ja, Strafanzeige würd' ich auch gerne noch stellen, vielleicht schon morgen, mal schauen, ob denen bei der Polizei das für 'ne Anzeige reicht bzw. ob ich morgen immer noch genug Eier dafür hab... rolleyes.gif

Ach ja, wenn ich die Dreckskerle in der Wilmersdorfer Str. nochmal sehe, dann werd ich natürlich sofort die Polizei rufen. Ob's was bringt oder nicht, diese Schweine gehören weggesperrt!
Steffi67
Zitat(TheTrooper1138 @ 04 Sep 2008, 22:32)
Hi!
Mich hat's auch erwischt. Wurde am 4.8. hier in Berlin von so 'nem Typen angequatscht (bedrängt triffts ja schon eher!), der mir was von wegen Lieferservice mit Jugendlichen Hartz-IV Opfern erzählt hat und dass sie deren Zuverlässigkeit testen wollen. Naja, ich war da grad etwas gestresst und kann eh nicht so gut nein sagen und nach etwa 3 mal nachfragen, ob ich da auch wirklich nichts machen muss, wenn ich nach der Probezeit nicht verlängern will, hab ich das dann halt unterschrieben.
Gestern (3.9.) krieg ich dann so 'nen Brief, dass ich für 14 Monate die "PCgo" abonniert hab. Ich dachte erstma, die haben da bestimmt nur 'nen Fehler gemacht und hab nichtsahnend angerufen und der unfreundlichen Tusse die Geschichte geschildert. Sie hat dann nur was von wegen "Nebenabsprachen haben keine Gültigkeit" etc. gefaselt und ich sei ja quasi selber Schuld blabla. Irgendwann wurde's mir dann zu blöd und ich hab aufgelegt (davor hab ich sie dummerweise im Affekt noch blöde Kuh genannt, aber egal  blush.gif ). Danach war ich erstma ziemlich ratlos und hab dann halt ma gegoogelt und das Forum hier gefunden. Gestern Abend hab ich dann noch 'ne Mail an info@pvz.de geschickt, nach dem Vorbild des Threadstarters hier (leicht verändert natürlich):

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich das Abonnement der Zeitschrift "PCgo Classic DVD" (Kunden-Nr. 23XXXXXXX) gemäß der Widerrufsbelehrung in Ihren AGB innerhalb der gegebenen Frist von 14 Tagen.

Ich bitte um Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht.

MfG,
XXXXXXXXXXXXXX 


hab auch gleich eine Auto-Mail bekommen, dass die Nachricht angekommen ist. Da ich im Moment aber durch Schule (jetzt 3tes Sem. - also auch schon über 18 sad.gif) ziemlich gestresst bin, will ich da natürlich auch keine Probleme mehr bekommen, also soll ich da jetzt noch was machen oder erstmal warten? Das belastet mich jetzt auch total, weil ich hab auch nicht so viel Geld zur Verfügung, dass ich da noch so ein blödes Abo von bezahlen kann!  weeping.gif

Ach ja, Strafanzeige würd' ich auch gerne noch stellen, vielleicht schon morgen, mal schauen, ob denen bei der Polizei das für 'ne Anzeige reicht bzw. ob ich morgen immer noch genug Eier dafür hab...  rolleyes.gif

Ach ja, wenn ich die Dreckskerle in der Wilmersdorfer Str. nochmal sehe, dann werd ich natürlich sofort die Polizei rufen. Ob's was bringt oder nicht, diese Schweine gehören weggesperrt!
*



Natürlich reicht das für ne Anzeige bei der Polizei. Also auf auf.......!!! lol.gif Und die Eier in der Hose hatten sogar mein 18-jähriger Sohn und mein 16-jähriger Neffe. Die Polizei nimmt das total ernst. Das ist Betrug und der Verlag ist inzwischen gut bekannt. Geh hin...das bedarf keinem Mut. Das ist ganz easy.
TheTrooper1138
Zitat(Steffi67 @ 04 Sep 2008, 22:47)
Natürlich reicht das für ne Anzeige bei der Polizei. Also auf auf.......!!!  lol.gif  Und die Eier in der Hose hatten sogar mein 18-jähriger Sohn und mein 16-jähriger Neffe. Die Polizei nimmt das total ernst. Das ist Betrug und der Verlag ist inzwischen gut bekannt. Geh hin...das bedarf keinem Mut. Das ist ganz easy.
*



jo, ich denk ma, ich werd da morgen nach der Schule hinfahren. Ich nehm einfach die Unterlagen mit und erzähl denen das halt so wie euch (nur das mit der blöden Kuh lass ich besser weg biggrin.gif).

