eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: VSR Verlagsservice Abofalle
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21
asmo
Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da ich die Nachrichten nur nebenbei mitbekommen habe, aber kann es sein, dass durch ein Dresdner Gericht heute entschieden wurde, dass man Verträge, die man beim Einkaufen, auf der Strasse oder ähnliches unterschrieben hat problemlos widerrufen kann?
4mq
Zitat(wombat1st @ 08 May 2008, 11:19)
das ist falsch und reitet noch weiter rein. schreib auf keinen fall, daß du von irgendeinem vertrag zurück trittst, denn es gibt keine von beiden seite eingewilligte willenserklärung, ergo gibt es auch gar keinen vertrag. berufe dich auch §123BGB und schau mal in diesen thread. auf der ersten und auf der neunten seite sind briefe von leuten, die sich erfolgreich zur wehr gesetzt haben.
*


Hallo
Vielen dank für eure beiden Tips. Das Interessante dabei ist, dass ich mich bei meinem letzten Brief ja nur im ersten Absatz auf die Widerrufsfrist bezogen habe. Der Rest des Briefes fing in etwa an mit "ohnehin ungültig, da Abschluss unter Betrugsabsichten " usw und habe mich genau auf §123 bezogen. Und genau darauf sind sie mit keinem Wort eingegangen, obwohl das eigentlich den Hauptteil (~ 3/4) des Briefs ausgemacht hatte (nachdem ich alle 14 Seiten dieses Threads gelesen hatte :-) )

Deswegen frage ich mich jetzt, ob ich einfach quasi das gleiche nochmal schreiben soll oder einfach nicht mehr antworten. Ich hatte nämlich auch mehrmals gelesen (glaube hier im Thread), dass zuviele Briefe schlecht sind und man ab einem gewissen Punkt nicht mehr antworten solle. Letztendlich ... wenn sie nicht auf meine Briefe eingehen ist das doch Ihre Schuld?

Vielleicht antworte ich etwas in der Art: "Mit Sicherheit ist Ihnen entgangen, dass ich in meinem letzten Schreiben meine Willenserklärung unter Berufung auf §123 angefochten habe ...." Irgendwie so. Bin leider kein Jurist ;-)

danke & grüße.
mq

//edit
Meine Mitbewohnerin hat mir gerade die ersten zwei Stern-Ausgaben mithochgebracht, die wohl unten bei den Briefkästen lagen. Gezahlt habe ich noch nichts. Ich vermute mal, ich schicke die am besten zurück. Auf welchem Wege? In einen eigenen Umschlag packen oder macht man das irgendwie anders? Bei der Post abgeben und zurück an Absender oder so?
Meroyd
Also ich hab letztens das an die pvz geschrieben:

"Pressevertriebszentrale für Abonnenten GmbH & Co. KG
Bahndamm 9
23617 Stockelsdorf




*******, **********




Abonummer *************



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile Ihnen mit, daß unter Ihrer Vorgangsnummer *********** meinerseits kein Vertrag eingegangen wurde. Sie berufen sich auf die Tatsache, daß sie einen von mir unterschriebenen Zettel vorliegen haben. Diese Unterschrift ist unter Vortäuschung falscher Tatsachen zustande gekommen und somit nichtig. Ich berufe mich auf §123BGB und teile Ihnen mit, daß zwischen mir und Ihrer Firma zu keiner Zeit ein Vertragsverhältnis bestand oder noch besteht.
Des Weiteren habe ich heute Strafanzeige gestellt und betrachte dies als den letzten Briefverkehr mit Ihnen.



Hochachtungsvoll,
"

Heute kam dann ein schreiben zurück:

"Sehr geehrter Herr ****

wir nehmen Bezug auf ihre mitteilung vom 29.04.2008.

Die Belieferung erfolgt seit April 2008
Die Kündigung des Abonnements bestätigen wir Ihnen hiermit zur Heft-Nr 26 2009.
Die Verpflichtungszeit beträgt mindestens 14 Bezugsmonate.
Der Widerruf erfolgte verspätet.
Die vom Gesetzgeber eingeräumte Widerrufsfrist beträgt 2 Wochen nach Vertragsabschluß.
"

Was soll ich nun tun? Ich hab es ja nicht gekündigt sondern den ganzen Vertrag als nichtig angesehen. :S
Sigurd
Widerrufe sofort die Einzugsermächtigung bei der Bank, falls nicht schon geschehen. Bei ausgeführten Überweisungen holst du das Geld zurück, auch das geht. So erhalten sie zumindest keinen Cent von dir.

Dann übergibst du die Sache deinem Anwalt des Vertrauens... weiterer Briefverkehr untergräbt bloß deine Glaubwürdigkeit. Die gesamte Angelegenheit fällt somit unter arglistige Täuschung, da hat dein Anwalt dann sicherlich keine Probleme, zumal dieses Forum hier ja zumindest für die Vorhergehensweise der Betrüger in Betracht gezogen werden kann.

Comment: Ich fasse es nicht, wie viele Leute irgendein Papier unterschreiben, was denen unter die Nase gehalten wird, ohne das Kleingedruckte zu lesen... *kopfschüttel* no.gif
Meroyd
Die haben ja nichtmal meine Bankdaten. Habe bisher nur eine Rechnung bekommen das ich denen das Überweisen soll, was ich natürlich nicht gemacht habe.

Also sollte ich die ganze Sache jetzt einfach einem Anwalt übergeben?
Cyber
Also ich bin schon 21 von daher für meine dummheit selbst verantwortlich und leider nicht meine Eltern. Hatte das nur eben als Beispiel aufgeführt.

So nun zu meinem Vorredner bezahle nichts denn deren Wiederrufsfrist ist völlig nichtig.
Dazu ist im AGB Gesetz klar geregelt "die Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen für jeden Kunden ausliegen oder problemlos eingesehen werden können" da diese Bande aber keine AGB hat (logisch dadurch würden sie sich verraten) ist der Vertrag NICHTIG es hat nie etwas gegeben was man Kündigen müßte und sie haben nichts worauf sie sich berufen können.
Denn ein 3 Zeiler an einer Blatt Ecke ist nun mal noch lange keine AGB.

Da diese Truppe vor einem Amtsgericht nie die möglichkeit hätte das Geld einzuziehen (denn das Amtsgericht fragt dich ja genauso weshalb du nicht bezahlst) werden sie es auch tunlichst lassen diese Kosten auf sich zu nehmen.

Stell das noch einmal klar und mach unmissverständlich das du NIEMALS und unter keinen Umständen zahlen wirst. Sollten sie dich weiter beliefern werden sie dies kostenfrei tun müssen.
Chris
Ganz so einfach ist es nicht. Es gibt den Weg zur Schuldeneintreibung über die öffentliche Gerichte.
Der führt über Mahnungen über ein Mahnverfahren bis hin zur Pfändung. Auf diesem Weg prüft
niemand, ob die Forderungen gerechtfertigt sind.

Wenn also eine gerichtliche Zahlungsaufforderung kommt, dann muss man dieser widersprechen.
Danach müssen sie dich verklagen.

Das ist auch der Weg, den ich gehen würde. Erst handeln, wenn die mit Anwalt oder Gericht
aufkreuzen, aber nicht selber die verklagen (höchstens halt Strafanzeige). Man kann sich höchstens
Mal mit einem Anwalt hinsetzen (die Erstberatung dürfte meistens gratis sein). Studenten können
Rechtsbeihilfe beantragen und viele Studentenwerke und Studentenräte bieten auch
Rechtsberatungen kostenlos an.
Cyber
Nun sicher werden sie wohl den Weg über ein Inkasso Büro gehen sollten sie das unbedingt wollen.
Aber spätestens dann sollte man einen Anwalt aufsuchen der einen sicher schnell aus der Geschichte holen kann.

Da diese Bande sich dessen auch bewußt ist werden sie sicher nicht riskieren hunderte oder gar tausende Euro in einen Vollstreckungsbescheid zu investieren der ohnehin scheitern wird.
Steht ja den Abo Kosten gegenüber in keinem Verhältniss.
Meroyd
D.h. ich soll jetzt ersteinmal warten bis ich Mahnungen, etc. bekomme und nicht auf dieses Schreiben antworten?
chaoscamp
Es sollte wohl mal erwähnt werden, dass das AGB Gesetz so nicht mehr besteht, sondern die Vorschriften mehr oder weniger in das BGB mit der Schuldrechtsreform 2002 eingegliedert wurden wink.gif
abgesehen davon hat die widerrufsfrist damit nichts zu tun

§ 212 BGB sagt:
(1) Bei einem Vertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher, der eine entgeltliche Leistung zum Gegenstand hat und zu dessen Abschluss der Verbraucher

1. durch mündliche Verhandlungen an seinem Arbeitsplatz oder im Bereich einer Privatwohnung,
2. anlässlich einer vom Unternehmer oder von einem Dritten zumindest auch im Interesse des Unternehmers durchgeführten Freizeitveranstaltung oder
3. im Anschluss an ein überraschendes Ansprechen in Verkehrsmitteln oder im Bereich öffentlich zugänglicher Verkehrsflächen

bestimmt worden ist (Haustürgeschäft), steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht gemäß § 355 zu. Dem Verbraucher kann anstelle des Widerrufsrechts ein Rückgaberecht nach § 356 eingeräumt werden, wenn zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmer im Zusammenhang mit diesem oder einem späteren Geschäft auch eine ständige Verbindung aufrechterhalten werden soll.

(2) Die erforderliche Belehrung über das Widerrufs- oder Rückgaberecht muss auf die Rechtsfolgen des § 357 Abs. 1 und 3 hinweisen.

