eXma » Diskutieren » Weltgeschehen
Startseite - Veranstaltungen - Mitglieder - Suche
Vollständige Version anzeigen: VSR Verlagsservice Abofalle
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21
nur-meine
rubbeln durfte ich auch schonmal, die haben sogar mein kind rubeln lassen. mir wollten sie aber nur ne liste mit zeitungen zu schicken. wollte ich aber alles nicht.
haudenlukas
Zitat(Binhpac @ 18 Feb 2009, 16:06)
Die Assis stehen heute vorm Rewe am Hauptbahnhof.

Unter dem Vorwand dass die Mopo Geburtstag hat und ich am Gewinnspiel teilnehmen kann versuchen sie die Leute ranzukriegen.

Erstmal gibts ein Rubbellos dass der Typ selber für einen ausrubbelt. Zahlenkombi 692 war bei mir und der Typ: "Super du hast gewonnen!"... LOL geil wahllos.

Dann als ich immer wieder den Gewinn eines Abos abgelehnt habe, blieb er hartnäckig und mir versprochen, dass ich keinen Kaufvertrag eingehe und das alles ohne Verpflichtung ist. Hab ich gesagt, erstmal nagut, sehr schön. Dann kamen die beiden Mädels als Komplizen ins Spiel die dann die Formalitäten erledigten sollten. Aber als sie nach meinem Ausweis gefragt haben, hab ich erstmal nach deren gefragt und ob sie ne Akreditierung haben. Dann sie: "Ja, klar. das dürfen wir dir aber nicht zeigen." HAHA

Ich dann: "Wenn du meinen Ausweis noch sehen willst, ruf ich die Polizei." Dann hat sich die Sache ziemlich schnell für die erledigt. Aber genug Rentner und ahnungslose Leute haben sie aber noch gut angeworben da.
*



In welcher Stadt ???
wombat1st
Zitat(haudenlukas @ 19 Feb 2009, 15:07)
In welcher Stadt ???
*



Direktlink
Pusteblumenkohl
vorgestern warn sie hier beim rewe an der tharandter.
hab sie gleich mal gefragt woher sie die lose haben, wie teur denn solche lose seien, wie die hergestellt werden, ob das nich ungesund is in so einer losfabrik zu arbeiten und was das für ein silbrig glänzender belag ist, der da abgerubbelt wird, .... die hatten dann keine lust mehr. smile.gif
TESMaster
Hallo euch allen : shifty.gif

Also ich hab da auch so ein "kleines" Problemchen mit diesem "Verlag" angry.gif

Meine Story:
Ich schlender so mit nem Kumpel durch den Pösna Park (Leipzig) und auf einmal quatscht uns so ein Hans Wurst an von wegen "kostenloses 2 Monatiges Abo" blabla den Rest kennt Ihr ja zu Genüge weeping.gif
Jedenfalls sind wir beide 18j. und mein Kumpel lässt sich überreden, ich war skeptisch.
Trotzdem war auch ich so bekloppt um auf den Mist reinzufallen. Also Name/Adresse/...angegeben (keine Kontonr.) Zettel geschnappt und gegangen.

Da ich von Anfang an skeptisch war dacht ich: Hey! schlaues Kind schreib doch direkt heute ein Kündigungsschreiben! Tja hab ich gemacht (für meinen Freund mit) und nunja...das war letzte Woche 10.02.09 , heute bekomm ich ein Rückschreiben von wegen "kann nicht weitergeleitet werden" , "Kunden-nr. und Name Verwaltungsfirma fehlt"...tja...und dann steht da natürlich drauf dass ich die "hör Zu" abonniert hätte,dabei wollten wir den Playboy (Kumpel) und den Spiegel(ich) noexpression.gif

Nunja...3 Wochentage hab ich noch Zeit...was soll ich tun???
Ich bin mir sicher dass ich keine Kundennr./Name Verwaltungsfirma auf dem Abo zettelchen stehen hatte ... nochmal einen Brief schreiben (so dacht ichs mir:)


"
Betreff: Kündigung des Abo – Vertrags, Int.Nr. 115775


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hatte bereits am 10. Februar 2009 ein Schreiben gesandt, in dem ich den Widerruf nach § 312 BGB meine Willenserklärung zum Abschluss des Vertrages eines Test-Abos über einen Zeitraum von 2 Monaten forderte.
Weder eine Zeitschrift, noch eine Rechnung sind bis heute bei mir angekommen. Auch wurde mir durch Ihren Mitarbeiter nie der Name einer
Verwaltungsfirma bzw. eine Kundennummer mitgeteilt.

Ich möchte auf die dubios anmutende Praxis Ihrer Kundenanwerbung hinweisen, durch die ich mich schlichtweg getäuscht fühle.
Ich bitte Sie daher, mein Vertragsverhältnis mit Ihnen aus Kulanzgründen
Vorzeitig aufzulösen.
"


hm...oder sollte ich lieber warten, bis ne saftige Rechnung ins Haus kommt - wo dann vielleicht ne Kundennr. steht?

BITTE BITTE HELFT MIR!
MissSaigon
Auf dem Zettel steht keine Kundennummer, die erhältst Du erst ab dem ersten PVZ-Brief!
nur-meine
Zitat(Pusteblumenkohl @ 19 Feb 2009, 15:53)
vorgestern warn sie hier beim rewe an der tharandter.
hab sie gleich mal gefragt woher sie die lose haben, wie teur denn solche lose seien, wie die hergestellt werden, ob das nich ungesund is in so einer losfabrik zu arbeiten und was das für ein silbrig glänzender belag ist, der da abgerubbelt wird, .... die hatten dann keine lust mehr. smile.gif
*


du bist böse rofl.gif
TESMaster
Zitat(MissSaigon @ 19 Feb 2009, 19:12)
Auf dem Zettel steht keine Kundennummer, die erhältst Du erst ab dem ersten PVZ-Brief!
*



Versteh ich jetzt nicht...die 2wöchige Kündigungsfrist ist doch fast abgelaufen!
Wenn die "Rechnung" erst nächste Woche kommt und ich da erst die Anschrift/Kundennr. finde, wie soll ich dann kündigen?

ICH KÖNNT HEULEN
SCHEINT NUR NOCH SCHLECHTE MENSCHEN DA DRAUSSEN ZU GEBEN sad.gif
bloody
Ich schlage vor, es wird ab sofort täglich berichtet wo die Typen sich aufhalten und dann wird gestresst...
franzman21
Zitat(TESMaster @ 19 Feb 2009, 19:41)
Versteh ich jetzt nicht...die 2wöchige Kündigungsfrist ist doch fast abgelaufen!
Wenn die "Rechnung" erst nächste Woche kommt und ich da erst die Anschrift/Kundennr. finde, wie soll ich dann kündigen?

ICH KÖNNT HEULEN
SCHEINT NUR NOCH SCHLECHTE MENSCHEN DA DRAUSSEN ZU GEBEN sad.gif
*


kündigung an PVZ schicken, die adresse steht hier irgendwo. das müsste funktionieren!
Juri
​​
TESMaster
@franzman21: die Addi hab ich ja...Kistlerhofstraße 170 etc.
aber ich habe ja schon geschrieben wie gesagt da kam das Shreiben aus meiner Antwot siehe Seite 87...die legen dass so aus als wenn ich warten müsste auf mene Kundennr. in der Rechnung aber dann is doch zu spät weeping.gif
Kore
kannst ja auch versuchen dort anzurufen und deine kundennummer zu erfragen.

Sag halt, dass du was überweisen willst aber die rechnung weggeschmissen hast oder so...
Sigurd
@TESMaster: Hier im Forum finden sich genug Beispiele für Leute, die aus der Sache auch ohne Widerrufsfrist, Kundennummer, etc. rausgekommen sind, teilweise werden ja sogar vom VSR die Unterschriften, etc. gefälscht. Schau dich hier mal um, insbesondere die ersten 10 und die letzten 10 Seiten dieses Threads
TESMaster
Ich werde heute noch einen 2ten Brief wegschicken, mit einschreiben.
Darin werde ich konkret auf die dubiose Praxis der Kundenanwerbung hinweisen und mit Anwalt drohen. Wenn das nichts hilft ist es eh zu spät.

DANKE ERSTMAL ICH HALT EUCH AUF DEM NEUESTEN STAND!

PS: an der Ihrer Rufnummer geht keiner ran lol.gif
ich bin so außer mir das sehen meine Mitmenschen schon als Wahnsinn an : biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif Gott könnt ich mich freuen

PPS: hey! jetz hab ich noch eine Postkarte von "United Promotion Service Team" im Briefkasten von wegen "nicht persönlich angetroffen" und "bitte anrufen" ... und klar- da steht ne handy nr. --- einer ne ahnung was das zu bedeuten hat? wenn nicht, wandert das 1A in den Kamin
Benny1983
Hallo,

am Montag hat einer an meiner Haustüre geklingelt und mich vollgelabert, ich hab gleich gesagt ich will kein Abo abschließen, der meinte das wäre auch kein Abo, da ich die Zeitung erstmal für 8 Wochen testen könnte und dann innerhalb von 2 Wochen kündigen, falls ich nicht mit zufrieden bin oder es gar nicht will.. Am Ende hat er es dann geschafft mir den Kicker anzudrehen und ich meinte gleich, ich schick noch heute die Kündigung per Einschreiben raus.. Im Nachhinein ärgere ich mich das ich überhaupt unterschrieben hab. Ich hoffe ich kann von dem Vertrag nochmal wieder zurücktreten.