Die war übrigens bestens dafür geschult, die hat genau die richtigen Fragen gestellt. hat sich zwar blöd gestellt, als ob sie keine Ahnung hätte, wovon ich Rede, aber das mit den Nebenabsprachen etc. hatte sie sofort parat. Und dann hat sie mich noch gefragt, ob ich dafür Zeugen habe... hätte ich vorher gewusst, was das für eine Betrügerbande ist, hätt' ich natürlich gelogen und gesagt, meine Mutter oder so war dabei, aber da hab ich ja noch an das Gute im Menschen geglaubt... wink.gif
Meint ihr, ich sollten den Polizisten dann auch noch den Link zu dem Thread hier geben, ich meine ihr seit ja alle potenzielle Zeugen?

Ach ja, falls das heute noch jemand liest: wegen was erstatte ich Anzeige? Betrug, arglistige Täuschung und vielleicht noch unsittliche Werbung oder sowas?
und gegen wen? PVZ, VSR, den Typen und noch Unbekannt, weil die "Drahtzieher" ja nicht so genau ersichtlich sind? Oder nur gegen PVZ?
foXXXinator
was möchtest du denn mit der anzeige erreichen??willste denen einfach eins auswischen oder och noch schadensersatz ham?? also ich finde, wenn du wirklich anzeige erstatten möchtest, solltest du vllt verher nen anwalt zurate ziehen. ich glob, da biste besser dran.
TheTrooper1138
Zitat(foXXXinator @ 04 Sep 2008, 23:17)
was möchtest du denn mit der anzeige erreichen??willste denen einfach eins auswischen oder och noch schadensersatz ham?? also ich finde, wenn du wirklich anzeige erstatten möchtest, solltest du vllt verher nen anwalt zurate ziehen. ich glob, da biste besser dran.
*



Anwalt kostet, Anzeige ja wohl hoffentlich nicht, das ist doch einfach mal ein Bürgerrecht. Und ja, ich will den Wichsern eins auswischen, ich seh das nach dem Telefonat schon persönlich, so wie diese Tusse mich da schon mit ihren blöden Sprüchen beleidigt hat!
Außerdem muss sowas doch das Handwerk gelegt werden, das ist schon mafiös und wenn keiner Anzeige erstattet, dann können die auch beruhigt weitermachen!
foXXXinator
na den gehste zu den polizen und sachst denen das so. sagst:ick will anzeige erstatten, dann werden die dir schon weiterhelfen.... happy.gif .weest ja,freund und helfer und so.
TheTrooper1138
Zitat(foXXXinator @ 04 Sep 2008, 23:25)
na den gehste zu den polizen und sachst denen das so. sagst:ick will anzeige erstatten, dann werden die dir schon weiterhelfen.... happy.gif .weest ja,freund und helfer und so.
*



jo, wes ick, mal schaun, ob's auch so stimmt, aber bisher kenn ick eijentlich nur nette Polizisten... wink.gif
Sigurd
Könntet ihr bitte wieder zur deutschen Sprache zurückfinden? rofl.gif
M.J.
Hallo auch ich bin leider auf diese Drecksbande reingefallen und zwar in Weimar.
Da ich aber dummerweise nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe und den wisch unterschrieben habe (was ich sofort beräut habe) hab ich gleich mal im internet nach denen nachgeschaut und bin auf dieses forum gestoßen. Da ich von denen logischer weise ja noch keinen brief bekommen habe( eben erst abgeschlossen) weiß ich auch noch nicht genau was da auf mich zukommt, also ich weiß nicht ob ich jetzt schon von diesen vertrag zurücktreten kann da ja bisher noch kein betrug statt gefunden hat? Eine zweite frage ist, da diese leute wie ich mir denken kann bestimmt immernoch da rumstehen, ob es sich lohnen würde die polizei oder das ordnungsamt einzuschalten aufgrund eines verdachts? Danke schon im vorraus.
Sigurd
1. Lesen bildet! Zumindest deine erste Frage wird dir hier im Thread schon mehrfach beantwortet.

2. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall! Ich selbst war ja auch schon bei der Polizei (obwohl ich auf die Kerle nicht reingefallen bin (siehe Post von mir weiter oben)). Dummerweise musst du denen ihre Machenschaften nachweisen können... das hieße schon, sich direkt von den Leuten ansprechen lassen, mit nem Zivilbullen im Schlepptau, denn wie sie auf Polizeipräsenz reagieren kannst du wie gesagt weiter oben von mir lesen smile.gif

Hier klicken! Kampf dem VSR
KBVF
Mir ist das gleiche passiert. Am 31.07. ham se mich angequatscht. Zwei Monate die "Neon" beziehen, das Gratisabo läuft automatisch ab. Ich würde lediglich einen Anruf vom "Chef" erhalten der mich fragt, wie ich beraten worden bin. Auf die Frage warum man mir denn was schenken will die Antwort: Das machen die Verlage jetzt öfters, weil immer mehr Menschen Online Angebote wahrnehmen und keine Zeitschriften mehr kaufen. Klang plausibel, also unterschrieben.
Am 27.08. erhielt ich dann die freudige Botschaft vom VSR, daß man mir nun mein Abo für 14 Monate bestätigt. Ich habe sofort eine Mail an die PVZ geschrieben, mit der Bitte auf Widerruf. Es passierte nichts. Also schrieb ich erneut eine Mail an VSR und PVZ mit einem ausdrücklichen Widerruf aufgrund von arglistiger Täuschung und Betrug.
Ich erhielt eine Antwort von der PVZ per Post in der man sich auf meine Mitteilung beziehe (Bitte welche???) und legte eine Kopie meines "vertrages" bei. Sofern ich andere Dokumente hätte könne ich eine Kopie von einreichen. Am gleichen Tag außerdem ein Brief, daß mein Widerruf zu spät komme.
Nun schrieb ich bereits am 3.09.08 eine Mail in der ich drauf hinwies a) am Tag des Vertragsabschlusses keine Kopie erhalten zu haben (was den Vertrag ungültig macht) und b) auch eine nach BGB erforderliche Widerrufsbelehrung nie statt fand. Eine solche Mail werde ich jetzt nochmal schicken.
Auf einen vorhandenen Zeugen habe ich auch hingewiesen.
Meint ihr ich komme aus der Nummer wieder raus???
Sigurd
Na klar!
TheTrooper1138
Nochmal ein paar Fragen:

1. Hab ja wie gesagt jetzt die Mail mit dem Widerruf in Thread-Starter-Manier abgeschickt (siehe hier) und bisher aber noch keine Antwort erhalten. OK, waren erst 2 Tage, aber ist die Frage, ob das erstmal so reicht und ob ich weiter warten soll, oder ob ich gleich mal die "volle Breitseite" mit arglistiger Täuschung und Paragraphen etc. abschießen soll?
Und dann vielleicht lieber gleich nochmal per Einschreiben-Rückschein oder erst nochmal per Mail?
Zum anderen
2. ne ganz blöde Frage wegen der Anzeige. Hat die Polizei für Anzeigen sowas wie Öffnungszeiten? Also wann kann ich da hingehen, kann ich auch am Samstag Nachmittag z.B. da 'ne Anzeige einreichen? War halt noch nie in so 'ner Situation und könnte mir halt durchaus vorstellen, dass die für sowas halt nicht immer zur Verfügung stehen (dass die für Notfälle immer bereit sein müssen, is klar, aber das is ja keiner). Also wie siehts da aus? Und überhaupt
3. wie siehts dann nach der Anzeige eigentlich mit weiteren Verpflichtungen aus? Ich bin doch dann nicht der Kläger, sondern nur der "Geschädigte"? Der Kläger is doch dann im Zweifelsfall (also sollte es soweit kommen) der Staatsanwalt und ich wäre dann nur Zeuge, oder? Weil, ich will ja jetzt hier auch nicht 'nen Riesen-Aufwand betreiben und womöglich noch mit Anwalt und so, dazu hab ich weder die Zeit noch das Geld...