ERgo bekommt man ein Widerrufsrecht eingeräumt welches sich dann nach § 355 BGB richtet

(1) Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb von zwei Wochen gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
(2) Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem dem Verbraucher eine deutlich gestaltete Belehrung über sein Widerrufsrecht, die ihm entsprechend den Erfordernissen des eingesetzten Kommunikationsmittels seine Rechte deutlich macht, in Textform mitgeteilt worden ist, die auch Namen und Anschrift desjenigen, gegenüber dem der Widerruf zu erklären ist, und einen Hinweis auf den Fristbeginn und die Regelung des Absatzes 1 Satz 2 enthält. Wird die Belehrung nach Vertragsschluss mitgeteilt, beträgt die Frist abweichend von Absatz 1 Satz 2 einen Monat. Ist der Vertrag schriftlich abzuschließen, so beginnt die Frist nicht zu laufen, bevor dem Verbraucher auch eine Vertragsurkunde, der schriftliche Antrag des Verbrauchers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags zur Verfügung gestellt werden. 4Ist der Fristbeginn streitig, so trifft die Beweislast den Unternehmer.
(3) 1Das Widerrufsrecht erlischt spätestens sechs Monate nach Vertragsschluss. 2Bei der Lieferung von Waren beginnt die Frist nicht vor dem Tag ihres Eingangs beim Empfänger. 3Abweichend von Satz 1 erlischt das Widerrufsrecht nicht, wenn der Verbraucher nicht ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt worden ist, bei Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen ferner nicht, wenn der Unternehmer seine Mitteilungspflichten gemäß § 312c Abs. 2 Nr. 1 nicht ordnungsgemäß erfüllt hat.
Sigurd
sh_goodpost.gif
Cyber
So mein bisheriger Schriftverlauf mit der Fa. wobei der erste Brief bereits im obigen Posting ist.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Laut der nahezu unleserlichen Schrift am 29.04.08 dürfte auch stimmen.
Den wiederruf habe ich gestern per E-Mail an sie geschickt. Ihre Drücker Kolone hat auch gesagt das dies möglich sei.
Wobei mir auch erzählt wurde ich würde einen Rückruf von ihnen erhalten was wohl eben so gelogen war wie der rest des Gespräches.

Anhand meiner Kontakt Daten dürften sie mich ja sicher in ihrem System finden.
Da ein wiederruf nicht Handschriftlich erfolgen muss sondern die Willenserklärung genügt betrachte ich mich hiermit als aus ihrem System gelöscht. Und bitte um die Bestätigung dessen. Jeden verweis auf eine AGB von ihnen betrachte ich als gegenstandslos da diese mir zu keinem Zeitpunkt vorlag und daher alle Richtlinien des BGB gültig sind unter welchen ich mich hier bewege.

Nochmals ich bestehe auf SOFORTIGE entfernung meiner Daten und dies OHNE weitere umschweife.



> Sehr geehrter Herr Rüdiger,
>
> bitte teilen Sie uns mit wann Sie denn Vertrag unterschrieben haben.
>
> Haben Sie uns bereits eine WIDERRUF geschickt? und wann war das?
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Thiel Melanie
> Sachbearbeitung VSR
>
>
> VSR-VERLAGSSERVICE Ranke & Co.
> Kistlerhofstraße 170
> 81379 München
> Telefon: 01805 / 32 32 10
> Telefax: 01805 / 32 32 90
> E-Mail: aboservice@VSR.cc
> WWW: www.VSR.cc
> _______________________________________________________________
> Sitz der Gesellschaft und Registergericht: München (HRA 62649)
> Inhaber: Bernhard und Robert Ranke
>
> Diese E-Mail und eventuelle Anlagen können vertrauliche und/oder
> rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der
> richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben,
> informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese
> Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser
> Mail ist nicht gestattet.
>
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----

> An: aboservice@vsr.cc
> Betreff: Kündigung meines Abos
>
> Sehr geehrte Damen und Herren,
>
> Ich warte noch immer auf die Bestätigung meiner Kündigung.
> Diese erwarte ich bis heute Abend zumindest als E-Mail vorliegen zu haben.
> Ich berufe mich auf sämtliche unten stehenden Auszüge aus dem BGB, UWG und
> AGB-Gesetz.
>
> Ich erwarte das meine Daten sofort aus ihrem System gelöscht werden und zwar
> HEUTE.
> Verschwenden sie ihre Zeit nicht mit hinhalte Taktik ich werde unter gar
> keinen Umständen einem Abo zustimmen.
> Ebenfalls verbitte ich mir in meinem Briefkasten eine Zeitschrift von ihnen
> zu finden.
> Hiermit mache ich nochmals klar das ich kein Vertragsverhältniss mit ihnen
> eingegangen bin.
> Ich werde nichts bezahlen was ich von ihnen erhalte und eine
> Zahlungsaufforderung oder ähnliches sofort meiner Anwältin übergeben.
nur-meine
Zitat(4mq @ 08 May 2008, 12:06)

Meine Mitbewohnerin hat mir gerade die ersten zwei Stern-Ausgaben mithochgebracht, die wohl unten bei den Briefkästen lagen. Gezahlt habe ich noch nichts. Ich vermute mal, ich schicke die am besten zurück. Auf welchem Wege? In einen eigenen Umschlag packen oder macht man das irgendwie anders? Bei der Post abgeben und zurück an Absender oder so?
*



die zeitung schaffst du einfach auf die post oder wirfst sie in den nächsten briefkasten. auf den adressaufkleber, wo deine adresse steht, schreibst du annahme verweigert. das mußt du aber sofort machen wenn du sie bekommen hast und nicht erst ne woche später oder so.
4mq
Zitat(nur-meine @ 08 May 2008, 16:26)
die zeitung schaffst du einfach auf die post oder wirfst sie in den nächsten briefkasten. auf den adressaufkleber, wo deine adresse steht, schreibst du annahme verweigert. das mußt du aber sofort machen wenn du sie bekommen hast und nicht erst ne woche später oder so.
*


Super, vielen Dank. Werd ich gleich morgen nach der Arbeit machen, bin leider heute nacht mehr zuhause.
danke & gruß,
mq
Project13
Hi Leute,

ich bin auch drauf reihngefalen >.<. und möchte den müll kündigen. ich habe noch keine kundennummer oder so erhalten nur den wisch den ich unterschrieben haben habe ich. und es sind fast 7 tage um seid dem ich das unterschrieben habe. soll ich warten biss ich meine kunden nummer habe oder einfach mit den daten von dem zettel da hin schreiben.
und noch eine frage habe ich an welche e-mail addrese habt ihr geschrieben?

hoffe es kann mir einer helfen sad.gif
Chris
Einfach jetzt schon schreiben. Dann kann dir niemand vorwerfen du hättest dein 14tägiges
Rücktrittsrecht nicht wahrgenommen. Mach aber sicher, dass der Brief auch ankommt.
ClaVik
Hab' eben Post bekommen... Mein "Vertrag" wurde storniert biggrin.gif



Sehr geehrte Frau ***

wir haben den Vertrag heute storniert. Gleichzeitig erklären wir,
aus dem zugrundeliegenden Bestellvertrag keinerlei Rechte mehr
herzuleiten.

Sollten aus verlagstechnischen Gründen noch weiter Exemplare
zugestellt werden, so bitten wir diese als kostenlose Werbe-
exemplare zu betrachten. Auf die Rücksendung gelieferter Hefte
wird ausdrücklich verzichtet.
Vorliegende sowie evtl. noch eingehende Rechnungen oder
Mahnungen sind gegenstandslos. Sollten Sie uns eine Bankeinzugs-
ermächtigung erteilt haben, widerrufen Sie bitte die Lastschrift bei
ihrem Kreditinstitut.

Mit freundlichen Grüßen



HAHAHA... und gestern haben die mir noch geschrieben, dass ich
Ihnen meine neue Kontoverbindung zuschicken soll, weil ich die
mir letzten 14€ abgebucht haben und ich sie mir zurückgeholt habe lol.gif



TSCHAKAAAAAAAAA tongue3.gif tongue3.gif tongue3.gif
Cyber


So meine heutige Post von dieser Firma. Damit wäre das für mich geklärt.
Drücker Mandy hat wohl vergessen den wisch abzugeben.
-----------------------------------------------------------------------------------
VSR Verlagsservice
Sehr geehrter Kunde,
es werden von uns keine Widerrufe bestätigt, da kein Vertrag zustande
gekommen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr VSR Team


VSR-VERLAGSSERVICE Ranke & Co.
Kistlerhofstraße 170
81379 München
Telefon: 01805 / 32 32 10
Telefax: 01805 / 32 32 90
E-Mail: aboservice@VSR.cc
WWW: www.VSR.cc
evil-cow
Zitat(ClaVik @ 09 May 2008, 12:10)
Hab' eben Post bekommen... Mein "Vertrag" wurde storniert  biggrin.gif
Sehr geehrte Frau ***

wir haben den Vertrag heute storniert. Gleichzeitig erklären wir,
aus dem zugrundeliegenden Bestellvertrag keinerlei Rechte mehr
herzuleiten.

Sollten aus verlagstechnischen Gründen noch weiter Exemplare
zugestellt werden, so bitten wir diese als kostenlose Werbe-
exemplare zu betrachten. Auf die Rücksendung gelieferter Hefte
wird ausdrücklich verzichtet.
Vorliegende sowie evtl. noch eingehende Rechnungen oder
Mahnungen sind gegenstandslos. Sollten Sie uns eine Bankeinzugs-
ermächtigung erteilt haben, widerrufen Sie bitte die Lastschrift bei
ihrem Kreditinstitut.

Mit freundlichen Grüßen
HAHAHA... und gestern haben die mir noch geschrieben, dass ich
Ihnen meine neue Kontoverbindung zuschicken soll, weil ich die
mir letzten 14€ abgebucht haben und ich sie mir zurückgeholt habe  lol.gif
TSCHAKAAAAAAAAA tongue3.gif  tongue3.gif  tongue3.gif
*





Hey ClaVik!

Kam die Antwort auf dein Schreiben der Verbraucherzentrale? blink.gif
Allenro
Hey,
ihr habts ja gut, dass die eure Kuendigung annehmen. sad.gif
Mein widerruf war zu spaet. Ich habe seit Anfang Maerz Papierkrieg mit der PVZ.
Teilweise antworten die mir schon gar nicht mehr und wenn, dann kommt der automatisch generierte Brief:
"... der Widerruf erfolgte verspaetet [...] es bedarf keiner weiteren Kuendigung, ihr Abo endet mit Heft 11/2010 (!!!) ..."
Ich habs mit allen Mitteln und Paragraphen versucht, die hier bisher erwaehnt wurden...
Was meint ihr, was passiert, wenn ich den naechsten Bankeinzug einfach storniere?
(der ist zwar erst im September, aber das ist die einzige Moeglichkeit, die mir einfaellt.)
Rein rechtlich lief bei mir alles sauber ab, ausser, dass es eben auch ein Strassengeschaeft war und der Vertreter mir alle moeglichen vom Vertrag abweichenden Angaben gemacht hat!
lG
wombat1st
Zitat(Allenro @ 13 May 2008, 12:09)

Rein rechtlich lief bei mir alles sauber ab, ausser, [...] vom Vertrag abweichenden Angaben gemacht hat!