Habt ihr mit dem PVZ/VSR-Verlag schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

http://www.vsr.cc/

Das steht im kleingedruckten bei den AGB's, also müsste es möglich sein, von dem Vertrag wieder zurückzutreten?

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.


Hoffe mal das nicht noch weitere Probleme auf mich zukommen, ich denke das von heute wird mir eine Lehre gewesen sein, beim nächsten Mal, mach ich gleich die Türe zu.. Wie ist das denn wenn ich umziehe? Weil ich hab vor im Juli von zu Hause auszuziehen... Spätestens dann müsste ich es ja kündigen können, falls es mit den 2 Wochen nicht klappt?

Meine Befürchtung ist, das ich erst nach der Frist von 2 Wochen eine Bestätigung des Abschlusses des Vertrages bekomme, von dem ich eigentlich zurückgetreten bin.. Das hab ich in diversen Foren gelesen, das die die 2 Wochen warten und erst dann die Bestätigung rausschicken. Aber ich hab ja gleich am 1.Tag von dem Widerrufsrecht gebrauch gemacht.

Ist das rechtskräftig? Also was kann ich dann machen? Einen Anwalt nehmen? Hab am Montag die Kündigung per Einschreiben weggeschickt und es ist bis heute noch keine Antwort gekommen.

Ich werde morgen nochmal eine Kündigung per Einschreiben zum VSR-Verlag schicken, wenn bis morgen nichts im Briefkasten ist.
Und ich werde mein Konto überprüfen. Falls ein Betrag abgebucht wird, werde ich diesen auch rückgängig machen lassen.

Hab heute versucht, direkt beim VSR-Verlagsservice anzurufen.. Aber es ging niemand ans Telefon. Das ist doch auch pure Abzocke.. Da richten die extra ein Telefon mit einer 01805 Nr ein, nur um den Leuten noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wie hab ich denn das hier zu verstehen?

Nachdem ich den Brief nochmal als E-Mail geschickt hab, kam heute eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

VSR Verlagsservice
Sehr geehrter Kunde,
es werden von uns keine Widerrufe bestätigt, da kein Vertrag zustande
gekommen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr VSR Team

Danke Gruß Benjamin
wombat1st
Zitat(Benny1983 @ 20 Feb 2009, 17:26)


Habt ihr mit dem PVZ/VSR-Verlag schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

*


nein, niemand auf den ersten 88 seiten des threads hat auch nur ansatzweise ähnliche erfahrungen gemacht wie du. du bist der allererste. wenn du die ersten 10 seiten des threads gelesen hast, dann wirst du das auch bemerken und eine lösung für dein problem finden.
Benny1983
Zitat(wombat1st @ 20 Feb 2009, 17:29)
nein, niemand auf den ersten 88 seiten des threads hat auch nur ansatzweise ähnliche erfahrungen gemacht wie du. du bist der allererste. wenn du die ersten 10 seiten des threads gelesen hast, dann wirst du das auch bemerken und eine lösung für dein problem finden.
*



Okay sorry^^
Hatte den gleichen Text in einem anderen Forum gepostet in dem noch keiner was von dem Verlag gehört hat. Hätte die Zeile hier besser gelöscht vorher.

Hab meine E-Mail und meinen Brief an den VSR Verlag geschickt.. Stecken die mit dem PVZ-Service zusammen?

Hier ist ein Foto von diesem Robert Ranke, dass der den Mut hat und sich öffentlich ablichten lässt..:

http://www.pressetext.de/show_attach.mc?pte=020625009

Und hier ein interessanter Bericht von einem der mal für ihn gearbeitet hat:

http://www.teltarif.de/forum/a-starcom/30-20.html
hierundda1
Hallo zusammen.
Ich hatte mir auch ein Abo aufdrehen lassen, habe aber innerhalb der 14tägigen Widerrufszeit 2 Einwurfseinschreiben an die VSR und PVZ geschickt. Ich habe hier den Einlieferungsbeleg der Post liegen.

Heute kam aber ein Brief der PVZ, in dem sie mir mein Abo bestätigen und auch Geld von mir wollen.
Was muss ich jetzt tun ? LAut der Online Sendungsverfolgung hat PVZ meinen Widerruf nach der 14-tägigen Widerrufslaufzeit abgeholt, aber ich hoffe doch es zählt das Datum auf meiner Quittung!?

Gibt es eine Vorlage, wie ich denen jetzt deutlich mache, dass ich schon widerrufen habe und auch die Quittung dafür habe ?

Danke schonmal im Vorraus.

Edit: Habe gerade gesehen, dass VSR den Widerruf auch abgeholt hat, eigentlich müsste das relativ schnell zu klären sein oder ?
Sigurd
Lesen soll bilden, interessant sind die ersten und letzten 10 Seiten dieses Threads... cool.gif
Juri
​​
hierundda1
Ich habe sie gelesen, aber 1. habe ich es nicht gefunden, auf jeden Fall nicht genau mein Problem und 2. Ihr wisst es, und in der Zeit wo ihr mir erklärt wie faul und dumm ich bin, hättet ihr mir auch eine Lösung für mein Problem anbieten können oder ? Ist schließlich ein Forum, in dem geholfen wird und nicht angepöbelt sad.gif
TESMaster
Hi hierundda1 ... ich kann dir zwar nicht genau helfen aber mir geht es GENAU SO ...
einmal einen Widerruf gesendet...Antwort bekommen dass es nicht geht...2. Widerruf gesendet mit Einschreiben...Rechnung kommt...

hm...wär echt nett wenn einer kurz erläutern könnt was jetzt gemacht werde muss!
Benny1983
Kann euch auch nicht genau helfen, denn bin selbst erst vor einer Woche auf die reingefallen und auch noch ein Greenhorn was das ganze angeht.

Falls eine Rechnung kommt nicht bezahlen oder das Geld wieder zurückholen falls ihr eine Einzugsermächtigung gegeben habt..
Oder ignorieren.. Ihr könntet die Post wieder zurückschicken, mit Vermerk 'Empfänger unbekannt verzogen'..
Und als letzten Schritt, falls nichts anderes mehr geht, einen Anwalt nehmen, weil die dürfen das Widerrufsrecht nicht ablehnen und ihr müsstet aus dem Vertrag innerhalb der 2 Wochen wieder rauskommen, da ihr ja noch innerhalb der Frist seid.
Auch könntet ihr euch an die Verbraucherzentrale wenden, die können euch auch weiterhelfen.. Das mache ich, falls die vom VSR-Verlag sich stur stellen und genauso rumzicken.. Verbraucherzentrale ist immerhin noch etwas billiger als sich einen Anwalt zu nehmen.
wombat1st
Zitat(hierundda1 @ 22 Feb 2009, 12:38)
Ich habe sie gelesen, aber 1. habe ich es nicht gefunden, auf jeden Fall nicht genau mein Problem und 2. Ihr wisst es, und in der Zeit wo ihr mir erklärt wie faul und dumm ich bin, hättet ihr mir auch eine Lösung für mein Problem anbieten können oder ? Ist schließlich ein Forum, in dem geholfen wird und nicht angepöbelt sad.gif
*


wenn du die ersten 10 seiten gelesen hättest, dann hättest du circa 5 vorlagen für exakt deinen fall gefunden. warum ich mir so sicher bin....weil auch meine eigene da steht. zu faul zu lesen und zu kopieren mußt du also sein, diesen vorwurf mußt du dir gefallen lassen. desweiteren wird dir hier niemand mehr was zusammenschrauben, denn wie du an der seitenanzahl des threads lesen kannst, hatten schon drölfzig leute vor dir das problem und die haben es auch alleine hingekriegt.
FatmanFlo
Hallo Leute,

also ich bin auch auf diese Pen.ner reingefallen. angry.gif
Ich habe den "Vertrag" am 16.02 unterzeichnet und heute erstmal den Widerruf per mail an pvz und vsr geschickt. Ich habe von denen noch keine Auftragbestätigung erhalten und deshalb noch keine Kundennummer.
Das größere Problem ist, dass ich grade umgezogen bin und die Hausnummer nicht genau wusste. Also habe ich die Nummer genannt von der ich ausgegangen bin, dass es die richtige ist. Leider war es nicht die richtige Nummer.
Nun meine Frage: Wie sieht es denn aus, wenn die Auftragsbestätigung gar nicht zugestellt werden kann. Ich kann im Moment auch nicht nachsehen, ob was da ist, da ich in den Semesterferien nach Hause gefahren bin.

Wär cool, wenn jemand wüsste wie es in dem Fall aussieht.