Jo, soweit erstmal, hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. smile.gif
Franzi006
/&=(/&=

Bin auch reingetappt. So ein Scheiß echt!
Na ja, Vertragsabschluss war gestern. Habe also heute nen Widerruf geschickt. Allerdings habe ich, da ich ja noch keine Rechnung bekommen habe auch keine Kundennummer angeben können... Hoffe, dass passt trotzdem so. Man ist das alles scheiße. Hoffe, die Sache ist damit erledigt. Habe das Ganze übrigens per EInschreiben mit Rückschein gemacht. Halte ich für das Beste.

yeahrite.gif

Ach ja, das ist mein Text. Passt das so??




Sehr geehrte Damen und Herren,



hiermit widerrufe ich das Abonnement der Zeitschriften "Stern" gemäß der Widerrufsbelehrung innerhalb der gegebenen Frist von 14 Tagen. Der Vetrag wurde am 4.9.2008 geschlossen.

Ich bitte um Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht.



MfG
aktsizr
Ich bin dafür, dass dieser Thread geschlossen wird. Alles wesentliche wurde mehrfach gesagt und steht bereits im Thread. Außerdem halte ich diesen Thread für eine Gefahr für dieses Forum! Wir haben jetzt hier Leute, die Westernriding als Hobby angeben. Da bin ich dagegen! Das gab es noch nie! Wo kommen wir denn da hin! Macht als letzten Post einfach einen Link auf die bereits ausformulierte Kündigung und dann hat der Spuk hier mal ein Ende. Ist ja nicht zum aushalten...
rannilein
Zitat(aktsizr @ 05 Sep 2008, 20:38)
Ich bin dafür, dass dieser Thread geschlossen wird. Alles wesentliche wurde mehrfach gesagt und steht bereits im Thread. Außerdem halte ich diesen Thread für eine Gefahr für dieses Forum! Wir haben jetzt hier Leute, die Westernriding als Hobby angeben. Da bin ich dagegen! Das gab es noch nie! Wo kommen wir denn da hin! Macht als letzten Post einfach einen Link auf die bereits ausformulierte Kündigung und dann hat der Spuk hier mal ein Ende. Ist ja nicht zum aushalten...
*



was zum henker ist daran schlimm, wenn man westernriding als hobby angibt? das is ein ganz normales hobby, wie schwimmen oder skaten oder was weiß ich. oder ist am umgang mit pferden irgendwas schlimm? klär mich doch mal bitte auf
Knopf
habe seit heute auch Probleme mit VSR. Allerdings habe ich nicht unterschrieben dass ich ein Probeabo möchte. Ich habe lediglich meine Adresse angegeben, dass mir eine Zeitschriftenliste zugeschickt wird. Das ist jetzt ca. 3 Wochen her. Der Abo-Teil wurde durchgestrichen. Ich habe auch keinerlei Durchschläge o.ä. bekommen. Meine Kontodaten habe ich natürlich auch nicht angegeben. Heute kommt ein netter Brief - Vielen Dank für Iher Zeitschriftenbestellung.
Gelten in diesem Fall die gleichen Regeln wie im Thread bei den Abos aufgeführt?
ich kann ja eigentlich nicht widerrufen - da ich nichts bestellt habe.
(ich glaube in einem Beitrag stand auch schon mal was von einer Zeitschriftenliste- den habe ich aber heute abend nicht mehr gefunden)
marco
Zitat(Knopf @ 06 Sep 2008, 23:48)
habe seit heute auch Probleme mit VSR. Allerdings habe ich nicht unterschrieben dass ich ein Probeabo
möchte. Ich habe lediglich meine Adresse angegeben, dass mir eine Zeitschriftenliste zugeschickt wird.
Das ist jetzt ca. 3 Wochen her. Der Abo-Teil wurde durchgestrichen. Ich habe auch keinerlei
Durchschläge o.ä. bekommen. Meine Kontodaten habe ich natürlich auch nicht angegeben. Heute
kommt ein netter Brief - Vielen Dank für Iher Zeitschriftenbestellung.
Gelten in diesem Fall die gleichen Regeln wie im Thread bei den Abos aufgeführt?
ich kann ja eigentlich nicht widerrufen - da ich nichts bestellt habe.
(ich glaube in einem Beitrag stand auch schon mal was von einer Zeitschriftenliste- den habe ich aber
heute abend nicht mehr gefunden)
*



da würd ich gar ni reagieren... und wenn ne es irgendwann mal rechtlich werden sollte, haste keine
probleme, da keine unterschrift...

eh du dir da stress machst...
Sigurd
Zitat(aktsizr @ 05 Sep 2008, 20:38)
Ich bin dafür, dass dieser Thread geschlossen wird.