*


blink.gif

du kannst einen bankeinzug bis 6 wochen danach rückgängig machen. sofern möglich, mach das. ansonsten solltest du warten was sie dir androhen.
ClaVik
Zitat(evil-cow @ 12 May 2008, 16:53)
Hey ClaVik!

Kam die Antwort auf dein Schreiben der Verbraucherzentrale? blink.gif
*




Nein ich hab denen einen anderen Brief geschrieben... den hier (hab ich aber auch von hier):


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich gemäß § 312 BGB in Verbindung mit § 355 BGB den am 07.03.2008 geschlossenen Vertrag über die Lieferung der Zeitschrift „Stern“ form- und fristgemäß.

Sollte die Lieferung trotzdem erfolgen, werde ich die Annahme verweigern.

Der Lauf der Widerrufsfrist von 2 Wochen hat noch nicht begonnen, da die Vertragskopie einschließlich Widerrufsbelehrung nicht ausgehändigt wurde.

Ich bitte Sie den Widerruf bis zum 09.05.2008 schriftlich zu bestätigen und außerdem meine gesamten Daten zu löschen.

Bitte beachten Sie, dass ich auf weitere Schreiben nicht mehr reagieren werde. Ich bitte um
kurze Bestätigung, dass Sie dieses Schreiben erhalten haben.


Mit freundlichen Grüßen

maggi
kann es sein, daß da auch welche von denen vor ca. 2 wochen auf dem albertplatz standen ? ich meine die sahen schon sowas von unangenehm aus, daß man evtl mitleid bekommen könnte, aber wer macht bitte einen vertrag mit denen ??!?!
JulesII
Hi an alle Betroffenen,
ein kleines Statement von meiner Seite:
Mir wurde auch ein Abo von der PVZ aufgedrueckt, bin aber auch noch nach gut 3 Monaten wieder rausgekommen und zwar mit der Briefvorlage von ratinho78

Vorlage <--------------------link (mitte der Seite)

Seine Vorlage kann ich allen empfehlen!!!!!! biggrin.gif

Liebe Gruesse und bleibt standhaft. Jules
JulesII
Zitat(Allenro @ 13 May 2008, 12:09)
Hey,
ihr habts ja gut, dass die eure Kuendigung annehmen.  sad.gif
Mein widerruf war zu spaet. Ich habe seit Anfang Maerz Papierkrieg mit der PVZ.
Teilweise antworten die mir schon gar nicht mehr und wenn, dann kommt der automatisch generierte Brief:
"... der Widerruf erfolgte verspaetet [...] es bedarf keiner weiteren Kuendigung, ihr Abo endet mit Heft 11/2010 (!!!) ..."
Ich habs mit allen Mitteln und Paragraphen versucht, die hier bisher erwaehnt wurden...
Was meint ihr, was passiert, wenn ich den naechsten Bankeinzug einfach storniere?
(der ist zwar erst im September, aber das ist die einzige Moeglichkeit, die mir einfaellt.)
Rein rechtlich lief bei mir alles sauber ab, ausser, dass es eben auch ein Strassengeschaeft war und der Vertreter mir alle moeglichen vom Vertrag abweichenden Angaben gemacht hat!
lG
*



Mach dir keine Sorgen, geh zu deiner Bank und lass den Bankeinzug rueckgaengig machen und dann schreib der PVZ folgenden Brief den ratinho78 vorgeschlagen hat

------>LINK<------- (scroll zur mitte der Seite)

und sag, wenn du die Situation des Vertragsschlusses beschreibst, dass du nicht ueber die Vertragsdetails aufgeklaert wurdest und dass dir stattdessen etwas ueber 'Arbeitslose', ehemalige Drogenaghaengige' etc etc erzaehlt wurde.

(Das hat bei mir auch nach ueber 3 Monaten im Vertrag geklappt.)

Sag bescheid, wenn du was neues weisst. Viel Glueck, Jules
evil-cow
Zitat(JulesII @ 13 May 2008, 19:09)
Hi an alle Betroffenen,
ein kleines Statement von meiner Seite:
Mir wurde auch ein Abo von der PVZ aufgedrueckt,  bin aber auch noch nach gut 3 Monaten wieder rausgekommen und zwar mit der Briefvorlage von ratinho78

Vorlage  <--------------------link (mitte der Seite)

Seine Vorlage kann ich allen empfehlen!!!!!!  biggrin.gif

Liebe Gruesse und bleibt standhaft. Jules
*









bei mir hats leider nicht geklappt... sad.gif
Allenro
Meine Bank hat voll schnell reagiert und den Bankeinzug storniert, obwohl er vom 11.3. ist!
Jetzt bin ich mal gespannt, was PVZ dazu meint...
Die Vorlage habe ich jetzt zum 2. Mal geschickt, mit der Bitte mir keine automatisch generierte Antwort zu schicken, sondern Bezug auf die Paragraphen zu nehmen...
ich hoffe immer noch...! Vielleicht funktionierts ja soherum!
ClaVik
Zitat(Allenro @ 15 May 2008, 12:30)
Meine Bank hat voll schnell reagiert und den Bankeinzug storniert, obwohl er vom 11.3. ist!
Jetzt bin ich mal gespannt, was PVZ dazu meint...
*



Ach du wirst spätestens in einer Woche von denen Post bekommen, dass du ihnen deine richtige oder neue Bankverbindung zuschicken sollst bzw. die schicken dir dann eine Rechnung zu... einfach nicht darauf reagieren! Was wollen die denn machen? Vor Gericht gehen? Und sich somit selber verraten? lol.gif
xVolkerNerdx
Okay die Bande ist jetzt im Raum Hannover. Genauergesagt in Wunstorf. Haben mich heute Mittag angelabert. Dumm wie ich bin habe ich unterschrieben. Schlauerweise aber kurz danach die Adresse gecheckt (weil mir das mit 12 Monate auf Rechnung aufgefallen ist) und als einzigstes google Ergebnis diese Seite gefunden. Werde mir hieraus ne schöne Antwort basteln lol.gif lol.gif lol.gif
Methoden waren im übrigen:
- Harz4 Empfänger Trick
- Viel labern, standart Witze runtergerattert
- Daumen auf die Ecke
- Auf den Text zeigen aber was anderes Erzählen (Ich war geistig total umnachtet)
ElleWoods
Oh man...ÜBERRASCHUNG, ich wurde heute auch VERARSCHT! in wolfsburg... pinch.gif
Ungefähr 2 min danach hab ichs bereut. Aber ich glaub das haben alle hier.
Naja, ich war zu hause und hab als erstes bisschen recherschiert und natürlich sofort einen Widerruf losgeschickt. Eine Antwort habe ich noch nicht, aber ist auch erst paar Stunden her.
Habe mich jetzt extra hier registriert, weil ihr so ne coole Hass-VSR-Unterhaltung führt biggrin.gif
Naja, die Methoden meines blöden Mitarbeiters: Interessanterweise hat er sich nciht als Exdrogenjunkie oder Hartz4 Empfänger ausgegeben, sondern hatte TEDDYS ganz viele TEDDYS und andere kuscheltiere und meinte ich werd eins bekommen und die kleine elli fällt sofort rein denn sie liebt teddies weeping.gif dann kam er mir mit anmachversuchen! hat mich 10 mal gefragt ob ich nen freund hab und gesagt ich hätte eine "schöne Aussicht"...So ein Schwein!
Was ich noch fragen wollte, ist, was ist denn das besondere an einem "Einschreiben" mit "Rückschein"??? Ich kenn mich damit ja gar nicht aus....bitte heeelft mirrr =) cool.gif
#npnk
jetzt wollen wir die aussicht aber auch ma sehen
Cyber
Das besondere an dem Rückschein ist die Tatsache das sie dir den Empfang des Briefes Qittieren müssen. Somit hast du es schwarz auf weiß. Und schützt dich somit vor dem Satz "Wiederspruch von ihnen? Haben wir keinen bekommen!". Mit dem Beleg kannst du sagen "habt ihr wohl und jetzt schaut euch mal meine Aussicht von hinten an".

Ist im übrigen wirklich die einzige zumindest Deutsche Seite über diese Kolone und somit überaus hilfreich für die Opfer.

Daher sollte der Thread auch am Leben gehalten werden um den Opfern zu helfen.

Schade nur das man diesem Verein keins Auswischen kann. Rache kann süß sein rolleyes.gif
xVolkerNerdx
Mhh was mache ich wenn ich die morgen wieder in der Stadt finden sollte? So wie das aussah lief das Geschäft für die ganz gut. Kann man da bedenkenlos die Bullen rufen oder mit nem Mob hingehen und ne Outing Aktion machen? Weil vom Prinzip her sinds ja die Untersten in der Drücker Hierachie...
Brief an den Scheißladen wird morgen abgeschickt und als emüll auch noch.tausendfach
Chris
An die wahren Hintermänner kommst du nicht ran. Die Leute die dort rumhängen kommen vom Arbeitsamt und werden in die Kolonne geschickt. Und wenn sie die Verarsche nicht mitmachen fliegen sie raus und kriegen vom Arbeitsamt eine Sperre für Hartz4 reingedrückt. Wenn du die anzeigst, fliegen sie auch raus und bekommen ebenso eine Sperre. Vermutlich werden die anderen dichthalten um ihr eigenes Einkommen nicht zu gefährden.

Du triffst aber immer die falschen.
Cyber
Nun diese Leute zu Outen wäre sicher schlecht für deren Geschäft und gut für jede Omi die auf ihre Rente achten muß.

Nur sollte einem dabei bewusst sein das diese Typen da nicht alleine stehen also solltest du das bei so einer Aktion auch nicht sein.

Sicher 5-6 Leute die sich dazu stellen und jedem der Angesprochen wird sagen was da eigentlich gerade passiert.

Nur sind die ja nicht dumm die wissen das am nächsten Tag eine gewissen Anzahl von Opfern diese Schweinerei erkannt hat und ziehen wie einst die Kellys weiter.