Danke im Voraus
goodsign
Tach Leute,

gleich vorweg, ich hab die ersten 10 Seiten gelesen und ein paar zwischen 10 und 88.

Bei mir siehst wie folgt aus:

Mir wurde zwischen Frisör und Zug auch ne Story von Drogen und Jugendlichen aufgetischt und man mit dem Abo Jugendliche aus der Stadt unterstützt. Blabla...
Das Abo hab ich am 23.1.09 unterschrieben und mir danach echt keine Gedanken darüber gemacht. Nun kam letzte Woche die Auftragsbestätung (datiert auf 13.2.09). Da ich in einem ausgedehnten langen Wochenende war, konnte ich den Brief heute erst öffnen. Gelesen, sutzig geworden und jetzt hier gelandet. Ach ja die Lieferung der Hörzu beginnt am 1.3.09.

Meine Fragen:

Komm ich da trotz bereits verstrichener Widerrufszeit durch eine Nichtigerklärung wegen Vortäuschung falscher Tatsachen bzw. unlauterem Wettberwerb noch raus?

Kann ich mich irgendwie auf die Tatsache berufen das auf dem Wisch den mir der Typ gegeben hat ein stück abgerissen ist. Also die Liefervereinbarung und das Widerrufsrecht sind nicht vollständig lesbar. Es fehlen denk ich 5 Wörter.

Danke für jede helfende Antwort

goodsign
Stormi
popcorn.gif
nur-meine
Zitat(goodsign @ 23 Feb 2009, 16:49)

gleich vorweg, ich hab die ersten 10 Seiten gelesen und ein paar zwischen 10 und 88.





*



bist du dir sicher?
Iris
@ goodsign:
schau dir mal das schreiben von hanshuberson auf seite 86 an. ich hab das ein bisschen abgeändert und das dann per einschreiben hingeschickt. natürlich habe ich trotzdem noch ein exemplar bekommen und dachte erst es hätte nicht funktioniert aber eine woche später kam ein brief, dass mein vertrag stroniert wurde und ich die zugeschickte zeitschrift als werbung ansehen soll. folglich hat alles funktioniert. ausserdem habe ich gegen den typ der mir den scheiss angedreht hat anzeige erstattet. nachdem ich ihn identifiziert hatte wurde mir gesagt dass den die woche davor auch schon über 30 leute angezeigt hatten... ich glaube zwar nicht dass die dem so viel anhaben können aber es war schön zu sehen dass ich nicht die einzige bin die diesem idioten gelaubt hat smile.gif
Juri
​​
onkelroman
die anzahl der posts pro seite hängt ab von deinen board-einstellungen.

und bei jedem post steht oben rechts "Antwort #xyz", wenn man darauf klickt, bekommt man die direkte url zu ebendiesem post.

teacher.gif (für die, die das noch nicht gewusst haben)
grapefruit89
Hallo ihr Lieben,
nun hat es mich tatsächlich auch erwischt. Gestern vor der Altmarkt-Galerie.
Und ich wundere mich immer bei diesen Reportagen im Fernsehen, wie Leute so etwas tatsächlich mitmachen können.
Naja, morgen werde ich den Widerruf abschicken und hoffe, dass bei mir alles problemlos klappt.
Meint ihr, es könnte zu Problemen kommen, da ich ab Ende nächster Woche wegfahre und erst Anfang April wieder herkomme?
Marnie
Hallo!! hiya.gif

Bin leider auch auf die Masche reingefallen.blowup.gif
Habe gleich am nächsten Tag (Anfang Feb) schriftlich Widerruf eingelegt, allerdings nicht per Einschreiben abgeschickt, sondern normale Briefsendung. Ein Fehler, ich weiß. blush.gif
Dann kam dieses WE die erste Post ("Freihauslieferung...").
Hab da gestern gleich angerufen und anschließend erneut widerrufen bzw. auf meine Kündigung aufmerksam gemacht (mit Kopien und diesmal per Einschreiben) etc. Habe auch zusätzlich heute 2 emails verschickt (einmal an info@pvz.de und an info@vsr-online.de).

Allerdings wurde auf meinem "Vertrag" keine Zeitschrift angekreuzt, weil ich sehr skeptisch war und keine dieser Zeitschriften wollte (lese eh keine Klatschblätter).

Es hieß dann, man würde mich am nächsten Tag anrufen bzw. mir eine Liste zuschicken mit allen aufgeführten Zeitschriften, aus der ich mir dann eine passende für diesen Testlauf (dieselbe Geschichte: Jugendliche, die Probleme haben bzw. als Zustelldienst dieser Zeitschriften ihre Arbeit nicht richtig machen - bei dem Testlauf ginge es nur darum, zu testen, ob u in welchem Zustand die Hefte geliefert würden, mehr nicht.).

Was nun? Wie stehen meine Chancen, dass ich da noch rauskomme?
chaoscamp
Um mal auf was aufmerksam zu machen was hier auch ständig auftaucht.
Nämlich das Einschreiben. Kurz um soviel Beweiskraft hat es nicht!

Da ich zu faul bin das alles selber hinzuschreiben hier mal ein link, wo es anschaulich beschrieben ist.

Ich bin ein Link
Juri
​​
Snuffy
So hab jetzt nen Schreiben verfasst:


Zitat
Kundennummer: XXXXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Hiermit möchte ich Stellung auf Ihr Schreiben nehmen.

Wie Sie sehen können, ist als Zeitschrift auf meiner Bestellschein-Kopie klar die Zeitschrift Matador zu lesen. Desweiteren ähnelt die Unterschrift meiner ist aber nicht identisch.

Es liegt wohl eindeutig auf der Hand, dass es sich hierbei um Unterschriftenfälschung und somit um Betrug handelt. Auch wenn die anderen Daten, wie Ausweisnummer und Bankdaten stimmen, brauch ich Sie wahrscheinlich nicht darauf hinweisen, dass es heutzutage kein Problem ist, an derartige Daten zu gelangen. Zumal man im Internet viel über so manche Machenschaften liest.

Deshalb fordere ich sie auf das Playboy-Abo zu stonieren, da ich sonst gezwungen bin rechtliche Schritte einzuleiten.

Ich bitte um Ihre schriftliche Stellungnahme.

Mit freundlichen Grüßen
grapefruit89
Wie groß lang ist eigentlich die Kundennummer bei denen?
Ich habe auf meinem "Vertrag" eine aufgeschriebene Nummer gefunden (oben über meinem Namen), kann sie aber nicht richtig zuordnen. Sie hat 9 Ziffern.
Wäre mir wichtig, weil dann könnte ich das gleich mit angeben.
Nadine283
Hallo,

ich habe gerade deine Antwort auf eine Frage zwecks PVZ gelesen. biggrin.gif
du hast geschrieben, dass du auch Musterbrief schicken kannst, wenn Intresse besteht,..
meine Email Adresse ist: Affuri@gmx.de, wäre ich sehr dankbar, wenn du das machen kannst.

MFG

Nadine

Der.Stefan
Ich bin am vergangen Donnerstag auch reingefallen. Wollte halt den "obdachlosen Jugendlichen" eine Chance geben. Mal wieder viel zu nett gewesen, quasi.
Das dumme ist das ich gar nicht wirklich weiß mit welchem der Geldschneider ich mich da eigentlich eingelassen habe.... Nur "Verlagsservice" hat man mir gesagt. Dumm nur wenn sich nachher rausstellt das es da mehrere von gibt: Verlagservice Ranke; Verlagsservice Brandenburg usw... Aber ich denk mal das die Schlingel vom Herrn Ranke stammten. Oder kennt ihr noch andere betrügerische Unternehmen die so ähnlich heißen?

Heut bin ich erstmal zur Verbraucherzentrale Dresden gegangen. Die kennen das natürlich zur genüge. Man meinte ich sollte mich gedulden bis ich zu irgendwelchen Zahlungen oder wie auch immer aufgefordert werde und dann wiederkommen.

Was mich aber mal interessieren würde ist einer von euch schon mal durch solche Unternehmen zu finaziellem Schaden gekommen? Und wieviel habt ihr blechen müssen.
Ich hab schon vvon Leuten imI-Net gelesen, die sich nicht zu wehren wußten und diese Abos einfach "abgesessen" haben. Ergebniss: Nach 14 Monaten um die 200€ weg! Übel was diese Vereine machen.

LG Stefan
hierundda1
Bin auch endlich raus.
Eiegentlich wars doch ganz einfach, nur mal kurz mit der Vebraucherzentrale gedroht und schon bekomme ich 2 Hefte als Werbegeschenk biggrin.gif
Der.Stefan
@hierundda

Nimm am besten gar nichts mehr von denen an wenn du schon das Glück hast da raus zu seinen. Mach ihnen klar das du jede weitere Kontaktaufnahme als Grund zum Klagen siehst...