Dagegen! angry.gif
Zitat
Alles wesentliche wurde mehrfach gesagt [...]

Jo, hast du recht, wenn die Leute allerdings zum lesen zu dämlich sind, kann ich leider auch nicht helfen... der Thread muss offen bleiben, ein Forum ist da, um sich auszutauschen, das erreichst du nicht, indem du den Thread schließt... die Leute müssen das Lesen lernen! smile.gif
mmarx
Viel wichtiger waere ja auch, den Leuten zu helfen, die nicht lesen koennen…

Ansonsten: „Austauschen“ ist etwas anderes als „Pingpong spielen.“
ChemicalRaccoon
Ich hab mein Abo vom 2.9 am 4.9 widerrufen. Gestern hab ich einen Brief bekommen auf dem Steht das ich den Vertrag am 2.8 unterschrieben hätte und somit die widerrufung zu spät sei. Ich hab noch den Unterschrieben wisch hier, allerdings denk ich das wenn man ihn kopiert das kaum zu lesen sein wird. Was mach ich jetzt?.
Ausserdem befinde ich mich ja immer noch in der widerrufungszeit.
Sigurd
Lesen bildet! pinch.gif
notperfect
Hi!
Ich bräuchte unbedingt Hilfe.
Ich habe vorgestern Post von VSR Lieferservice frei Haus bekommen.
In dem Schreiben steht ich hätte einen Vertrag abgeschlossen und die Zeitschrift "Hörzu" für 14 Monate abboniert.
auf dem Briefumschlag kein Poststempel, Brief lt. VSR vom 4.9.2008.

Am 13.08. war ich in 9151 Ansbach und wurde von zwei Leuten vom VSR angesprochen. Ihr Angebot klang verlockend und ich habe ihnen meine personalien geben. Allerdings gefiel mir ein Teil des Vertrages nicht und ich habe letztendlich NICHT unterschrieben. - Übrigens bei der Aufnahe meiner Angaben lies der nette Herr mein Geburtsjahr einfach weg. Ich bin Minderjährig (17) - Bin weitergelaufen und plötzlich merk ich dass seine Kollegin mir hinterherrennt und frägt warum ich nicht unterschreibe, usw. Ich sagte ihr klar und deutlich, dass ich NICHT unterschreiben werde und auf Wiedersehn.

Ich habe bei der Firma angerufen und um eine Kopie des angeblichen Vertrags per email gebeten, die noch nicht ankam (Telefonat war gestern). Dann wäre eine Fälschung der Unterschrift festzustellen.

Meine Fragen:
ist VSR verpflichtet mir eine kopie des vertrags zu schicken?
da ich nichts von einem vertrag wusste sind die 14 tage vorbei. geht dennoch eine kündigung?
falls ich in all dem was ich gesagt habe falsch liege und MEINE unterschrift sich auf dem vertrag befindet: ist es möglich, dadurch dass ich nur bedingt geschäftsfähig bin dass der vertrag durch meine Eltern für nichtig erklärt wird, da ihre zustimmung fehlt?

oder was ist das sinnvollste vorgehn?

Ich freue mich auf Antworten

notperfect
Sigurd
Du kannst auf den Betrug plädieren, den der VSR an dir begangen hat. Auch hast du keine Widerrufsbelehrung erhalten, bist zudem noch minderjährig und damit nur beschränkt geschäftsfähig. Kurz gesagt, sie sind per Gesetz dazu verplichtet, dich vom Abonnement loszueisen, mach dir keine Sorgen.