Mit viel Glück kommen sie aber mal wieder zurück und man trifft sich wieder.
In Dresden waren sie zumindest mehrmals.

Um denen das Geschäft zu verderben bräuchte man schon ein kleines Netzwerk um denen schnell auf die Spur zu kommen. Allerdings wäre das so groß das ohnehin jeder diese Firma kennen würde und keiner den Trick mehr mit macht.

Am besten wäre das ganze im TV aufgehoben nur ist es schwer eine Produktion mit der Klasse von Stern oder Frontal21 dafür zu begeistern.

Da es auch für sie schwer sein dürfte die Gruppe zu finden VSR hat ja zumindest angeblich nicht direkt etwas mit denn zu tun.
Was ich auch glaube da diese Truppe ja sicher auf Provision vertreibt und daher die Blätter der VSR zumindest stellenweise abdecken muß.
Nur scheint es VSR nicht zu stören denn anhand der Verträge erkennen sie sicher wer den Kunden gewonnen hat.
Somit stecken sie am ende mit drin nur leider wird man sie nicht zu Verantwortung ziehen können.


>>> kleiner Verweis auf einen anderen Bericht http://www.presstige.org/index.php?option=...d=96&Itemid=142
xVolkerNerdx
Was ist, wenn man die Zeit abpasst, in der die Drücker von den Transporteuren abgeholt werden. Ich weiß, dass die alle um die Mittagszeit verschwunden sind. Hat man da ne chance auf Erfolg, sich diese Personen zu schnappen.

Natürlich würde das ganze nicht alleine von statten gehen. Ich hätte da schon einige Kaliber im Angebot harhar
stoppelchen
Klar, ein scharmützel ist immer gut.
xVolkerNerdx
@ Stoppelchen: beste Sig wo geht.
Alda mushiflo am Start alda dick alda fett....
Cyber
Ja denk dran das sie unter Umständen deine Adresse haben blink.gif .

Gewalt ist denke ich die Falsche Lösung hilft ja auch den Opfern nicht auffliegen lassen ist da die besser Lösung so weis jeder der vor Ort ist sofort wer das da ist und wird durch die lauten Äußerungen so einer Aktion auch Bekannten von dem Erlebniss berichten.

Somit wäre es wünschenswert ihnen Stadt für Stadt das Wasser abzugraben.

Nur Polizei rufen wäre sicher auch ganz gut da man für solche Aktion wie die es machen Genehmigungen der Stadt braucht schliesslich üben die auf Öffentlichen Gebiet eine Gewerbliche Tätigkeit aus.

Wenn man den Beamten erklärt was da wirklich läuft ist denen der Platzverweis sicher.
xVolkerNerdx
Nene Gewalt ist keine Lösung. Wenn dann festsetzen, die örtlichen Polizisten verständigen, Sachverhalt schildern. Fertig.
Ich hab meinen Fall auch auf diversen anderen Messegaboards gepostet, mit verweiß an dieses. Stadt für Stadt die Wurzeln kappen. Hoffe das klappt.
Juri
​​
ElleWoods
ach mir fällt noch ein trick ein:
Bei mir hat er die 12 monate nicht verdeckt, sondern am ende gesagt, ach, ich muss es da ja noch ankreuzen (in der ecke steht "ja, ich möchte 2 monate gratis + 12 monate abo" noch "zutreffendes bitte ankreuzen) weil ich sonst die 12 monate bekomme und das will ich ja nicht, deswegen hat er das kreuz mehr in die nähe der 2 monate getan. das hab ich erst nicht verstanden, aber natürlich zählt das kreuzchen für dieses Ja ich möchte...blablabla.
OH MAN! no.gif
ach übrigens könnte man es doch mal mit stern oder so probieren, es gibt da anfrage seiten auf der hp von rtl mit anfragen für zB stern. Es gibt doch bei Bizz oder so auch dieses "fass ohne boden" das würde doch auch passen lol.gif
nur-meine
Zitat(Chris @ 15 May 2008, 20:45)
An die wahren Hintermänner kommst du nicht ran. Die Leute die dort rumhängen kommen vom Arbeitsamt und werden in die Kolonne geschickt. Und wenn sie die Verarsche nicht mitmachen fliegen sie raus und kriegen vom Arbeitsamt eine Sperre für Hartz4 reingedrückt. Wenn du die anzeigst, fliegen sie auch raus und bekommen ebenso eine Sperre. Vermutlich werden die anderen dichthalten um ihr eigenes Einkommen nicht zu gefährden.

Du triffst aber immer die falschen.
*




wenn du bei ner drückerkolonne arbeitest und da selber kündigst wird man nicht vom arbeitsamt gesperrt, da das eine unwürdige arbeit ist. die verantwortlichen erzählen das aber ihren leuten nicht und meist sind das wirklich welche die nichts und niemanden haben. und so bekommen sie einen schlafplatz und regelmäßig essen. die arbeiten auch immer in ner stadt wo sie sich nicht auskennen und was weit weg ist von ihrer heimat, damit sie nicht den mut haben abzuhauen. weeping.gif
Britta1963
Auch ein Vorfall in Essen

Hallo, meine Tochter (18) hat sich auch son Ding geleistet. Nun ist sie gerade 18 und meint die "Große" spielen zu können. Nun gut, bin ja (muß ich leider zugeben) auch froh, daß sie wirklich gelinkt wurde. Auch so eine Drückerkolonne in Essen. Hartz4 und so traurige Personen. Die taten ihr so schrecklich leid.

Sie kam am 04.04.2008 mit son kleinem Zettel wo drauf stand: 2 Monate Gratis. Dazu noch ne "Freundin". Wiederruf innerhalb von 14 Tagen, per Email, Fax oder schriftlich. Fax und Email sind nict angegeben. Also schriftlich. Auch son Ding.
Ich jedenfalls sofort einen Widerspruch gemacht am 14.04 raus und gestern kam die Bestätigung, daß sie ab 04.06.2008 glückliche Empfängerin (für 12 Monate) der "Freundin" ist.

Ich da gerade angerufen und das Ding nocheinmal per Email hin. Der Widerspruch ist angeblich mit der Post verlorenen gegangen.

Bei einem weiteren Anruf bestätigte mir eine Dame am Telefon, daß dies OK sei und ich innerhalb von 14 Tagen ein Schreiben bekommen würde, mit der Bestätigung der Aufhebung. Ich bin ja mal gespannt und hoffe, daß meine Tochter da raus ist. Wenn nicht, geht über 50€ Urlaustaschengeld flöten. Denke, daß sie (für eine Schülerin viel Geld) dieses Lehrgeld bezahlen muß.

14 Tage warten und Tee trinken shocking.gif
ElleWoods
Dann hättest du es lieber auch mit so nem extra Anschreiben mit so nem Rückschein machen sollen, da quittiert es die Post ja einem, wenn der Brief da ist, so können die ja immer sagen, dass er verloren gegangen ist.... sad.gif
ElleWoods
so, jetzt is alles gemacht:
2 mal email geschickt
und ein einschreiben rofl.gif halt auf nummer sicher gehn xD
jetzt können sie sich meine aussicht wirklich mal von hinten ansehen!
captainZ
Hallo,
Bin zwar kein Student, bin aber auch sinniger Weise auf diese Sch....e reingefallen, warum auch nicht, man gönnt sich ja sonst nichts no.gif .
Nun gut, passiert ist es letzten Freitag den 16.05.08.
Ich gehe mit einen Kumpel ahnungslos durch die Fussgängerzone Hildesheim und dann kommt aufeinmal einer auf uns zu, fragt ob wir schon volljährig sind bla, bla.
Erzählt ein von Harz 4 Kinder und zwei monate gratis Abo.
Gut, dann denkt man das es sich gut anhört zwei Monate Gratis und dann so was.
Mir kam das schon kurz danach komisch vor.
Gestern Nachmittag am pennen bekome ich einen Anruf und eine Tusse ist dran wegen dem Abo und fragt nach der Adresse ob die richtig angegeben ist.
Ich im Halbschlaf zu dumm bestätige natürlich alles angry.gif .
Heute Abend wollte ich mich mal im Netz informieren und was kommt dabei raus?, das was ich leider schon vermutet habe.
Gut das ich auf dieses forum gestoßen bin.
Da ich ja noch im 14 tägigen Wiederufsrecht bin werde ich auch davon gebrauch machen.
Nun nochmal zwei Fragen, haltet Ihr es für sinnvoll den Typen, sofern man den nochmal auf der Straße antreffen sollte direkt anzusprechen?
Und da ich nur bis zur Seite sieben gelesen hatte, gab es jemanden der auch per mail mit dem Wiederuf Erfolg hatte?

Schonmal besten Dank für Antworten.
silkwing
Es stand glaube ich letzte Woche oder WE in der Zeitung - gegen diesen Verein wird in Verbindung mit zwei Telefongesellschaften ermittelt wegen Betrug.
Juri
​​
Allenro
@silkwing: weisst du zufaellig noch in welcher zeitung das war?

@ captain z: Ich hab mit der PVZ alles ueber email geregelt, geb doch kein zusatezliches Geld fuer die Schweine aus ( info@pvz.de ) !!! Man bekommt dann auch immer ne nette Bestaetigungsemail, dass sie sich zeitnah drum kuemmern... Und ein paar tage spaeter normal einen Brief -- und ich mit kopie an dich ist das ja auch rechtskraeftig (siehe alte beitrage).
Ich hab meinen Typen auch vor kurzem wieder getroffen (Stuttgart Hbf), und er hat mir auch tipps gegeben, wie ich da wieder raus komm (mit Anwalt drohen etc.) Also schaden kanns nicht, die noch mal anzusprechen!