LG Stefan
nur-meine
stefan! nicht gleich mit spatzen auf kanonen werfen yes.gif
wenn die sagen man ist raus und darf sich die gelieferten hefte behalten, dann isses auch so. wenn man schon so "d...." war darauf rein zu fallen, dann den ganzen ärger hatte, da sind doch 2 frei exemplare wenigstens eine kleine entschädigung.
Der.Stefan
Zitat(nur-meine @ 02 Mar 2009, 18:19)
stefan! nicht gleich mit spatzen auf kanonen werfen
biggrin.gif

Jaja, ist ja schon gut. Nur dass die nicht noch denken sie könnten sich nachträglich einschleimen. huh.gif -> Sö:"Hab dich zwar beschissen aber so schlimm wars doch nicht hö?"
Da würd ich aber sagen: nee nee behalt den scheiß mal...
nur-meine
ich verstehe dich, aber ich würde die zeitung nehmen und alle meine freunde und bekannte warnen. ich würde es nicht als entschuldigung sehen, sndern als entschädigung.
Der.Stefan
So kann man das natürlich auch sehen...



Mir fällt übrigens grad noch was wichtiges auf:
@Snuffy: Ein stück weiter oben schreibst du folgendes:

Zitat(Snuffy @ 25 Feb 2009, 20:29)
...Auch wenn die anderen Daten, wie Ausweisnummer und Bankdaten stimmen...


Ein paar Seiten davor hast du erzählt das du deine Bankdaten zum Glück nicht angegebenhast...

Im Klartext also:
DIE haben DEINE ganzen Bankdaten und dass NICHT VON DIR???? shocking.gif noexpression.gif
kratzbeere
Tja, ich bin auch darauf reingefallen.

Ende 08 waren diese netten Leute in Regensburg in der Fußgängerzone.
Habe jetzt trotz mehrmaligen Stornierungsversuchen den Brief von einem Anwalt hier liegen. wink.gif Noch nicht einmal erkannt, dass man "muss" mit zwei ss schreibt anstatt mit scharfem S, hat dieser Herr Anwalt. Na ja, was solls. wink.gif

Habe bereits Mails geschickt an die Hörzu, (dessen Abo ich bekommen habe- obwohl man mir doch nur eine "Liste" schicken wollte...), Frontal, Stern und Akte 09, und morgen gehts zu meinem Anwalt.

Ich will da nicht nur rauskommen, und denen keinen Cent überweisen, ich will, dass die eins auf den Deckel bekommen. Das wird doch wohl machbar seien...
Phanto
Hi zusammen,

Ich hab mal eine Frage:

Weiß jemand wie lange VSR braucht, um auf einen Brief zu antworten?

Denn ich habe nach 2 E-mails und nach meinem Besuch bei der Verbraucherzentrale einen Brief per Einschreiben an die in München angegebene Adresse geschickt. Der Brief ist auch laut Post am 12.02 dort angekommen....doch bis jetzt hab ich von denen nichts mehr gehört.... blink.gif

gruß

Phanto
Der.Stefan
Zitat(Phanto @ 05 Mar 2009, 00:25)

Weiß jemand wie lange VSR braucht, um auf einen Brief zu antworten?



Hi,

kann davon abhängen wann du unterschrieben hast. Hast du denn schon Zahlungsauforderungen oder Magzine oder so was erhalten?

LG Stefan
TESMaster
Hallo mal wieder...ich Update mal meinen letzten Beitrag (Antwort #1314).
Also mittlerweile habe ich 2 Antworten bekommen die sich WIEDERSPRECHEN.
die erste besagt (nachdem ich 2 Briefe mit Einschreiben in der Fristzeit gesendet habe
-.-) dass VSR den auftrag erhalten hat. Meine sog. Kundenr. steht drinn und die Info dass die 1. Rechnung bald kommt. schöne Sch****
Heute ist ein Brief gekommen der besagt, dass mein Wiederrufsschreiben angekommen ist und die überprüfen wollen ob es in der Frist war (natüüüüürlich) und deswegen soll ich dass zuerst erwähnte Schreiben an die zuständige Adresse schicken?!

WTFFF?
OMG?
ROFL?
LOL???

Was wollen die von mir? Ist das auch schon mal jemanden hier so passiert?
Was soll ich tun???
TESMaster
Hallo mal wieder...ich Update mal meinen letzten Beitrag (Antwort #1314).
Also mittlerweile habe ich 2 Antworten bekommen die sich WIEDERSPRECHEN.
die erste besagt (nachdem ich 2 Briefe mit Einschreiben in der Fristzeit gesendet habe
-.-) dass VSR den auftrag erhalten hat. Meine sog. Kundenr. steht drinn und die Info dass die 1. Rechnung bald kommt. schöne Sch****
Heute ist ein Brief gekommen der besagt, dass mein Wiederrufsschreiben angekommen ist und die überprüfen wollen ob es in der Frist war (natüüüüürlich) und deswegen soll ich dass zuerst erwähnte Schreiben an die zuständige Adresse schicken?!

WTFFF?
OMG?
ROFL?
LOL???

Was wollen die von mir? Ist das auch schon mal jemanden hier so passiert?
Was soll ich tun???
Phanto
Zitat(Der.Stefan @ 05 Mar 2009, 07:55)
Hi,

kann davon abhängen wann du unterschrieben hast. Hast du denn schon Zahlungsauforderungen oder Magzine oder so was erhalten?

LG Stefan
*



Hi, smile.gif

also ich hab den Wisch am 09.01 unterschrieben und von denen am 23.01 den Brief mit der angeblichen Auftragsbestätigung erhalten.
Am 25.01 und am ich glaub am 29.01 hab ich dort eine Email hingeschrieben und am 10.02 den Brief losgeschickt.

Und Zahlungsaufforderungen oder irgendwelche Zeitschriften hab ich bis jetzt auch noch nicht erhalten.


Gruß Phanto
Der.Stefan
Zitat(Phanto @ 05 Mar 2009, 18:06)
Hi,  smile.gif

also ich hab den Wisch am 09.01 unterschrieben und von denen am 23.01 den Brief mit der angeblichen Auftragsbestätigung erhalten.
Am 25.01 und am ich glaub am 29.01 hab ich dort eine Email hingeschrieben und am 10.02 den Brief losgeschickt.

Und Zahlungsaufforderungen oder irgendwelche Zeitschriften hab ich bis jetzt auch noch nicht erhalten.
Gruß  Phanto
*



Es kann seinen das sie sich viel Zeit lassen. Sie scheinen ja immer so tun zu wollen als hättest du dich nicht gekümmert. Entspann dich erstmal. Ich warte jetzt auch bis ich wieder was zu denen bekomme und dann geh ich halt erneut zur verbraucherzentrale... wink.gif

LG Stefan
goodsign
Hab letzte Woche ein Brief an die PVZ geschickt. Zum inhalt gehörte der Hinweis auf "Vortäuschung falscher Tatsachen" und die Drohung einer Anzeige wegen "unlauterer Wettberwerb".

Heute kam Post von der PVZ:

Eine vorzeitige Kündigung ist aus den von ihnen genannten Gründen nicht möglich. Von ihrem Widerrufsrecht haben sie keinen Gebrauch gemacht. Ihre Einwendungen erfolgen verspätet und beruhen nicht auf außerordentlichen Umständen, die eine vorzeitige Vertragsaufhebung rechtfertigen.

Ihre Aussagen bezüglich des Vertrages stimmen mit unserer Liefervereinbarung nicht überein. Wir möchten sie darauf hinweisen, dass mündl. Nebenabreden von diesem Bestellvertrag ausgeschlossen sind. Sollten ihnen jedoch schriftlich Unterlagen.....

blablabla

------------

So und was nun? Was kann ich denen noch an Kopf werfen? Die Hörzu kam gestern...4 Tage zu spät!
Marnie
Hi!

Habe auch einen Brief an beide Adressen geschickt, mit Kopien meiner ganzen Schreiben zuvor.
Gestern kam Post von der pvz. Ich wusste nicht, ob ich lachen laugh.gif oder weinen crying.gif sollte:

In dem Schreiben hieße es, man habe kein Abo zu meiner Adresse gefunden bzw. ich müsste die Kundennummer mit angeben.

Die steht doch aber erst (!) auf Rechnungen und Zeitschriftenauklebern etc. drauf.

Da ich noch nix bekommen ahbe, die vsr hat sich noch gar nicht gemeldet, überlege ich ersnthaft, am Mo zur Verbraucherzentrale zu gehen... Hat das schon mal jemand gemacht? Hat das geholfen??? Ich kann nciht einfach abwarten u Tee trinken, als ob nichts wäre.
Der.Stefan
Hi Marnie,
Zitat(Marnie @ 06 Mar 2009, 17:10)
In dem Schreiben hieße es, man habe kein Abo zu meiner Adresse gefunden bzw. ich müsste die Kundennummer mit angeben.

Die steht doch aber erst (!) auf Rechnungen und Zeitschriftenauklebern etc. drauf.  



Selbst wenn du breits eine Kundennummer hättest und selbst wenn du sie angegeben hättest, wäre die Antwort: "Ihre Kundennummer fehlte leider" gewesen.