Schicke deinen Widerruf an die hier im Thread geposteten Adressen und lies dir vielleicht auch mal alles in Ruhe durch, all das kam hier schon mehrfach vor. smile.gif

Bitte lest erst, bevor Ihr hier drölfzig mal die gleichen Fragen stellt!!!
Linus1978
Hallo auch ich bin dummerweise zum Quasi-Opfer geworden. Die Methoden werden echt immer dreister. Als ich im Stress durch die Fußgängerzone bin, wurde auch ich angequatscht. Allerdings ging es um Infomaterial. Da ich meine Ruhe haben wollte, habe ich mich in eine Excelähnliche Tabelle eingetragen. Ca. 3 Wochen später flatterte mir eine Auto- Motorsport ins Haus. Danach eine Vertragsbestätigung. Als ich bei Ranke anrief, sagte man mir, man würde mir eine Kopie des Vertrages zukommen lassen. Dieser kam dann wenig später auch und zu meinem erstaunen stellte ich fest, dass entweder meine Unterschrift dort hineingescannt, gefälscht oder mit Durchschreibpapier auf diesen Zettel gebracht wurde. Nun schlag ich mich seit geraumer Zeit mit diesem Inkassounternehmen rum. Bin mal gespannt, falls es vor Gericht gehen sollte, ob auch ein Original auftaucht. tongue3.gif
ksss
Ja, auch ich bin eine von den "Dummen". Da ich nicht rechtzeitig reagiert habe (binnen der 2 Wochen) und mir die Zeitschrift sowieso kaufen würde, werde ich eben zahlen, aber VSR bekommt dieses Schreiben von mir:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den Vertrag, den ich bei Ihrem ausgesprochen freundlichen Außendienstmitarbeiter in der Aschaffenburger Herstallstraße unter von ihm anders ausgeführten Bedingungen im August 2008 geschlossen habe, zum nächstmöglichen Termin.

Da er mir zusicherte, dass ihr Verlag das entstandene Probe-Abo nur fortführen würde, wenn dies binnen zwei Wochen nach Vertragsabschluss mein ausdrücklicher Wille wäre, Ihre Antwort aber den Abschluss eines Abonnements beinhaltet, darf ich Sie wohl in der Kategorie der Bauernfänger einstufen. Zu gern würde ich meinem Unmut in diesem Brief Ausdruck verleihen, da Sie sich aber Ihrer schäbigen Methoden höchstwahrscheinlich bewusst sind und wohl durch meinen Brief auch in Zukunft kaum davon Abstand nehmen werden, diese anzuwenden, verbleibe ich



Mit der Bitte um Bestätigung der Kündigung und


Mit freundlichen Grüßen,

Stormi
Ich frage mich immer noch, warum man im Sinne von "Will meine Ruhe haben/Hab keine Zeit" das angeben der persönlichen Daten einem "Nein danke" vorzieht. Ob das ein typisch deutscher Wesenszug ist?
Linus1978
Ob es diese Antwort jetzt unbedingt brauchte? Ob zu allem was zu sagen haben ein typisch deutscher Wesenszug ist? sleeping.gif
Stormi
Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Besser als das x. Mal "Hallo ich war heute (aber nur heute, ehrlich!) total doof und hab mich an diese Drecksbande verkauft (was sind die auch so dreist und nutzen meine Blödheit?). Habe den Thread nicht gelesen, aber wie komme ich denn jetzt da wieder raus???" ist es auf jeden Fall.
DeadStar
Hallo.
Ich hab in dem Forum folgenden Text gefunden den ich gern verwenden würde:

Ich wurde von Ihrem Verkäufer über die tatsächlichen Vertragsbedingungen getäuscht.
Ich berufe mich auf die §§ 123 I, II S.2, 124 BGB und fechte hiermit meine Willenserklärung an.
Somit ist der Vertrag zwischen mir und der Firma Lieferservice Frei Haus, wahlweise VSR Verlagsservice Ranke & Co gemäß § 142 BGB als von Anfang an nichtig anzusehen.

Sollte innerhalb der nächsten Woche keine Stornierungsbestätigung bezüglich der Auftragsbestätigung von Ihnen bei mir eingehen oder aber weiterhin anderweitige Post in Form von Rechnungen, Zahlungsaufforderungen oder ähnlichem an mich gesendet werden, sehe ich mich gezwungen, einen Rechtsanwalt mit dieser Angelegenheit zu betrauen und Strafanzeige gegen Ihre Firma wegen Betruges nach § 263 I, II S. 2 Nr. 1, Nr. 2 Alt. 2 StGB zu erstatten

mgf...

Das am besten mit Brief auf einschreiben ja?
Reicht der Text oder sollte da noch was dazukommen?
Sry, aber ic h bin dabei nur so unsicher sad.gif