Naja, auf jeden Fall hatte ich ja monatelang papierkrieg mit der lieben pvz und hab auch vor 2 tagen mal wieder den bekannten Brief bekommen, widerruf verspaetet etc, nichts zu machen...
Aber anscheinend haben die gemerkt, dass ich mein Geld wieder eingezogen hab, (geht sogar nach bis zu 3 Monaten!) und daraufhin kam heut der Brief:
"Wir haben heute Ihr Abonnement storniert. Wir werden die Belieferung schnellstens einstellen [...] auf die Ruecksendung gelieferter Hefte wird ausdruecklich verzichtet. [...]"
Das gibt mir echt die Hoffnung, dass wir da alle wieder raus kommen koennen, wenn wir uns nur ein bisschen anstrengen!

cool.gif tongue3.gif tongue3.gif tongue3.gif tongue3.gif
Florian
So bin natürlich auch Opfer war ja klar^^
wurde am 16.5.08 von denen angeredert und unterschrieben widerrufs gilt also noch kann mir bitte wer einfach nur die richtige e-mail adresse posten plz!!
hab viele komments gelesen das viele nur mit Briefe geantwortet haben aber muss ja auch über e-mail einfach schenll gehen .

thx für antworten
Florian
ah steht schon im post darüber thx
Florian
Bei mir war es allerdingsnciht in Dresden sondern in Lehrte bei Hannover also zieht shcon weite Kreise inzwischen. Es waren allerdings 2 Männer, bei denen es sich auch so toll angehört hat hier und dort helfen den Jugendlichen.....
Sigurd
Bitte den Ändern-Button verwenden, Doppelposts nerven! angry.gif
Florian
Zitat(Sigurd @ 20 May 2008, 18:27)
Bitte den Ändern-Button verwenden, Doppelposts nerven!  angry.gif
*




kk werd ich machen bin nur zum ersten mal wirklich auf einem Forum sry^^
der-prophetII
Ihr solltet euch jegliche Versuche sparen die Firma mit e-Mails zu bombadieren. Sehr wahrscheinlich sind e-Mails rechtlich gar nicht in der Lage einen Vertrag zu kündigen. Euch wird alles versprochen, aber erst in "14 Tagen" - ganz einfach, damit die Kündigungsfrist vorbei ist und sie euch neu einschüchtern können.
Für die Ängstlichen: Briefliches Einschreiben (am Besten mit Rückschein, aber "normalerweise" sollte es auch ohne klappen. Ausreden wie "Wir haben den Brief verbummelt" kann sich die Firma in den Hintern stecken, ihre Schuld)
Für die Tapferen: Bei Kontobelastung "einfach" Geld zurückbuchen, abwarten bis Inkasso-Schreiben kommt und dann allerhand Ausreden einfallen lassen biggrin.gif
Juri
​​
lisak217
endlich habe ich mal ein passendes thema gefunden...

bin leider blauäugig auf diese geschichte reingefallen,dass da jugendlichen geholfen wird usw.. angry.gif

hab die erste zeitschrift ende november bekommen und sie haben natürlich auch schon fleißig abgebucht...

auf meinem vertrag steht aber kein nächstmöglicher zeitpunkt zum kündigen..lediglich "...erfolgt zunächst für 14 Monate. Danach entscheiden Sie selbst, wie lange Sie Ihren Titel weiter beziehen möchten." ääähh..ja..

was schreibe ich denn da am besten? ohje,kaum wohnt man ein paar monate nicht mehr zuhause,schon hat man son abo anner backe.. hoffe,mir kann jmd weiterhelfen..danke schonmal!
Allenro
hey lisak 217!
das hoert sich ja komisch an...!
Hast dus mit einer ganz normalen schriftlichen Kuendigung schon probiert? das waere der erste Schritt;
ausserdem ist so ein vertrag ja erst 2 wochen nach erhalt der widerrufsbelehrung rechtskraeftig. Hast du je so eine bekommen?!
(--> mehr Infos zur rechtlichen Lage stehen schon auf Seite 15ff. lies es dir mal durch und wende dich ggf. an den Verbraucherschutz)
Und wenn alle stricke reisen, machs wie ich und entziehe denen einfach ihre Einzugserlaubnis! Meinen Vertrag haben sie dann 2 tage spaeter storniert!
Viel Glueck!
lisak217
ja die hab ich bekommen...
hatte mir aber den zettel naiver weise nicht weiter angeguckt (ja ich weiß,wie dumm ich bin -.-).
wie gesagt,hab das abo schon seit ende november am laufen, nur meine mutter hat mir die hölle heiß gemacht,dass ich da was abbuchen lasse und so.

Was schreibe ich denn in so eine schriftliche kündigung rein? sorry,hab echt kein plan von sowas,ist mein allererstes abo.

um die einzugsermächtigung aufzuheben, gehe ich einfach zu meiner bank mit meinem kontoauszug und sage,dass die nicht mehr abbuchen dürfen?
ClaVik
Zitat(lisak217 @ 21 May 2008, 17:57)
ja die hab ich bekommen...
hatte mir aber den zettel naiver weise nicht weiter angeguckt (ja ich weiß,wie dumm ich bin -.-).
wie gesagt,hab das abo schon seit ende november am laufen, nur meine mutter hat mir die hölle heiß gemacht,dass ich da was abbuchen lasse und so.

Was schreibe ich denn in so eine schriftliche kündigung rein? sorry,hab echt kein plan von sowas,ist mein allererstes abo.

um die einzugsermächtigung aufzuheben, gehe ich einfach zu meiner bank mit meinem kontoauszug und sage,dass die nicht mehr abbuchen dürfen?
*




Also ich hab das geschrieben und es hat geklappt. Hatte nämlich die 14 Tahe Wiederrufsrecht auch verpasst...

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich gemäß § 312 BGB in Verbindung mit § 355 BGB den am 07.03.2008 geschlossenen Vertrag über die Lieferung der Zeitschrift „Stern“ form- und fristgemäß.

Sollte die Lieferung trotzdem erfolgen, werde ich die Annahme verweigern.

Der Lauf der Widerrufsfrist von 2 Wochen hat noch nicht begonnen, da die Vertragskopie einschließlich Widerrufsbelehrung nicht ausgehändigt wurde.

Ich bitte Sie den Widerruf bis zum 09.05.2008 schriftlich zu bestätigen und außerdem meine gesamten Daten zu löschen.

Bitte beachten Sie, dass ich auf weitere Schreiben nicht mehr reagieren werde. Ich bitte um
kurze Bestätigung, dass Sie dieses Schreiben erhalten haben.




Du gehst einfach hin zum Service deiner Bank und die holen dir das Geld zurück... hat bei mir auch geklappt. Aber wie ich gehört habe, geht es nur innerhalb von 6 Wochen, nach dem Abbuchungsdatum.
gitte2001
Hallo,
folgendes: meine Freundin ist heute vor der Altmarktgallerie (Dresden) von jungen Vertretern der VRS angesprochen worden. Ihr wurde (auch nach mehrmaliger Nachfrage) versichert, dass sie 2 Monate kostenlos den Fokus beziehen kann, ohne irgendwas kündigen zu müssen. Kurz darauf traf ich micht mit ihr und bemerkte das die Ausküfte die meiner Freundin gegenüber gemacht wurden nicht mit dem Vertragstext ("Ja,ich möchte 2 Monate kostenlos, soewie weitere 12 Monate gegen Rechnung") übereinstimmten. Kurz darauf bin ich zurück zu den Leuten (die alle irgendwie fertig aussahen) und hab mir die Sache erklären lassen. Mir wurde versichert, dass der Text auf dem Durchschlag irreführend sei und meine Freundin nach 8 Wochen einen Anruf bekommt, bei dem sie gefragt wird ob die Interesse an einem richtigen Abo hätte. Ich bekam Bedenken und fragte ob es einfach ihre "Masche" sei Leute so abzuzocken. Antwort "Nein, Nein, wir sind immer hier... es hat sich noch niemand beschwert....ich schöre dir ... usw.". An der Stelle war ich zu blöde (irgendwie taten mir die Leute auch leid ) den Vertrag zurückzufordern und hab mich mit dem 14tägigen Kündigungsrecht berühigt. Naja... den rest hab ich dann hier erfahren. Morgen geht das Einschreiben mit Rückschein raus, das kostet allerdings fast 4 Euro.

Da ich es hasse angelogen bzw. verarscht zu werden, fahre ich morgen vorbei und stelle die Leute zur Rede (wenn sie denn noch da sind). Mir tun zwar die Jungs und Mädels leid die zu dem betrügerischen Handeln mehr oder weniger gezwungen werden, noch mehr aber alle Vertragsopfer. ... mehr dazu in kürze.
lisak217
@ClaVik

Das Ding ist ja,dass ich die Widerrufsfrist garnicht verpasst habe,sondern das Abo schon ein halbes Jahr läuft sad.gif

Aber der Text klingt schon gut.. Soll ich das einfach versuchen und hinzufügen,dass ich erfahren habe,dass deren ganze Masche garnicht mit rechten Dingen zuläuft und ich deshalb kündigen will?

Gehe heute erstmal zu meiner Bank und lass das sperren. Für die Rückbuchung ist es leider schon zu spät,die haben sie nämlich am 11.3. vorgenommen.. Haaachja... Man gut,dass man aus Fehlern lernt und dass es solche Foren gibt yes.gif
silkwing
Zitat(Allenro @ 19 May 2008, 18:08)
@silkwing: weisst du zufaellig noch in welcher zeitung das war?


Ich glaube es Stand in der SZ oder der DNN. Es ging um 2 Telefon bzw. InternetProvider und dort hingen Abo's mit der VRS mit drin.


So ich habe noch mal recherchiert und hier das Ergebis:

Untergeschobene Verträge - Verbraucherzentrale erstattet Anzeige

Dresden. Wegen des Verdachtes des versuchten Betruges bzw. der Urkundenfälschung hat die Verbraucherzentrale Sachsen jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Hintergrund ist das dubiose Geschäftsgebahren der Telefonanbieter StarCom und MyPhone, die beide unter der gleichen Münchner Adresse firmieren, teilte die Verbraucherzentrale mit. Vertreter dieser beiden Unternehmen sollen zum einen sachsenweit in Supermärkten in großer Zahl Verbrauchern Telefonverträge untergeschoben haben. Zum anderen würden sich Hinweise häufen, dass sich Vertreter von StarCom und MyPhone unter dem Vorwand, sie seien von der Telekom, Zugang zu Wohnungen verschafft und dort den Bewohnern Verträge aufgeschwatzt haben.

Die böse Überraschung kam wenig später. Verbraucher, die glaubten, sie hätten lediglich einen Telefonvertrag abgeschlossen, "erhielten zudem von einem VSR Verlagsservice Ranke & Co. mit Sitz in Stockelsdorf die Auftragsbestätigung für ein Zeitschriftenabo", so Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen. "Eine Unterschrift unter ein Zeitschriften-Jahresabo aber, da sind sich alle Verbraucher ganz sicher, haben sie nie geleistet."