Wenn man sich die durch die Beiträge hier durcharbeitet merkt man dass das einer der Standarttricks der VSR ist... Es fehlt immer die Kundennr.
Phanto
Zitat(Der.Stefan @ 06 Mar 2009, 10:41)
Es kann seinen das sie sich viel Zeit lassen. Sie scheinen ja immer so tun zu wollen als hättest du dich nicht gekümmert. Entspann dich erstmal. Ich warte jetzt auch bis ich wieder was zu denen bekomme und dann geh ich halt erneut zur verbraucherzentrale... wink.gif

LG Stefan
*



Entspannt bin ich, da ich ja weiß das ich soweit im Recht bin smile.gif

Falls ich ich Post von denen bekommen werde, werde ich mich halt auch wieder an die Verbraucherzentrale wenden, die mir auch angeboten haben, den Schriftverkehr zu übernehmen.

Gruß

Phanto
Marnie
@Stefan: Danke, ist tröstend...


Zitat
Falls ich ich Post von denen bekommen werde, werde ich mich halt auch wieder an die Verbraucherzentrale wenden, die mir auch angeboten haben, den Schriftverkehr zu übernehmen.


Ok, dann mach ich das auch. Hatte eh schon überlegt, ob ich nicht am Mo zur Verbraucherzentrale gehe... bruce.gif

Allerdings hätte ich schon gern, dass die mal nen richtigen Dämpfer bekommen!
Der.Stefan
Zitat(Marnie @ 07 Mar 2009, 16:51)
@Stefan: Danke, ist tröstend...


Ich weiß jetzt gerade nicht ob das ironisch von dir gemient war. Wenn ja: sorry! War vielleicht etwas knapp von mir formuliert.
Mit der Verbaucherzentrale im Rücken müßte bei dir eigentlich alles gut gehen.

Aber nen richtigen Dämpfer werden die wohl nie bekommen, sonst wäre es schon längst passiert. Man hört ja im I-net von Leuten die bei denen vor 4 - 5 Jahren Drücker waren ... wenn sich seit dem nichts getan hat ... wann dann?

LG
asumel
um vielleicht vielen noch einmal hoffnung zu geben:

ich bin auch auf diese %&$/?!$ reingefallen, in braunschweig vorm city point. habe mir da erst nichts bei gedacht, war ja auch aufm weg zum frisör und denk, das is ja nett, den stern mal so gratis testen, na gut, das kann ja nix schlimmes sein. und außerdem faselte er da noch was von so armen alkoholiker- und hartz4-kindern, die müssten ja auch mal ne chance kriegen.... die übliche masche halt.
beim ausfüllen wurde ich schon stutzig, als der typ auf einmal meine bankdaten haben wollte (angeblich nur, damit die überprüfen können, ob ich dieses tolle angebot nicht schon einmal in anspruch genommen habe - alles klar...). da er ja aber meinte, man müsse sich erst nach den 2 monaten entscheiden ob man das abo weiter beziehen möchte, habe ich meine kto-nr nicht mit angegeben. der typ hat mir wirklich ganz dreist ins gesicht gelogen! ich war so unheimlich blöd. blush.gif
naja, iwann ging es mir dann so wie euch allen, der brief flattert in den briefkasten, auftragsbestätigung für ein abo das ich nie wollte! WTF?! und dann auch noch der stern, das sind 144 euro im jahr, wo soll ich die hernehmen?! die 2 wochen waren natürlich längst um, also hab ich da angerufen, der hat was gefaselt von wegen ich soll meinen bafög bescheid da hinschicken, dann wäre ich unter der pfändungsgrenze und sie würden es stornieren. ACHTUNG! gebt denen bloß nicht noch mehr daten als sie eh schon haben!

ich hab es also stattdessen gemacht wie 2 andere es in diesem forum bereits beschrieben hatten: nettes briefchen verfasst, genau die paragraphen benannt, in denen es um widerruf geht und warum sie gegen diese verstoßen und mein widerrufsrecht somit noch nicht erloschen ist. frist setzen und dann abwarten. und siehe da: gestern (eine woche später) kriege ich post, mein abo ist storniert biggrin.gif man war ich da glücklich.

das passiert mir garantiert nicht nochmal! iwie doch gut, dass ich die erfahrung mal gemacht habe. ich lasse mich jedenfalls ab sofort nicht mehr von irgendwem auf der straße anquatschen! no.gif

liebe grüße und viel glück für alle, die es noch vor sich haben... wehrt euch! biggrin.gif
Ela87
Mir ist es am 06.03 in Hannover passiert.
Dieser nette junge Mann, super sympathisch, quatscht mich mit seiner
Ex-knacki-Story voll. Da ich wirklich vorher nichts von Drückerkolonnen gehört hab,
und ein bisschen sozial sein wollte, bin ich drauf reingefallen. Ich IDIOT.
Nun ja. Jetzt meine Frage: Muss ich mit dem Widerruf warten bis ich die erste Ausgabe erhalten habe? Ich weiß meine Kundennummer nämlich noch nicht. Also ich wurde heute angerufen und mir wurde gesagt, dass mir bald ne Zeitschrift zugeschickt wird. Oder soll ich
direkt ein Widerruf an die Firma richten?
Oh man wie ich mich ärger angry.gif
Grüße
RiotKid
Hallo,
ich hätt hier auch mal ein Problem und ich hoffe hoffe hoffe dass mir jemand helfen kann.. Langsam werd ich nämlich paranoid. Bin natürlich auch drauf reingefallen und hab diesen netten durschlag mit heim bekommen.. mir kams irgendendwie bisschen komisch vor und drum hab ich gleich am nächsten tag nen widerruf an die vsr und die pvz geschickt, per einschreiben und zwar dieses schreiben hier:

Vertragswiderruf


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und
meinen Zeitungsabovertrag vom 05.03.2009 innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen.

Bitte senden Sie mir in den nächsten Tagen eine schriftliche Bestätigung zu.


Mit freundlichen Grüßen

Und dann nochmal das ganze als email .. nun hab ich diese email von der pvz erhalten:

> Sehr geehrte Frau
>
> Ihre E-Mail vom 06.03.2009 haben wir erhalten.
>
> Bedauerlicherweise wurden in Ihrer Nachricht keine oder falsche
> Daten bezüglich Ihres Abonnements angegeben.
>
> Zwecks Bearbeitung Ihres Anliegens bitten wir umgehend um
> Angabe der vollständigen Anschrift und Kundennummer des
> Rechnungsempfängers (vorhanden auf Rechnungen, Lastschriften).
>
> Bitte fügen Sie Ihrer Antwort unbedingt Ihre ursprüngliche
> Anfrage/Nachricht bei, da wir Ihr Anliegen sonst nur mit
> Verzögerungen bearbeiten können.
>
> Mit freundlichen Grüßen
> PRESSEVERTRIEBSZENTRALE
> - Abonnementverwaltung -
>

Was genau soll ich denen jetzt antworten? Eine Kundennummer hab ich ja nocht gar nicht.. Oh man ich könnte mir selbst in den Arsch beissen, ich bin so blööööd.
Der.Stefan
Hi RiotKid,

Zum Thema Kundennr. mal bitte die Antwort #1355 lesen. rolleyes.gif

Ansonsten ab zur Verbraucherzentrale deiner Stadt oder zum Anwalt (das vielleicht später erst) oder wie auch immer.

Dann die Widerrufe ausfühlich formulieren. Das was du da gemacht hast ist der Scherz eines Widerrufs. Darüber können die nur lachen..
Darum hinschreiben:
-keine AGB / Widerrufsbelehrung erhalten. (und schon gar keine Kndr!)
-Straßenvertäge haben immer 14 Tage Widerrufsrecht
-Man hat dich auf der Straße belogen (schreib was man dir erzählt hat)
-Droh mit der Verbraucherzentrale
-Schreib das du keine kostenpflichtigen oder kostenfreien Leistungen aus ihrem Hause entgegennehmen wirst

Irgendwas hab ich bestimmt noch vergessen....

LG
Bernd1
--vornweg, ich hab die stornierung direkt vor mir liegen, juhu--

so nun will ich mich auch mal bekennen, ich wurde nämlich auch verarscht!
eigene dummheit, wie ich zugeben muss sad.gif
nuja jednfalls hab ich das ding in leipzig unterzeichnet, am 8. Januar.
am 31. januar kam dann das "nette" schreiben, das ich einen vertrag für ein abo unterschrieben hätte, ich bin fast aus allen wolken gefallen und hab erstmal bei denen angerufen. natürlich wurde ich abgespeist und die gute dame hat mir klar gemacht, das ich ziemlich dämlich sei, einfach so auf eine mündliche abmachung zu hören. damit hat sie ja auch recht weeping.gif
jedenfalls, hab ichs dann eigentlich schon aufgegeben, bis mich mein kumpel auf das forum hier aufmerksam gemacht hat.
am 4. März hab ich dann ein einschreiben, welches schriftlich unterzeichnet werden musste (weiß nicht ob das was zur sache tut) für 2,60€ eingeschickt, an die pvz.
ich hab das aus beitrag 1282 (bei mir seite 86) für mich abgewandelt (tausend dank hanshuberson) und noch zusätslich folgendes daruntergeschrieben:

"Aus Gesprächen mit anderen betroffenen, ist hervorgegangen, das sie zum stornieren eventuell meine Kundennummer benötigen. Sie lautet: **********"

die kundennummer hab ich noch fett gedruckt, damit sie sie auch nicht übersehen können und dann ab damit.
heut (10 märz) bekomm ich von meinen "freunden" 2 mal post. einaml wurde ich auf meine ausstehende zahlung+mahngebüren hingewiesen.
und zum anderen wurde mein abo STORNIERT biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif
ihr könnt davon ausgehen, das ich mich sehr freue. nach all den berichten, die ich hier gelesen habe, hät ich nicht gedacht, das das so einfach werden würde! freu mich jednfalls unendlich, das ich denen jetzt keinen cent zahlen muss.
also probiert einfach euer glück, mehr als ablehen können sies net!

ich wünsch euch allen viel glück dabei, kopf hoch ihr schafft das schon!!! cool.gif
hauta
Hallo zusammen!

Wie bei Bernd1 war es auch bei mir in Leipzig. Allerdings hat es sich bereits im September 2008 zugetragen und ich habe auch sofort einen Widerruf per Einschreiben hingeschickt.
Bis jetzt habe ich weder eine Vertragsbestätigung noch eine Lieferung einer Zeitschrift oder eine Stornierung erhalten.
Haben sie mich einfach vergessen und ich kann aufatmen? Immerhin ist jetzt schon ein halbes Jahr vergangen.
Marnie
@Stefan: nein, war nicht ironisch gemeint. Bin froh, wenn ich Hilfe bekomme.

Ich frage mich nur, warum es bei manchen schneller mit der Stornierung geht und bei anderen nicht. huh.gif
little-amelie
Hier mal ein kürzlich erschienener Artikel zu dem Thema aus der Hamburger Morgenpost:
http://archiv.mopo.de/archiv/2009/20090314...am_sex_sms.html
Der.Stefan
Zitat(Marnie @ 15 Mar 2009, 19:16)
@Stefan: nein, war nicht ironisch gemeint. Bin froh, wenn ich Hilfe bekomme.

Ich frage mich nur, warum es bei manchen schneller mit der Stornierung geht und bei anderen nicht. huh.gif
*



Ahh gut,

ich erhalte übrigens auch GAR NICHTS zurück. Auf Anraten der Verbraucherzentrale hab ich eine Einschreiben mit RS hingeschickt. Ber Postbote hat scheinbar niemanden angetroffen (Wie kann das sein? huh.gif ) und das Ding ging zurück an die Münchnerpost. Dort gammelt es nun vor sich bis es der Empfänger abholt ... 14 Tage hat er ja dafür Zeit.

Bevor ich jetzt schlaue Sprüche bekomme, es würde in Forum stehen: Keine Einschreiben hinschicken! Hab ich auch gelesen. Ich wollt halt erstmal das machen was die Verbraucherzentrale mir rät ... War halt Scheiße. Also doch lieber normale Post... rolleyes.gif

@little-amelie:
Interessanter Artikel... Ich hab auch schon dubiose SMS bekommen. Allerdings ohne das vorher jemand meine Personalien bekommen hat..

LG Stefan


Bernd1
also ich kann nur von mir sprechen, ich hab ein einschreiben, mit unterschrift gemacht (2,60€), dazu der text der oben steht und die sache hat innerhalb einer woche geklappt!
habs an die pvz geschrieben.
Der.Stefan
Hi,

ganz kuriose Sache: Ich hab heute endlich meinen Rückschein erhalten. Die Übergabe ist für den 6. März angegeben, heute ist der ja nun 17. blink.gif Was hat den die Post oder wer auch immer in der Zwischenzeit nur mit diesem Zettel gemacht?? Augefüllt ist das Ding auch irgendwie komisch.

Bin schon gespannt was ich noch an Post von der VSR bekomme...

LG stefan
Doraky
Hallo Miteinander,

ich bin auch in die Falle geraten und bräuchte etwas Hilfe da ich leider etwas Ratlos bin was ich nun tun soll.

Erstmal zu meiner Geschichte.

Ich wurde am 30.01.09 abends nach 18 Uhr in der Fußgängerzone meiner Stadt von einer jüngeren Frau angesprochen bezüglich einer Umfrage über Drogen.
Danach gestandt sie sich selbst als ehemalige Drogenabhängige und hat etwas über Unterstützung von ehemaligen Drogenabhängigen gelabert.
Dazu konnte ich dan "Informationsmaterial" erhalten und bat um meine Anschrift und Informierte mich mündlich über die Aktion das 25 Cent an ehemalige Drogenabhängige gehen würde. Ich hab mir nichts falsches Gedacht und hab den "Vertrag" als "Bestätigung" unterschrieben...

Am 23. Februar bekam ich nun die Auftragsbestädtigung und die erste Rechnung... von der PVZ. Abonnement: Hörzu. Aus Gründen die ich nicht nennen will konnte ich diesen Brief anfang März lesen können.

Ich habe bereits eine E-Mail an info@pvz.de geschrieben und meine Situation geschildert.

als Antwort hab ich folgende 2 E-Mails erhalten:

Zitat
Die Belieferung erfolgt seit März 2009
Die Verpflichtungszeit beträgt zunächst 24 Bezugsmonate.

Die Kündigung des Abonnements bestätigen wir Ihnen hiermit
zum März 2011

Als Anlage übersenden wir Ihnen eine Fotokopie des
Originalbestellscheines.


Zitat
Ihre Aussagen bezüglich des Vertrages stimmen mit unserer
Liefervereinbarung nicht überein. Wir möchten Sie darauf
hinweisen, dass mündliche Nebenabreden von diesem Bestell-
vertrag ausgeschlossen sind. Sollten Ihnen jedoch Unterlagen
vorliegen, in denen Ihre Aussagen schriftlich festgehalten
wurden, bitten wir um Zusendung des Bescheides. Für Ihre
Bemühung zur Klärung des Sachverhaltes bedanken wir uns im
Voraus.
Der Widerruf erfolgte verspätet.
Die vom Gesetzgeber eingeräumte Widerrufsfrist beträgt
2 Wochen nach Vertragsabschluss.

Ihr Widerruf hätte innerhalb dieser Frist schriftlich, wie ver-
traglich vereinbart, an die auf dem Bestellvertrag genannte
Werbefirma erfolgen müssen.


kann mir jemand in meinem Problem helfen? Eventuel Tips für weitere Schritte geben was ich machen kann. Ich bin total ratlos wacko.gif

Danke
Kevin
Der.Stefan
Zitat(Doraky @ 17 Mar 2009, 20:44)
Aus Gründen die ich nicht nennen will konnte ich diesen Brief anfang März lesen können.

lol.gif
Sorry, lies den Satz bitte noch mal! Den versteht leider niemand...

Aber nun zum Thema:
Briefpost ist besser, da sie vor Gericht mehr Geltung bekommt.

Noch mal nen Brief hin mit folgenden Inhalten
-Beschreib was man dir auf der Straße erzählt hat. (Zwecks hinterlistige Täuschung) Und wann das war.
-Du hast keine AGBs bzw keine Widerrufsbehlerung erhalten (das verlängert die Widerufsfristen)
-Droh mit verbraucherzentrale/Anwalt falls nicht dir nicht entsprochen wird.
-Mach klar das ihr keinen gültigen Vertrag miteinander habt. Darum nennst du den Betreff auch "Widerruf" NICHT Kündigung. Nur Verträge werden gekündigt, das ist kein Vertrag auch wenn dies gern so hätten.

Informier dich zudem gleich bei der Verbraucherzentrale. Wart nicht bis die PVZ "ja" oder "nein" sagt.

LG Stefan
wombat1st
Zitat(Der.Stefan @ 16 Mar 2009, 17:23)

Bevor ich jetzt schlaue Sprüche bekomme, es würde in Forum stehen: Keine Einschreiben hinschicken! Hab ich auch gelesen.