Als Betroffene auf ihr Verlangen hin vom Anbieter Kopien der Auftragsformulare zugeschickt bekamen, erkannten sie die Unterschrift allerdings nicht als ihre eigene. Interessant sei in diesem Zusammenhang, "dass Inhaber der Firma StarCom sowie des VSR Verlagsservice die selben Herren sind. Hier liegt der Verdacht der Urkundenfälschung sowie des Betruges nahe", so Katja Henschler. Sie weiß, dass es im Land Brandenburg ähnliche Fälle gibt und hat beobachtet, dass das "Vertreterverhalten der beiden Firmen, die schon länger als ein Jahr in Sachsen agieren, immer aggressiver wird".
cat.


Quelle
baumhaus
Hallo,
wie bei offensichtlich einigen hier hat mich meine Naivität gestern ebenfalls in ein PROBEABO...laufen lassen.
...beim Duschen kam mir erst die Frage auf was ein armer Hartz4 Empfänger im kleinsten Dorf der Welt mit einer einzigen Zeitschrift will....

Ich habe mir nun vorhin zum ersten Mal wirklich den Vertrag angesehen.
Plötzlich habe ich eine Abo über 12 Monate und der junge Herr mit dem netten, fetten HUGO Gürtel hat seinen Namen auf meinem Durchschlag nicht vermerkt, wie er eigentlich versicherte.

An der unteren rechten Ecke steht in der Widerrufserklärung eine Adresse.
VSR- Verlagsservice Ranke& Co
Abteilung Lieferservice frei Haus
Kistlerhofstr. 170
81379 München


Kann mir jemand sagen, ob diese die richtige ist oder - mich würde es nicht wundern - auch Attrappe?
ClaVik
Zitat(lisak217 @ 22 May 2008, 07:12)
@ClaVik

Das Ding ist ja,dass ich die Widerrufsfrist garnicht verpasst habe,sondern das Abo schon ein halbes Jahr läuft sad.gif

Aber der Text klingt schon gut.. Soll ich das einfach versuchen und hinzufügen,dass ich erfahren habe,dass deren ganze Masche garnicht mit rechten Dingen zuläuft und ich deshalb kündigen will?

Gehe heute erstmal zu meiner Bank und lass das sperren. Für die Rückbuchung ist es leider schon zu spät,die haben sie nämlich am 11.3. vorgenommen.. Haaachja... Man gut,dass man aus Fehlern lernt und dass es solche Foren gibt  yes.gif
*




Wenn du die Widerrufsfrist nicht verpasst hast, dann hast du sie also nie bekommen?

Wenn ja, dann kannst du den gleichen Text schreiben wie ich... Müsste klappen. Hoffentlich!
baumhaus
..wenn man vom Teufel spricht. Ich wurde gerade von einem Kollegen des Herren von gestern angerufen, einer Mobilfunknummer. Er sprach mich auf das Abo an und ich teilte ihm mit, dass ich das ganze widerrufen möchte und sie mir nichts abbuchen und keine Zeitschriften schicken sollen, sowie meine Daten löschen. Er meinte er würde meinen Auftrag zurücknehmen.

Ich schätze nur, dass es nichts bringt, da ich nichts Schriftliches habe, richtig? Kann mir jemand einen Tipp geben wie, was und ob ich dieser Gesellschaft noch schriftlich mitteilen sollte, dass mir wirklich nichts abgebucht und geschickt wird? Ich habe mit diesem Thema dummerweise/zum Glück bisher keinerlei Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank im Voraus.
Allenro
Probiers mit der Rückbuchung!!!
Mir wurde es auch Anfang März abgebucht und ich habe es letzte Woche wieder bekommen!
smile.gif
ElleWoods
Hallöchen
ich habe jetzt bestimmt schon 4 emails zur vertragskündigung abgeschickt, aber jedes mal kommt zurück, dass ich angeblich falsche Daten angebe!
was macxh ich denn jetzt? ist der vertrag somit immer noch gültig???
silkwing
Zitat(ElleWoods @ 22 May 2008, 20:31)
Hallöchen
ich habe jetzt bestimmt schon 4 emails zur vertragskündigung abgeschickt, aber jedes mal kommt zurück, dass ich angeblich falsche Daten angebe!
was macxh ich denn jetzt? ist der vertrag somit immer noch gültig???
*



Schriftlich - nicht per Email - am besten mit Rückschein
patrickge
Ach kacke mich hats auch erwischt -,-

bei mir wurde die auch die masche mit den jugendlichen abgezogen
der typ meinte noch von wegen nach den 2 wochen gratis würde ich von seinem chef angerufen werden ob ich das abo weiterhin möchte..... Er hat mir auch noch so einen Reisegutschein über 100€ gegeben (scheint wohl neu zu sein) dabei meinte er wenn ich den nicht nutzen würde, würden die 100€ auf mein konto überwiesen werden....deshalb bräuchte er auch meine kontodaten T_T - oh man ich idiot
als ich dann im bus saß ist mir erst aufgefallen das da steht ich habe ein 12 monats abo abgeschlossen shocking.gif oh man was eine scheiße noexpression.gif

naja mach gleich direkt den brief per einschreiben mir rückschein fertig

achja das ganze hat sich in Solingen in NRW abgespielt

mfg
nur-meine
wo genau kann ich die typen in dd treffen? ich hab am montag zeit und würde mir das gern mal antun! wird bestimmt lustig, für mich tongue3.gif
wombat1st
im moment auf der prager straße. haben sporttaschen umhängen und wedeln mit kuscheltieren, die es angeblich kostenlos dazu gibt.
nur-meine
Zitat(wombat1st @ 23 May 2008, 16:18)
im moment auf der prager straße. haben sporttaschen umhängen und wedeln mit kuscheltieren, die es angeblich kostenlos dazu gibt.
*




in welcher höhe von der prager und erkennt man die, außer an den kuscheltieren?
Stormi
Sicherlich in Höhe Karstadt.
Donald82
Zitat(nur-meine @ 23 May 2008, 17:04)
in welcher höhe von der prager und erkennt man die, außer an den kuschektieren?
*



du erkennst sie daran, wenn du ihnen sagst sie sollen abhauen, gleich agressiv werden...! am mittwoch erlebt diese pisser... angry.gif
Capospee
Oh Mann... Der Typ, (voll der Hänger) laberte seinen Spruch runter, wie ein versoffener Wasserfall! Ich verstand nur die Hälfte, und sagte ihm dann freundlich aber bestimmt, dass ich so etwas aus Prinzip niemals machen würde!

Was macht der? Der beschimpft mich als "Opfer",,, Ha, der Eimer! Mann, ich ihm nach einigen Schrecksekunden hinterher. Der dachte, ich will das Bao doch haben und lächelte. Ich wollte die Firma wissen, für die er Arbeitet! Sagte er mir nicht! Ich also ins I-Net. Und dann sowas!

Ich wollte dem Chef ne SChöne E-Mail schreiben, was für Dinger seine Leute bringen!, Aber, das weiß der bestimmt selber!

Also, meinem Typen sah man sofort an, dass der ein an der Waffel hat! Lasst euch doch nicht einlullen von so Mistratten. Wer verschenkt denn schon 2 Monate Kostenlose Zeitungen mit Versand? Schlaraffenlandcorps.?

Na ja... Viel Glück an die, die leider... na ihr wisst schon!
Ananka
blowup.gif
Hey zusammen.... *seufz* jaaaaa, ich auch!!
Ich bin natürlich zimlich gefrustet, dass ich dumm genug war darauf reinzufallen, da is man schon seit 2 Jahren Volljährig und macht immer noch so ne Scheiße... Mist!
Jaja, mit den Studentinnen kann mans ja machen... sad.gif

Bei mir hieß es auch nur "4 Ausgaben, um die Zuverkässigkeit der jungen Austräger zu testen" ich sah den Zettel, auf dem ich NUR das "2 Monate gratis" gesehen hab (dachte auch die Hörzu kommt 14-tägig)

Also, da ihr die Story ja kennt, verzichte ich auf Details und gehe nur auf die Besonderheiten ein...
1. Ich wohne in Ulm, also ganz im Süden!! Und da sind die Schweinebacken also auch!!
2. Bei mir war's eine ganz "normale" Version von wegen "Jugendliche tragen aus und wir wollen einfach nur testen, ob die das auch pünktlich/unversehrt" abgeben. (da mein Bruder mal ausgetragen hat, und die da wirklich so Testleute angerufen haben, hab ich das natürlich auch geglaubt!!)
Es hieß man ruft mich an, ob alles angekommen ist und wird mich dann fragen, ob ich ein kostenpflichtiges Abo wollen würde. (auch das klang normal für mich, dachte: klar dass die später versuchen zu verkaufen)
3. Die wollten auch meine Kontonummer damit ich einen 100€ Reisegutschein als Dankschön einlösen konnte. Da ich die Nummer NIEMALS rasugebe, hab ich dankend darauf verzichtet!
4. 3 Wochen später bin ich von einer Handynummer aus (die bei unserem Festnetztelefon leider nicht gespeichert werden!! Mist!!!) von einem Mann mit ziemlichem Akzent (türkisch oder so) angerufen und gefragt, was denn meine Kontodaten nochmal waren. Naja, hab ihm gesagt, dass ich sie mit Absicht nicht gegeben habe!!
Ab da wurde ich total misstrauisch!!
(die kriegen sicher mehr Geld, wenn die Kontodaten dabei sind!!)
5. 1 Woche später: Natürlich der allen bekannte Brief: 2 Monate gratis, 12 Monate auf Rechung, Rechung kommt mit der ersten Ausgabe!
6. 1. und 2. Ausgabe schon da, Rechung nicht
7. Schon vorher: Brief mit Widerspruch an die Drecksfirma
8. Vorgestern oder so: Brief von denen zurück mit einer Kopie des so genannten Vertrages und Bitte um Stellungnahme meinerseits zum Abo

Und die Stellungnahme werden sie bekommen... kenn einen Jurastudent im 7. oder 8. Semester, der meinte, da kann man auf jeden Fall was machen, weils ja Täuschung is!
Und naja, die Tatsache, dass noch keine Rechnung kam zeigt ja irgendwie auch, dass die sich noch nicht sicher sind, ob sie bei mir durchkommen...

Hmpf, meine Freundin fiel letzte Woche drauf rein. Da ich ihr dann aber später von meinem Fiasko erzählt hab, kam sie noch unbeschadet raus.
Die sind überall und so dreist in einer Stadt auch mehrere Tage zu agieren! Sollten uns echt an nen Sender oder so wenden... *schnüff* crying.gif
ElleWoods
Zitat(silkwing @ 23 May 2008, 07:43)
Schriftlich - nicht per Email - am besten mit Rückschein
*



Ja, das habe ich auch schon gemacht, aber das Problem ist ja, dass sie immer sagen, dass ich angblich imme falsche Daten bezüglich meiner Person mache (was aber nicht stimmt!!!) und sie deswegen den Vertrag nich kündigen können. Heißt das, dass der Vertrag eig nich widerrufen werden kann von ihrer Seite? Aber ich gebe doch gar keine falschen Daten an!
gitte2001
... leider hab ich die Leute vom Donnerstag nicht mehr in der Pragerstr. bzw. vor der Altmarktgalerie angetroffen. Das gehört sicherlich zur Masche nur einen Tag bzw. an einem Platz Leute zu betrügen. Allerdings sind mir andere junge Leute aufgefallen, die in der Pragerstr. mit nem Stofftier in der Hand Leute ansprechen. Aber die kannte ich nicht und sagen noch beschissener als die bekannten Gesichter vom VSR aus. So war es mir zu heikel die anzuquatschen. Aber wie ich hier gelesen habe, ist es scheinbar die gleiche Drückerbande! So bleibts beim Lehrgeld (4 Eur fürs Rückschreiben).

Evt. könnte man die Berichte einfach mal ausdrucken und zum Ordnungsamt bzw. Polizei gehen. DIe Pragerstr. ist mit komischen Gestalten verseucht, aber ne Fußstreife hab ich da auch noch nie gesehen...

Nur schlimm, das "man" in Zukunft niemanden mehr glauben kann, selbst wenn man durchaus helfen könnte.
caprice
Mach das doch einfach mal! Am besten mit noch ein paar anderen Betroffenen gruppieren und ab! :o
Britta1963
Am 16.05 unter "Antwort 243" habe ich meinen Fall, besser gesagt den meiner Tochter, geschildert. Da ich nun ziemlich nervös würde, habe ich da am Mittwoch einfach mal angerufen und nach gefragt. Eine wirklich nette Frau am Telefon bestätigte mir, daß der Storno vorliegt. Ich bat um eine schriftliche Bestätigung. Gerade kommt meine Tochter hoch und brachte den Brief mit, daß sie aus dem Vertag raus ist.
Ich kann nur jedem empfehlen, auch dort an zu rufen und eine schriftliche Bestätigung zu fordern, ich glaube nicht daß VSR das so freiwillig macht.

Wünsche jedem viel viel Glück. Meiner Tochter jedenfalls war es eine echte Lehre und bei mir nur Nervenstreß.

LG Britta
Pusteblumenkohl
aber dan auch schön Knüppel mitnehmen.
Nierenprügelworkshops bei Bedarf im Vorfeld anbieten.
... yeahrite.gif
ElleWoods
Zitat(Britta1963 @ 24 May 2008, 15:46)
Am 16.05 unter "Antwort 243" habe ich meinen Fall, besser gesagt den meiner Tochter, geschildert. Da ich nun ziemlich nervös würde, habe ich da am Mittwoch einfach mal angerufen und nach gefragt. Eine wirklich nette Frau am Telefon bestätigte mir, daß der Storno vorliegt. Ich bat um eine schriftliche Bestätigung. Gerade kommt meine Tochter hoch und brachte den Brief mit, daß sie aus dem Vertag raus ist.
Ich kann nur jedem empfehlen, auch dort an zu rufen und eine schriftliche Bestätigung zu fordern, ich glaube nicht daß VSR das so freiwillig macht.

Wünsche jedem viel viel Glück. Meiner Tochter jedenfalls war es eine echte Lehre und bei mir nur Nervenstreß.

LG Britta
*






Woher hast du denn die Telefonnummer???
Britta1963
Hallo, auf der Bestätigung, daß der Vertag zustande gekommen ist. Die Nummer lautet: 01805-496000600 oder Fax: 01805-496000670. Natürlich 0,14€/min oder Email an info@pvz.de
Das ist jedenfalls der Verlag, der die Zeitschriften verschickt und die Damen waren echt freundlich. Nicht vergessen, Datum, Uhrzeit und die Namen notieren von diesem Telefonat. Nocheinmal ausdrücklich nach dem Namen fragen.
Cherry81
Guten Abend!
Leider bin ich am 30.04. auf der Brandenburger Straße in Potsdam auch reingefallen rofl.gif und ich war richtig dumm, so dumm, dass ich denen sogar meine Bankdaten gegeben und etwas (wie in Trance) unterschrieben habe! Ich habe viele Rechtsvorlesungen hinter mir und hätte im Leben nicht gedacht, dass mir so etwas passieren würde. In der Regel ist mein Standardsatz "Danke, kein Interesse", was mich an diesem Tag geritten hat, weiß ich bis heute nicht!

Heute (24.05) bekam ich dann das Schreiben von der Firma VSR Verlagsservice Ranke & Co., Kistlerhofstr. 170, 81379 München (datiert auf den 22.05.08):

Sehr geehrte Frau ...,

vielen Dank für Ihre Zeitschriftenbestellung.
Wir freuen uns, Sie im Kreis unserer neuen Leser begrüßen zu dürfen und beliefern Sie mit Ihrer Zeitschrift TV Spielfilm XXL ab Heft-Nr. 13, die am 13.06.2008 erscheint.
Wie versprochen erhalten Sie Ihren Wunschtitel für zunächst 14 Monate - hiervon erhalten Sie 2 Monate gratis. Die Berechnung erfolgt zum derzeit gültigen Heftpreis in Höhe von 2,15 EURO inkl. USt. und Versandkosten.
Mit der Kundenbetreuung haben wir die Firma intan service plus GmbH u. Co. KG, Blumenhaller Weg 88, 49078 Osnabrück beauftragt.

Herzlichst
Ihr
Lieferservice frei Haus


Als ich in der Brandenburger Straße unterschrieben hatte, überkam mich bereits Minuten danach die bittere Erkenntnis meiner Dummheit wacko.gif

Bevor ich diesen Thread gefunden habe, habe ich der Firma VSR bereits eine böse Mail geschrieben und gerade noch folgendes Schreiben fertig gemacht:

Kündigung des TV Spielfilm XXL – Abonnements
Kundennummer: xxx


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich gemäß § 312 BGB in Verbindung mit § 355 BGB den am 30.04.2008 geschlossenen Vertrag über die Lieferung der Zeitschrift „TV Spielfilm XXL“ form- und fristgemäß.
Sollte die Lieferung trotzdem erfolgen, werde ich die Annahme verweigern.
Der Lauf der Widerrufsfrist von 2 Wochen hat noch nicht begonnen, da die Vertragskopie einschließlich Widerrufsbelehrung nicht ausgehändigt wurde.

Ich bitte Sie den Widerruf bis zum 02.06.2008 schriftlich zu bestätigen und meine gesamten Daten zu löschen.


Mit freundlichen Grüßen
xxx


Ihr Trick bei mir: Wir schicken Ihnen nur einen Katalog, wenn Sie mal später eine Zeitschrift bestellen möchten, die Kontonummer brauchen wir, um zu überprüfen, ob Sie in der Schufa stehen, sonst dürfen wir nicht mal einen Katalog versenden.

Meine Frage: Reicht es, wenn ich das Schreiben am Montag an die Firma VSR schicke (als Einschreiben gegen Rückschein natürlich)? Verstehe ich es richtig, dass diese 2-Wochen Widerrufsfrist auch in meinem Fall ungültig ist (da Täuschung auf der Straße etc.)?

Ich bin ja so verärgert und traurig über mich zugleich no.gif !!!
darekkay
hey ho, ich beginne meinen post einfach so, wie die meisten vor mir:

"ich bin auch da drauf reingefallen"

typisches muster:
- angesprochen
- kostenlose testphase, durch die arbeitsplätze geschaffen werden
- kontodaten, damit keiner zwei mal an der aktion mitmacht
- nix durchgelesen
- widerrufszeit vorbei
- abo für ca 150€

"noch" habe ich keinen brief bekommen, aber dies wird ja bald erfolgen... hab mir schon alles durchgelesen, und werde einfach alles probieren... widerruf senden (obwohl w.-zeit vorbei), geld zurüchbuchen lassen und dann abwarten... im schlimmsten fall werde ich mich auf das StGB beziehen (http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html) und zur polizei gehen... ach und das TV nicht vergessen, die warten doch nur auf solche reportagen!
Chrizzly
Zitat(darekkay @ 25 May 2008, 16:13)
ach und das TV nicht vergessen, die warten doch nur auf solche reportagen!
*


Ach, ob die noch in's Tal der Ahnungslosen kommen, nachdem Trashmob Joe die gelockt hat. Und auf Dresden Fernsehen ist vor lauter Werbung auch kein Sendeplatz mehr verfügbar. sad.gif

Und viel Glück mit der Kündigung. Hast es ja frühzeitig bemerkt.
darekkay
wie frühzeitig erkannt? ich hab ja geschrieben, dass die widerrufszeit vorbei ist... also am 8.5. abgeschlossen, und heute ist schon der 25.5... echt, nur ein paar tage zu spät...
ich lese schon seit 2 stunden überall nach, insbesondere in diesem forum, und das alles macht mir ein wenig mut... das wichtigste ist ja eigentlich das hier:
Zitat
Die Belehrung muss

    * in Textform geschehen,
    * Namen und Anschrift desjenigen enthalten, gegenüber dem der Rücktritt zu erklären ist,
    * einen Hinweis auf den Fristbeginn, Widerrufsfrist und darauf, dass zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung genügt, enthalten,
    * einen Hinweis auf die Rechtsfolgen des § 357 Abs. 1 und 3 BGB enthalten.