*


diesen blödsinn habe ich hier schon mehrfach gelesen. irgendjemand verlinkte sogar zu einer scheinbaren begründung dafür.
in erster instanz gibt es einen wie auch immer gearteten vertrag, in zweiter instanz will das ding gekündigt werden und der empfänger will natürlich nach möglichkeit nichts davon wissen. das ist grundlagenvorlesung privatrecht! natürlich kann es sein, daß da theoretisch jemand einen leeren briefumschlag hinschickt, aber das ist wie geschrieben nur theoretisch der fall. die beweislast kehrt sich in diesem fall um (insofern es keine irgendwie gearteten nebenerscheinungen gibt, z.b. zusätzliche telefonate, whatever). die absicht der kündigung ist eindeutig erkennbar und nun ist der empfänger in der pflicht, zu beweisen, daß er da eine scheibe toastbrot geschickt bekommen hat.
ich habe bewußt solche dummenbeispiele gewählt, damit es jeder zufällig über den thread solpernde sofort rafft.
es ist also sehr wohl sinnvoll ein einschreiben mit einer irgendwie gearteten rückmeldung zu nutzen, da so ein beweisstück in euren händen liegt.

btw: es wäre sinnvoll den link zu löschen der behauptet, daß ein einschreiben mit empfangsbestätigung, sinnlos ist.hier scheint er ja für einige verwirrung zu sorgen.
moloco
hallo, les jetzt schon ne ewige zeit in diesem forum...ich hab heut mittag unterschrieben...was genau soll ich jetzt machen?einmal, an welche adresse soll ich meinen widerruf schicken? die auf der homepage oder die in münchen, auf dem vertrag? mit einschreiben und rückschein ist klar, hab ich jetzt kapiert...aber was genau soll ich schreiben?? soll ich nur einen widerruf schreiben oder auch auf paragraphen verweisen etc. hab nämlich keine ahnung davon...oder soll ich direkt zur verbraucherzentrale?oder mit ihr drohen??
soll ich denen schreiben, dass ich noch keine kundennummer habe, bevor die bei mir auch so ankommen?
danke schonmal
Der.Stefan
Hallo schön dass du im Forum viel gelesen hast, bevor du schreibst.
Aber .... dann müsstest du eigentlich auch ne Menge Antworten gefunden haben.
Allein in den letzten 30 Beiträgen (sag ich jetzt mal) müsste alles stehen was du wissen willst.

LG Stefan
Kore
popcorn.gif
Tupolev
Zitat(moloco @ 18 Mar 2009, 16:18)
hallo, les jetzt schon ne ewige zeit in diesem forum...ich hab heut mittag unterschrieben
*


Ist dir in der "Ewigkeit" der Thread hier nie aufgefallen oder hatten die Kerlchen heut Mittag nur schlagkräftige Argumente?
moloco
hehe....nun denn, schick ich denen ein brief mit dem widerruf, dass ich keine kundennummer habe und mit dem verbraucherschutz drohe??
ich depp hab auch noch meine kontodaten angegeben, aber ich werd mein konto eh wechseln, von daher....meint ihr, es ist sinnvoll, zu dem einschreiben noch eine e-mail zu schreiben, ober hab ich mit dem einschreiben genug beweise??
wie mache ich das, wenn zeitungen kommen?? die stecken ja im briefkasten, aber ich will sie ja nicht annehmen??soll ich die zurückschicken oder behalten???

P.S.:die ham mir sogar ein spongebob geschenkt!!

@ tupolev: ich hab danach natürlich erst hier drin gelesen....ich hab auch ne antwort gelesen, der verstand würde wahrscheinlich aussetzen, ich will meine dummheit nicht entschuldigen, aber ich glaubs auch
Der.Stefan
Du hast Kontodaten angegeben...
-Das ist schon mal Scheiße. Sag das bei der Verbraucherz. Ansonsten dein Zugriff für VSR/PVZ sperren.

Wenn du Zeitungen bekommst..
-Ist erst mal scheißegal. Selber schuld das Unternehmen. (Nur schmeiß die Dinger nicht weg)

-Einschreiben ist doch gut. Ich hab meinen RS ja nun auch erhalten. (Liegt scheinbar an der Post. Schlampertanten die..)
aeon
#offtopic

@Der.Stephan
Rückscheine werden im ürbigen nur einmal ausgestellt, i.d.R. dann, wenn das mit Unterschrift zu quittierende Item das erstem mal beim Empfänger abgegeben werden soll.

Und wenn der Empfänger nicht anzutreffen ist, kann es leicht mal vorkommen, dass da eine etwas längere (länger as in: "nicht nur die Zeit die ein Brief von A nach B brauch) Zeitspanne zwischen "zugestellt am" und dem Eintreffen des Scheins bei dir ist.


#ontopic

@moloco
..ich hab dich irgendwie nicht verstanden:
Hast du diesen Thread hier heute eine "ewige Zeit" gelesen, NACHDEM du bei den Heinzen was ausgefült hast, oder hast du eine "ewige Zeit" bevor du bei denen unterschrieben hast gelesen?
Der.Stefan
Ich galub er meint dass er seit Stunden ließt, nachdem er gemerkt hat was er gemacht hat.

Da wärs ja sonst auch: informiert sich und dann hingehen: "Ach, ich unterschreib heut mal!"
lol.gif lol.gif lol.gif lol.gif lol.gif
moloco
danke, stefan....ja, also ich bin blöd, aber nicht so blöd, dass es keinen sinn mehr mit mir hätte... biggrin.gif , hab nach dem ich bei dem heinzen war hier das forum gefunden....
ja, war halt eben bei der Post und hab meine widerrufung abgeschickt...kann nur hoffen, dass si es akzeptieren, so wie es mir vorkommt handhaben die es nach lust und laune...so als ob zum beispiel jeder fünfzigste, der nen widerruf schreibt, eben keinen bekommt und die dann rumzicken, weil denen vielleicht langweilig ist...weil bei vielen klappts ja auf anhieb, oder sie bekommen nix von denen zurück, und es meldet sich niemand mehr...äußerst seltsam...
ich überlege schon, ob ich in den kampf ziehen soll....ma den behörden druck machen...also ich hielt mich nie für so doof, aber wenn das nun mir schon passiert (bitte nicht arrogant auffassen), wem denn dann erst recht??und das is ja ne geschichte von betrug, die man doch relativ einfach in den griff bekommen müsste? sind ja keine internetbetrüger oder so???
ich werde auf jeden fall weiter berichten, wie es weiter geht...was ich hier bei einigen schade finde, dass sie es nicht getan haben..ich hoffe, dass sind alles leute bei denen sich die sache geklärt hat wink.gif
Der.Stefan
Ob sie's sofort akzeptieren kann natürlich niemand sagen. Wichtig ist dass du erstmal was getan hast.

....

Bei den Behörden druck machen?
Es gab hier auch schon diskussionen was man den gegen diese Leute tun könnte. Gibts nicht wirklich viel. Die gibts schon zu lange. Es wäre schon länhst was passiert...
chaoscamp
Zitat(wombat1st @ 18 Mar 2009, 00:47)
diesen blödsinn habe ich hier schon mehrfach gelesen. irgendjemand verlinkte sogar zu einer scheinbaren begründung dafür.
in erster instanz gibt es einen wie auch immer gearteten vertrag, in zweiter instanz will das ding gekündigt werden und der empfänger will natürlich nach möglichkeit nichts davon wissen. das ist grundlagenvorlesung privatrecht! natürlich kann es sein, daß da theoretisch jemand einen leeren briefumschlag hinschickt, aber das ist wie geschrieben nur theoretisch der fall. die beweislast kehrt sich in diesem fall um (insofern es keine irgendwie gearteten nebenerscheinungen gibt, z.b. zusätzliche telefonate, whatever). die absicht der kündigung ist eindeutig erkennbar und nun ist der empfänger in der pflicht, zu beweisen, daß er da eine scheibe toastbrot geschickt bekommen hat.
ich habe bewußt solche dummenbeispiele gewählt, damit es jeder zufällig über den thread solpernde sofort rafft.
es ist also sehr wohl sinnvoll ein einschreiben mit einer irgendwie gearteten rückmeldung zu nutzen, da so ein beweisstück in euren händen liegt.

btw: es wäre sinnvoll den link zu löschen der behauptet, daß ein einschreiben mit empfangsbestätigung, sinnlos ist.hier scheint er ja für einige verwirrung zu sorgen.
*



Ich würde mal sagen, da täuscht du dich gewaltig.
Abgesehen davon, dass es immer noch streitig ist, ob ein Einwurfschreiben (die anderen bestätigen zumindest den Zugang) den Zugang beweist, ist über den Inhalt rein gar nichts gesagt. Woher du hier eine Beweislastumkehr zauberst ist mir schleierhaft. Es ist einfach so, dass derjenige der sich darauf beruft, auch den Beweis darüber zu führen hat, welchen Inhalt das Schreiben hatte. Deine Toastbrotgeschichte, ist da ebenfalls nicht hilfreich. Genausogut könnte es ein völlig anderen Grund haben da ein Einschreiben hinzuschicken. Woraus soll die Gewissheit gezogen werden, es wäre die Kündigung gewesen, nur weil die Absicht der Kündigung "jetzt" erkennbar ist. Damals muss das nicht der Fall gewesen sein. Kurz um eine Beweislastumkehr ist nicht gegeben.
Und genau darüber soll aufgeklärt werden. Die Leute gehen fälschlich davon aus, dass damit auch über den Inhalt Beweis geführt werden kann. Und genau das ist eben nicht der Fall. Ergo kann man sich wenn man es nicht richtig macht auch das Einschreiben sparen. Hättest du den damaligen Link gelesen, dann wäre dir die dortige Empfehlung auch aufgefallen. Wichtig ist, dass man sich einen Zeugen beschafft, der etwas über den Inhalt sagen kann! Deswegen Bekannte mitnehmen und vor deren Augen das ding in den Brief stecken und abschicken. Dann hat man zumindest den Beweis über den Inhalt geführt.
Der.Stefan
Zitat(chaoscamp @ 18 Mar 2009, 19:10)
... ob ein Einwurfschreiben ...