und bei unserer geliebten firma steht nix mit §357 auf dem bekannten ankreuz-zettel... sprich das widerrufsrecht beginnt dann mit dem brief von denen...

ehrlich gesagt, ich dachte, "stern" kommt monatlich raus, und hab mich mit dem verlust von knapp 35 euro abgefunden... heute hab ich dann ncoh mal nachgeguckt: es erscheint wöchentlich... also 150 euro sind für mich einfach unbezahlbar...

gibts eig. ne stadt, in der die nicht rumlaufen? bei mir war es übrigens magdeburg...
gfx-shaman
ich will nochmal anmerken, das die widerrufsfrist erst mit der schriftlichen belehrung selbiger beginnt. somit hat sie in den meisten hier genannten faellen noch nicht mal angefangen!

diese belehrung ist nicht zu verwechseln mit dem bissl kleingedruckten, welcher auf dem vertrag als agb angegeben wird.

einzig, wenn ihr ein entsprechendes formular uebergeben bekommt und die leute bei vertragsabschluß auf die dort enthaltene widerrufsfrist aufmerksam machen, wirds schwierig.
da diese druecker euch allerdings nie darauf aufmerksam machen werden, da sie sonst gefahr laufen, das die masche auffliegt, braucht ihr euch keine sorgen darueber zu machen.
nur-meine
Zitat(wombat1st @ 23 May 2008, 16:18)
im moment auf der prager straße. haben sporttaschen umhängen und wedeln mit kuscheltieren, die es angeblich kostenlos dazu gibt.
*




Zitat(Stormi @ 23 May 2008, 17:05)
Sicherlich in Höhe Karstadt.
*




Zitat(Donald82 @ 23 May 2008, 17:11)
du erkennst sie daran, wenn du ihnen sagst sie sollen abhauen, gleich agressiv werden...! am mittwoch erlebt diese pisser... angry.gif
*




ich war da heute und bin einmal die prager straße hoch und wieder runder gelaufen, da waren ne menge komischer typen, aber keine die abo's verkauft haben. schade eigentlich, ich hatte mich so gefreud.
vielleicht war ich einfach nur zu zeitig dran oder um 10 ist nicht den ihre zeit. no.gif
dafür bin ich dann ein Hasselbauereis essen gegangen shocking.gif
silkwing
Zitat(ElleWoods @ 24 May 2008, 12:36)
Ja, das habe ich auch schon gemacht, aber das Problem ist ja, dass sie immer sagen, dass ich angblich imme falsche Daten bezüglich meiner Person mache (was aber nicht stimmt!!!) und sie deswegen den Vertrag nich kündigen können. Heißt das, dass der Vertrag eig nich widerrufen werden kann von ihrer Seite? Aber ich gebe doch gar keine falschen Daten an!
*




Du hast aber den Rückschein und ne Kopie deines schreibens, da sollen die, dir mal vor Gericht nachweisen, das du nix richtig gemacht hast, die gehen bestimmt nicht so weit.
silkwing
Zitat(silkwing @ 26 May 2008, 21:31)
Du hast aber den Rückschein und ne Kopie deines schreibens, da sollen die, dir mal vor Gericht nachweisen, das du nix richtig gemacht hast, die gehen bestimmt nicht so weit.
*




Ich glaube da war noch was mit "Haustürgeschäft" da zählt das mit den Verträgen auf offener Straße dazu. Und da gibt es glaube ich eine Sonderregelung mit dem Wiedruf, wann der beginnt.

Haustürgeschäft - Wikipedia


Nach § 355 BGB ist ein Unternehmer verpflichtet, den Verbraucher mittels einer Widerrufsbelehrung über dieses Recht und die Folgen der Ausübung aufzuklären. Erst mit dem Zugang (z.B. per E-Mail, Fax oder Post) einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung setzt der Unternehmer die Widerrufsfrist in Gang. Kommt der Unternehmer dieser Pflicht nicht oder nicht vollständig nach, kann sich der Verbraucher von dem geschlossenen Vertrag jederzeit ohne Begründung wieder lösen.

Eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung muss bestimmten formalen Anforderungen genügen. Dazu gehört der Zugang in Textform (z.B. per E-Mail, Fax oder Post), weshalb eine bloße Darstellung auf der Webseite nicht ausreicht. Die Widerrufsbelehrung muss klar und verständlich formuliert sein, so dass aus ihr hervorgeht,

dass ein Widerrufsrecht besteht und wie es auszuüben ist;
an welche ladungsfähige Anschrift der Widerruf zu richten ist;
wann die Frist zu laufen beginnt;
und welche Rechtsfolgen damit verbunden sind. ... weiter unter Wikipedia zu Wiederufsbelehrung
Puppe
mhhh, son mist...auch ich bin auf die masche reingefallen....

zwei monate sollte ich kostenlos eine zeitung bekommen, nun stellt sich heraus es is ein abo für 2 jahre, kostenpflichtig natürlich. ich bekam nach ca 3 wochen, nach dem die mich angequatscht hatten einen brief)

habe nun ein widerrufsschreiben, wie oben von Khlav Kalash Guy zur verfügung gestellt, abgeschickt.

halte euch weiter auf dem laufenden und hoffe das alles glatt geht.
Annepopanne
Hey hallo,
ich und ne freundin sind heute auch drauf reingefallen...von wegen schwierige jugendliche sollen wieder integriert werden...tzzz...und ich als sozialer mensch fall natürlich drauf rein. tja...bin später nochmal hin und wollte meinen original zettel wieder haben. da sagte mir das mädel, das der chef grad da war und sie sie nicht mehr habe, da ich aber eh schon sauer war hab ich aber nicht locker gelassen. nunja...es kam dann noch eine kollegin hinzu. sie schienen beide recht unsicher zu sein und von der einen kam dann nur so etwas wie " wenn ich dir hier scheiß erzählen würde, kann ich ins gefängnis kommen"...so nach dem motto: " also würde ich soetwas niemal tun!!!" Tz...von wegen. ich hab sie dann soweit gebracht, dass sie den chef angerufen haben, der die zettel kurz vorher abgeholt hatte. und ich hatte ihn auch am telefon. er sagte mir nun, dass ich den zwei mädels da meinen namen, das geburtsdatum und die zeitschrift angeben soll und er würde die originalzettel dann vernichten und mir ne bestätigung per post schicken, dass ich raus bin. tja...ich hab mir dann noch seine handynummer geben lassen. nun weiß ich aber nicht, ob er es wirklich macht, oder ob das nur ein spruch war!
von der, die mir das angedreht hat, habe ich auch noch den vollständigen namen und ihre "arbeitsnummer?!?" keine ahnung was das ist. nachdem sie den chef anrief, hat sie meinen beleg zerissen...sehr professionell...hab ihn ihr dann gleich aus der hand gerissen.
so...nachdem ich meine kleine gechichte erzählt habe, wollt ich nun nur wissen, ob ich dennoch einen widerrufsbrief nach münchen schicken soll oder nicht. ich hab ja auch keine nummer oder sowas...auf dem beleg steht halt nur mein name und meine kontodaten...argh...ich war schon so mistrauisch als sie die wissen wollte!!!
also...soll ich dennoch nen brief schreiben? und wenn ja, reicht dann, mein name aus?

danke schon mal für die antwort!!!!
es grüßt recht fein, das total wütende annelein

oh hab ich ganz vergessen...die, die mir das angedreht hat, sagte mir noch, dass man seit 2006 keine abos mehr auf der straße unterschreiben lassen darf!...weiß darüber jemand was?
Sepp84
wo hast du die denn "getroffen"?
Annepopanne
Zitat(Sepp84 @ 27 May 2008, 17:51)
wo hast du die denn "getroffen"?
*



in leipzig auf der petersstraße.... -.-

im grunde haben uns zwei andere, die auch ne umfrage gemacht haben, drauf aufmerksam gemacht, dass wir ein abo unterschrieben haben...sonst hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gemerkt
Sepp84
ich würde trotzdem was hinschreiben. sicher ist sicher
Annepopanne
hmm...ich denk auch...ich werd den typen trotzdem die woche über nerven mit anrufen...insofern die nummer richtig ist, aber mit nem trick hab ich festgestellt, dass er zwei mal die selbe nummer gesagt hat!
aber noch mal zu dem schreiben...soll ich dann einfach nur meinen namen, die zwitschrift und mein geburtsdatum angeben? also die daten, die er auch "wollte"?
bin neuling auf diesem gebiet! sad.gif manno...ich mach nie wieder bei so einer "sozialen-aktion" mit!!!!
Luzifer
mit dem Bauer Verlag hab ich ma zu tun gehabt, weil bei mir im Studentenwohnheim son Typ aufgekreuzt is, der Mitglieder für den AEBV gesucht hat und als "Dankeschön" mir ne Autozeitung vom Bauerverlag aufgedrückt hat. Als ich letztes Jahr mein altes Konto aufgelöst hab und der schicke Bauer Verlag nich mehr abbuchen konnte, konntich mich damit rauswinden, dass ich arbeitslos bin, denn als Hartz4-Empfänger kann man bei denen mit Kopie des Bescheids eine sofortige Kündigung erwirken.

Hab allerdings auch letztens ne Drohung gekriegt, von wegen Anwalt einschalten und so, weil ich mich geweigert habe, meinen "Mitgliedsbeitrag" bei der LRS (Pseudo-"Luft- und Rettungs-Service GmbH") zu zahlen. Da werd ich die Tage wohl nochmal zur Verbraucherzentrale rennen dürfen, um zu erfahren, wie ich mich da rauswinde, denn gekündigt hab ich diesen Wichersn nich.
Is sowieso die Höhe, dass die mich damals mit einem Hubschrauber geworben haben, auf ihrer Seite aber einen Jet abgebildet haben, auf dem sie zum einen vergessen haben, das Emblem der Rent-a-jet IFA rauszunehmen (abgewandelt zu FIA, ihrer "Kooperationsgesellschaft") und der Jet laut Site ne Mindestlandebahn von 1,3km braucht. Die Hotline ist im Übrigen nur bis 17 uhr verfügbar (laut AB) und der ganze Scheissverein gehört Hedvika Klenk, der Frau des deutschen Drückerkönigs.
Ich bin echt ma gespannt, ob die mich noch verheizen... Aber vllt habt ihr da auch noch Erfahrungen mit?