Es ging auch vorwiegend und Einschreiben mit Rückschein.
Man kann nun dazu stehen wie man will.
Ich denke es ist ganz gut wenn die Leute, die hier Hilfe suchen es erst mal per Einschreiben mit RS versuchen. Sie können so nachweisen dass sie es zumindest versucht haben. Alles Andere liegt sowieso in der Hand der Verbraucher-Z. bzw beim Anwalt...

LG
chaoscamp
Japp, es soll ja auch helfen wink.gif

Deswegen ja auch der Tipp, wie man es richtig macht.
Einschreiben mit Rückschein hat btw auch nen Nachteil. Treffen die keinen an und holen das Einschreiben dann nicht bei der Post ab, dann gilt das Schreiben nicht als zugegangen. So gesehen ist das Einwurfeinschreiben noch das bessere von beiden, da zumindest dieses im Briefkasten landet und damit der Zugang erfolgt ist (sofern der Postbote alles richtig macht).
Flimmerkind
Ich find's so krass wo die mittlerweile überall stehen..

Wurde ja damals in Trier verarscht..
Und in der letzten Zeit hab ich die regelmäßig in Bonn, Nürnberg und in Karlsruhe gesehen... blink.gif
Der.Stefan
Die treiben sich überall rum wo's große Einkaufspassagen, Fußgängerzonen, Bahnhöfe oder ähnliches was Menschenmaßen anzieht gibt. Sie haben ja genung "williges" Personal das sie nach beliben rumschubsen und einschüchtern dürfen. Und so gut wie nicht bezahlen. Das ist echt die Härte was die mit Ihren Drückern machen. Schau euch mal Beiträge von Aussteigern an. Ich hab mir immer schon mal überlegt Die auf der Pragerstraße mal ein wenig zu verarschen, wenn ich sie denn mal wiedersehe. happy.gif Aber dann hab ich mir überlegt die armen Schweine können am wenigsten dafür.... Ganz oben müsste man ansetzen können. Geht aber leider nicht. Mr. R wohnt bestimmt nicht mal in Deutschland.
moloco
wollt nur kurz erwähnen, dass ich heute meinen rückschein bekommen hab....wenn ich bis donnerstag oder freitag keine post von denen bekomme, geh ich zum verbraucherschutz und werd denen noch mal einen brief schreiben, dass ich es ernst meine und antworten sollen...ansonsten hoffe ich natürlich, dass was kommt sad.gif
Der.Stefan
Ach was, das würd ich dann nicht mehr so eng sehen wenn die nicht mehr antworten. Wenn du ihnen ordentlich Dampf gemacht hast hörst du nie wieder was von denen. Spar dir den weiteren Stress erstmal. Ist gesünder. cool.gif
Wenn sie dich wieder zumüllen kannst du immer noch zu VZ gehen.

LG Stefan
Dreaming
Ich muss grad mal Luft ablassen hier...
Hatte im Dezember schon mit so nem tollen Abo zu kämpfen, das mir vor der Uni angedreht wurde (die Masche war ein bisschen anders als bei den meisten hier - es hieß, zwei Monate Probeabo, dann nimmt man an einer Umfrage über die Lesegewohnheit teil und bekommt 50 Euro dafür) und kam mit Ach und Krach und der Hilfe dieses Threads da wieder raus - zum Glück! Hat genug Nerven gekostet.

Heute klopft es an meiner Wohnheimtür und vor mir stehen zwei Gestalten, die mir die hier schon oft gehörte Story mit den Jugendlichen mit mieser Vergangenheit erzählen, die durch das Austragen von Zeitschriften ne Chance auf ne eigene Wohnung bekommen. Da schrillten bei mir alle Alarmglocken (euch sei Dank!) und ich sprach sie direkt drauf an, ob sie von diesem miesen Verlag kommen und mir jetzt ein Abo andrehen wollen. Hab denen direkt gesagt, dass sie das gleich vergessen können, worauf die recht aggressiv reagiert haben, ob sie jetzt dafür bezahlen müssten, dass andere mit der Masche Mist bauen. Ja ne, is klar. Letztlich sindse wütend abgehauen. Hoffe mal, die holen nicht ihre Freunde und kommen wieder shocking.gif .
Bin jetzt am Überlegen, unten im Wohnheim an die Pinnwand ne Warnung zu hängen, dass die Leute, die da was abgeschlossen haben, es sofort widerrufen sollen. Das dürfte ja schon auch das VSR-Zeug gewesen sein, oder?
Echt unverschämt sowas, nichtmal in den eigenen vier Wänden hat man Ruhe vor dem Mist rolleyes.gif
aeon
Zitat(Dreaming @ 26 Mar 2009, 13:14)
Bin jetzt am Überlegen, unten im Wohnheim an die Pinnwand ne Warnung zu hängen, dass die Leute, die da was abgeschlossen haben, es sofort widerrufen sollen. Das dürfte ja schon auch das VSR-Zeug gewesen sein, oder?
*



Spielt es denn eine Rolle, welche Drückerkolonne das war? Man schließt grundsätzlich keine Türangelverträge ab blink.gif
Also falls du deine Haus-Mitmieter für so kulturesistent hälst, oder es auch nur gut meinst, dann häng sonen Zettel an die Wand
Der.Stefan
Zitat(Dreaming @ 26 Mar 2009, 13:14)
Ich Hoffe mal, die holen nicht ihre Freunde und kommen wieder  shocking.gif .
*



Unwahrscheinlich, meinst du nicht? Die werden jeden Tag angschissen... sie müssten also ziemlich oft ihre Kumpels holen. Bestimmt sitzen die schon in ihrem Kleinbus und rollen zur nächsten Stadt.

Es muss nicht die VSR gewesen sein. Gibt genug andere Verlage die drücken gehen.
moloco
@der.stefan: ich hab halt nur an die Adresse der VSR geschrieben, die auf dem Zettel stand, nicht an diese andere Gesellschaft oder die Adresse von denen, die auf ihrer Homepage jetzt steht...jetzt über leg ich eben, ob ich nicht an alle nochmal schreibe....
richtig druck gemacht hab ich auch nicht, ich hab eben einen Widerruf geschrieben, deswegen überlegte ich, ob ich nicht nochmal mit den ganzen paragraphen und so was hinschicke....hab halt auch nur noch bis mittwoch, dann sind die zwei wochen auch vorbei, obwohl ich ja rechtlich auf der guten seite bin....
Der.Stefan
ähem, Moloco hattest du deine Bankverbindungsdaten angegeben?
moloco
ja, aber dieses konto existiert seit montag nicht mehr...wieso??
Der.Stefan
Zitat(moloco @ 27 Mar 2009, 14:12)
ja, aber dieses konto existiert seit montag nicht mehr...wieso??
*



Na weil du dich dann jetzt wirklich zurücklehnen kannst. Was soll noch passieren? Das Schlimmste wäre wenn irgendein Inkasso-Heinz angerückt kommt. Aber dann gehst du halt wider zum Verbraucherschutz. Geld werden die von dir nie zusehen bekommen. Du musst bedenken die haben willigere Opfer als dich, die werden nun nicht darauf pochen von geanu DIR bezahlt zu werden.

LG
CoolSun
Zitat(Der.Stefan @ 27 Mar 2009, 16:46)
Na weil du dich dann jetzt wirklich zurücklehnen kannst.


no.gif

Zitat(Der.Stefan @ 27 Mar 2009, 16:46)
Was soll noch passieren? Das Schlimmste wäre wenn irgendein Inkasso-Heinz angerückt kommt. Aber dann gehst du halt wider zum Verbraucherschutz.


Und nimmst den Heinz am besten gleich mit.... no.gif

Zitat(Der.Stefan @ 27 Mar 2009, 16:46)
Geld werden die von dir nie zusehen bekommen. Du musst bedenken die haben willigere Opfer als dich, die werden nun nicht darauf pochen von geanu DIR bezahlt zu werden.



no.gif Abwarten und Tee trinken sollte man nur, wenn man alles in Sack und Tüten hat. Du rätst zur vorläufigen Passivität. Aber wenn der Inkasso-Heinz erstmal an die Tür klopft sind mind. 2 Mahnungen durch und wahrs. schon andere rechtliche Schritte eingeleitet. Ich würde zum nochmaligen Anschreiben des VZR raten und erstmal den Widerruf durchpressen. Geld kann ja erstmal keines abgebucht werden...

Wenn das dann durch ist, kann man ja nochmal über den Tee reden...
Der.Stefan
@coolSun
herjee, herjee

er hat doch alles getan. Er hat pünktlich widerrufen. Sie können nicht abheben....
Wenn er jetzt noch rotiert wie ne Biene macht er sich wider zum ängstlichen Opfer.
Das läuft schon so...
sweetfay
Mir ist genau dasselbe passiert sad.gif
Wirklicher Verbecherverein!!!!
Mein Resultat war 2 Jahre Streit über meinen
Rechtsanwalt !!!!
Bis sie es dann endlich eingestellt haben...

Kann man nur vor warnen und nicht no naiv sein wie ich... no.gif